Polizei sucht Zeugen

Auf Gegenspur unterwegs: Fahrer flüchtet von Unfallort

Dötlingen - Ein dunkler Kombi mit einem OL-Kennzeichen ist in den Blickpunkt der Polizei Wildeshausen geraten. Dessen Fahrer hatte am Samstag einen Unfall auf der B213 in Dötlingen verursacht und verließ den Ort des Geschehens, ohne sich weiter um die Folgen seines Tuns zu kümmern.

Gegen 6.15 Uhr war es auf der B213 zu dem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht gekommen, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Eine 30-jährige Delmenhorsterin befuhr die Bundesstraße mit ihrem Wagen in Richtung Wildeshausen. Innerhalb einer dortigen Kurve kam ihr das nun gesuchte Auto entgegen, welches selber einen Lastwagen überholte. 

Um einen Zusammenstoß zu verhindern, wich die 30-Jährige laut Polizeiangaben nach rechts aus, kollidierte mit einem Leitpfosten und blieb dann auf dem Grünstreifen stehen. Die Fahrzeugführerin verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden am Fahrzeug der Delmenhorsterin war gering.

Die Polizei Wildeshausen bittet nun Zeugen, die Angaben zum Unfall oder dem flüchtigen Fahrzeug machen können, sich telefonisch unter der Nummer 04431/941115 bei den zuständigen Beamten zu melden.

kom

Rubriklistenbild: © benjaminnolte - Fotolia

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Aus der Traum: DHB-Frauen bei Heim-WM ausgeschieden

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Jerusalem-Streit löst Unruhen aus

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

Martfelder Weihnachtsmarkt in Schnee gehüllt

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

20. Otterstedter Markt rund um den Kirchplatz

Meistgelesene Artikel

Adventsmarkt auf dem Albertushof begeistert mit besonderen Attraktionen

Adventsmarkt auf dem Albertushof begeistert mit besonderen Attraktionen

Neuer Standort für Grundschule?

Neuer Standort für Grundschule?

Südkoreanische Landwirte besuchen BBS Wildeshausen

Südkoreanische Landwirte besuchen BBS Wildeshausen

Hintergründe des Bemühens um Kirchenverkauf

Hintergründe des Bemühens um Kirchenverkauf

Kommentare