Die Handschuhe im König

Anne Hollmann stellt Gemälde und Skulpturen im Heuerhaus aus

Steht mit „König Dicki“ vor ihrem Lieblingsbild „Jacobsweg“: Anne Hollmann.
+
Steht mit „König Dicki“ vor ihrem Lieblingsbild „Jacobsweg“: Anne Hollmann.

„Es geht meistens um die Kunst“, sagt Anne Hollmann. Sie ist eine von zehn Kunstschaffenden, die ihre Werke in der „Galerie.4“ im Heuerhaus in Dötlingen ausstellen. „Die Produzentengalerie, so wie sie jetzt existiert, ist meine Idee gewesen.“ In Oldenburg sei sie bereits in einer Produzentengalerie vertreten. „Ich finde dieses Format super spannend“, so die Künstlerin aus Ostrittrum.

Dötlingen – Als sie erfuhr, dass die Galerie im Golddorf frei wird, „habe ich mich auf den Weg gemacht, eine Gruppe zusammenzustellen. Es sollte vielseitig sein“, erzählt Hollmann, die ab 2015 für dreieinhalb Jahre zusammen mit Gertje Kollmann die Galerie geleitet hatte.

Eine Produzentengalerie ist aus ihrer Sicht genau das Richtige für Dötlingen. „Es ist vielseitig und verbindet Kunsthandwerk“, findet die 59-Jährige, die als Malerin und Bildhauerin arbeitet. „Ich bin Autodidaktin. Ich habe nicht Kunst studiert. Seit mehr als 20 Jahren arbeite ich mit dem Medium und gebe Kurse.“ Sie kannte vorher zwar nicht alle ihre Mitstreiter, aber sie kannte deren Gewerke. „Ich wusste, was sie machen und ich konnte es mir gut vorstellen. Es ist schön, dass es regionale Künstler sind“, findet Hollmann. In der Coronazeit habe sie viel im Garten gearbeitet. „Im letzten Lockdown konnte man runterkommen und hatte Zeit für sich.“ Doch allmählich habe sie genug von der Situation: „Ich kann nicht ausstellen, ich kann es nicht zeigen und man hat keine Reflexion.“

Aus Papier: Die beiden Figuren.

Über die Jahre habe sich die 59-Jährige die Arbeit mit Beton angeeignet. Im Unterschied zur Arbeit mit Papier gehe die mit Beton schneller. „Papier muss trocknen, dann bearbeite ich es nach, dann muss es wieder trocknen. Es ist ein ganz anderer Prozess“, beschreibt Hollmann. „Bei der Malerei liebe ich Oberflächen. Vor einem Jahr habe ich Marmormehl für mich entdeckt.“ Eines ihrer Lieblingswerke, das auch in der Galerie.4 hängt, ist der „Jacobsweg“. In der Mitte ist eine Jacobsmuschel zu sehen. „Das hatte einen langen Weg, in diesem Jahr habe ich es fertiggemacht.“

Und wer sitzt da auf dem Boden? „Dicki“. Der kleine König trägt auf seinem Kopf eine goldene Krone. Hollmann hat ihn aus Beton gefertigt. „Im Inneren sind Einmalhandschuhe, die ich zum Modellieren benutze“, verrät die Künstlerin. „Ich habe die alten Handschuhe gesammelt und zusammengeknotet. Die sind jetzt im König.“ „Dicki“ ist also sozusagen ein Upcycling-Werk, sagt die Ostrittrumerin und lacht.

„Das Paar“ aus Pappmaché. Künstlerin Anne Hollmann hat die beiden Figuren gefertigt.

Während ihres Studiums in Witzenhausen habe Hollmann mit der Malerei angefangen. „Ich bin eigentlich Agraringenieurin.“ Nach dem Studium war sie in Vechta und nahm dort Kunstunterricht. Später sei die Bildhauerei dazugekommen. „Ich fand Skulpturen schon immer klasse, und vor 20 Jahren war es so, dass mir zum ersten Mal Beton in die Hände fiel“, so die Künstlerin. Bis sie die richtige Technik beherrschte, habe es lange gedauert. 1997 zog sie schließlich nach Dötlingen. Wie es dazu kam? „Ich habe meinen Mann geheiratet“, sagt Hollmann. „Zum Geburtstag habe ich mir das Atelier gewünscht. An dem Tag habe ich eine kleine Vernissage gemacht.“ Die Resonanz sei gut gewesen und sie fing an, Kurse zu geben.

Hollmann ist sehr dankbar, dass die Zusammenarbeit mit der Dötlingen Stiftung so gut funktioniere. „Die Stiftung ist sehr entgegenkommend. Wir haben ein gutes Verhältnis.“

Serie „Galerie.4“

Zehn Kunstschaffende haben sich zusammengetan, um die „Galerie.4“ im Dötlinger Heuerhaus zu betreiben. Sie wollen dort ihre Arbeiten ausstellen und verkaufen. Alle acht Wochen soll es einen Wechsel der gezeigten Werke geben. In einer Serie stellt unsere Zeitung die beteiligten Künstler vor. Das ist der letzte Teil.

Teil 1: Niederländisches Künstlerpaar macht bei Dötlinger Galerie mit

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Motorradunfall in Winkelsett

Tödlicher Motorradunfall in Winkelsett

Tödlicher Motorradunfall in Winkelsett
Zwei Häuser in der Wildeshauser Innenstadt evakuiert

Zwei Häuser in der Wildeshauser Innenstadt evakuiert

Zwei Häuser in der Wildeshauser Innenstadt evakuiert
Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“

Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“

Sorge um Zukunft des „Landhauses Dünsen“

Kommentare