Stammtisch für Brautpaare und Co.: Erstes Treffen diesen Samstag in Bauer Uwes „Lütje Deel“

Damit die Hochzeit nicht in Stress ausartet

Damit bei Brautpaaren vor der Hochzeit kein Stress ausbricht, bietet Aminjana Cortés mit weiteren Unterstützern einen neuen Stammtisch an. Das erste Treffen ist in Bauer Uwes „Lütje Deel“ geplant. Neben Brautpaaren sind auch Trauzeugen und weitere Beteiligte willkommen. Archivfotos: Husmann, dpa

Grad - VON TANJA SCHNEIDER. Welche Brautkleider liegen im Trend? Woran ist ein guter Hochzeitsfotograf zu erkennen? Und wer fertigt individuelle Torten an? Fragen, mit denen sich jedes Brautpaar früher oder später auseinandersetzt. Während die einen voller Vorfreude organisieren, bedeuten die Planungen für andere Stress. Um Anspannungen sowie Ängste zu nehmen und einen Austausch zu ermöglich, ruft die Sängerin und Traurednerin Aminjana Cortés mit einer Reihe von Unterstützern aus den Landkreisen Oldenburg und Diepholz einen Stammtisch für Brautpaare ins Leben. Das erste Treffen ist an diesem Samstag von 15 bis 17 Uhr in Bauer Uwes „Lütje Deel“ im Dötlinger Ortsteil Grad. Am 30. März geht es dann in „Mein Café und Herrlichkeiten“ in Syke weiter. „Neben Brautpaaren sind natürlich auch Trauzeugen willkommen“, sagt Cortés, die im wahren Leben Tatjana Nivilinszky heißt.

Die Weyherin betreibt die Stimm-Oase sowie die AC-Vocline-Studios, singt in der Band „The Bench of Souls“, die unter anderem bei Hochzeitsfeiern auftritt, und ist seit Jahren freie Traurednerin. Mit Brautpaaren, ihren Wünschen und Befürchtungen hat sie also Erfahrung. „2018 habe ich mal drei Paare an einen Tisch geholt“, erinnert sich Cortés. Den Beteiligten gefiel dies so gut, dass sie sich vor der Eheschließung noch weitere Male trafen. „Sie erzählten mir, dass sie sich den Stress weggequatscht und sich quasi gegenseitig begleitet hätten.“ Die Nachfrage von der „Mein Café und Herrlichkeiten“-Betreiberin nach einem regelmäßigen Treff, stieß deshalb bei Cortés auf offene Ohren.

Aufgrund ihrer Kontakte waren schnell diverse Dienstleister - vom Fotografen über den Juwelier bis hin zum Brautmodengeschäft - im Boot. Fehlte nur noch ein zweiter Stammtisch-Treffpunkt, um ein größeres Gebiet abzudecken. „Vom ursprünglich angedachten Café bekam ich allerdings eine Absage“, so Cortés. Zufällig saß sie zu dem Zeitpunkt gerade in Bauer Uwes „Lütje Deel“. Und da die Weyherin ein betrübtes Gesicht machte, fragte der aus „Bauer sucht Frau“ bekannte Uwe Abel, was denn los sei. „Die Stammtisch-Idee fand er super“, berichtet Cortés, die schließlich das Hofcafé in Grad als Location gewinnen konnte.

Dort stellen sich an diesem Sonnabend einige der insgesamt 15 Dienstleister ganz unverbindlich den interessierten Brautpaaren vor. Mit dabei ist Nadine Koch vom „Dötlinger Gartenzwerg“, die Hochzeitsfloristik und Dekoration anbietet. „Sie stellt den Brautstrauß in den Fokus“, so Cortés. Unter dem Motto „Keine Angst vor der Kamera“ möchten sie sowie die Bremerin Anni Strauss rund um den Videodreh und die Fotografie während Trauung und Feier informieren. „Besonders freue ich mich auch, dass Jana Schmidt vom Tui-Reisecenter dabei ist“, sagt die Weyherin. Sie möchte Ideen für außergewöhnliche Flitterwochen und Junggesellenabschiede liefert. Denn „der letzte Tag in Freiheit“ müsse nicht an der Bremer Schlachte oder auf der Hamburger Reeperbahn verbracht werden. „Es gibt da ganz tolle Möglichkeiten für jeden Geldbeutel“, weiß Cortés.

Den Stammtisch plant sie langfristig. „Vier Termine stehen schon fest“, berichtet sie. Bei diesen möchte sie mit den Teilnehmern besprechen, ob die Treffen weiterhin an Samstagen oder lieber in der Woche laufen sollen.

Stammtisch-Termine

Am 23. Februar und 27. April in Bauer Uwes „Lütje Deel“ in Grad sowie am 30. März und 25. Mai in „Mein Café und Herrlichkeit“ in Syke, jeweils 15 bis 17 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

Israel tötet Dschihad-Militärchef - Beschuss aus Gaza

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

„Eine Legende besagt: Hätte Herrmann nicht abgeschlossen, würde Friedl immer noch rückwärts laufen“

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Wer hat wie benotet? Die Werder-Noten gegen Gladbach im Vergleich

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Australiens Feuerwehr warnt vor "katastrophaler Feuergefahr"

Meistgelesene Artikel

Braugasthaus Wildeshausen: „Das Projekt ist noch nicht tot“

Braugasthaus Wildeshausen: „Das Projekt ist noch nicht tot“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Gänsemarkt in Wildeshausen: „Man sollte das Tier ehren“

Kritik am Standort des Frauenhauses

Kritik am Standort des Frauenhauses

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Fibromyalgie: Keine „Simulantenkrankheit“

Kommentare