Bürger- und Heimatverein Dötlingen hat einige Termine für 2022 im Kalender stehen

Anboulen, Radeln und Vogelkunde

Bei bestem Wetter führten die Mädchen und Jungen des Kindergartens „Dötlinger Strolche“ einen Tanz auf. Die Aufnahme stammt vom Erntefest Anfang Oktober.
+
Bei bestem Wetter führten die Mädchen und Jungen des Kindergartens „Dötlinger Strolche“ einen Tanz auf. Die Aufnahme stammt vom Erntefest Anfang Oktober.

Dötlingen – Noch immer hat die Pandemie das Kulturleben fest im Griff. Trotz allem gibt der Bürger- und Heimatverein Dötlingen (BHV) die Termine für 2022 bekannt – alles unter Vorbehalt, wie Vorsitzender Eckehard Hautau betont. „Ich hoffe, dass wir die Termine wahrnehmen können“, sagt er. Er blicke zuversichtlich ins neue Jahr: „Die Hoffnung stirbt zuletzt.“

Die Jahreshauptversammlung steht für Mittwoch, 2. März, im Kalender des BHV. Beginn ist um 19.30 Uhr im Landhotel Dötlingen. Diese soll, so Hautau, in Präsenz über die Bühne gehen. Je nach Situation müsste sie also abgesagt werden.

Die Aktion „Saubere Landschaft“ soll am Samstag, 26. März, folgen. Die Bürger treffen sich um 14 Uhr an der Dötlinger Dorfeiche. Der Verein bittet Freiwillige darum, Handschuhe und kleine Eimer mitzubringen. Der BHV teilt mit, dass die Veranstaltung unter den geforderten Hygienemaßnahmen über die Bühne geht.

Eine Osterfeier ist für Sonntag, 17. April, auf dem Gierenberg in Dötlingen geplant. Das Maibaumsetzen steht für Samstag, 30. April, im Kalender. Am Mittwoch, 4. Mai, möchte sich der Verein zum Anboulen im Dorfgarten Dötlingen treffen. Beginn ist um 18 Uhr.

Vier Tage später, am Sonntag, 8. Mai, steht eine vogelkundliche Frühwanderung im Kalender. Interessierte treffen sich dafür um 5 Uhr beim Dötlinger Püttenhus. „Wir wollen es in diesem Jahr gerne wieder veranstalten, wenn es geht“, so Hautau.

„Dötlinger entdecken Dötlingen“ heißt es am Mittwoch, 6. Juli. Bei der Radtour bekommen die Teilnehmer Gelegenheit, Plätze und Orte näher kennenzulernen. Treffpunkt ist um 17 Uhr der Parkplatz der Grundschule Dötlingen an der Karkbäk. Im vergangenen Jahr im Juli versammelten sich um die 70 Personen auf dem Parkplatz der Grundschule, um die Kommune mit ihren Rädern zu erkunden.

Das diesjährige Erntefest ist für Samstag, 24. September, geplant. Die Festwagen treffen sich um 13 Uhr auf dem Mühlenplatz in Dötlingen. Gegen 13.15 Uhr soll die Feldfahrt starten. Die Feier mit Festansprache ist ab 16.30 Uhr und das Einholen der Erntekrone gegen 18 Uhr geplant, heißt es auf der Internetseite des Vereins. „Ich hoffe, dass wir wenigstens die Feldfahrt machen können. Ob wir die Abendveranstaltungen machen können, hängt von den Rahmenbedingungen ab“, sagt der Vorsitzende.

„Dötlinger entdecken Dötlingen“ am 6. Juli

Das Erntefest ist für die Mitglieder des Dötlinger Bürger- und Heimatvereins wohl der Höhepunkt im Jahr. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte es 2020 nicht veranstaltet werden. Im vergangenen Jahr dann wieder – ganz zur Freude der Mitglieder. Anfang Oktober sammelten sich insgesamt zwölf Treckergespanne mit Kremser und einigen Oldtimern vom Lüerter Trecker-Veteranen-Club auf dem Platz der Firma Ulrich an der Dötlinger Mühle.

Für Hautau war das Erntefest ein voller Erfolg. Um die 500 Zuschauer haben sich nach der Feldfahrt unter freiem Himmel vor der St.-Firminus-Kirche versammelt, schätzt er die Anzahl der Personen. Dort konnten sie sich die Aufführungen der Kindergartenkinder, der Grundschulkinder sowie der Tanzgruppen des TV Dötlingen anschauen sowie die Ansprache des Festredners Andre Folkers von der Regionalstelle Oldenburg der Forstlichen Förderung anhören. Lediglich die Abendveranstaltung musste coronabedingt ausfallen. „Wir waren ganz erstaunt, dass so viele Besucher da waren. Das Wetter war auch toll, das spielt auch immer eine Rolle“, erzählt Hautau.

Zu seiner Weihnachtsfeier möchte der Verein am Mittwoch, 7. Dezember, ab 19.30 Uhr im Püttenhus zusammenkommen. 2021 musste sie ausfallen.  

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?
Wildeshausen: Ärger über Hundehaufen auf der Auffahrt

Wildeshausen: Ärger über Hundehaufen auf der Auffahrt

Wildeshausen: Ärger über Hundehaufen auf der Auffahrt
FDP verzichtet auf Gruppe mit CDU

FDP verzichtet auf Gruppe mit CDU

FDP verzichtet auf Gruppe mit CDU
Jaguar geschrottet

Jaguar geschrottet

Jaguar geschrottet

Kommentare