DM-Ausrichter

TV Brettorf würdigt Faustball-Medaillengewinner

+
Der TV Brettorf ehrte am Montagabend in der Sporthalle die Erfolge der Faustballer der männlichen U18 und weiblichen U14.

Brettorf - Erfolgreiche Faustballer gibt es in Brettorf viele. In den vergangenen Wochen kamen einige Medaillengewinner hinzu. Für den Turnverein Grund genug, um die Sportler am Montagabend mit einem Empfang in der Halle am Bareler Weg zu ehren. Offizielle und Einwohner kamen und würdigten die Leistungen.

Applaus gab es zunächst für die weibliche U14-Mannschaft, die bei der deutschen Meisterschaft vor zweieinhalb Wochen in Berlin Bronze holte. Zum Team gehören Sana Rasho, Lilli Schnier, Katharina Jansen, Annick Schröder, Janine Becker, Hannah Meyer, Carina und Christin Hirsch sowie Merle Meves. Mit dem Trainerteam Silvia Düßmann, Sabrina Rohling und Neele Meves hatten sich die Spielerinnen schon vor zwei Jahren den Meistertitel in der Altersklasse U12 auf dem Feld gesichert.

Starke Platzierungen in allen Altersgruppen

Noch ein bisschen erfolgreicher waren vor drei Wochen auf der Anlage des TV Brettorf die alten und neuen deutschen Meister der männlichen U18 Hauke Spille, Vincent Neu, Hauke Rykena, Tom Hartung, Moritz Cording, Nils-Erik Schütte sowie Marcel Osterloh mit dem Trainergespann Tim Lemke und Klaus Tabke. „Wir vom TV Brettorf sind sehr stolz darauf, mit Tom Hartung und Marcel Osterloh wieder zwei weitere Nationalspieler in unseren Reihen zu haben“, berichtete der Vorsitzende Helmut Koletzek in diesem Zusammenhang. Neben den erfolgreichen Sportlern hatte er den Ehrenvorsitzenden Richard Schelling sowie den stellvertretenden Landrat Günter Westermann begrüßt.

Koletzek verwies zudem auf den guten vierten DM-Platz der weiblichen U18, den Bezirksmeistertitel der männlichen U8 sowie auf den Gewinn der Landesmeisterschaft der männlichen U10. Zudem habe man mit den U18-Spielern Hauke Rykena, Hauke Spille, Vincent Neu und Ida Hollmann sowie dem U21-Schlagmann Malte Hollmann amtierende Europameister in den Vereinsreihen. „Eine weitere Goldmedaille möchte ich heute außerdem an alle Helfer der deutschen Meisterschaft vergeben. Dabei stehen das Orga-Team, der Fest- und Öffentlichkeitsausschuss sowie die vielen, vielen helfenden Hände für mich auf dem Treppchen“, so der Vorsitzende.

In einer kleinen Rede sprach Bürgermeister und Ehrenvorsitzender Ralf Spille Glückwünsche aus. „Brettorf hat bei den deutschen Meisterschaften wieder einmal gezeigt, was in einem kleinen Dorf alles möglich ist – wenn alle an einem Strang ziehen und bestrebt sind, den Gästen ein tolles Wochenende zu bieten. Ihr habt erneut eure Klasse unter Beweis gestellt und dem Ruf als faustballverrücktestes Dorf in Deutschland einen weiteren Stern hinzugefügt. Süddeutsche Faustballvereine sprechen sogar schon vom Wimbledon des deutschen Faustballs“, meinte Spille. 

aro

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Meistgelesene Artikel

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Marko Bahr: „Die Freiheit verteidigen“

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Schwerer Unfall in Wardenburg: Motorradfahrer kollidiert mit Auto

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Barbara Otte-Kinast: „Niedersachsen ist kein Streichelzoo“

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Landtagswahl: Acht Fragen an Niels-Christian Heins

Kommentare