Brettorf feiert die weibliche U12/Als Außenseiter deutscher Meister geworden

„Es ist eine tolle Geschichte, die hier passiert ist“

+
In Cabrios ließen sich die U12-Faustballspielerinnen durch ganz Brettorf kutschieren, um gemeinsam mit den Einwohnern ihren Titelgewinn bei der deutschen Meisterschaft zu feiern.

Brettorf - Welt-, Europa-, deutsche und norddeutsche Meister – Brettorf hat schon so manche erfolgreichen Faustballer gefeiert. Am Montagabend war es mal wieder so weit. Fahnenschwenkend und mit großem Applaus begrüßten Einwohner und Mitglieder des TV Brettorf die weibliche U12, die am Sonntag bei der ersten deutschen Feldmeisterschaft der Jugend in Heidkrug den Titel geholt hat – und das äußerst überraschend. Denn als Fünfte der Landesmeisterschaften war das Team als Außenseiter in das Turnier gestartet.

Da wunderte es nicht, dass umso ausgiebiger gefeiert wurde. Fast der ganze Ort war auf den Beinen, als sich die Faustballerinnen im Autokorso durch die Straßen kutschieren ließen. Ihre Triumphfahrt führte zum Haus der Vereine, wo die Gold-Mädels von ihren Fans empfangen wurden. Vor allem Eltern, Großeltern, Geschwister und Freunde waren mächtig stolz. Und so hagelte es Applaus, als Sana Rasho, Melissa Lux, Lili Schnier, Christin Hirsch, Hannah Meyer, Carina Hirsch, Merle Meves und Janine Becker zusammen mit ihren Trainerinnen Sabrina Rohling und Silvia Düßmann auf das Siegertreppchen vor dem Sportplatz stiegen. „Das ist eine tolle Geschichte, die hier passiert ist“, schwärmte der Vorsitzender des TV Brettorf, Helmut Koletzek, angesichts des unverhofften Titelgewinns. Er ließ den Verlauf der Meisterschaft kurz Revue passieren. „Als die Mädels im Finale gegen Düddenbüttel antraten, lagen die Nerven bei den Eltern und Freunden des TV Brettorf ziemlich blank“, gestand er.

Koletzek mahnte jedoch, dass sich die jungen Sportlerinnen nun nicht auf ihren Lorbeeren ausruhen dürfen, sondern sich auch weiterhin stets mit Fleiß am Training beteiligen sollten. Immerhin stehe die Mannschaft kurz vor dem Umbruch, da einige Spielerinnen in die nächste Altersstufe „rutschen“. „Mit jeder höheren Altersklasse wird es schwerer werden, den Erfolg zu wiederholen“, fügte Koletzek hinzu.

Neben Koletzek gratulierte auch Bürgermeister und Ehrenvorsitzender des TVB, Ralf Spille, der Mannschaft. Er freute sich, dass der TV Brettorf im Faustball immer eine gute Leistung abliefert.

jb/ts

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Ursachenforschung nach tödlichem Hubschrauberabsturz in Mali

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Klingende Sehenswürdigkeiten: Gescher Glocken im Münsterland

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Flughäfen zwischen Abflug- und Ausflugsziel

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Das ist der Gipfel: E-Mountainbiking am Dachstein

Meistgelesene Artikel

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

ALS-Patient auf Abschiedstour: Wenn eine Diagnose alles verändert

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

Landwirtschaftliche Zugmaschinen stoßen in Bühren zusammen

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

„Becker“-Filiale bei Stratmeyer

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Unfall bei Unwetter: Auto überschlägt sich mehrfach

Kommentare