Brettorfer Vereine wählen Markus Rupp zum neuen Stellvertreter  / Erntefest am 15. Oktober in der Abel-Halle

Bernd Ellinghusen löst Gerrit Meyer als AG-Vorsitzender ab

Der neue Vorsitzende der AG Brettorfer Vereine, Bernd Ellinghusen (Mitte), mit dem neuen Stellvertreter Markus Rupp (l.) sowie Kassenwart Thomas Hartung. Foto: Büttner

Brettorf – Die Arbeitsgemeinschaft (AG) Brettorfer Vereine hat einen neuen Vorsitzenden: Er heißt Bernd Ellinghusen und wurde während der Jahreshauptversammlung am Donnerstagabend im Brettorfer Gasthaus Schürmann gewählt. Das Mitglied des Schützenvereins löst Gerrit Meyer ab, der – wie auch der bisherige zweite Vorsitzende Holger Einemann – nach ungefähr neun Jahren im Amt nicht erneut kandidierte. Zu Einemanns Nachfolger wurde Markus Rupp, ebenfalls vom Schützenverein, gewählt. Bürgermeister Ralf Spille beglückwünschte: „Die Aufgaben der AG sind in guten Händen.“ Thomas Hartung wurde als Kassenwart und Frauke Kläner als Schriftführerin bestätigt.

Insgesamt waren rund 25 Vereinsvertreter und Gäste der Einladung gefolgt. Da Meyer aus persönlichen Gründen verhindert war, zog Einemann Bilanz. In seinem Jahresbericht hob er besonders das Dorffrühstück hervor. „Bei bestem Wetter war es ein voller Erfolg“, sagte er. „Für das kommende Jahr haben wir bereits Anfragen erhalten.“ In der Vorschau auf anstehende Termine wurden die heutige Müllsammelaktion mit dem Kindergarten Brettorf sowie die Ferienpassaktion am 15. Juli genannt. Letztere führt zur Berufsfeuerwehr Oldenburg.

Angelaufen sind auch die Planungen für das Erntefest. „Es wird aber immer schwieriger, eine geeignete Location zu finden“, verdeutlichte Einemann. Umso mehr freute er sich, dass das diesjährige Fest am 15. Oktober ab 19.30 Uhr in der neuen Halle von Rainer Abel über die Bühne gehen kann.

Während der Generalversammlung des SV Brettorf war Maik Höfel als dritter Vertreter des Vereins in der AG gewählt worden. Damit löste er Klaus Tabke ab, der seit sich seit etwa 18 Jahren in der Arbeitsgemeinschaft engagiert. „Du hast in Eigenregie immer für eine freie Sicht beim Möwenschlatt gesorgt“, lobte Einemann bei der Verabschiedung.

Von der Reinigung der Nisthilfen im Ort erzählte Heiko Borchers: „Die meisten der 75 Kästen waren besetzt.“ Ingo Bücking berichtete aus dem Arbeitskreis „Dorfladen“, der kürzlich eine Umfrage durchgeführt hatte. „Wir konnten einen regen Rücklauf der Fragebögen verzeichnen. Von den 550 ausgegebenen Bögen haben die Einwohner 233 wieder eingereicht.“ Sie sind Grundlage für eine Machbarkeitsstudie. Diese kostet in der vollen Umsetzung je nach Anbieter zwischen 8 000 und 10 000 Euro. „Bei einer Rücklaufquote von mindestens 20 Prozent kann bereits eine gute Aussage getroffen werden – uns liegen 42 Prozent vor“, betonte Bücking. Die Ergebnisse aus der Befragung sollen bis Ostern vorliegen. Für die Einrichtung eines Dorfladens in Bürgerhand habe der Arbeitskreis bereits Zusagen für einen Standort sowie Spenden.

Der Bürgermeister informierte, dass der Familienkalender, den die Gemeinde herausgibt, gefährdet sei, sollten sich keine weiteren Spender finden. Gleichzeitig verwies Spille auf den Online-Veranstaltungskalender der Kommune. Sein Bericht endete mit Infos über die Haushaltsplan-Aufstellung. Bisher hat die Politik den Etat stets im Frühjahr verabschiedet. „Dieses Jahr möchten wir den Haushalt bereits zu Weihnachten beschließen.“ Deshalb werden laut Bürgermeister auch die Zuschussanträge auf den 30. Juni vorgezogen. Bislang lag diese Frist beim 30. September.    tbü

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Was tun, wenn der PCR-Test positiv ist?

Was tun, wenn der PCR-Test positiv ist?

Was tun, wenn der PCR-Test positiv ist?
„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“
Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?

Was wird aus „Hackfeld’s Dorfkrug“ in Klein Ippener?
Auto schleudert gegen Baum: 27-jähriger Wildeshauser stirbt bei Unfall

Auto schleudert gegen Baum: 27-jähriger Wildeshauser stirbt bei Unfall

Auto schleudert gegen Baum: 27-jähriger Wildeshauser stirbt bei Unfall

Kommentare