Update 15.15 Uhr / Beifahrer schwer verletzt

A1: Bus kracht auf Lastwagen - Vollsperrung in Richtung Osnabrück aufgehoben

+

Dötlingen - Ein mit 22 Polizeischülern besetzter Reisebus ist am Montag gegen 11.30 Uhr auf der A1, Fahrtrichtung Osnabrück, kurz hinter der Rastanlage Wildeshausen auf einen Lastwagen aufgefahren, teilt die Polizei mit.

Aufgrund einer Tagesbaustelle staute sich der Verkehr. Der 33 Jahre alte Lastwagen-Fahrer aus Borgholzhausen bremste noch rechtzeitig, der nachfolgende 49-jährige Busfahrer jedoch zu spät. Er fuhr auf den unbeladenen Sattelzug auf, heißt es weiter.

Bei dem Unfall wurde der Beifahrer, der Fachlehrer und Betreuer der Gruppe, in dem Bus eingeklemmt. Die Befreiung des Mannes gestaltete sich für die Feuerwehren Wildeshausen und Neerstedt aufwendig. Letztlich gelang es, den Verletzten zu befreien. Ein Rettungshubschrauber flog den Mann mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus.

Ein 21-jähriger Polizeischüler verletzte sich bei dem Unfall leicht. Der Reisebus war nicht mehr fahrbereit. Insgesamt entstand an den Fahrzeugen ein Schaden von rund 70.000 Euro. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. 

A1: Bus kracht auf Lastwagen

Wegen der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen wurde die Autobahn zwischen Wildeshausen-Nord und Wildeshausen-West für mehrere Stunden in Richtung Osnabrück gesperrt. Zwischenzeitlich staute sich der Verkehr auf einer Länge von bis zu 13 Kilometern. Gegen 15 Uhr gab die Polizei die Fahrbahn wieder frei.

Mehr zum Thema:

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Zukunftstag im Kreis Rotenburg

Elektromotoren und dreiste Kopien auf der Auto Shanghai

Elektromotoren und dreiste Kopien auf der Auto Shanghai

Scheeßeler Heringsessen

Scheeßeler Heringsessen

Launischer April endet unterkühlt

Launischer April endet unterkühlt

Meistgelesene Artikel

Jugendliche schlagen am Bahnhof zu

Jugendliche schlagen am Bahnhof zu

„Frische Ware“ für das Bökerschapp

„Frische Ware“ für das Bökerschapp

Güllebank-Chef spricht von kalter Enteignung

Güllebank-Chef spricht von kalter Enteignung

Gemeinde überlegt, Miete für Sozialwohnungen zu bezahlen

Gemeinde überlegt, Miete für Sozialwohnungen zu bezahlen

Kommentare