Umbau zum Haus der Generationen: Ausschreibungen sind raus

Bald heißt es: Sachen packen

Das Neerstedter Gemeindezentrum wird ab November umgebaut. Zudem ist ein etwa 250 Quadratmeter großer Anbau geplant. Foto: Schneider

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Der Countdown läuft: Möglichst noch im November soll der Startschuss für die Erweiterung und den Umbau des evangelischen Gemeindezentrums in Neerstedt in ein deutlich größeres Haus der Generationen fallen. Die Verwaltung hat die einzelnen Gewerke wie Trockenbau-, Zimmerer-, Dachdecker- und auch Elektroarbeiten bereits ausgeschrieben. Bis Mitte Oktober können die Firmen Angebote abgeben. Für die vielen im Gemeindezentrum ansässigen Gruppen – vom Krabbelkreis bis zum Seniorenarbeitskreis – bedeutet dies: Sachen packen und vorübergehend umziehen. „Zum 1. November soll das Gebäude leer geräumt sein“, informiert Pastorin Claudia Hurka-Pülsch auf Nachfrage.

Neben den vielen Gruppen musste auch das Kirchenbüro, das an drei Vormittagen sowie einem Nachmittag in der Woche im Gemeindezentrum geöffnet ist, ein neues Domizil finden. „Wir dürfen glücklicherweise die ehemaligen ,Nadelöhr‘-Räume an der Hauptstraße nutzen“, berichtet Hurka-Pülsch. Das Geschäft war vor rund einem Jahr ein paar Türen weiter gezogen. Kleinere Gruppen wie der Besuchsdienstkreis oder der Kirchenrat könnten während der Bauzeit in den Dötlinger Gemeinderaum ausweichen. Der Posaunenchor probt dann in der St.-Firminus-Kirche. Dort soll in den kommenden Monaten auch die Kinderkirche über die Bühne gehen. „Oder wir machen einfach einen Ausflug“, sagt Hurka-Pülsch. Die Pastorin lobt zudem die Gastfreundschaft der Brandschützer. Sie stellen nämlich das Neerstedter Feuerwehrhaus für die Treffen der Konfirmanden bereit.

Etwas schwieriger gestaltet sich die Suche nach einem alternativen Veranstaltungsort für den Arbeitskreis „Gemeinsame Sache – Senioren in Dötlingen“. „Für unsere Sitzungen reicht der Gemeinderaum“, sagt Ute Vogt von der Gemeindeverwaltung. Für Vorträge oder dergleichen müssten allerdings größere Räume her. Da für den 20. November aber erst einmal ein Gottesdienst mit anschließendem Kaffeetrinken im Dötlinger Hof und für den 30. November die Adventsfeier im Landhotel anstehen, sieht Vogt die Sache entspannt. „Momentan haben wir auch noch gar nicht das neue Jahresprogramm fertiggestellt“, informiert sie. Dieses startet traditionell mit der Kohlfahrt, sodass also frühestens im Februar/März ein Raum benötigt wird.

Das Haus der Generationen soll dem Zeitplan nach im August 2020 fertiggestellt sein. Neben den bisherigen Gruppen wird dann auch die evangelische Jugend, die bis dahin noch in der alten Molkerei am Kreisverkehr Räume nutzt, einziehen. Insgesamt sollen in dem Gebäude am Schulweg künftig gut 510 Quadratmeter für Jung und Alt zur Verfügung stehen, davon entfallen 260 Quadratmeter auf das bestehende Gemeindezentrum. Durch Umbauarbeiten sollen ein neuer 80 Quadratmeter großer Saal, Gruppen- und Tagungsräume, ein neues Kirchenbüro sowie Putzmittel- und Lagerräume entstehen. Im 250 Quadratmeter großen Anbau, der sich in Richtung Spielplatz erstrecken wird, sind Gruppenräume, Küche und Sanitäranlagen geplant. „Ich bin ganz gespannt, aber sicher, dass es toll wird“, meint Hurka-Pülsch.

Für die Maßnahme kann die Gemeinde Dötlingen mit einer 53-prozentigen Förderung aus dem EU-Programm „Pfeil“ rechnen. Dies entspricht 412 313 Euro. Nach dieser positiven Nachricht hatte sich der Architekt an die Finalisierung des Entwurfes gemacht, der vor der Sommerpause vom Arbeitskreis sowie der Politik abgesegnet worden war (wir berichteten). Anschließend ging es an die Vorbereitung der Ausschreibung, die nun raus ist. Die Submission, also Öffnung der Angebote, ist für Mitte Oktober vorgesehen. Nach der behördlichen Prüfung entscheidet der nicht öffentlich tagende Verwaltungsausschuss über die Vergabe der Aufträge.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Trump: Türkei verkündet dauerhafte Waffenruhe in Nordsyrien

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Schnuffi - verzweifelt gesucht

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Tui setzt auf eigene Hotels und Ausflüge

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Der Fassmacher vom Burgenlandkreis

Meistgelesene Artikel

Wohin pendeln die Landkreisbewohner?

Wohin pendeln die Landkreisbewohner?

Gänsemarkt: Landwirtschaft und Laternelauf

Gänsemarkt: Landwirtschaft und Laternelauf

Sprinter kracht ins Heck eines Seats

Sprinter kracht ins Heck eines Seats

Laster kracht in Mähfahrzeug - zwei Personen verletzt

Laster kracht in Mähfahrzeug - zwei Personen verletzt

Kommentare