Eröffnung am  Sonnabend

Lopshof-Maler zeigen ihre Ausstellung „Skyliner... WIR!“

Vertreter der Dötlingen Stiftung sowie des Lopshof-Vereines haben die Arbeiten der Lopshof-Maler in der Müller-vom-Siel-Kate aufgehängt und freuen sich nun auf die Vernissage. - Foto: Schneider

Dötlingen - „Skylines können Linien vor abendlichem Himmel sein – für uns, das kleine Volk der Lopshof-Maler, sind es getanzte Balancelinien“, meint die Behindertenpädagogin Renate Kablitz. Die Lopshof-Maler gibt es bereits seit zehn Jahren.

In der Gruppe sind überwiegend Menschen mit Behinderungen kreativ tätig. Seit gut einem Jahr befassen sich die Künstler unter der Anleitung von Kablitz und der Heilerziehungspflegerin Melanie Köhring-Straheberger mit den Himmelslinien. „Skyliner... WIR!“ heißt das Ergebnis, das bereits im Oktober im Dötlinger Lopshof präsentiert wurde. Nun wurde das Thema weiter gesponnen, neue Exponate sind entstanden. Zu sehen sind die Werke von diesem Sonnabend an bis zum 9. April in der Müller-vom-Siel-Kate in Dötlingen.

Zur Vernissage laden die Dötlingen Stiftung, der Lopshof-Verein für integrative Lebensart und die Künstler selbst für Sonnabend ab 11.30 Uhr ein. Dann gibt es einen kleinen Umtrunk mit Fingerfood und einführende Worte. Zum einen zur Ausstellung selbst, zum anderen zu den Lopshof-Malern, die in diesem Jahr ihr zehnjähriges Bestehen feiern. Lange Zeit haben die Künstler in der Erdwerkstatt von Kablitz gemalt, getöpfert, gestaltet und sich ein eigenes Atelier in Dötlingen gewünscht. Mit der Schließung des Lopshof-Restaurants entstand am Heideweg Platz für die Gruppe. Zu den Höhepunkten gehörte in früheren Jahren stets die Sommerakademie. „Es wäre schön, wenn in diesem Jahr wieder eine stattfinden würde“, sagt Marita Tzschoppe, die beim Verein für die Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich zeichnet.

Tzschoppe, Kablitz und weitere Helfer haben nun sämtliche „Skyliner … WIR!”-Werke der Künstler Tanja Bendix, Patrick Bergmann, Jana Handwerg, Christoph Kuck, Michaela Lutter und Martina Mahlstedt in die Kate gebracht und aufgehängt sowie -gestellt. Bei den neuen Arbeiten handelt es sich um abstrakte Bilder in Mischtechnik auf Leinwand, in die unterschiedliche Materialien wie Stoffe eingearbeitet sind. Daneben sind weiß gerahmte Bilder in Pastellkreide zu sehen, die die Vorlieben der Künstler widerspiegeln – mal sind es Bäume, mal Katzen. Passend zu den Werken haben die Lopshof-Maler Tonskulpturen gestaltet.

Neben der Ausstellungseröffnung ist auch eine Finissage geplant. Dazwischen ist die Müller-vom-Siel-Kate immer sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. „Angedacht ist, dass an den Tagen möglichst auch ein Lopshof-Maler dabei ist, der über die Arbeit und seine Skylines berichten kann“, sagt Kablitz. - ts

Mehr zum Thema:

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Mercedes-AMG GT Roadster: Sturmwarnung aus Stuttgart

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Geheimdienst-Kontrolleure: Umgang mit Gefährdern neu ordnen

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Tim Wiese gibt Autogrammstunde in Apotheke

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Trump wendet sich radikal vom Klimaschutz ab

Meistgelesene Artikel

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Herrlichkeit: Denkmalschutz sorgt für Veränderungssperre

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Heckenbrände nehmen in ihrer Bedrohlichkeit zu

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Kommentare