22 Aussteller sorgen für Vielfalt

Kunsthandwerkertage in Dötlingen

+
22 Aussteller sind bei den 23. Dötlinger Kunsthandwerkertagen am letzten November-Wochenende mit dabei.

Dötlingen - Objekte aus Kupfer, Gehäkeltes und Genähtes sowie Schmuck aus Münzen oder Besteck – mit einem vielfältigen Angebot möchten die 23. Kunsthandwerkertage in Dötlingen punkten.

22 Aussteller präsentieren am Sonnabend und Sonntag, 25. und 26. November, im Saal des Landhotels am Rittrumer Kirchweg ihre Produkte rund um die Vorweihnachtszeit. Neben vielen dekorativen Dingen ist auch Nützliches dabei.

Organisatorin Ruth Schöbel legt einmal mehr Wert auf eine Mischung von Bewährtem und Neuem. Schließlich sollen sich auch die Stammbesucher nicht langweilen. Und so gibt es in diesem Jahr wieder einige Aussteller, die in Dötlingen erstmals mit von der Partie sind, zum Beispiel der Lederpunzierer Klaus Kuhn aus Schortens. Er bietet Lederwaren wie Portemonnaies mit Prägungen an. Gleich drei neue Gesichter sind aus der Gemeinde Ganderkesee dabei – Monika Berghoff mit Keramik, Bärbel Huber mit Seifen sowie Brigitte Meister, die seit mehr als 30 Jahren Marionetten herstellt.

Neben den liebevoll und aufwendig gestalteten Puppen bringt sie auch Malerei mit. Sehr lebendig wirken die „Reborn-Babys“, die Barbara Wolf in Dötlingen ausstellt. Die Delmenhorsterin hat es sich zur Aufgabe gemacht, täuschend echte Abbilder von Neugeborenen zu fertigen.

Große Auswahl

Erstmals finden die Besucher im Landhotel zudem Gehäkeltes und Genähtes von Ingrid Henkel aus Stuhr, Mode für die Frau von der Bremerin Kathrin Obiegly und Schmuck der Oldenburgerin Karin Wilken. Seinen Abschied von den Dötlinger Kunsthandwerkertagen feiert hingegen Willi Stashelm, der nun zum letzten Mal aus Preußisch Oldendorf anreist, um seine Krippen zu präsentieren.

Abgerundet wird das Angebot durch Geschenkartikel aus Wellpappe, handgefertigte Kerzen, Bären und Wichtel sowie Drechselarbeiten, Schutzengel, Seidenmalerei, Rabenbilder und Laubsägearbeiten. Zudem gibt es Kränze und Sträuße, die auch vor Ort gebunden werden.

Geöffnet ist die Veranstaltung am Sonnabend von 14 bis 18 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos.

ts

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Weihnachtsmarkt in Eitzendorf

Nikolausmarkt in Bücken

Nikolausmarkt in Bücken

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachtsmarkt am Sudweyher Bahnhof

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Weihnachten auf Rittergut Falkenhardt

Meistgelesene Artikel

Ursache für Brand des Schweinestalls steht fest

Ursache für Brand des Schweinestalls steht fest

Totschlag: Mehr als 13 Jahre Haft für Familienvater

Totschlag: Mehr als 13 Jahre Haft für Familienvater

Verbindung zwischen A28 und A29 nach Unfall gesperrt

Verbindung zwischen A28 und A29 nach Unfall gesperrt

Dünsener Rat lehnt Gründung eines Fachausschusses ab

Dünsener Rat lehnt Gründung eines Fachausschusses ab

Kommentare