Waldkindergarten wünscht sich einen Rückzugsort / Thema heute im Ausschuss für Bildung

Ein Bauwagen für die „Wurzelkinder“?

Einen trockenen Ort für Rucksäcke und Materialien wünscht sich der Waldkindergarten. Er hätte daher gerne einen Bauwagen auf dem Gelände.
+
Einen trockenen Ort für Rucksäcke und Materialien wünscht sich der Waldkindergarten. Er hätte daher gerne einen Bauwagen auf dem Gelände.

Neerstedt – Sollte der Waldkindergarten in Dötlingen auf seinem Gelände einen Bauwagen bekommen? Um diese Frage geht es heute unter anderem, wenn der Ausschuss für Bildung und Erziehung ab 18 Uhr im Rathaus in Neerstedt tagt. Grundlage bildet ein Antrag, den der Kindergarten am 18. April gestellt hatte.

Zum Kindergartenjahr 2020/2021 wurde in Dötlingen auf dem Gelände des Polizeisportvereins (PSV) ein Waldkindergarten errichtet. Für solch einen Betrieb gelten verschiedene Voraussetzungen. Hierzu zählt laut Sitzungsvorlage unter anderem ein beheizbarer Bauwagen als Aufenthaltsraum. Anstelle eines Bauwagens könne auch ein Schutzraum in unmittelbarer Nähe des überwiegenden Aufenthaltes der Kinder im Wald genutzt werden.

Erzieherinnen müssen Aufsichtspflicht einhalten

Zum Start des Betriebs des Waldkindergartens wurden im Gebäude des PSV Räume hergerichtet, die zum Schutz dienen. Diese Zimmer werden zurzeit auch als Unterstellmöglichkeit für Gegenstände und Materialien der täglichen Kindergartenarbeit genutzt. Auf dem Gelände des Waldkindergartens befindet sich als fester Aufenthaltsort ein „Waldplatz“. Dort treffen sich die Mädchen und Jungen (Start- und Abholpunkt), und es werden pädagogische Angebote gestaltet. Dieser Ort sei mit einem Gruppenraum in einem Regelkindergarten vergleichbar. Der Waldplatz ist aber so weit vom Schutzraum entfernt, „dass die Kinder und wir als Erwachsene nicht mehr in Hör- oder Sichtweite wären, sobald dieser aufgesucht werden muss“, heißt es im Antrag. Grundsätzlich müssen die Jungen und Mädchen von zwei Erzieherinnen beaufsichtigt werden. Wenn eine Erzieherin den Schutzraum aufsuchen muss, wird die Aufsichtspflicht unterbrochen.

Aus diesem Grund hat der Waldkindergarten die Beschaffung eines Bauwagens beantragt. Die Schutzhütte behält laut Antrag weiterhin einen hohen Stellenwert, „da wir diese unter anderem bei Gewitter und Sturm aufsuchen können“.

Der Antrag auf Beschaffung eines Bauwagens werde von den Eltern unterstützt. Aufgrund des nicht unerheblichen Kostaufwandes bieten sie an, die Hälfte des Kaufpreises als Spende zur Verfügung zu stellen. Zudem könnten die Jagdgenossenschaften – zum Beispiel in Dötlingen – angesprochen werden, ob sie bereit wären, den Kauf mit einer Spende zu unterstützen.

Kinderbetreuung Thema im Ausschuss

Die Verwaltung schlägt vor, einen Bauwagen für den Waldkindergarten zu beschaffen. Dafür ist ein Ansatz in Höhe von 25 000 Euro über die Veränderungsliste für den Haushaltsplan 2022 bereitzustellen. Der Betrag der Spenden müsse ebenfalls eingeplant werden.

Weitere Themen, die auf der Tagesordnung stehen, sind die Wahl eines stellvertretenden Ausschussvorsitzenden, die Verpflichtungen hinzugewählter Ausschussmitglieder für die Bereiche Lehrer- und Elternvertreter sowie Kindertagesstätten, die Situation zur Kinderbetreuung in der Gemeinde Dötlingen (Darstellung für das Kindergartenjahr 2022/2023), der Neubau einer mindestens zweigruppigen Kindertagesstätte, ein Antrag der SPD-Fraktion sowie der Haushalt 2022. Die Gemeindeverwaltung weist darauf hin, dass die Sitzung in Präsenz unter Einhaltung der aktuellen Hygienemaßnahmen über die Bühne geht. Es gilt die 3G-Regel. Zu Beginn der Sitzung werden vor Ort sechs Eintrittskarten nach dem Windhundverfahren ausgegeben. Das Betreten des Rathauses ist nur mit einem Mund-Nasen-Schutz sowie einer Registrierung über die Luca-App gestattet.      

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“

„Impfpflichtgegner fast wie Schweine durchs Dorf getrieben“
VR Bank verzichtet auf Neubau eines Pavillons am Westring

VR Bank verzichtet auf Neubau eines Pavillons am Westring

VR Bank verzichtet auf Neubau eines Pavillons am Westring
Verdächtig: 30.000 Zigaretten im Kofferraum

Verdächtig: 30.000 Zigaretten im Kofferraum

Verdächtig: 30.000 Zigaretten im Kofferraum
Jugendliche bespuckt Polizisten und schlägt Sanitäter

Jugendliche bespuckt Polizisten und schlägt Sanitäter

Jugendliche bespuckt Polizisten und schlägt Sanitäter

Kommentare