1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg
  4. Dötlingen

„Wi helpt di“: Änderungen im Vorstand

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Der neue „Wi helpt di“-Vorstand: Hintere Reihe, v.l.: Anke Fiedler und Hella Einemann-Gräbert. Mittlere Reihe, v.l.: Thomas Bauermeister, Ute Meinert-Kaiser, Holger Spille sowie Ute Ewald und vordere Reihe: Ina Schäfer, Wiltrud Buchholz und Birgit Schachtschneider (v.l.).
Der neue „Wi helpt di“-Vorstand: Hintere Reihe, v.l.: Anke Fiedler und Hella Einemann-Gräbert. Mittlere Reihe, v.l.: Thomas Bauermeister, Ute Meinert-Kaiser, Holger Spille sowie Ute Ewald und vordere Reihe: Ina Schäfer, Wiltrud Buchholz und Birgit Schachtschneider (v.l.). © wi helpt di

Neerstedt – 22 Personen sind am Sonntagnachmittag im Neerstedter Haus der Generationen zur Mitgliederversammlung des Dötlinger Vereins „Wi helpt di“ zusammengekommen. Neben Berichten des Vorstandes standen unter anderem Wahlen auf dem Programm. Hier kam es zu folgenden Veränderungen: Claudia Ventker hatte das Amt der Schriftführerin mit der Gründung des Vereins am 6.

November 2014 übernommen. Sie wollte sich nicht mehr zu Wahl stellen und wurde mit einem kleinen Präsent und einem großen Dank für ihr Engagement verabschiedet, heißt es in einer Pressemitteilung von Mitglied Ina Schäfer. Für die Wahl in das Vorstandsteam stellten sich Hella Einemann-Gräbert, Ute Meinert-Kaiser, Anke Fiedler und Holger Spille zur Verfügung. Fiedler bekleidete bisher das Amt einer Beisitzerin. Sie übernimmt nun die Aufgabe der Schriftführerin und Spille die des Kassenwarts. Alle vier Personen sind laut Mitteilung einstimmig gewählt worden.

Weiterhin wurden fünf Beisitzer in den Vorstand berufen. Bereits am 28. September 2021 habe Beisitzerin Andrea Struthoff erklärt, dass sie ihr Amt niederlegen möchte. Am 19. Oktober wurde Ute Ewald während der Vorstandssitzung als neue Beisitzerin gewählt. Der Vorstand bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei Struthoff, die seit dem 14. Februar 2018 als Beisitzerin aktiv war. Als Nachfolger von Fiedler konnte Thomas Bauermeister für die Mitarbeit im Vorstand gewonnen werden.

Für die Wahl stellten sich zudem Wiltrud Buchholz und Birgit Schachtschneider, zur Verfügung. Ein weiterer Posten wird durch die Gemeinde Dötlingen besetzt – und zwar mit dem zuständigen Sachbearbeiter für den demografischen Wandel. Momentan wird diese Stelle durch Schäfer besetzt. Alle fünf Personen wurden einstimmig gewählt, heißt es weiter.

Zudem erfolgte während der Versammlung anhand einer Powerpoint-Präsentation eine Vorstellung der verschiedenen Projekte und Maßnahmen. Des Weiteren hat der Verein sein Jahresprogramm für 2022 zusammengestellt (siehe Infokasten). Der Veranstaltungskalender ist auch im Internet unter www.wi-helpt-di.de einsehbar.

„Wi helpt di“- Veranstaltungen für 2022:

„Wi helpt di“ besucht am 27. April, um 19 Uhr den Taxiservice Scherner in Neerstedt. Dort bekommen die Mitglieder Informationen zum Unternehmen.

Am 25. Mai steht ein „Erste-Hilfe-Fresh-Up-Kurs“ mit Kassandra Plate vom Malteser Hilfsdienst im Terminkalender. Beginn ist um 19 Uhr.

„Sehen im Alter“ heißt es am 22. Juni ab 19 Uhr. Am 28. September geht es ab 19 Uhr um das Thema „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“. Um die Frage „Welche Aufgaben hat der Sozialpsychatrische Dienst?“ geht es am 26. Oktober ab 19 Uhr. Dr. Leonhard Hamschmidt, arztlicher Leiter des Gesundheitsamtes des Landkreises Oldenburg, wird vor Ort sein.

Alle Veranstaltungen gehen im Haus der Generationen in Neerstedt über die Bühne. Anmeldung sind bis eine Woche vor Veranstaltungsbeginn unter Telefon 04432/950141 oder per E-Mail an ina.schaefer@doetlingen.de möglich. Für diejenigen, die Interesse an einem Termin, jedoch keine Möglichkeit haben, zum Veranstaltungsort zu kommen, organisiert der Verein eine Mitfahrgelegenheit. Das sollte bei der Anmeldung mit angegeben werden.

Auch interessant

Kommentare