Minister besucht Dötlingen

Althusmann übergibt Förderbescheid

Wertvolles Papier: Ralf Spille (2.v.l.) nahm den Scheck der N-Bank von Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (Mitte) entgegen. Erfreut zeigten sich auch Jens Kuraschinski, Hans-Hermann Lehmkuhl, WLO-Geschäftsführer Hans-Werner Aschoff, Abgeordneter Karl-Heinz Bley, Herwig Wöbse und Bauamtsleiter Uwe Kläner (von links).
+
Wertvolles Papier: Ralf Spille (2.v.l.) nahm den Scheck der N-Bank von Wirtschaftsminister Bernd Althusmann (Mitte) entgegen. Erfreut zeigten sich auch Jens Kuraschinski, Hans-Hermann Lehmkuhl, WLO-Geschäftsführer Hans-Werner Aschoff, Abgeordneter Karl-Heinz Bley, Herwig Wöbse und Bauamtsleiter Uwe Kläner (von links).

Neerstedt – Niedersachsens Wirtschaftsminister hat der Gemeinde Dötlingen einen fünf Millionen Euro schweren Besuch abgestattet: Am frühen Donnerstagabend übergab Bernd Althusmann (CDU) stellvertretend Bürgermeister Ralf Spille den Förderbescheid der N-Bank für das geplante interkommunale Gewerbegebiet Hockensberg.

Anwesend waren die ebenfalls beteiligten Verwaltungschefs Jens Kuraschinski (Wildeshausen) und Hans-Hermann Lehmkuhl (Prinzhöfte) sowie der Bürgermeister der Samtgemeinde Harpstedt, Herwig Wöbse, Landtagsabgeordneter Karl-Heinz Bley (CDU), WLO-Geschäftsführer Hans-Werner Aschoff und Dötlingens Bauamtsleiter Uwe Kläner.

Er freue sich, in schwierigen Zeiten ein so positives Signal für die Stärkung der regionalen Wirtschaft setzen zu können, sagte Althusmann. Vorab war er auf die erst kurz zuvor beschlossenen neuen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie eingegangen. Die Lage sei bedrohlich, weil sich die Zahl der Infektionen immer schneller verdopple und immer mehr Menschen an Covid-19 erkrankten.

Allerdings zeigte der Wirtschaftsminister sich von der Entscheidung, Gastronomiebetriebe im November zu schließen, nicht ganz überzeugt: „Ich bin Unterstützer einer möglichst langen Aufrechterhaltung gastronomischer Angebote.“ Dort gebe es im Gegensatz zum privaten Bereich gute Hygienekonzepte. Es sei aber richtig, zu handeln: „Wenn es so weitergeht wie jetzt, kommen wir im November und Dezember in eine möglicherweise bedrohliche Situation für unser Gesundheitswesen.“

Die N-Bank übernimmt den Höchstfördersatz

Eines Tages werde die „Nach-Corona-Zeit“ beginnen, fuhr Althusmann fort. Jetzt und dann sei es wichtig, kleine und mittelständische Unternehmen zu stärken. Aus diesem Grund sei er erfreut, den Fünf-Millionen-Scheck übergeben zu können. Damit hat die N-Bank 58,95 Prozent der förderfähigen Kosten übernommen, was dem Höchstsatz entspreche. „Ohne dieses Geld hätten wir das Thema gar nicht anzupacken brauchen“, bedankte sich Spille bei der Übergabe. Kuraschinski lobte die kompetenten Fachleute in den drei Rathäusern und sprach von einem „tollen Zwischenergebnis“. Wöbse hob die Zusammenarbeit der Kommunen hervor: „Hier haben die Nachbarn sich zusammengetan.“ Für alle sei es wichtig, wachstumswilligen Unternehmen Platz bieten zu können.

Wie es konkret weitergeht, erläuterte Kläner: In der kommenden Woche sei eine Bauablaufbesprechung angesetzt, um die einzelnen Schritte festzulegen. „In diesem Jahr sollen die Rodungsarbeiten und die Baustelleneinrichtung vonstatten gehen“, erläuterte er. Mit Blick auf den Eilantrag auf „Außervollzugsetzung des Bebauungsplanes“, den der Nabu Hannover vor einer Woche beim Oberverwaltungsgericht Lüneburg eingereicht hatte, sagte er, es gebe keine Eile, die infragestehenden beiden Bäume zu fällen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Bayern feiern Titel mit Gala - Lewandowski-Tore 37, 38, 39

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Die beliebtesten Kuchenklassiker und Tortenträume

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Bill und Melinda Gates lassen sich scheiden

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Vettel ohne Chance bei nächstem Hamilton-Sieg

Meistgelesene Artikel

Landkreis konkretisiert Corona-Verordnung

Landkreis konkretisiert Corona-Verordnung

Landkreis konkretisiert Corona-Verordnung
Kühling: Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus – wegen Mercedes-Impfzentrum

Kühling: Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus – wegen Mercedes-Impfzentrum

Kühling: Zeltverleiher schaltet um in Krisenmodus – wegen Mercedes-Impfzentrum
Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut

Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut

Update am Samstag: Corona-Inzidenzwert sinkt erneut
Kindergärten und Schulen öffnen wieder

Kindergärten und Schulen öffnen wieder

Kindergärten und Schulen öffnen wieder

Kommentare