Szene aus dem „Schützenhof“ 1983

Als die BBC nach Dötlingen kam

„Aufregend war das“: Ingrid Bötefür erinnert sich noch gut an den Besuch des BBC-Teams.
+
„Aufregend war das“: Ingrid Bötefür erinnert sich noch gut an den Besuch des BBC-Teams.

Dötlingen – Ein britisches Kamerateam, das in das kleine Dorf Dötlingen kommt, um den Ort weltweit bekannt zu machen – was ist das denn für eine Geschichte? Tatsächlich besuchte die British Broadcasting Corporation (BBC) im Jahr 1983 Nordwestdeutschland, um Aufnahmen für ihr Sprachlernprogramm „Deutsch direkt“ zu machen. Dabei machte das Team auch einen Stopp in Dötlingen und filmte unter anderem im damaligen „Schützenhof“.

„Mensch, nach so vielen Jahren...“ – Ingrid Bötefür ist überrascht. Die heute 72-Jährige kann sich aber noch gut an den Tag erinnern, an dem die britischen Redakteure in den Gasthof kamen, den ihre Eltern Ende der 50er-Jahre übernommen hatten. „Entstanden ist das durch einen Zufall. Die suchten nach einer Möglichkeit, in Dötlingen zu drehen“, erzählt Bötefür. Das Fernsehteam sei dann mit einem Ehepaar ins Gespräch gekommen, das bei ihnen zu Gast gewesen sei. Und so kam es zu der Filmszene, die später wohl vielen Touristen aus Großbritannien, den USA, Australien und Skandinavien dabei geholfen haben wird, in einem deutschen Hotel eine Übernachtung zu buchen.

„Haben Sie ein Zimmer frei?“ Eine Frau in Bluse und Weste, mit Perlenkette und passenden Ohrringen, steht an der Empfangstheke des Schützenhofs. In klaren, kurzen Sätzen – schließlich handelt es sich um ein Video für Sprachanfänger – besprechen die beiden Frauen die Details. Damals kostete ein Doppelzimmer mit Dusche und Frühstück 30 DM.

Dötlingen, Anfang der 80er-Jahre: Der Lehrfilm ist ein interessantes Dokument der Zeitgeschichte und gibt Einblicke in den damaligen Alltag. SCREENSHOTS: Youtube/BBC

Bötefür sprach damals selbst kein Englisch, erst später habe sie Kurse belegt, erzählt sie. Auf deutsch und „englisch mit Händen und Füßen“ habe sie sich damals mit dem Team verständigt. Es sei ein aufregender Tag gewesen. Gezögert habe sie keinen Moment. „Wenn man so jung ist, macht man ja alles mit, was spannend ist“, sagt die 72-Jährige. Noch mehrere Jahre lang hätten Gäste aus dem Ausland sie angesprochen: „Guten Tag, sind Sie die Frau aus dem Fernsehen?“

Der Schützenhof ist nicht der einzige Ort der Gemeinde, der im Lehrfilm auftaucht. Auch die St.-Firminus-Kirche mit dem inzwischen verstorbenen Pfarrer Wilfried Waschek, der für die Kamera von seiner Familie berichtet, ist in der knapp zehn Minuten langen Sequenz aus Dötlingen zu sehen. Bilder von der Dorfeiche, der Grundschule sowie vom Supermarkt und der Post runden das Bild ab, das die BBC den Deutschlernenden von der Gemeinde vermittelte. Eine sprachliche Besonderheit, die für Einheimische schräg klingt, weist der Film allerdings auf: Aus dem langen Ö macht der Sprecher ein kurzes – die BBC besuchte „Dött-lingen“.

Neugierig?

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Angriff auf Tel Aviv - Hamas-Leute im Fadenkreuz Israels

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Israel greift Hamas-Tunnel an - Feuerpause nicht in Sicht

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Bundesregierung: „Antisemitische Kundgebungen nicht dulden“

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Rund 1750 Raketenabschüsse auf Israel - Viele Tote in Gaza

Meistgelesene Artikel

Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“

Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“

Suche nach seltsamem Ton „Vor Bargloy“
Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht

Unfallfluchten, Einbruch und Fäuste ins Gesicht
Carport- und Fahrzeugbrand greift auf zwei Wohnhäuser über

Carport- und Fahrzeugbrand greift auf zwei Wohnhäuser über

Carport- und Fahrzeugbrand greift auf zwei Wohnhäuser über
Corona: So niedrig war der Inzidenzwert schon lange nicht mehr

Corona: So niedrig war der Inzidenzwert schon lange nicht mehr

Corona: So niedrig war der Inzidenzwert schon lange nicht mehr

Kommentare