Alpaka-Nachwuchs in Ostrittrum

Kaum geboren, schon auf den Beinen

+
Einen Namen hat der kleine Alpaka-Hengst, der heute Morgen im Wild- und Freizeitpark Ostrittrum zur Welt kam, noch nicht.

Ostrittrum - Das Alpaka-Junge ist noch etwas wacklig auf den Beinen. Zaghaft sucht es bei seiner Mama nach der Zitze, um Milch zu saugen. „Wir haben gerade nachgeschaut. Es ist ein Hengst“, freut sich Tanja Riesmeier vom Wild- und Freizeitpark Ostrittrum. Dort gab es heut Morgen Nachwuchs. Und wie es bei Alpakas so üblich ist, stand er ziemlich schnell auf den Füßen und erkundete das Gehege.

Am Nachmittag war es damit allerdings vorbei. Mit dem einsetzenden Regen ging es gemeinsam mit der Herde, zu der auch zwei rund drei Wochen alte Tiere zählen, in den Stall. „Wir wollen ja keine Lungenentzündung riskieren“, erklärte Riesmeier. Wegen des dichten Felles sei es nämlich sehr schwer, Alpakas wieder trocken zu bekommen. Den kleinen Hengst störte die Verschnaufpause gar nicht. Er ließ noch eine kurze Untersuchung mit Entfernung der Fruchtblasen-Reste über sich ergehen, dann kuschelte er sich an seine Mama.

Etwas munterer sind bereits die kleinen Wildschweine, die vor fünf Wochen auf die Welt kamen. „Die erste Woche verbringen sie immer im Bau. Deshalb ist es auch für uns stets eine Überraschung, wenn sie plötzlich im Gehege auftauchen“, so Riesmeier. Derzeit wartet die Ostrittrumerin noch auf Eselnachwuchs. Denn „Dina“ ist trächtig. „Wir rechnen täglich mit der Geburt und hoffen, dass alles gut geht.“

Alle Hände voll zu tun hatte die Familie Riesmeier auch mit der Wiederherrichtung des Fischotter-Geheges, das einige Zeit verwaist war. Vor einem Monat ist dann ein Männchen aus Belgien eingezogen. Zwei weibliche Tiere befinden sich derzeit auf dem Weg vom schottischen Edinburgh nach Ostrittrum. „Wir wünschen uns natürlich, dass sie sich schnell einleben, aneinander gewöhnen und wir dann bald Fischotter-Nachwuchs kriegen“, sagte Riesmeier.

ts

www.freizeitpark-ostrittrum.de

Mehr zum Thema:

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Frau stirbt bei schwerem Unfall in Bassen 

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Pflanzung neuer Bäume im St.-Jakobiwald Wittlohe

Frühjahrskonzert in Diepholz

Frühjahrskonzert in Diepholz

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Das sind die „Allradautos des Jahres 2017“

Meistgelesene Artikel

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Entenschlachterei am Westring fällt im Ausschuss durch

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Vater wird aus Sorge um kranke Tochter zum Betrüger

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Kommentare