Für den Neubau im Poggenpohlsmoord

10.000 Euro für Dötlinger „Mittelgebirgshütte“

+
Mareike Hoffmann (l.) und Thorsten Schwengels (r.) überreichten die Spende von VR-Stiftung und Raiffeisenbank Oldenburg an die Mitglieder des Alpenvereins mit ihrem Vorsitzenden Werner Kaltenborn.

Ostrittrum - Vor rund einem Jahr haben die Mitglieder der Sektion Oldenburg im deutschen Alpenverein ihre alte Poggenpohlhütte abgerissen. Mittlerweile steht der Neubau, der nun dank einer 10.000-Euro-Spende auch entsprechend eingerichtet werden kann.

Die finanzielle Unterstützung erhält der Verein von der VR-Stiftung und der Raiffeisenbank Oldenburg. Vorstandsmitglied Thorsten Schwengels und Mareike Hoffmann waren am Freitag vor Ort, überreichten einen symbolischen Scheck und schauten sich die neue Poggenpohlhütte an, die „die nördlichste anerkannte Mittelgebirgshütte im Alpenverein ist“, berichtete der Sektions-Vorsitzende Werner Kaltenborn mit einem Schmunzeln. Das neue Domizil können nach Fertigstellung nicht nur die gut 2 070 Mitglieder, sondern auch andere Interessierte mieten. Schlafplätze gibt es für acht Personen.

Kaltenborn erinnerte daran, dass die alte Hütte zwar ihren Charme hatte, aber etwas marode war und überhaupt keinen Komfort bot. „Die Übernachtungszahlen waren zuletzt auch rückläufig“, sagte er. Deshalb hatte sich der Verein für den Abriss und Neubau entschieden. Den Großteil wuppten die Mitglieder in Eigenleistung.

Helfer opferten ihre Wochenenden

18 fleißige Männer und Frauen opferten regelmäßig ihre Wochenenden und werkelten an der Hütte mit einer Grundfläche von rund 50 Quadratmetern. Herzstück bildet der große Aufenthaltsraum mit Küche. „Irgendwann wäre noch ein Ofen schön“, sagte Kaltenborn. Neben einem Abstellraum gibt es noch moderne sanitäre Einrichtungen und einen Spitzboden mit den Übernachtungsplätzen.

„Der Neubau hat sich rumgesprochen. Es gibt so viel Interesse, dass wir theoretisch schon seit Mai pausenlos vermieten könnten“, so der Vorsitzende. Noch gibt es aber einiges zu tun, unter anderem die Pflasterung des Außenbereichs. Die 10 000 Euro fließen vor allem ins Mobiliar, die Küche und die Bäder.

Die Mitglieder des Alpenvereins haben aber noch Wünsche, beispielsweise einen Kletterturm für Kinder und eine Infotafel. „Da wir auch in Sachen Naturschutz unterwegs sind, können wir uns gut einen Lehrpfad hier im Poggenpohlsmoor vorstellen“, meinte Kaltenborn, der auf der Homepage des Vereines regelmäßig über die Fortschritte beim Hüttenbau informiert. - ts

www.alpenverein-oldenburg.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Europa sucht Barcelona-Terroristen

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Aufbau beim Reload-Festival 2017

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Zeig mir, wie du wohnst und ich sage dir, wer du bist

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Einweihungsfeier der neuen Dorfstraße in Neddenaverbergen

Meistgelesene Artikel

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Auto prallt frontal gegen Baum - Fahrer stirbt

Leichtes Erdbeben zwischen Syke und Wildeshausen

Leichtes Erdbeben zwischen Syke und Wildeshausen

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

Politesse: „Die Beleidigungen gehen oftmals unter die Gürtellinie“

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

„Oberstes Gebot ist stets das Treffen auf Augenhöhe“

Kommentare