Fragen nach Wertsachen

Betrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus

Delmenhorst - Mehrere besorgte Bürger aus dem Stadtgebiet Delmenhorst haben in den vergangenen Tagen die Polizei verständigt, weil sie verdächtige Anrufe erhalten haben.

Die unbekannten Anrufer hätten im Namen der Polizei über angebliche Einbrüche informiert und erfragten, welche Wertsachen in den Häusern der Bürger lagern.

Angeblich, erklärt die Polizei weiter, sei die Anschrift der Angerufenen in Unterlagen von Straftätern aufgetaucht, was nicht der Wahrheit entspricht. Diese Masche sei der Polizei schon länger bekannt.

In vielen Fällen wollen die Betrüger erreichen, dass ihnen Bargeld oder Wertsachen übergeben werden. Das Bewusstsein der Menschen für entsprechende Betrugsversuche seit jedoch gestiegen, weshalb weniger Betrugsversuche erfolgreich sind.

Die beste Methode mit diesen Fällen umzugehen sei, das Gespräch sofort zu beenden.

ml

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Rundballenpresse in Brand geraten

Rundballenpresse in Brand geraten

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Sportwerbewoche des TSV Süstedt

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Die Waffen sind weg: Farc-Krieg ist endgültig Geschichte

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Bund und Niedersachsen streiten über Zahl der Fipronil-Eier

Meistgelesene Artikel

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Schwelbrand unter den Dachziegeln

Leckeres Essen aus dem qualmenden Käfer

Leckeres Essen aus dem qualmenden Käfer

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Audi fährt seitlich in Gespann und bringt dieses zum Umkippen

Pony muss nach Unfall bei Winkelsett eingeschläfert werden

Pony muss nach Unfall bei Winkelsett eingeschläfert werden

Kommentare