Mann überquert Fahrbahn

85-jähriger Fußgänger bei Unfall tödlich verletzt

Der Fußgänger wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert.
+
Der Fußgänger wurde gegen die Windschutzscheibe geschleudert.

Tödliche Verletzungen erlitt ein 85-jähriger Mann am Donnerstag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bremer Straße in Delmenhorst.

Laut Polizeibericht hatte der Mann gegen 10 Uhr mit seinem Rollator die Fahrbahn der Bremer Straße in Höhe des Einmündungsbereiches zur Tannenbergstraße überquert und dabei den Peugeot eines 38-jährigen Delmenhorsters übersehen, der die Bremer Straße in Richtung stadteinwärts befuhr.

Bei dem Zusammenstoß erlitt der 85-jährige Delmenhorster schwere Verletzung, sodass er vor Ort von Rettungskräften reanimiert werden musste. Letztlich erlag der Mann noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen.

Der 38-jährige Delmenhorster blieb unverletzt. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Peugeot war durch den Aufprall nicht mehr fahrbereit und musste von der Unfallstelle von einem örtlichen Abschleppunternehmen geborgen werden. Die Schadenshöhe ist derzeit noch unbekannt. Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Bremer Straße vollgesperrt.

Weitere Meldung: Erfolg gegen Drogendealer

In der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch wurde im Mai 2021 eine Ermittlungsgruppe eingerichtet. Ziel der eingesetzten Beamten war es, mit umfangreichen Maßnahmen ein Ermittlungsverfahren gegen einen 39-jährigen Delmenhorster zu führen und den Nachweis des unerlaubten Handels mit Betäubungsmitteln gerichtsverwertbar zu erbringen.

Am Dienstag erfolgte der Zugriff. Der Beschuldigte wurde dabei als Beifahrer in einem Auto gestoppt und festgenommen. Bei der anschließenden Durchsuchung der ihm zuzuordnenden Wohnungen und Gebäude in Delmenhorst wurden mehr als zehn Kilogramm Marihuana, über fünf Kilogramm Amphetamin, fünf Kilogramm Ecstasy, 1.000 Tabletten verschreibungspflichtiger Medikamente, 90 Gramm Kokain und diverse andere Betäubungs- und Aufputschmittel gefunden. Des Weiteren wurde Bargeld in fünfstelliger Höhe einbehalten. Zwei Fahrzeuge, die im Eigentum des Beschuldigten stehen, wurden mit dem Ziel der Einziehung beschlagnahmt.

Auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Oldenburg wurde der 39-jährige Beschuldigte am Mittwoch einem Haftrichter am Amtsgericht Delmenhorst vorgeführt. Dieser erließ einen Haftbefehl.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die übelsten Fehltritte von Armin Laschet

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die deutschen Bundeskanzler und die Bundeskanzlerin seit 1949

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Die lustigsten Grimassen der Kanzlerin und Kanzlerkandidaten

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Wahrscheinlichste neue Ministerinnen und Minister

Meistgelesene Artikel

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen

Mit 600 PS: 22-Jähriger rammt Sattelzug – Fünf Verletzte auf A1 bei Wildeshausen
Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“

Heftige Reaktionen auf 2G-Regel: „Kack denen vor die Tür“
Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt

Knapp ein Hektar Wald entfernt
Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Harpstedter Loge-Siedlung avanciert zur Trödelmeile

Kommentare