Wildeshauser Firma Ortec Logiplan löst Transport- und Tourenprobleme / Software zur Optimierung

Container effektiv beladen

Anja Osmers (links, Leiterin der Entwicklungsabteilung) und Stefanie Herrmann.

Wildeshausen - Von Joachim Decker· Ein Problem, das wohl jeder kennt: Wie kann der Kofferraum am besten für den Familienausflug gepackt werden, damit auch wirklich alles hineinpasst ? Wenn es sich aber nicht um einen simplen Kofferraum handelt, der gepackt werden muss, sondern um riesige Lastwagen oder Container, die bis auf den letzten Winkel gefüllt werden sollen, dann ist guter Rat teuer. Nicht aber mit dem Wildeshauser Unternehmen Ortec Logiplan.

Hier stehen jedoch nicht etwa Hilfskräfte für die Beladung bereit, sondern das Unternehmen ist mit seiner Software (Ortec Leo) ein Garant unter anderem für optimale Tourenplanung und Laderaumoptimierung. Es stellt aber auch Lösungen für Lagersteuerung und Kommissionierung, Personaleinsatzplanung, Touren- und sogar strategische Standorplanung zur Verfügung. Wir hatten die Möglichkeit, einen Blick ins Firmengebäude zu werfen, wo 80 Mitarbeiter beschäftigt sind. Allesamt sitzen vor Computern, um die Produkte weiterzuentwickeln und den Großkunden die möglichst optimalste Lösung an die Hand zu geben.

„Wir sind Marktführer für diese Art der Planungssoftware. Vor allem im SAP-Bereich“, sagt Christoph Regnault, Senior Director für Verkauf und Marketing. Wobei die Programme auch unter Windows liefen. „Angetrieben wurden wir durch die Konsumgüterbranche sowie die Transportfirmen, die dringend eine Optimierung benötigten. Jetzt aber gibt es immer mehr Nachfragen auch aus dem produzierenden Gewerbe.“

Ein Blick auf die Computerbildschirme der Mitarbeiter sagt dem Laien nicht viel – hier mal die Skizze eines beladenen Containers, dort mal eine Lagerhalle. Regnault aber macht es an einem Beispiel verständlich, was bei Ortec geleistet wird: „Zu unseren Kunden gehört ein Unternehmen, das rund 35 000 Lastwagen im Einsatz hat. Mit unserer Software wurde es den Disponenten ermöglicht, auch die letzten zehn Zentimeter Luft oben im Laderaum des Containers noch zu füllen.“ Das höre sich zwar nicht gerade spektakulär an, „aber wenn ich hochrechne, dass das pro Container zwei Paletten mehr Ladung ausmacht, komme ich bei diesem Fuhrpark auf 70 000 Paletten mehr bei nur einer Tour.“ Das seien enorme Ergebnisse, da es heute bei den Unternehmen stets darum gehe, wie viel Wert erzielt werden kann.

Noch einen Schritt weiter geht das Programm „Ortec TD“ (Transport und Distribution). Während sich die bisherigen Programme auf die statische Planung der Beladung und Touren beschränkten, geht es dabei um die dynamische Planung. Will heißen, dass der Zugriff auf den Transport nicht mit dem Beladen abgeschlossen ist. „Bei dieser Echtzeit-Planung arbeiten mehrere Disponenten an verschiedenen Orten Hand in Hand und haben jederzeit Zugriff auf das Planungsbild und somit auf die Fahrtrouten der Lastwagen, um die Logistik voll auszureizen“, betont Regnault. Nur so sei es den Firmen möglich, effektiv zu arbeiten: „Schließlich kostet jede Fahrt Geld, da ist es wichtig, Leertouren weitestgehend zu vermeide.“

Im Jahr 1994 in Harpstedt gegründet und seit 2002 in der Kreisstadt angesiedelt, ist das Unternehmen nicht nur Träger des Wirtschaftspreises der Mittelstandsvereinigung (MIT) Wildeshausen, sondern macht sich auch stark für die Region und soziale Zwecke. So zählt der Zukunftstag, an dem fast zehn Kinder den Betrieb besuchen, ebenso dazu wie die Tatsache, dass das Unternehmen regionalen Künstlern eine Plattform für Ausstellungen bietet. Hinzu kommen Care-Paket-Aktion und Haiti-Hilfe. Derzeit werden Überlegungen angestellt, was noch mehr vor Ort getan werden kann. Unter anderem ist ein Sponsorenlauf in Planung, um mit dem Erlös weitere Hilfsaktionen ins Leben rufen zu können. Ausgebildet werden Bürokaufleute und Programmierer.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Heimpleite gegen Basaksehir: Gladbach ausgeschieden

Heimpleite gegen Basaksehir: Gladbach ausgeschieden

Großer Gegner droht: VfL Wolfsburg verpasst Gruppensieg

Großer Gegner droht: VfL Wolfsburg verpasst Gruppensieg

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

US-Sanktionen gegen Ostsee-Pipeline Nord Stream 2

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Trotz Heimpleite: Frankfurt zieht in K.o.-Runde ein

Meistgelesene Artikel

Polizei sucht nach Besitzer von Schmuck

Polizei sucht nach Besitzer von Schmuck

Bauschutt unter dem Parkplatz

Bauschutt unter dem Parkplatz

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Herbstwetter begleitet Weihnachtsmarkt

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

Kommentare