Bidla Buh treten in Dötlingen vor ausverkauftem Haus auf

Charmante Lügner begeistern Gäste

Olaf Klindtwort (l.) und Hans Torge Bollert unterhielten das Publikum.

Doetlingen - DÖTLINGEN (msi) · Der Auftritt von Bidla Buh vor vier Jahren im Heuerhaus muss einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben. Am Freitagabend fand sich kein freier Platz mehr, als Olaf Klindtwort und Hans Torge Bollert von Bidla Buh den Dötlingern erneut ihre Aufwartung machten.

„Bidla Buh stammt aus dem Plattdeutschen und bedeutet frei übersetzte ‚Stramme Jungs‘“, begrüßte Hans Torge Bollert das Publikum. Und diese Begrüßung war gleich die erste charmante Lüge. Der Name der Musikkomödianten ist einem Lied von Georg Kreisler entliehen, in dem 14 Damen geliebt, verwöhnt und ermordet werden. So blutrünstig ging es am Freitagabend allerdings nicht zu. Die beiden smarten Herren im gediegenen Frack und mit dunkelroten Rosen im Revers präsentierten eine frische Mischung alter Grammofon-Klassiker, die sie mit aktuellen Titeln im Stile der 20-er und 30-er Jahre mixten – das ganz gewürzt mit viel Ironie und abgründigem Humor.

Als Conférencier entführte Hans Torge Bollert das Publikum in eine verträumte Welt. Gekonnt parodierte der Entertainer Stars der großen Musikwelt. Oder er ließ die Zuschauer erraten, welche Melodien er ins Mikrofon pfiff, wobei die Bandbreite des Dargebotenen von „Hoch auf dem gelben Wagen“ bis zu „Beethovens 5.“ reichte. Die Wirkung seines Pfeifens beschrieb Bollert in einem eigenen Lied „Pfeif ich so vor mich hin und schnipp den Beat, wirkt das auf die Bärbel wie Dynamit“.

Gitarrist Olaf Klindtwort stand in puncto Charme seinem Pendant Bollert in nichts nach. Mal entlockte er seiner Jazzgitarre zärtlich-melancholische Töne, dann wieder zupfte er dynamisch-swingend die Saiten. Ein wenig selbstverloren spielte er gelegentlich auf der Bühne seine Gitarre und lauschte dem Klang der gestopften Trompete Bollerts. Gemeinsam gab das Duo den ehemüden Ole aus Friedrich Hollanders Lied „Heiraten“ oder gingen „Tauben vergiften im Park“, ein tiefschwarzes Lied von Georg Kreisler.

Bidla Buh ließen am Freitag nichts aus – mit dem Erfolg, dass der Applaus am Ende der Show kein Ende nehmen wollte. Bleibt zu hoffen, dass die beiden feschen Hamburger Jungs nicht erst wieder in vier Jahren den Weg nach Dötlingen finden.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Impfstoff fehlt und 2G-plus-Regel ab Mittwoch im Landkreis Oldenburg

Impfstoff fehlt und 2G-plus-Regel ab Mittwoch im Landkreis Oldenburg

Impfstoff fehlt und 2G-plus-Regel ab Mittwoch im Landkreis Oldenburg
Malteser setzen drittes mobiles Impfteam ein

Malteser setzen drittes mobiles Impfteam ein

Malteser setzen drittes mobiles Impfteam ein
Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen

Gnadenhof in Dünsen: Erste Unterstützung, aber auch neue Sorgen
Unfall auf A1: Autotransporter fährt auf Stauende auf - Autobahn bis in die Nacht gesperrt

Unfall auf A1: Autotransporter fährt auf Stauende auf - Autobahn bis in die Nacht gesperrt

Unfall auf A1: Autotransporter fährt auf Stauende auf - Autobahn bis in die Nacht gesperrt

Kommentare