Neerstedter Lehrerschaft und Verwaltung verabschiedeten Reinigungskraft Erna Abel in die Altersteilzeit

„Du bist eine ganz verlässliche Größe in diesem Haus“

Die Schulleiter Jürgen Möhle und Ufke Janssen (v.l.) sowie Personalratsvorsitzende Ulrike Hollmann und Bürgermeister Heino Pauka (v.r.) verabschiedeten Erna Abel (hier mit Ehemann Dieter).
+
Die Schulleiter Jürgen Möhle und Ufke Janssen (v.l.) sowie Personalratsvorsitzende Ulrike Hollmann und Bürgermeister Heino Pauka (v.r.) verabschiedeten Erna Abel (hier mit Ehemann Dieter).

Neerstedt - „Du gehörst zu den Damen, die das Gebäude am besten kennen“, sagte Neerstedts Grundschulleiter Ufke Janssen, und Sprachheilschulleiter Jürgen Möhle betonte: „Du bist eine ganz verlässliche Größe in diesem Haus.“ Gemeint war gestern Erna Abel, die nach elf Jahren als Reinigungskraft in Diensten der Gemeinde im Kreise der Lehrerschaft und vor Vertretern der Verwaltung in der Aula in die Freistellungsphase der Altersteilzeit verabschiedet wurde.

„Heute stehst du mal im Mittelpunkt, auch wenn der Anlass nicht so erfreulich ist. Schließlich müssen wir nach langen Jahren eine bewährte Kraft gehen lassen“, sagte Bürgermeister Heino Pauka. Er erinnerte daran, dass Erna Abel am 1. Januar 2000 bei der Gemeinde begonnen hatte und als Reinigungskraft gemeinsam mit Roswitha Egbers für das Neerstedter Schulzentrum zuständig war. Bereits 1987 hatte sich die dreifache Mutter überlegt, wieder arbeiten zu wollen. Zunächst war sie in einer Jungpflanzengärtnerei und dann beim Muhlehof des Wichernstifts tätig, ehe sie bei der Gemeinde Dötlingen anfing. „Und dass du stets gute Arbeit geleistet hast, zeigt der Umstand, dass heute alle hier sind. Das ist nicht aus Höflichkeit, wir wissen, was wir an dir hatten“, sagte Pauka, der Abel ein Präsent überreichte.

Blumen gab es von der Personalratsvorsitzenden der Gemeinde, Ulrike Hollmann, sowie von Janssen, der sich darüber freute, dass Abel bereits im Januar wiederkommt. Denn die 60-Jährige hat sich bereit erklärt, für ein paar Wochen ihre Kollegin Egbers zu vertreten. Diese sowie Hausmeister Uwe Peper übergaben Abel gestern noch einen Putzeimer und Besen. Und auch die Lehrerschaft hatte für ein Geschenk gesammelt. Mit dem Lied „Viel Glück und viel Segen“ entließen sie Abel in die Altersteilzeit. · ts

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

iPhone 13 jetzt schon sichern – zu diesen Hammer-Konditionen

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Angela Merkel: die wichtigsten Momente ihrer Karriere

Meistgelesene Artikel

Vollsperrung der A1 und Stinkefinger aus Auto

Vollsperrung der A1 und Stinkefinger aus Auto

Vollsperrung der A1 und Stinkefinger aus Auto
Werder-Anhänger müssen Zug verlassen

Werder-Anhänger müssen Zug verlassen

Werder-Anhänger müssen Zug verlassen
Teilabriss von alter Fleischerei Tonn: Keine Chance auf ein Flachdach

Teilabriss von alter Fleischerei Tonn: Keine Chance auf ein Flachdach

Teilabriss von alter Fleischerei Tonn: Keine Chance auf ein Flachdach
Zwei neue Corona-Testcenter

Zwei neue Corona-Testcenter

Zwei neue Corona-Testcenter

Kommentare