Silvester-Umfrage: Von „Running for Dinner“ bis hin zum Bleigießen

„Bin ein kleiner Pyromane“

+
Wilma Poppe

Wildeshausen - Von Joachim DeckerBleigießen, tanzen, spielen, lecker essen und vieles mehr. Die Bandbreite für Aktivitäten am Silvesterabend ist groß. Wir haben ein paar Wildeshauser gefragt, wie sie ins neue Jahr reinfeiern und ob auch Knaller und Raketen dazu gehören.

„Bei uns steht schon im zweiten Jahr ,Running for Dinner‘ auf dem Programm. Das ist eine echt tolle Sache“, erzählt Wilma Poppe. „Wir treffen uns mit neun weiteren Personen und gehen dann auf Tour. Angelaufen werden die fünf Haushalte.“

An jeder Station gebe es etwas Leckeres zu essen. „Was, das weiß im Vorfeld niemand. Es kann sich um Fingerfood, aber auch um ein tolles Teller-Essen handeln“, sagt Wilma Poppe. Jeder mache eben das, was er möchte. „Fakt ist, dass bei uns die letzte Station ist, so dass ich einen leckeren Nachtisch auftrage.“ Traditionell gehöre das Feuerwerk dazu: „Allerdings gebe ich für Knaller nicht viel Geld aus.“

Thomas Johannes steht dazu, dass er es in der Nacht so richtig krachen lässt: „Ich bin als alter Artillerist eben ein kleiner Pyromane. Da gehört das Feuerwerk eben dazu, sonst ist es für mich kein Silvester. In erster Linie sind es Batterien, die ich kaufe. Und je mehr Schuss, desto besser ist es.“ Auf diesem Wege treibe er die bösen Geister aus. Zuvor gebe es ein tolles Essen in Form eines Büfetts: „Wir sind mit drei Familien in diesem Jahr bei uns, da bringt jeder etwas zum Essen mit.“ Das habe sich in den vergangenen Jahren als sehr gute Lösung erwiesen. Der Gastgeber spendiere jeweils die Getränke: „Bis Mitternacht stehen dann einige Trinkspiele auf dem Programm. Eigentlich wollten wir Männer wieder eine Karaoke-Show machen, aber das haben uns die Frauen untersagt. Wir haben ihnen im vergangenen Jahr einfach zu gut gesungen.“

Susanne und Kai Lätzsch feiern mit ihren beiden Kindern (fünf und zwölf Jahre) Silvester: „Wir machen ein leckeres Raclette, dabei geht ja auch schon einiges an Zeit drauf.“ Danach sei unter anderem Bleigießen geplant: „Das finden die Kinder immer wieder spannend. Und dann wollen wir das neue Jahr mit einigen Raketen begrüßen.“ Die Kinder hätten sich ein Feuerwerk gewünscht: „Hier haben wir uns allerdings ein Limit von 20 Euro gesetzt. Es muss ja nicht übertrieben werden.“ Außerdem sei es fraglich, ob die Kinder überhaupt bis Mitternacht durchhalten können.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Knackiger Wintersport im Mini

Knackiger Wintersport im Mini

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Wie klimaverträglich ist meine Kreuzfahrt?

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Was Segelkreuzfahrten auszeichnet

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Eine Kreuzfahrt auf dem Ganges

Meistgelesene Artikel

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Sanierung und Ausbau der A 1 kommen gut voran: 250 Lkw-Plätze und neue Baustelle

Hilfe für Hunde aus Versuchslabor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Hilfe für Hunde aus Versuchslabor: Reaktionen überwältigen Tierschützer

Baumschnitt an der Bahn: Busersatzverkehr

Baumschnitt an der Bahn: Busersatzverkehr

Kommentare