„Aktion saubere Landschaft“

Besonders eifrige Umweltschützer prämiert

83 Sieger des Wettbewerbs „Aktion saubere Landschaft“ wurden für ihren Einsatz geehrt. 

Landkreis Oldenburg - Sie zogen aus um die Natur von Unrat zu befreien – am Mittwoch wurden die 83 Sieger des Wettbewerbs „Aktion saubere Landschaft“ für ihren Einsatz geehrt. 

„Offenbar gibt es Leute, die ihren Kühlschrank lieber über sandige Pisten in den Wald schleppen, als ihn zur nächsten Annahmestelle zu fahren oder denen die bei der Kohlfahrt geleerte Schnapsflaschen zu schwer wird, sodass diese auf den Weg geworfen werden müssen“, ärgerte sich Landrat Harings zu Beginn seiner Dankesrede. „Umso mehr freue ich mich, dass heute die Hütte voll mit Menschen ist, die mit anpacken“, so Harings weiter. 

Die Natur diene dem Wohlbefinden der Menschen und sei Grundlage für das Leben, sagte der Landrat und dankte den Anwesenden für ihr Engagement. Bei der Aktion mitgemacht haben unter anderem Sport- und Heimatvereine, Schulen und Feuerwehren. Der vom Landkreis Oldenburg initiierte Wettbewerb ruft seit 1974 jährlich Privatpersonen und Organisationen dazu auf, etwas für die Natur zu tun, und möchte damit das Umweltbewusstsein stärken.

pp

Das könnte Sie auch interessieren

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Israels Armee riegelt Gazastreifen nach Raketenangriffen ab

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Tödlicher Unfall zwischen Clues und Heiligenfelde

Altpapiercontainer gerät in Brand

Altpapiercontainer gerät in Brand

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

„Helene Fischer Show“ 2017: Alle Infos zu Gästen, Sendetermin und Live-Stream

Meistgelesene Artikel

Schwerer Unfall auf der A29: Vier Menschen verletzt

Schwerer Unfall auf der A29: Vier Menschen verletzt

Bürgerbus vereinfacht seine Linienführung

Bürgerbus vereinfacht seine Linienführung

Alte Brennerei: Grüne haken kritisch nach

Alte Brennerei: Grüne haken kritisch nach

Aldi und Biofachmarkt warten weiter auf Baugenehmigung

Aldi und Biofachmarkt warten weiter auf Baugenehmigung

Kommentare