„Sage War Cemetery“ mit 970 Gräbern / Gefallene aus ganz Nordeuropa liegen hier begraben

Beklemmendes Zeitzeugnis

Hinter den langen Reihen der Einzelgräber steht die Ehrenhalle.

Oldenburg - SAGE (ck) · Wem das Ende des Zweiten Weltkriegs – heute vor 65 Jahren – schon sehr weit zurück erscheint, der findet fast vor der Haustür noch viele Belege dafür, dass die Kampfhandlungen auch in dieser Region ihre Opfer forderten. Eines der eindruckvollsten Mahnmale liegt an der alten B 69 zwischen Ahlhorn und Sage: Hier entstand nach dem Waffenstillstand die Kriegsgräberstätte „Sage War Cemetery“, die die Commonwealth „War Graves Commission“ seitdem pflegt und unterhält.

Die wenigsten der hier bestatteten 970 Menschen fielen im Großenkneter Gemeindegebiet oder im Landkreis Oldenburg. Vielmehr wurden hierhin Opfer vor allem der britischen Streitkräfte überführt, die in ganz Nordwestdeutschland, aber auch in Nordeuropa während der Kampfhandlungen ums Leben kamen. Und den Ort Sage wählten die Verantwortlichen aus, weil er auf der Hauptkampflinie der Alliierten zwischen Groningen, Delmenhorst, Verden und dem Gebiet der Lüneburger Heide lag.

Mehr als drei Viertel der auf den Grabsteinen zu lesenden Namen zählen zu Angehörigen britischer Einheiten – allein 713 Männer der „Royal Air Force“. Zudem liegen hier 192 Soldaten, 56 Opfer der Kriegs- und Handelsmarine und einige Opfer, zu denen sich nichts mehr über ihre militärische Verwendung sagen ließ.

745 Briten und weitere Kameraden aus dem „Commonwealth“ – 125 Kanadier, 34 Australier und 35 Neuseeländer – fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Zudem finden sich hier die Gräber von 22 Polen, die auf der Seite der Alliierten gegen das Regime der Nationalsozialisten kämpften. Der „Sage War Cemetery“ ist für alle Interessierten zugänglich – durch die Pforten links und rechts neben dem Opferkreuz. In der Ehrenhalle erläutern Inschriften die Kriegsgräberstätte.

Wer an den langen Reihen der weißen Grabsteine vorbei geht, erkennt schnell, dass viele der hier Beerdigten noch in sehr jungen Jahren ihr Leben lassen mussten. Sie gaben damit das höchste Opfer im Kampf für jene Freiheit, in der wir heute leben dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

15 Ratsmitglieder in Weyhe verabschiedet

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Relax Pur für 2 – jetzt zum Schnäppchenpreis von 29,99 Euro

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Kalte Füße im Bett? Diese Bettdecken sorgen für einen guten Schlaf

Meistgelesene Artikel

Diebe bestehlen Kunden in Supermärkten

Diebe bestehlen Kunden in Supermärkten

Diebe bestehlen Kunden in Supermärkten
Weiterer Sprengversuch in Sandkrug

Weiterer Sprengversuch in Sandkrug

Weiterer Sprengversuch in Sandkrug
Gemeinschaftspraxis im Schafkoben in Wildeshausen eröffnet: Partnerin steigt aus

Gemeinschaftspraxis im Schafkoben in Wildeshausen eröffnet: Partnerin steigt aus

Gemeinschaftspraxis im Schafkoben in Wildeshausen eröffnet: Partnerin steigt aus
Alte Liebe: Hans Risch besitzt einen 50 Jahre alten Karmann Ghia

Alte Liebe: Hans Risch besitzt einen 50 Jahre alten Karmann Ghia

Alte Liebe: Hans Risch besitzt einen 50 Jahre alten Karmann Ghia

Kommentare