Mehrere Sponsoren unterstützten das Projekt / Übergabe an der Hermann-Ehlers-Straße

BBS-Schüler bauen Kindern ein Spielhaus aus Holz

+
Während der Einweihung und Übergabe kletterten am Donnerstag schon zahlreiche Kinder auf dem neuen Spielhaus herum. ·

Wildeshausen - Auf dem Spielplatz an der Hermann-Ehlers-Straße steht seit Donnerstag ein neues Spielhaus aus Holz. Gebaut wurde es von Schülern des Fachbereichs Bau der Berufsbildenden Schulen Wildeshausen.

Bei der offiziellen Einweihung und Übergabe an die Stadt kletterten am Donnerstag schon jede Menge Kinder auf dem Holzgerüst herum. In seiner Form soll das Spielhaus an einen Lastwagen erinnern. Neben einem Kletternetz ist auf der anderen Seite auch eine Rutsche angebracht.

Ins Rollen gebracht hatte das Projekt Linda Vietor, die sich seit Jahren um Zuwandererfamilien in Wildeshausen kümmert. An der Hermann Ehlers Straße wohnen besonders viele Migranten.

Vietor wandte sich zunächst an Hermann Petermann, Vorsitzender des „Vereins der Freunde und Förderer der BBS des Landkreises Oldenburg“. Gemeinsam mit Ulrich Droste (Fachschule Bautechnik) wurde ein Architekturwettbewerb konzipiert: Die Techniker-Schüler der BBS lieferten mit Unterstützung der Stadt Wildeshausen und des TÜV zahlreiche Konzeptvorschläge für das Spielhaus. Am Ende entschied sich eine Jury, bestehend aus den Kindern der Hermann-Ehlers-Straße für die Lastwagen-Variante. Anschließend bekam die Klasse 12a der Fachoberschule Wirtschaft die Aufgabe, Sponsoren für das Spielhaus zu gewinnen. „Nach nur einem Monat waren die Materialkosten von 3 500 Euro schon zusammengetragen“, betonte Petermann. Stellvertretend für alle zwölf Sponsoren waren am Donnerstag Jens Kuraschinski als Vertreter des Bürgermeisters, WLO-Geschäftsführer Hans-Werner Aschoff und Manfred Sander von der Volksbank Wildeshauser Geest vor Ort.

Nachdem das nötige Geld zusammengetragen war, konnten sich die Schüler des Fachbereiches Bau an die Arbeit machen. Unter der Leitung von Zimmermeister und Fachlehrer Olaf Hansch werkelten die Schüler über Monate an dem anspruchsvollen Projekt. Mit Hilfe eines Lasters des Bauhofes der Stadt Wildeshausen wurde das Spielhaus schließlich auf das Gelände des Spielplatzes transportiert. Noch am Donnerstagvormittag nahm Olaf Hansch letzte Arbeiten an dem Holzgerüst vor. Anschließend wurde es vom TÜV abgenommen. · js

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Die Wege zum perfekten Skischuh

Die Wege zum perfekten Skischuh

Diese Aktivitäten bietet das Großarltal jenseits der Piste

Diese Aktivitäten bietet das Großarltal jenseits der Piste

Diese Rechte haben Winterurlauber

Diese Rechte haben Winterurlauber

So wird Ihnen auf der Piste nicht kalt

So wird Ihnen auf der Piste nicht kalt

Meistgelesene Artikel

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

Klaus Stark in der Rolle der Fortuna

„Ihr seid eine Risikogruppe“

„Ihr seid eine Risikogruppe“

90-Jähriger nimmt Vorfahrt und prallt gegen Baum

90-Jähriger nimmt Vorfahrt und prallt gegen Baum

Harpstedter Videothek rentiert sich nicht mehr - und macht bald dicht

Harpstedter Videothek rentiert sich nicht mehr - und macht bald dicht

Kommentare