Maimarkt wohl mit wenig Programm

Baustelle durchkreuzt Planungen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken· Nachdem die Gewerbeschau wegen nicht hinreichender Anmeldungen kürzlich abgesagt worden war, hatte die Aktive Werbegemeinschaft darüber nachgedacht, zumindest den Maimarkt-Sonntag, 9. Mai, mit einem attraktiven Rahmenprogramm zu begleiten. Doch auch dieses Vorhaben steht unter einem schlechten Stern.

Schuld daran ist ausgerechnet die Burgstraßen-Baustelle in Harpstedt. Eine Ende des Ausbaus der Ortsdurchfahrt lässt sich – auch wegen des langen Winters – noch nicht absehen. Im Mai ist die Straße womöglich voll gesperrt, zumal dann die Teilerneuerung der Brücken beim Amtshof im Gange sein soll.

Wegen der Baustelle führt kein Weg daran vorbei, die Lange Straße als wichtige „Ader“ der über Holzhausen und Köhren führenden Umleitungsstrecke freizuhalten. Will heißen: Eine vorübergehende Flaniermeile – wie sonst am Maimarkt-Sonntag üblich – ist in diesem Jahr nicht genehmigungsfähig. Sehr zum Leidwesen der Aktiven Werbegemeinschaft. Abschließend hat der Planungsausschuss noch nicht darüber befunden, in welcher Form die Kaufmannschaft den Harpstedter Maimarkt 2010 begleiten wird. Der Vorsitzende Stefan Wachholder sieht aber eher schwarz und glaubt nicht, dass allzu viel auf die Beine gestellt werden kann: „Ohne die Lange Straße kann man das vergessen.“ Am 15. Mai will der Planungsausschuss erneut zusammenkommen und beraten.

Immerhin konnte Stefan Wachholder gestern vermelden, dass der Handwerkergottesdienst, der eigentlich zur Gewerbeschau geplant war, nun trotz des Ausfalls der Ausstellung gefeiert werde, und zwar am Sonntag, 25. April, 10 Uhr, in der Christuskirche. Eine Vorbesprechung wird es am Dienstag, 9. März, 20 Uhr, im „Ersten Pfarrhaus“ geben. Handwerker, die sich aktiv in den Gottesdienst einbringen möchten, sollten den Termin wahrnehmen. Sie können sich auch direkt an Pastorin Elisabeth Saathoff (Tel.: 04244/965 30 57) wenden, die ihnen als Ansprechpartnerin zur Verfügung steht.

Stefan Wachholder liebäugelt indes noch mit einer weiteren Idee. Er könnte sich vorstellen, dass die Werbegemeinschaft dem Gottesdienst einen Frühschoppen mit Live-Musik auf dem Marktplatz folgen lässt. Wachholder denkt an eine Benefizveranstaltung für einen guten Zweck. „Eine hübsche Idee“, findet auch Pastorin Saathoff.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Frankreichs Regierung verteidigt Rentenpläne

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Richtungskampf beim SPD-Parteitag

Was bringt Ridepooling wirklich?

Was bringt Ridepooling wirklich?

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Streiks in Frankreich gehen in neue Runde

Meistgelesene Artikel

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

LzO übergibt 10 000 Euro an Vereine

Kreis prüft Ampel an Harpstedter Straße

Kreis prüft Ampel an Harpstedter Straße

Schläge für die Ex-Freundin

Schläge für die Ex-Freundin

Kaum Konflikte auf der Kaiserstraße

Kaum Konflikte auf der Kaiserstraße

Kommentare