1. Startseite
  2. Lokales
  3. Landkreis Oldenburg

Elfjährige läuft bei Rot über die Straße und wird angefahren

Erstellt:

Von: Dierk Rohdenburg

Kommentare

Zu sehen ist der Schriftzug „Polizei“ auf einem Streifenwagen.
Polizei im Einsatz in Delmenhorst. © imago/Symbolbild

Delmenhorst – Ein elfjähriges Mädchen ist am Dienstag gegen 15.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Stadt Delmenhorst verletzt worden.

Das Mädchen aus Delmenhorst querte den Fußgängerüberweg am Hans-Böckler-Platz in Richtung der Straße „Am Stadtwall“. Laut Aussage mehrerer Zeugen zeigte die Ampel zu diesem Zeitpunkt Rotlicht für Fußgänger. Auf dem rechten Fahrstreifen wurde das Mädchen vom Auto eines 53-jährigen Delmenhorsters erfasst, der die Straße „Bismarckplatz“ in Richtung Mühlenstraße befuhr.

Das Mädchen erlitt Verletzungen, die vor Ort zunächst als schwer eingestuft wurden. Letztendlich musste sie aber nur zur Beobachtung im Krankenhaus aufgenommen werden. Die entstandenen Sachschäden blieben gering.

Autorennen auf Delmenhorster Straßen?

Weil sie sich auf Delmenhorsts Straßen ein unerlaubtes Autorennen geliefert haben sollen, ermittelt die Polizei gegen zwei Männer und sucht nun Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können.

Laut Polizeibericht waren Beamten am Montag gegen 19.15 Uhr auf der zweispurigen Wittekindstraße in Höhe des Bahnhofs zwei Fahrzeuge aufgefallen, die vor einer roten Ampel halten mussten.

Auf dem rechten Fahrstreifen stand ein SUV, auf dem linken Fahrstreifen eine Limousine. Beim Wiederanfahren beschleunigten beide Fahrzeuge stark und hörbar. An der nächsten roten Ampel musste beide halten. Nur dadurch war es den Beamten möglich, auf die Fahrzeuge aufzuschließen. Nachdem auch hier die Ampel auf „Grün“ schaltete, folgte wieder eine starke Beschleunigung beider Fahrzeuge, die jetzt die Ludwig-Kaufmann-Straße befuhren. Die Beamten schalteten Blaulicht und Martinshorn ein und überholten beide Autos nach dem Durchfahren einer scharfen Linkskurve. Die Kontrolle folgte an der Einmündung zur Oldenburger Straße.

Zwei Ermittlungsverfahren eingeleitet

Gegen beide Fahrer, einen 28-Jährigen aus der Gemeinde Stuhr und einen 46-Jährigen aus der Gemeinde Ganderkesee, leiteten die Beamten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Durchführung eines unerlaubten Kraftfahrzeugrennens ein. Auf Antrag der zuständigen Staatsanwaltschaft Oldenburg ordnete ein Richter die Beschlagnahme beider Führerscheine an. Zur Verhinderung der Weiterfahrt stellten die Beamten zudem die Fahrzeugschlüssel sicher.

Die Polizei bittet um Hinweise von Zeugen, die das Fahrverhalten der beiden Männer beobachtet haben. Insbesondere am (Bus-)Bahnhof herrschte nach Angaben der Beamten reger Personenverkehr. Wer Hinweise geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 04221/15590 mit der Polizei Delmenhorst in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Kommentare