Drittes Treffen auf dem Hof Aschenbeck / „Benzingespräche“ und Ausfahrt geplant

Auch Horex-Fans aus den Niederlanden reisen an

Der Wildeshauser Erich Grenich organisiert das dritte Horex-Treffen auf dem Hof Aschenbeck.Archivfoto: Schneider

Dötlingen - (ts) · Glänzendes Chrom, gepflegte Technik und schnittiges Design – die Kultmotorräder von Horex erobern wieder für zwei Tage den Hof Aschenbeck in Dötlingen. Statt Pferde finden die Besucher am Freitag und Sonnabend, 1. und 2.

Oktober, Pferdestärken in der Reithalle. Organisiert wird das dritte Treffen der Motorradliebhaber einmal mehr von Erich Grenich von der Horex-Interessengemeinschaft Weser-Ems. „Und in diesem Jahr werden wir sogar international“, kündigt er an.

Etwa 40 Fahrer aus Norddeutschland, aber auch Düsseldorf, erwartet der Wildeshauser. Außerdem haben sich sechs Teilnehmer aus den Niederlanden angekündigt. Die ersten Horex-Fahrer treffen am Freitagmittag ein. „Dann werden wir zunächst die Maschinen in der Halle aufbauen“, so Grenich. Ab dem Nachmittag lohne sich ein Besuch. Die alten Horex-Maschinen können dann genau unter die Lupe genommen werden. Im Mittelpunkt des ersten Tages stehen der Austausch und die Fachsimpelei. Thema wird dann sicherlich auch die Ankündigung eines Unternehmens aus Garching bei München sein, dass im Juni die Horex GmbH gründete, ab 2011 wieder exklusive Zweiräder zu bauen und damit das Kultmotorad wieder aufleben zu lassen.

„Für den Sonnabendvormittag haben wir eine Ausfahrt geplant“, berichtet Grenich weiter. Hierzu treffen sich die Teilnehmer bereits um 9 Uhr. Etwa eine Stunde später starten sie nach Schneiderkrug bei Emstek. Gegen 13 Uhr wollen die Horex-Fahrer wieder zurück sein und ihre Fahrzeuge auf dem Hof Aschenbeck ausstellen. Höhepunkt des Treffens ist die Pokalvergabe um 16 Uhr, die in diesem Jahr allerdings etwas anders abläuft. „Wir werden die Preisträger erstmals auslosen“, verrät Grenich.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Bob- und Rodelbahn am Königssee schwer beschädigt

Meistgelesene Artikel

Ein Hilfskonvoi und 150 000 Euro an Spenden

Ein Hilfskonvoi und 150 000 Euro an Spenden

Ein Hilfskonvoi und 150 000 Euro an Spenden
„Natur nicht nur sehen, sondern auch riechen“

„Natur nicht nur sehen, sondern auch riechen“

„Natur nicht nur sehen, sondern auch riechen“
„Das ist schon ein schwerer Gang, den er macht“

„Das ist schon ein schwerer Gang, den er macht“

„Das ist schon ein schwerer Gang, den er macht“
Kreis und DRK legen Streit bei

Kreis und DRK legen Streit bei

Kreis und DRK legen Streit bei

Kommentare