Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

„Eine Legende verlässt das Gelände“

„Eine Legende verlässt das Gelände“

Dötlingen – „Unser Urgestein Mechthild geht in Rente“ steht in großen Lettern auf einem Banner geschrieben. 33 Jahre lang hat Mechthild Schwarte als Erzieherin in der Gemeinde Dötlingen gearbeitet. Nun ist sie am Freitagvormittag in die Ruhephase der Altersteilzeit verabschiedet worden. „Ich geh nach Haus, ruh’ mich aus und strecke mich morgen noch mal aus“, sangen die „Dötlinger Strolche“ zusammen mit ihren Erziehern.
„Eine Legende verlässt das Gelände“
„Zeitreisen? Kein Problem für die Feuerwehr!“

„Zeitreisen? Kein Problem für die Feuerwehr!“

Harpstedt – Mit einer witzigen Aktion hat die Feuerwehr die beginnende Winterzeit begleitet.
„Zeitreisen? Kein Problem für die Feuerwehr!“
Biker schädigen Schutzgebiet Lehmkuhlenwald

Biker schädigen Schutzgebiet Lehmkuhlenwald

Wildeshausen – Der Naturschutzbund (Nabu) Dötlingen-Wildeshausen ist besorgt und verärgert darüber, dass nach wie vor die „wilde“ Strecke durch den Lehmkuhlenwald in Wildeshausen von offenbar jugendlichen Mountainbikern rechtswidrig genutzt wird.
Biker schädigen Schutzgebiet Lehmkuhlenwald
Falschfahrer auf A29 bei Oldenburg – mit über 3 Promille

Falschfahrer auf A29 bei Oldenburg – mit über 3 Promille

Auf der A29 wird am Samstagvormittag ein betrunkener Falschfahrer von einem Zeugen gemeldet. Wenig später kommt es in Oldenburg zum Unfall – keine Verletzten.
Falschfahrer auf A29 bei Oldenburg – mit über 3 Promille
My Bier: Gebraut wird, was (und weil es) schmeckt

My Bier: Gebraut wird, was (und weil es) schmeckt

Tungeln – Frank Ludwig und Janna Claußen mögen Bier – nicht nur das Getränk, sondern alles, was mit seiner Herstellung zu tun hat. So sehr sogar, dass sie schließlich ihre gelernten Berufe an den Nagel gehängt haben – er ist promovierter Elektroingenieur, sie gelernte Krankenschwester – und sich ganz auf das Brauen von Bier sowie auf Beratung und den Vertrieb der dafür notwendigen Materialien konzentriert haben.
My Bier: Gebraut wird, was (und weil es) schmeckt
Tragschrauber in Ganderkesee verunglückt: Zwei Verletzte

Tragschrauber in Ganderkesee verunglückt: Zwei Verletzte

Ganderkesee – Dramatische Alarmierung von der Großleitstelle in Oldenburg: Am späten Freitagnachmittag meldete sie gegen 17.30 Uhr einen Flugzeugabsturz auf dem Flugplatz Ganderkesee an der Otto-Lilienthal-Straße. Wenig später wurde klar, dass es zu einem Unfall mit einem zweisitzigen Tragschrauber gekommen war.
Tragschrauber in Ganderkesee verunglückt: Zwei Verletzte
Ratsarbeit: Wie beim Heiraten geht’s um Vertrauen

Ratsarbeit: Wie beim Heiraten geht’s um Vertrauen

Harpstedt – Nach jeweils 35 Jahren Ratsarbeit müssen sich Cord Remke aus Klein Köhren und Heinz-Jürgen Greszik aus Dünsen am Donnerstagabend im Kreise der durch den Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund (NSGB) zu Ehrenden ein bisschen wie Dinosaurier gefühlt haben. Für beide ist die lange Zeit der aktiven kommunalpolitischen Mitbestimmung nun zu Ende.
Ratsarbeit: Wie beim Heiraten geht’s um Vertrauen
Grüne und Linke bilden eine Gruppe

Grüne und Linke bilden eine Gruppe

Wildeshausen – Wer sind im neuen Wildeshauser Stadtrat die Fraktionsvorsitzenden, wer leitet die Ausschüsse, wer stellt sich zur Wahl des stellvertretenden Bürgermeisters und wer wird Ratsvorsitzender? Endgültige Antworten auf die meisten Fragen wird es wohl erst am Donnerstag, 4. November, in der konstituierenden Ratssitzung in der Sporthalle der Wallschule geben.
Grüne und Linke bilden eine Gruppe
Grünfläche am Dötlinger Dorfgarten neu eingesät

Grünfläche am Dötlinger Dorfgarten neu eingesät

Dötlingen – Ein lang erwarteter Tag für den Naturschutzbund, die Gemeindeverwaltung sowie für die Mitglieder des Arbeitskreises „Artenvielfalt vor Ort“: Am Freitagmorgen hat die Firma „Raquatec Umwelttechnik“ im Dötlinger Dorfgarten das Saatgut für eine neue Magerrasenwiese in den Boden eingebracht.
Grünfläche am Dötlinger Dorfgarten neu eingesät
Speelkoppel Dötlingen feiert mit „Keen Appel för Eva“ am 13. November Premiere

Speelkoppel Dötlingen feiert mit „Keen Appel för Eva“ am 13. November Premiere

Dötlingen – Zwei Sessel, ein Wohnzimmertisch und ein Koffer schmücken unter anderem die Bühne, auf der Ingo Melle, Jürgen Ströde, Edith Bruns, Imke Evers und Ingrid Blohm stehen. „Wieso hebbt Se nich richtig verstahn? Akustisch, bildungstechnisch oder doch so mehr van Ehr Intellekt her?“, fragt Blohm mit kräftiger Stimme.
Speelkoppel Dötlingen feiert mit „Keen Appel för Eva“ am 13. November Premiere
Ganderkeseer Julian Schmidt will Jury begeistern

Ganderkeseer Julian Schmidt will Jury begeistern

Licht, Kamera, Action heißt es im Fernsehstudio, dann muss sich Julian Schmidt allein auf seine Stimme und seine Gitarre verlassen. Der 20-Jährige wird in der Fernsehsendung „The Voice of Germany“ zu sehen sein. Der gebürtige Ganderkeseer versucht so, in dem Musikbusiness Fuß zu fassen. „Es ist eine einmalige, Mega-Chance für mich“, erzählt er auf Nachfrage unserer Zeitung.
Ganderkeseer Julian Schmidt will Jury begeistern
Heemstraße wieder offen

Heemstraße wieder offen

Wildeshausen – Die Sperrung der Heemstraße und der Bahnhofstraße in Wildeshausen wurde am Freitag um 16 Uhr wieder aufgehoben. Für die Installation sind bis spätestens Mittwoch, 3. November, noch Pflasterarbeiten – insbesondere spezielle Steine für Sehbehinderte – nötig, die aber den Verkehr kaum noch behindern dürften. Die Wildeshauser Stadtverwaltung geht davon aus, dass die Ampelanlage am Montag in Betrieb geht und damit einen sicheren Schulweg für die Kinder der St.-Peter-Schule ermöglichen soll. Es handelt sich um eine Bedarfsampel mit vier Masten, die nur anspringt, wenn der Knopf betätigt wird. 
Heemstraße wieder offen
Betrügerische Spendensammler waren 90-mal erfolgreich

Betrügerische Spendensammler waren 90-mal erfolgreich

Landkreis – In den Landkreisen Oldenburg und Cloppenburg sowie in der Stadt Delmenhorst wurde nach Auskunft der Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch in der Zeit vom 1. Juli bis zum 18. Oktober 90 Straftaten registriert, die im Zusammenhang mit betrügerischen Spendensammlern stehen.
Betrügerische Spendensammler waren 90-mal erfolgreich
Fertigstellung des Colnrader Feuerwehrhauses bis Ende 2022 ist das Ziel

Fertigstellung des Colnrader Feuerwehrhauses bis Ende 2022 ist das Ziel

Colnrade – Schon 2018 hatte der Rat der Gemeinde Colnrade den Kauf des 3 943 Quadratmeter (qm) großen Baugrundstücks an der Kreisstraße 5 beschlossen. Mit der Samtgemeinde Harpstedt als Bauherrin geht’s nun endlich „in Sachen“: Den ersten Spatenstich für den Feuerwehrhausneubau mit drei Einstellplätzen in Colnrade haben am Freitag Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse, Colnrades Bürgermeisterin Anne Wilkens-Lindemann und Ortsbrandmeister Marvin Hartje vollzogen – im Beisein von Stephan Glüsenkamp aus dem beauftragten Planungsbüro und Bediensteten des Bauamts.
Fertigstellung des Colnrader Feuerwehrhauses bis Ende 2022 ist das Ziel
Männer talken im Hotel „Gut Altona“

Männer talken im Hotel „Gut Altona“

Wildeshausen – Vor 20 Jahren gab es in Wildeshausen den ersten ökumenischen Männertalk zum Thema „Wann ist ein Mann ein Mann?“. Zwei Jahrzehnte später laden die Männer immer noch jährlich zum Talk ein – wobei sie im vergangenen Jahr coronabedingt eine Pause einlegen mussten.
Männer talken im Hotel „Gut Altona“
Aufwertung für ein wertvolles Gebäude

Aufwertung für ein wertvolles Gebäude

Ahlhorn – Es ist eine weitere Plakette, die seit Donnerstagmorgen an der Vorderseite des Gebäudes an der Zufahrt zum Metropolpark Hansalinie prangt und anzeigt: Am Gelingen des Museums der „Traditionsgemeinschaft Fliegerhorst Ahlhorn“ (TGFA) haben neben den unermüdlich arbeitenden Vereinsmitgliedern viele weitere Helfer und Sponsoren mitgewirkt – in diesem Falle die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD), die die notwendigen Zimmerer- und Dachdeckerarbeiten am „Gebäude 24“ auf dem ehemaligen Flugplatz mit 10 000 Euro unterstützt hat.
Aufwertung für ein wertvolles Gebäude
Feuerwehr Dötlingen lädt zum Theaterabend ein

Feuerwehr Dötlingen lädt zum Theaterabend ein

Dötlingen – Corona hat vielen Aktionen und Veranstaltungen im vergangenen Jahr einen Strich durch die Rechnung gemacht. So auch dem traditionellen plattdeutschen Theaterabend der Theatergruppe des Bürger- und Heimatvereins Dötlingen, den die Feuerwehr Dötlingen ausrichtet.
Feuerwehr Dötlingen lädt zum Theaterabend ein
„Wi helpt di“ veröffentlicht Mutmachheft

„Wi helpt di“ veröffentlicht Mutmachheft

Gedichte, Geschichten und Anekdoten aus der Coronazeit: Unter dem Titel „Mitmachen – Anderen Mut machen“ hat der Verein „Wi helpt di“ gemeinsam mit der Gemeinde Dötlingen ein Heft veröffentlicht, das gerade älteren Menschen Mut machen soll. Ute Meinert-Kaiser und Wiltrud Buchholz vom Verein stellten gemeinsam mit Bürgermeister Ralf Spille das Heft und dessen Inhalt am Donnerstagmorgen im Neerstedter Rathaus vor.
„Wi helpt di“ veröffentlicht Mutmachheft
Arbeitslosenquote bei 2,9 Prozent

Arbeitslosenquote bei 2,9 Prozent

Wildeshausen – Das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung: Die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Oldenburg ist im Oktober um 87 Personen oder 3,7 Prozent zum Vormonat gesunken. Die Arbeitslosenquote, berechnet auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen, beträgt im Oktober 2,9 Prozent, im September lag sie bei 3,1 Prozent. Im Oktober 2020 waren es 3,8 Prozent.
Arbeitslosenquote bei 2,9 Prozent
„Rescue Ranch“-Gnadenhof bangt um Existenz: Plagende Ängste und viel Arbeit

„Rescue Ranch“-Gnadenhof bangt um Existenz: Plagende Ängste und viel Arbeit

Dem „Rescue Ranch“-Gnadenhof in Dünsen droht das Aus. Arbeit ohne Ende und ein hoher finanzieller Aufwand belasten die Betreiber.
„Rescue Ranch“-Gnadenhof bangt um Existenz: Plagende Ängste und viel Arbeit
„Der Wandel ist unabdingbar“: Mehr Tierwohl kostet mehr Geld

„Der Wandel ist unabdingbar“: Mehr Tierwohl kostet mehr Geld

Fleisch von Tieren, die mit Blick auf mehr Tierwohls gezüchtet und geschlachtet wurden, ist verhältnismäßig teuer. Was bedeutet das für eine der größten Putenschlachterei Deutschlands?
„Der Wandel ist unabdingbar“: Mehr Tierwohl kostet mehr Geld
Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt

Wildeshausen – Der Handels- und Gewerbeverein Wildeshausen (HGV) wird nur noch kommissarisch geleitet. Der alte Vorstand trat im Rahmen der Jahreshauptversammlung am Mittwoch nicht zur Wiederwahl an. Es fanden sich zudem nach Auskunft des  Vereins keine Bewerber für die Nachfolge. Somit wird es im nächsten Frühjahr eine außerordentliche Mitgliederversammlung geben müssen, bei der ein neuer Vorstand gefunden werden soll.
Wildeshauser HGV-Vorstand nur noch kommissarisch im Amt
„Jan Harpstedt“: Nikolausfahrten wieder möglich

„Jan Harpstedt“: Nikolausfahrten wieder möglich

Harpstedt – „Die Nikolausfahrten ab Harpstedt finden nach einjähriger Pause in diesem Jahr wieder statt“ – das hat der Vorstand der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde (DHEF) beschlossen. „Wir haben das Okay vom Landkreis Oldenburg. Daher können diese Fahrten am 5. Dezember nach 2G-Regel über die Bühne gehen“, berichtet Sabine Dube, stellvertretende Vorsitzende der DHEF.
„Jan Harpstedt“: Nikolausfahrten wieder möglich
Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Ein Polizeigebäude ist schon verkauft

Wildeshausen – Es herrscht wieder Betrieb in den ehemaligen Gebäuden der Polizei an der Herrlichkeit in Wildeshausen. Allerdings immer nur in jeweils einer von den drei Immobilien, die im Auftrag des Landes Niedersachsen zum Kauf stehen.
Ein Polizeigebäude ist schon verkauft
Sorgenvoller Blick in die Zukunft

Sorgenvoller Blick in die Zukunft

Harpstedt – Das Personal in der DRK-Gemeindeschwesternstation Harpstedt reicht hinten und vorn nicht. Die Probleme, die Leiterin Elke Lükermann am Mittwochnachmittag während der Delegiertenversammlung des Samtgemeinde-Seniorenbeirates im Hotel „Zur Wasserburg“ schilderte, klangen fast wie ein Hilferuf. Aus ihren Worten ließ sich sogar Sorge um den langfristigen Fortbestand der Sozialstation heraushören.
Sorgenvoller Blick in die Zukunft
Gefahr durch Mähroboter: Michaela Granel päppelt Igel auf

Gefahr durch Mähroboter: Michaela Granel päppelt Igel auf

Wildeshausen – Im Winter sind die Nächte von Michaela Granel meistens kurz. Mitunter steht sie alle zwei Stunden auf, um ihren Schützlingen die Flasche zu geben. „Zur Zeit kann ich von 22 bis 4 Uhr morgens schlafen. Das geht“, schmunzelt die Igel-Mutter.
Gefahr durch Mähroboter: Michaela Granel päppelt Igel auf
Booster-Impfungen gestartet

Booster-Impfungen gestartet

Wildeshausen – Das mobile Impfteam des Landkreises Oldenburg hat am Montag damit begonnen, Senioren- und Pflegeeinrichtungen nach einem vorher festgelegten Plan aufzusuchen.
Booster-Impfungen gestartet
„OLantis SaunaWelt“ führt ab November 2G-Regel ein

„OLantis SaunaWelt“ führt ab November 2G-Regel ein

Oldenburg – Nach intensiven Gesprächen mit der Stadt Oldenburg und nach Rücksprache mit Fachverbänden und weiteren Badbetreibern hat sich die Bäderbetriebsgesellschaft Oldenburg (BBGO) dazu entschlossen, die „OLantis SaunaWelt“ ab Montag, 1. November, nur noch für geimpfte und genesene Gäste zu öffnen.
„OLantis SaunaWelt“ führt ab November 2G-Regel ein
RC „Sport“: Prüflinge haben alle bestanden

RC „Sport“: Prüflinge haben alle bestanden

Groß Köhren/Harpstedt – Sich anzustrengen und gezielt auf etwas hinzuarbeiten, lohnt sich eben doch: 20 Kinder, Jugendliche und Erwachsene vom Reitclub „Sport“ Harpstedt und Umgebung haben dieser Tage nach einem einwöchigen Kurs, der sowohl Praxis- als auch Theorieeinheiten beinhaltete, ersehnte Abzeichen erlangt.
RC „Sport“: Prüflinge haben alle bestanden
Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt

Landkreis – Elf Jahre nach dem bislang letzten Zensus in Deutschland – auch bekannt als Volkszählung – gibt es im nächsten Jahr eine erneute Befragung. Bereits am 1. November nimmt die vorübergehend in der Kreisverwaltung in Wildeshausen eingerichtete Erhebungsstelle dafür ihre Arbeit auf.
Zensus 2022: 19.000 Personen werden befragt
Betreuung nicht mehr gewährleistet

Betreuung nicht mehr gewährleistet

Wildeshausen – Die Personalsituation in den städtischen Kindertagesstätten spitzt sich weiter zu. Die Stadtverwaltung sucht weiter händeringend benötigt dringend weiter pädagogischen Kräfte, um die Betreuung gewährleisten oder wieder aufnehmen zu können. Auch Erzieher im Ruhestand wären begehrt, um die Situation zu entschärfen.
Betreuung nicht mehr gewährleistet
Der Baustart hängt am Brandschutz

Der Baustart hängt am Brandschutz

Wildeshausen – Das wohl derzeit größte geplante Bauvorhaben in der Stadt Wildeshausen verzögert sich gegenüber den bisherigen Planungen. Der Umbau und die Erweiterung des Krankenhauses Johanneum dürfte wohl erst im nächsten Jahr richtig losgehen.
Der Baustart hängt am Brandschutz
Gaby Otto ist neue Vorsitzende des Samtgemeinde-Seniorenbeirats

Gaby Otto ist neue Vorsitzende des Samtgemeinde-Seniorenbeirats

Harpstedt – Weil der Vorsitzende Heinfried Sander sowie seine Stellvertreter Günter Rohlfs und Erika Hormann nicht wieder kandidierten, kam sich Beisitzerin Gaby Otto vor wie „der letzte Mohikaner“. Doch die gelichteten Reihen im Samtgemeinde-Seniorenbeirat füllten sich am Dienstag wieder auf.
Gaby Otto ist neue Vorsitzende des Samtgemeinde-Seniorenbeirats
Mit Schaufel  und Harke gegen das Vergessen

Mit Schaufel  und Harke gegen das Vergessen

Wildeshausen – Einige von ihnen haben bereits Auslandseinsätze hinter sich. „Wenn sie die Daten auf den Gräbern lesen, schlucken sie trotzdem“, berichtet Oberstabsfeldwebel Werner Schunk. „Die meisten Begrabenen sind jünger, als die Soldaten, die hier heute arbeiten.“
Mit Schaufel  und Harke gegen das Vergessen
Cornelia Geerken löst Elke Lischkowitz als Bibliotheksleiterin in Harpstedt ab

Cornelia Geerken löst Elke Lischkowitz als Bibliotheksleiterin in Harpstedt ab

Harpstedt – Mit zwei Blumensträußen besuchte Herwig Wöbse am Dienstag die Harpstedter Samtgemeindebibliothek. „Einen zur Begrüßung und einen zur Würdigung der vergangenen Jahre“, erklärte der Samtgemeindebürgermeister. Begrüßt hat er Cornelia Geerken als neue Bibliotheksleiterin, gewürdigt das Engagement von Elke Lischkowitz, die sich nach knapp 22 Jahren von dieser Position in den Ruhestand verabschiedet.
Cornelia Geerken löst Elke Lischkowitz als Bibliotheksleiterin in Harpstedt ab
Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen werden umgesiedelt

Karpfen umzusiedeln ist gar nicht so einfach. Eine Fotostrecke zeigt, wie Helfer der Fischwirtschaft versuchen, die Tiere aus den Ahlhorner Teichen zu bekommen. 
Karpfen werden umgesiedelt
Gästeführer erklärt Besuchern das Abfischen der Ahlhorner Fischteiche

Gästeführer erklärt Besuchern das Abfischen der Ahlhorner Fischteiche

„Der Ausflug lohnt sich jedes Jahr“ und „Das muss man einmal gesehen haben“, haben am Dienstagmorgen einige Besucher der Ahlhorner Fischteiche gesagt. Etwa 20 Erwachsene und zehn Kinder begleiten zusammen mit Gästeführer Jakob Rauschenberger das jährliche Abfischen der Zucht-Gewässer. Dabei erfahren sie viel Interessantes über die Fischwirtschaft und lernen verschiedene Arten kennen.
Gästeführer erklärt Besuchern das Abfischen der Ahlhorner Fischteiche
Seit 18 Jahren arbeitet Fred Stöver als Entsorgungsfacharbeiter für die Firma Bohmann

Seit 18 Jahren arbeitet Fred Stöver als Entsorgungsfacharbeiter für die Firma Bohmann

Neerstedt – Während sich andere im Bett vielleicht noch ein- oder zweimal umdrehen, sitzt er schon im Seitenlader. Fred Stövers Arbeitstag beginnt montags bis freitags um 5.45 Uhr. Seit 18 Jahren ist er als Entsorgungsfacharbeiter für die Firma Bohmann in der Betriebsstätte in Neerstedt tätig. Um 4 Uhr klingelt sein Wecker das erste Mal. „Spätestens um 4.20 Uhr stehe ich auf“, berichtet Stöver, der mit seiner Frau zusammen in Sandhatten lebt. Das frühe Aufstehen mache ihm aber nichts aus. „Ich habe keine Probleme damit. Man gewöhnt sich dran“, sagt er und lacht, während er das 2,50 Meter breite und etwa zehn Meter lange Gefährt gekonnt durch Neerstedts Wohnsiedlungen manövriert.
Seit 18 Jahren arbeitet Fred Stöver als Entsorgungsfacharbeiter für die Firma Bohmann
Weitere Corona-Infizierte in Verbindung mit Schlachtbetrieben

Weitere Corona-Infizierte in Verbindung mit Schlachtbetrieben

Landkreis – Im Landkreis Oldenburg wurden gegenüber Montag 16 Neuinfektionen mit dem Coronavirus registriert. Laut Angaben der Kreisverwaltung gibt es aktuell 134 registrierte, mit dem Coronavirus infizierte Personen. In Quarantäne befinden sich derzeit im Kreisgebiet 186 Menschen. 58 Infektionen sind im Umfeld von Schlachtbetrieben registriert. Die kumulative Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 63,1 auf 100.000 Einwohner.
Weitere Corona-Infizierte in Verbindung mit Schlachtbetrieben
Klaus Budzin rückt an die Fraktionsspitze

Klaus Budzin rückt an die Fraktionsspitze

Harpstedt – Den SPD-Fraktionsvorsitz im künftigen Rat der Samtgemeinde Harpstedt übernimmt Klaus Budzin – als Nachfolger von Heinz-Jürgen Greszik aus Dünsen. Als Stellvertreter stehen dem Harpstedter Saskia Kamp und Matthias Hoffmann zur Seite. Die Aufgaben der Öffentlichkeitsbeauftragten der SPD-Fraktion obliegen fortan Petra Brinkmann. Alle Gewählten konnten sich während der konstituierenden Fraktionssitzung über einmütige Zustimmung freuen.
Klaus Budzin rückt an die Fraktionsspitze
Katholischer Gottesdienst teilweise mit 2G

Katholischer Gottesdienst teilweise mit 2G

Wildeshausen – Die katholische St.-Peter-Gemeinde Wildeshausen plant, bei besonderen Gottesdiensten auf die 2G-Regelung zurückzugreifen. Nach aktuellem Stand sind davon die Verabschiedung von Pfarrer Aby am Sonntag, 14. November, und Heiligabend betroffen.
Katholischer Gottesdienst teilweise mit 2G
Fahrer entfernt sich unerlaubt

Fahrer entfernt sich unerlaubt

Beckeln – Weil ihr auf ihrer Spur ein Auto entgegenkam, ist am Montag gegen 8.25 Uhr eine Wildeshauserin (20) in der Gemeinde Beckeln nach rechts ausgewichen; daraufhin kam ihr Peugeot laut Polizei von der Straße „Groß Köhren“ ab und prallte gegen einen Baum. Die 20-Jährige blieb unverletzt. Der Peugeot musste abgeschleppt werden. Die Sachschadenshöhe steht noch nicht fest.
Fahrer entfernt sich unerlaubt
A 1: Ab Mittwoch wieder freie Fahrt zwischen Wildeshausen und Groß Ippener

A 1: Ab Mittwoch wieder freie Fahrt zwischen Wildeshausen und Groß Ippener

Wildeshausen – Gute Nachricht für Pendler: Nachdem vor wenigen Wochen die Fahrbahn der A 1 zwischen Wildeshausen-Nord und Groß Ippener in Richtung Bremen durch ein Grinding aufgeraut wurde, wird die Höchstgeschwindigkeit nun wieder auf 130 Stundenkilometer angepasst.
A 1: Ab Mittwoch wieder freie Fahrt zwischen Wildeshausen und Groß Ippener
Greszik: „Interesse weckt man durch Beteiligung“

Greszik: „Interesse weckt man durch Beteiligung“

Dünsen – Schiedsmann für die Samtgemeinde Harpstedt möchte er gern noch eine Weile bleiben. „Dieses Ehrenamt macht mir nach wie vor viel Spaß“, so Heinz-Jürgen Greszik. Seine kommunalpolitische Arbeit hat der 73-Jährige indes nach dreieinhalb Jahrzehnten beendet. Fraktions-, Ausschuss- und Ratssitzungen gehören für ihn nun der Vergangenheit an. Es sei einfach an der Zeit gewesen, den Platz zu räumen, damit Jüngere nachrücken könnten, sagt er.
Greszik: „Interesse weckt man durch Beteiligung“
Feuerwehr Düngstrup: fünf Einsätze in sieben Tagen

Feuerwehr Düngstrup: fünf Einsätze in sieben Tagen

Düngstrup – Hinter den Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr in Düngstrup liegen ungewöhnlich anstrengende Tage. Innerhalb von einer Woche mussten sie fünf Mal mit mehreren Leuten und Fahrzeugen ausrücken – zum Teil zu größeren Alarmierungen. Dazu kamen noch Nachlöscharbeiten im Anschluss an einen Brand in Düngstrup am Samstag in der Frühe.
Feuerwehr Düngstrup: fünf Einsätze in sieben Tagen
Neue Bürgermeister in den Gemeinden Hatten, Hude und Ganderkesee

Neue Bürgermeister in den Gemeinden Hatten, Hude und Ganderkesee

Ganderkesee/Hude/Hatten – Ende des Monats gehen auch die Amtszeiten der ausscheidenden Bürgermeister im Landkreis Oldenburg zu Ende. Einen Tag später steht der Amtsantritt der neu gewählten Verwaltungschefs an. Bei einiger Kontinuität wird es unweigerlich auch Veränderungen geben, was nicht zuletzt im Konzert der Kommunen im Kreis zu einigen neuen Tönen führen mag. Unsere Zeitung hat die künftigen Bürgermeister der Gemeinde Hatten, Guido Heinisch, Ganderkesee, Ralf Wessel, sowie Hude, Jörg Skatulla, gebeten, ihre Standpunkte und Ziele zu skizzieren.
Neue Bürgermeister in den Gemeinden Hatten, Hude und Ganderkesee
Konzert und musikalische Lesung in der Gemeinde Dötlingen

Konzert und musikalische Lesung in der Gemeinde Dötlingen

Ostrittrum/Dötlingen – Zwei musikalische Abende, die in dieser Woche in der Gemeinde Dötlingen veranstaltet werden, dürfen sich Musikliebhaber in ihren Kalender eintragen. „Endlich ist es wieder so weit: Thomas Schlegel und Markus Häger können in der herrlich romantischen Wassermühle in Ostrittrum wieder eine Auswahl an Liedern vorstellen“, freut sich Häger in einer Mitteilung.
Konzert und musikalische Lesung in der Gemeinde Dötlingen
350.000 Euro Schaden bei der Raiffeisen in Brettorf

350.000 Euro Schaden bei der Raiffeisen in Brettorf

Brettorf – Großeinsatz bei der Raiffeisen-Warengenossenschaft in Brettorf: Am Sonntag wurden die drei Ortsfeuerwehren der Gemeinde Dötlingen sowie die benachbarte Ortsfeuerwehr Havekost-Hengsterholz um 16.45 Uhr per Alarmierung zu einem Mittelbrand an die Raiffeisenstraße gerufen. Sie hatten anschließend vier Stunden zu tun, um die Gefahr zu bannen.
350.000 Euro Schaden bei der Raiffeisen in Brettorf
Lenzschau: „Der Frust ist groß“

Lenzschau: „Der Frust ist groß“

Wildeshausen – Der Beschluss des Wildeshauser Stadtrates, einen Citymanager oder eine -managerin einzustellen, der sich zu gleichen Teilen um die Wirtschaftsförderung sowie die Attraktivität der Innenstadt kümmern soll, stößt beim Handels- und Gewerbeverein Wildeshausen (HGV) nicht auf große Zustimmung.
Lenzschau: „Der Frust ist groß“
Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen

Ein Mann ist am Samstagabend in Wildeshausen ums Leben gekommen. Er starb bei einem Unfall mit seinem Motorrad.
Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Westring in Wildeshausen