Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Henstedter Heide: Windparkplanung soll Fahrt aufnehmen

Henstedter Heide: Windparkplanung soll Fahrt aufnehmen

Update vom 8. März: Wer als Zuhörer am 15. März die 19-Uhr-Sitzung des Prinzhöfter Rates im Koems-Saal in Harpstedt verfolgen will, muss sich – als Folge der Coronabestimmungen – bis zum 14. März telefonisch unter der Rufnummer 04244/965 30 02 anmelden. Darauf weist Bürgermeister Hans-Hermann Lehmkuhl hin.
Henstedter Heide: Windparkplanung soll Fahrt aufnehmen
Erschließung schreitet voran

Erschließung schreitet voran

Dünsen - Die Erschließung des Baugebietes „Am Buchenhain“ in Dünsen macht Fortschritte. Am Freitagvormittag waren Arbeiter der Firma Würdemann, Straßen- und Tiefbau (Hude) damit beschäftigt, die Herstellung des Regenwasserkanals voranzutreiben.
Erschließung schreitet voran
Mülltonnen in Flammen: Gebäudebrand verhindert

Mülltonnen in Flammen: Gebäudebrand verhindert

Wildeshausen – Nur durch den schnellen Einsatz der Wildeshauser Feuerwehr konnte am Sonnabend um 11.34 Uhr ein Gebäudebrand verhindert werden.
Mülltonnen in Flammen: Gebäudebrand verhindert
Schnelltests in Schulen und Kitas

Schnelltests in Schulen und Kitas

Wildeshausen – Die Stadt Wildeshausen bietet ihren Beschäftigten an den Schulen sowie in den Kindertagesstätten ab Montag anlasslose Corona-Antigen-Schnelltests an. Mit diesen Tests können gegebenenfalls frühzeitig Infektionen erkannt und die entsprechenden Schutzmaßnahmen in den Einrichtungen in die Wege geleitet werden.
Schnelltests in Schulen und Kitas
Bald 1. 000 Corona-Infektionen in Wildeshausen

Bald 1. 000 Corona-Infektionen in Wildeshausen

Wildeshausen – Eine eher deprimierende Etappe der Corona-Pandemie: In der Stadt Wildeshausen wird es in den nächsten Tagen die 1 000. Corona-Infektion geben. Bislang wurden seit Ausbruch in der Kreisstadt vor rund einem Jahr 995 registrierte Fälle gemeldet. In dieser Zeit gab es dort 30 Todesfälle zu beklagen. 953 Bürger sind wieder genesen. Die Zahl der aktuell Infizierten liegt mit zwölf Einwohnern relativ niedrig.
Bald 1. 000 Corona-Infektionen in Wildeshausen
Falsche Dachdecker rauben Seniorin aus

Falsche Dachdecker rauben Seniorin aus

Landkreis/Delmenhorst – Sie bieten Handwerksleistungen an und versuchen, ihre Auftraggeber zu betrügen und bestehlen: Nach Angaben der Polizei sind in der Region wieder mal falsche Handwerker unterwegs. So waren die bislang unbekannten Täter am Donnerstag in Delmenhorst erfolgreich und erbeuteten Bargeld und Schmuck einer älteren Dame.
Falsche Dachdecker rauben Seniorin aus
Ausschuss schlägt Gesprächsrunde zu Neerstedter Schulweg vor

Ausschuss schlägt Gesprächsrunde zu Neerstedter Schulweg vor

Neerstedt – Über die Beleuchtung und Sicherheit der Schulwege der Kinder aus dem Baugebiet Ramshorn in Neerstedt hat der Bau-, Straßen- und Verkehrsausschuss am Donnerstagabend beraten. Um keine Kostenentscheidung zu überstürzen, sollen nun die Anlieger und Eltern gehört werden.
Ausschuss schlägt Gesprächsrunde zu Neerstedter Schulweg vor
Baupläne für den Neerstedter Westen

Baupläne für den Neerstedter Westen

Die Nachfrage nach Baugebieten in der Gemeinde Dötlingen ist weiterhin hoch. Um dieser zu begegnen, hat die Kommune ein Planungsbüro mit einem großen Auftrag bedacht: Dessen Entwurf für das Gebiet Neerstedt-West soll Platz für 400 bis 500 Menschen bieten. Einen ersten Beschluss gibt es bereits.
Baupläne für den Neerstedter Westen
Jan-Hinnerk führt durch die Historie der Gemeinde Großenkneten

Jan-Hinnerk führt durch die Historie der Gemeinde Großenkneten

Großenkneten – Er erklärt mit Spaß und Begeisterung und macht manchmal auch ein bisschen Quatsch. Bernhard Kempermann erzählt auf seinen Führungen durch die Gemeinde Großenkneten allen Interessierten aus der Geschichte der Umgebung.
Jan-Hinnerk führt durch die Historie der Gemeinde Großenkneten
Neue Aufgaben und ein Hauch von alter Heimat

Neue Aufgaben und ein Hauch von alter Heimat

Harpstedt – Die Harpstedter Christuskirche als große Gemeinschaftsaufgabe renoviert und obendrein als Kulturstätte etabliert, Förderverein und Kirchenstiftung gegründet, Christusgarten angelegt, Friedhof neu gestaltet: Als Pastor Gunnar Schulz-Achelis 2014 zur Landeskirche nach Hannover wechselte, hatte sich die evangelisch-lutherische Gemeinde zu einem imponierend gut funktionierenden Gemeinwesen mit großer Strahlkraft gemausert. Und das hing sicher nicht zuletzt mit dem 14-jährigen Wirken des Geistlichen und Journalisten als Motivator, Motor und Mittelbeschaffer in Harpstedt zusammen. Was der heute 56-Jährige mittlerweile beruflich macht, verrät er im Interview.
Neue Aufgaben und ein Hauch von alter Heimat
61-Jährige fährt auf Linienbus auf

61-Jährige fährt auf Linienbus auf

Harpstedt – Auf einen nicht mit Fahrgästen besetzten Linienbus ist am Donnerstag eine 61-Jährige aus der Gemeinde Dötlingen mit ihrem Wagen in Harpstedt aufgefahren. Sie erlitt leichte Verletzungen. Der Busfahrer (37) aus Bremen hatte gegen 12.40 Uhr auf der Burgstraße, Richtung Wildeshausen, abgebremst und geblinkt, weil er nach links in die Grüne Straße abbiegen wollte.
61-Jährige fährt auf Linienbus auf
Familienkirche startet am Sonntag

Familienkirche startet am Sonntag

Harpstedt – „Dieser Gottesdienst für die ganze Familie soll an diesem Sonntag, 7. März, erst um 11 Uhr beginnen, damit man vorher in Ruhe das Sonntagsfrühstück genießen kann“, kündigt Pastorin Hanna Rucks an und ergänzt: „So hatte es der Kirchenvorstand schon 2020 beschlossen. Jetzt endlich wird der erste Gottesdienst in diesem Format gefeiert.“ Die Rede ist von der „Familienkirche“.
Familienkirche startet am Sonntag
Logopädie ist kein Kinderkram

Logopädie ist kein Kinderkram

Logopäden laufen mit einem Korken im Mund herum und bringen Kindern bei, wie man schwierige Wörter ausspricht? Nicht ganz. In ihren Therapien behandeln sie auch lebensbedrohliche Störungen von Erwachsenen – zum Beispiel, wenn Kranken das Schlucken immer schwerer fällt.
Logopädie ist kein Kinderkram
Unentschlossenheit provoziert Unfall

Unentschlossenheit provoziert Unfall

Harpstedt –Personenschaden gab es bei einem Verkehrsunfall gegenüber der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn in Harpstedt vom Donnerstag: Ein 50-Jähriger aus dem Kreis Diepholz erlitt leichte Blessuren.
Unentschlossenheit provoziert Unfall
Wie geht’s in der Gastronomie weiter?

Wie geht’s in der Gastronomie weiter?

Beckeln/Harpstedt – Als Pächter des Gasthauses Beneking in Beckeln lebt Andrej Jurk vom Saalbetrieb und von seinem zusätzlichen Partyservice. Eigentlich. Nicht aber in der Coronazeit. Weggebrochene Einnahmen, längst aufgezehrte Rücklagen – aber die Rechnungen und Geldforderungen kommen weiterhin und haben dem 42-Jährigen schon immense Opfer abverlangt.
Wie geht’s in der Gastronomie weiter?
Erstes Klima-Vernetzungstreffen im Landkreis sowie der Städte Oldenburg und Delmenhorst

Erstes Klima-Vernetzungstreffen im Landkreis sowie der Städte Oldenburg und Delmenhorst

Landkreis – Sie haben alle dasselbe Ziel: das Klima schützen. 22 Aktivisten aus unterschiedlichen Klimagruppen im Landkreis Oldenburg sowie den Städten Oldenburg und Delmenhorst haben sich kürzlich in einer Videokonferenz zu einem ersten Austausch getroffen.
Erstes Klima-Vernetzungstreffen im Landkreis sowie der Städte Oldenburg und Delmenhorst
„Wahrhaftig unappetitlich“

„Wahrhaftig unappetitlich“

Beim Anblick dieser Fotos unserer Zeitung vom Steinbach am Leuchtenburger Weg in Harpstedt musste Gerrit Finke von der Unteren Naturschutzbehörde zugeben: „Die Oberfläche sieht wahrhaftig unappetitlich aus.“ Er schaute sofort nach dem Rechten. Seine Diagnose: „Das ist nur Treibgut, was auf langsam fließenden Abschnitten an kleinen Hindernissen hängen bleibt.
„Wahrhaftig unappetitlich“
Es bleibt bei Blechschaden

Es bleibt bei Blechschaden

Groß Ippener/Harpstedt – Beim Versuch, die Annenstraße auf dem Bremer Weg in der Gemeinde Groß Ippener mit ihrem Skoda in Richtung Ortholz zu überqueren, hat eine 61-Jährige aus der Samtgemeinde Harpstedt nach Angaben der Polizei am Mittwoch gegen 16.30 Uhr einen vorfahrtberechtigten Delmenhorster (51) übersehen, der mit seinem Ford in Richtung Delmenhorst unterwegs war.
Es bleibt bei Blechschaden
Ex-Werkvertragsarbeiter suchen Wohnraum

Ex-Werkvertragsarbeiter suchen Wohnraum

Landkreis – „Etwas Licht, aber auch noch viel Schatten.“ So lässt sich die Zwischenbilanz der niedersächsischen Grünen etwa zwei Monate nach Verbot von Werkverträgen in der Schlachtindustrie zusammenfassen. Bei einer Videokonferenz der Grünen-Kreisverbände aus dem westlichen Weser-Ems mit Vertretern der Beratungsstellen für mobile Beschäftigte und der Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) ging es neben den ersten Erfahrungen mit dem Übergang in reguläre Beschäftigungsverhältnisse vor allem um die nach wie vor angespannte Wohnsituation.
Ex-Werkvertragsarbeiter suchen Wohnraum
Drogen in der Küche produziert

Drogen in der Küche produziert

Wildeshausen – Weil er Drogen im Internet bestellt sowie selbst hergestellt hatte, sollte ein 49-Jähriger aus Wildeshausen per Strafbefehl 1 200 Euro zahlen. Das wollte er nicht akzeptieren und legte durch einen Anwalt Widerspruch ein. Erfolglos, denn das Amtsgericht verurteilte ihn nun zur Zahlung der gleichen Summe sowie der Übernahme der Gerichtskosten. Das Urteil ist jedoch noch nicht rechtskräftig.
Drogen in der Küche produziert
Seit zehn Jahren mahnen sie einmal monatlich in Harpstedt

Seit zehn Jahren mahnen sie einmal monatlich in Harpstedt

Harpstedt – Die monatliche Mahnwache von Atomkraftgegnern auf dem Harpstedter Marktplatz ist ein Ergebnis der Katastrophe im japanischen Atommeiler Fukushima gewesen. Weil diese Tragödie mit noch heute nachwirkenden Folgen für Mensch und Umwelt mittlerweile zehn Jahre zurückliegt, tragen ihr die Mahnenden am Sonnabend, 6. März, von 11.30 Uhr bis 12 Uhr Rechnung.
Seit zehn Jahren mahnen sie einmal monatlich in Harpstedt
Glücksspiel in der Innenstadt ist unerwünscht

Glücksspiel in der Innenstadt ist unerwünscht

Wildeshausen – Was tun, wenn immer wieder Betreiber von Wettbüros oder Spielhallen in Wildeshausen einen Betrieb eröffnen wollen, diese Art der Geschäfte aber vielen Menschen missfällt? Vor diesem Hintergrund hat die Stadt auf Anraten des Landkreises Oldenburg ein Fachbüro mit der Erstellung eines Vergnügungsstättenkonzeptes beauftragt (wir berichteten).
Glücksspiel in der Innenstadt ist unerwünscht
Notarzt nur noch in Wildeshausen?

Notarzt nur noch in Wildeshausen?

Derzeit wird diskutiert, ob Notarzt-Standorte im Landkreis Oldenburg geschlossen werden sollen. Der Landrat betont, dass er das auf keinen Fall will. Allerdings drohen jährliche Mehrkosten von knapp zwei Millionen Euro.
Notarzt nur noch in Wildeshausen?
UWG will „Rennstrecke“ stilllegen

UWG will „Rennstrecke“ stilllegen

Wildeshausen – Die UWG-Fraktion im Stadtrat macht sich Sorgen um die Verkehrssicherheit am Bargloyer Weg in Wildeshausen. Ratsherr Matthias Kück fordert, dass die derzeitige Verkehrssituation unverzüglich entschärft wird, um den Schutz aller Verkehrsteilnehmer sicherzustellen. Dieser sei auf jeden Fall solange nicht gewährleistet, wie im Baugebiet „Vor Bargloy“ gebaut werde.
UWG will „Rennstrecke“ stilllegen
Grüne haben Fragen zur Hunte-Zufahrt

Grüne haben Fragen zur Hunte-Zufahrt

Eine offenbar geplante neue Zufahrt zur Boots-Einstiegsstelle an der Hunte in Ostrittrum beschäftigt derzeit die Kreistagsfraktion der Grünen. Bei einem Ortstermin kamen mehrere Fragen auf, die die Delegierten nun an den Landrat weitergeleitet haben.
Grüne haben Fragen zur Hunte-Zufahrt
Stefanie Rodowski: „Herzinfarkte legen in der Pandemie keine Pause ein“

Stefanie Rodowski: „Herzinfarkte legen in der Pandemie keine Pause ein“

Harpstedt – Schon seit ihrem 14. Lebensjahr hält Stefanie Rodowski den Maltesern in Harpstedt die Treue. Mittlerweile ist sie 27, arbeitet hauptamtlich als Rettungssanitäterin auf der Rettungswache an der Freistraße – und ist, wie sie sagt, „fix zur Stelle, wenn die Bürger die 112 wählen“. Ehrenamtlich fungiert sie zusätzlich im Bereich der Ersten Hilfe als „Leiterin Ausbildung“, verrät sie im Interview.
Stefanie Rodowski: „Herzinfarkte legen in der Pandemie keine Pause ein“
Als Harpstedt noch groß feiern durfte

Als Harpstedt noch groß feiern durfte

Harpstedt – Mit Wehmut erinnert sich vielleicht mancher Harpstedter an 1996, als der Flecken „600 Jahre Weichbildrecht“ ganz groß feierte. Von einer 625-Jahr-Feier ist heute, ein Vierteljahrhundert später, nicht mal die Rede. Sie käme ja höchstwahrscheinlich pandemiebedingt eh nicht zustande.
Als Harpstedt noch groß feiern durfte
Betrunkene Männer pinkeln in Zug und spucken Zugbegleiter an

Betrunkene Männer pinkeln in Zug und spucken Zugbegleiter an

Zwei betrunkene Männer pinkelten Dienstagabend in das Zugabteil einer Nordwestbahn. Zudem bespuckten sie den Zugbegleiter und versuchten, ihn zu schlagen.
Betrunkene Männer pinkeln in Zug und spucken Zugbegleiter an
Kirmes in der Kreisstadt?

Kirmes in der Kreisstadt?

Wildeshausen – Eine Kirmes hat es in Wildeshausen seit einigen Jahren nicht mehr gegeben. In der Zeit vom 4. bis zum 20. Juni könnte jedoch tatsächlich mal wieder ein Jahrmarkt in der Kreisstadt gastieren, wenn die Politik grünes Licht für einen entsprechenden Antrag gibt.
Kirmes in der Kreisstadt?
Johanniter testen kostenlos Kita-Personal

Johanniter testen kostenlos Kita-Personal

Huntlosen – Die Gemeinde Großenkneten stellt allen Gemeindebeschäftigten an Schulen sowie den Mitarbeitern in den Kindertagesstätten ab sofort wöchentlich kostenlose Coronatests zur Verfügung, auch ohne dass ein konkreter Verdacht vorliegt. Getestet wurde gestern und heute an fünf Kindergärten und einer Schule der Gemeinde.
Johanniter testen kostenlos Kita-Personal
108 Unterschriften für mehr Straßensicherheit in Neerstedt

108 Unterschriften für mehr Straßensicherheit in Neerstedt

Zu dunkel, kein Bürgersteig: Anwohner des Gebiets Ramshorn in Neerstedt fordern, dass die Gemeinde Dötlingen Straßenlampen aufstellt und Gehwege baut. Denn ihre Kinder sollen sicher zur Schule gehen können. Darüber diskutiert am Donnerstag der Bau-, Straßen- und Verkehrsausschuss.
108 Unterschriften für mehr Straßensicherheit in Neerstedt
„Modder“ bis fast an die Wasseroberfläche

„Modder“ bis fast an die Wasseroberfläche

Update vom 5. März:  Die Entschlammung eines Teilabschnitts des Harpstedter Burggrabens ist inzwischen abgeschlossen. Bis einschließlich Dienstag, 9. März, laufen Aufräumarbeiten im Zufahrtsbereich des Amtshofgeländes, das deshalb bis dahin nicht befahrbar ist. Die Verwaltung der Samtgemeinde Harpstedt appelliert an Autofahrer, die öffentlichen Stellplätze in der Umgebung zu nutzen.
„Modder“ bis fast an die Wasseroberfläche
Zwei „Urgesteine“ nehmen Abschied

Zwei „Urgesteine“ nehmen Abschied

Harpstedt – Von diesen beiden „Urgesteinen“ trennt sich die Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn GmbH ausgesprochen ungern: Sowohl Bernhard Springer, bei der DHE der Spezialist für den Kraftverkehr und seit dem 30. September 2014 einer von zwei Geschäftsführern, als auch Wolfgang Flessing, örtlicher Betriebsleiter für die Schiene, verabschieden sich in den Ruhestand.
Zwei „Urgesteine“ nehmen Abschied
Harpstedt: Eberhardt Guba wirkt seit 40 Jahren als Revierförster

Harpstedt: Eberhardt Guba wirkt seit 40 Jahren als Revierförster

Harpstedt – Volle vier Jahrzehnte als Revierförster liegen nun schon hinter ihm: Als 24-Jähriger übernahm Eberhardt Guba 1981 die Revierförsterei Hölscherholz der Niedersächsischen Landesforsten. Er zog sogleich in das Dienstgehöft in Harpstedt. Das bewohnt er bis heute.
Harpstedt: Eberhardt Guba wirkt seit 40 Jahren als Revierförster
19-Jähriger mit Tomahawk im Auto unterwegs

19-Jähriger mit Tomahawk im Auto unterwegs

Landkreis – Was macht ein 19-jähriger Autofahrer in seinem Wagen mit einem Tomahawk? Diese Frage stellten sich Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn am Montag, als sie gegen 15 Uhr ein Auto kontrollierten, das zuvor auf der Autobahn 1 in Richtung Hamburg unterwegs war. Bei der Überprüfung auf dem Parkplatz Engelmannsbäke entdeckten sie in Griffweite im Fußraum hinter dem Beifahrersitz die Waffe.
19-Jähriger mit Tomahawk im Auto unterwegs
Abstand und Masken wirken

Abstand und Masken wirken

Landkreis – Das Jahr 2020 war bestimmt durch Abstand halten, Maske tragen und Hände waschen. Das verhinderte nicht nur die Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2, sondern machte auch anderen Krankheitserregern das Leben schwer. Die handwerkliche Krankenkasse „IKK classic“ hat aktuelle Infektionsstatistiken des Robert Koch-Instituts (RKI) ausgewertet.
Abstand und Masken wirken
Schreckschusswaffe mit Laserpointer bestückt

Schreckschusswaffe mit Laserpointer bestückt

Wildeshausen – Ein 41-jähriger – vor zwei Jahren noch in Wildeshausen lebender – Mann musste sich am Montag vor dem Amtsgericht in der Kreisstadt wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz verantworten. Bei ihm war am 28. Februar 2019 bei einer Hausdurchsuchung eine veränderte Schreckschusspistole gefunden worden. Nun muss er 1 200 Euro Strafe zahlen, wenn er das Urteil akzeptiert.
Schreckschusswaffe mit Laserpointer bestückt
Einbruch in Lkw und Diebstahl von Diesel

Einbruch in Lkw und Diebstahl von Diesel

Prinzhöfte – Noch nicht ermittelte Täter sind am Montagmorgen in der Zeit zwischen 6 und 11 Uhr auf dem Parkplatz Delmetal der A1 in der Gemeinde Prinzhöfte, Fahrtrichtung Osnabrück, in ein Lkw-Führerhaus eingebrochen. Wie sie sich Zugang zum Fahrzeug verschafften, ist noch ungeklärt. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Ermittler erbeuteten die Unbekannten Wertgegenstände des 52-jährigen Fahrers.
Einbruch in Lkw und Diebstahl von Diesel
„Jede Schneeflocke lenkt ihn ab“

„Jede Schneeflocke lenkt ihn ab“

Homeschooling mit einem Kind, das schwere Legasthenie hat, oder mit einem Jugendlichen, der sich ständig von allem ablenken lässt – das ist eine besondere Herausforderung. Drei Mütter, deren Kinder Förderbedarf haben, berichten vom Schulalltag zuhause.
„Jede Schneeflocke lenkt ihn ab“
Katzen entlaufen häufiger als Hunde

Katzen entlaufen häufiger als Hunde

Im Schnitt sind im vergangenen Jahr bundesweit jeden Tag 309 Vierbeiner entlaufen oder verschwunden, 291 davon sind Katzen. So meldet es das Haustierregister Tasso. In der Gemeinde Dötlingen sind Suchmeldungen ebenfalls nichts Ungewöhnliches.
Katzen entlaufen häufiger als Hunde
Corona legt Ausbilderausbildung auf Eis

Corona legt Ausbilderausbildung auf Eis

Harpstedt – Die Erste Hilfe steht bei vielen Jugendlichen nicht unbedingt oben auf der Liste persönlicher Interessen. Bei Paula Wöbse schon. Die Schülerin (17), die das Gymnasium Wildeshausen besucht und der Malteser-Ortsgliederung Harpstedt angehört, will selbst Ersthelfer in spe schulen. Die Befähigung dazu bekommt sie in einer Ausbilderausbildung vermittelt. Im nachfolgenden Interview begründet die junge Anwärterin ihre eigene Motivation..
Corona legt Ausbilderausbildung auf Eis
Der Frühling kommt: Dötlingen mistet aus

Der Frühling kommt: Dötlingen mistet aus

Vor dem Frühjahrsputz einmal alles aussortieren, was eh nicht mehr gebraucht wird – das scheint eine beliebte Methode zu sein. Zumindest, wenn man in die Ebay-Kleinanzeigen schaut. Dort gibt es derzeit täglich zwischen 50 und 80 Anzeigen aus der Gemeinde Dötlingen.
Der Frühling kommt: Dötlingen mistet aus
Kita-Personal kann sich auf Gemeindekosten testen lassen

Kita-Personal kann sich auf Gemeindekosten testen lassen

Neerstedt – Apothekerin Margret Müller wird ab heute auch Schnelltests auf eine Infektion mit dem Virus Sars-CoV-2 für die Beschäftigten der Kitas in der Gemeinde Dötlingen anbieten. Das Angebot in der Geest-Apotheke Neerstedt sei auf Initiative der Kommune entstanden und soll bis zum Beginn der Osterferien am 29. März laufen. So sei es mit der Gemeinde vereinbart, sagt Müller.
Kita-Personal kann sich auf Gemeindekosten testen lassen
Asphalt-Rowdys in Oldenburg: Illegales Autorennen endet mit Unfall

Asphalt-Rowdys in Oldenburg: Illegales Autorennen endet mit Unfall

Zwei Asphalt-Rowdys haben sich in der Innenstadt von Oldenburg ein Autorennen geliefert. Eines der Auto überschlug sich und fing Feuer.
Asphalt-Rowdys in Oldenburg: Illegales Autorennen endet mit Unfall