Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Laufen im Lockdown: Im Ziel winkt der essbare Pokal

Laufen im Lockdown: Im Ziel winkt der essbare Pokal

Wildeshausen – Laufen ist und bleibt eine Quälerei, aber auch wenn ich mich beim Joggen selbst elendig fühle, geht‘s mir danach besser als vorher. So lautet mein Fazit nach einem dreiteiligen Selbstversuch mit Marathonteilnehmer Fritz Rietkötter. Gemeinsam sind wir mehrere Strecken in und um Wildeshausen gejoggt. Im Lockdown bleibt einem ja auch nicht viel anderes übrig.
Laufen im Lockdown: Im Ziel winkt der essbare Pokal
Dötlingen Stiftung fördert neue Klassik-CD

Dötlingen Stiftung fördert neue Klassik-CD

Dötlingen – Mit einer Spende unterstützt die Dötlingen Stiftung die Produktion der CD „Liebende“ der Neu-Dötlingerin Katharina Konradi. Die Veröffentlichung war bereits vor der Corona-Pandemie geplant gewesen. Dann aber brachen durch die Veranstaltungsverbote im ersten Halbjahr 2020 sämtliche Konzerteinnahmen weg.
Dötlingen Stiftung fördert neue Klassik-CD
Wegen Vergewaltigung veurteilt, aber Revision beantragt

Wegen Vergewaltigung veurteilt, aber Revision beantragt

Oldenburg/Wildeshausen/Harpstedt – Im Missbrauchs-Prozess gegen einen 49-Jährigen aus der Samtgemeinde Harpstedt, der einen 15-Jährigen vergewaltigt haben soll, ist das letzte Urteil noch nicht gesprochen. Zudem wurde bei dem Angeklagten nach Informationen unserer Zeitung vor wenigen Tagen eine polizeiliche Hausdurchsuchung durchgeführt.
Wegen Vergewaltigung veurteilt, aber Revision beantragt
Harpstedt: Zwei junge Lektoren ins Amt eingeführt

Harpstedt: Zwei junge Lektoren ins Amt eingeführt

Harpstedt – Im Auftrag der Verkündigung seien Emma Pössel und Matti Ertel „an das Zeugnis der Heiligen Schrift und an das Bekenntnis der evangelisch-lutherischen Kirche gewiesen“, hat Pastorin Elisabeth Saathoff am Sonntagmorgen bei der Amtseinführung der neuen – jungen – Lektoren in der Harpstedter Christuskirche betont.
Harpstedt: Zwei junge Lektoren ins Amt eingeführt
„Spitzenreiter“ in Harpstedt bringt es auf 225 Blutspenden

„Spitzenreiter“ in Harpstedt bringt es auf 225 Blutspenden

Harpstedt – Schneefall und Eisregen haben 197 Blutspender, darunter zwölf Debütanten, am Freitag nicht davon abgehalten, zum „Aderlass“ in die Harpstedter Delmeschule zu kommen.
„Spitzenreiter“ in Harpstedt bringt es auf 225 Blutspenden
Unfälle: Glätte und Promille im Spiel

Unfälle: Glätte und Promille im Spiel

Groß Köhren/Landkreis – Auf dem Weg von Groß Köhren in Richtung Twistringen ist ein 57-Jähriger am Sonnabend um kurz vor 9 Uhr nach links von der Straße abgekommen und mit seinem Mazda gegen einen Baum geprallt. Nach Angaben der Polizei erlitt er leichte Verletzungen. Der Mann stand unter erheblichem Alkoholeinfluss.
Unfälle: Glätte und Promille im Spiel
Corona: Zwei weitere Tote im Landkreis Oldenburg

Corona: Zwei weitere Tote im Landkreis Oldenburg

Update 30. Januar, 11 Uhr: Die kumulative Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis Oldenburg liegt Stand Sonnabend um 10 Uhr laut Landesgesundheitsamt bei 67,2 auf 100000 Einwohner. Im Landkreis Diepholz liegt der Wert bei 57,1, im Landkreis Vechta bei 93,8, in der Stadt Delmenhorst bei 104,4 und im Landkreis Cloppenburg bei 131,2.
Corona: Zwei weitere Tote im Landkreis Oldenburg
10 000 medizinische Masken an 38 Heime verteilt

10 000 medizinische Masken an 38 Heime verteilt

Wildeshausen/Landkreis – Über eine ganz besondere Aktion bürgerschaftlichen Engagements können sich seit Donnerstag die 38 Pflegeeinrichtungen im Landkreis Oldenburg freuen.
10 000 medizinische Masken an 38 Heime verteilt
„Amt zur Bereicherung missbraucht“

„Amt zur Bereicherung missbraucht“

Wildeshausen – Im ersten Teil der Interviewreihe mit dem Wildeshauser Heimatforscher Peter Hahn ging es um den Aufstieg der Stadt, der eng mit den Reliquien des Heiligen Alexanders verbunden ist. Im zweiten Teil geht der 83-Jährige auf die Herrschaft der Oldenburger Grafen in Wildeshausen ein. In mehreren Interviews beleuchten wir wichtige Wegpunkte der Geschichte der Siedlung, die – so es die Pandemie möglich macht – dieses Jahr die Verleihung der Stadtrechte vor 750 Jahren feiern will.
„Amt zur Bereicherung missbraucht“
Alte Molkerei in Neerstedt auf Platt erkunden

Alte Molkerei in Neerstedt auf Platt erkunden

Zur Molkerei gehörte auch eine Mühle
Alte Molkerei in Neerstedt auf Platt erkunden
Folgen des Lockdowns auf dem Arbeitsmarkt zu spüren

Folgen des Lockdowns auf dem Arbeitsmarkt zu spüren

Wildeshausen – Die Zahl der Arbeitslosen im Landkreis Oldenburg ist im Januar um 256 Personen oder 9,2 Prozent zum Vormonat gestiegen. 3 051 Frauen und Männer waren bei der Arbeitsagentur und dem Jobcenter arbeitslos gemeldet.
Folgen des Lockdowns auf dem Arbeitsmarkt zu spüren
Warum wirken viele der Wappen so modern?

Warum wirken viele der Wappen so modern?

Harpstedt – Ein intensiverer Blick auf die Wappen der acht Mitgliedskommunen der Samtgemeinde Harpstedt macht ein wenig stutzig. So richtig alt sehen sie nicht aus. Eher modern. Als hätte ein Grafiker sie erst vor einigen Jahrzehnten entworfen und gestaltet. Das trifft zu. Zumindest für die meisten Wappen.
Warum wirken viele der Wappen so modern?
Wildeshausen erstattet Kita-Gebühren zurück

Wildeshausen erstattet Kita-Gebühren zurück

Wildeshausen – Gegenwärtig sind überall die Kindertagesstätten geschlossen und es darf – wie auch im vergangenen Jahr – wegen der Corona-Pandemie nur eine Notbetreuung angeboten werden.
Wildeshausen erstattet Kita-Gebühren zurück
Abzocke beim Autoverkauf

Abzocke beim Autoverkauf

Wildeshausen – Gerade während der Kontaktbeschränkungen wegen der Corona-Pandemie macht es derzeit Sinn, ein Auto im Internet anzubieten, wenn man es denn loswerden möchte. Das dachte sich Hans-Dieter Grafe aus Wildeshausen, der seinen Jahreswagen, einen Ford Focus, verkaufen wollte.
Abzocke beim Autoverkauf
Auf eigenen Füßen: Abschied vom Land, Arbeit im Ruhrpott

Auf eigenen Füßen: Abschied vom Land, Arbeit im Ruhrpott

Sürstedt/Bartenstein – Vier Jahre nach der Flucht aus Bartenstein in Ostpreußen mit seiner Mutter und vier Geschwistern nimmt Siegfried Ewert bei der Familie Rohlfs in Sürstedt zur Kenntnis, dass sich das Leben für ihn und seine Angehörigen normalisiert hat. Er ist bereits konfirmiert, als für ihn Bruder Gerhard den Start ins Berufsleben anbahnt und einen potenziellen Lehrherrn ausfindig macht.
Auf eigenen Füßen: Abschied vom Land, Arbeit im Ruhrpott
Corona: Kontakte konsequent reduziert

Corona: Kontakte konsequent reduziert

Wildeshausen – Um Kontakte weiter zu reduzieren schränkt die Kreisverwaltung des Landkreises Oldenburg den Besucherverkehr im Kreishaus ab sofort konsequent ein. Demnach sind Besuche im Kreishaus bis mindestens zum 15. März auf ein notwendiges Minimum zu begrenzen.
Corona: Kontakte konsequent reduziert
Beispiel für Integrationswillen aus Harpstedt

Beispiel für Integrationswillen aus Harpstedt

Harpstedt – Das sei mal ein gutes Beispiel für gelungene Integration, spielt Winfried Schreppel aus der Flüchtlingsinitiative auf Adam Zakaria an. Seit dem 23. Januar hält der junge Mann aus dem Sudan, der 2015 als Geflüchteter in die Samtgemeinde Harpstedt kam, seinen Gesellenbrief als Kfz-Mechatroniker in den Händen. Er sei von jeher ein begeisterter Schrauber, erzählt er.
Beispiel für Integrationswillen aus Harpstedt
Grundschulen in Dötlingen: Das ist der Corona-Alltag

Grundschulen in Dötlingen: Das ist der Corona-Alltag

Das zweite Schulhalbjahr unter Corona-Bedingungen ist vorbei. Eine Zeit voller Herausforderungen für Lehrkräfte, Eltern und Kinder, die mit Wechselmodell, Distanzunterricht und Notbetreuung zurecht kommen müssen. Unsere Zeitung hat sich umgehört: Wie läuft es an den Grundschulen in der Kommune?
Grundschulen in Dötlingen: Das ist der Corona-Alltag
Eine Hand in der Kirchenwand

Eine Hand in der Kirchenwand

Wardenburg – Pastor Günther Wilhelm Rogge, der während des Umbaus der Marienkirche in den Jahren 1958/1959 Wardenburg tätig war, erzählt er in einem von ihm geschrieben Aufsatz in der Kirchenchronik, dass Maurer im Inneren der Kirche in der Wand einen Hohlraum freigelegt hatten. Daraus streckte sich ihnen eine menschliche Hand entgegen. Er stellte verschiedene Vermutungen an.
Eine Hand in der Kirchenwand
„Gaunerzinken“ in der Gemeinde Dötlingen?

„Gaunerzinken“ in der Gemeinde Dötlingen?

Dötlingen/Landkreis Oldenburg – „Zinken“ nennt man Geheimzeichen, mit denen sich seit Jahrhunderten umherziehende Gruppen Nachrichten übermitteln. Seit einigen Jahrzehnten hat sich der Gebrauch bestimmter Symbole jedoch auch unter Einbrecher- oder Bettlerbanden verbreitet, zahlreiche moderne Varianten der alten Zeichen sind entstanden.
„Gaunerzinken“ in der Gemeinde Dötlingen?
Die Musikschule des Landkreises Oldenburg läuft nur noch online

Die Musikschule des Landkreises Oldenburg läuft nur noch online

Auch Musiklehrer machen eine schwierige Zeit durch. Thomas Milowski von der Musikschule des Landkreises Oldenburg schildert die Lage während der Pandemie. Gibt es Hoffnung am Horizont?
Die Musikschule des Landkreises Oldenburg läuft nur noch online
Digitales Erinnern an den Holocaust

Digitales Erinnern an den Holocaust

Die Schulen in Wildeshausen richten jährlich im Rotationsverfahren ein Erinnerungsprogramm an die Judenverfolgung im Dritten Reich aus.
Digitales Erinnern an den Holocaust
Mit kaum Schulunterricht fit fürs Berufsleben?

Mit kaum Schulunterricht fit fürs Berufsleben?

Sürstedt/Bartenstein – Nach Flucht und Vertreibung aus Bartenstein in Ostpreußen mit ungezählten ausgestandenen Ängsten um das eigene Leben und Qualen genießt die Familie Ewert auf dem Hof der Familie Rohlfs eine „so nie gekannte Freiheit“, schreibt Siegfried Ewert in seinen Erinnerungen an die Nachkriegszeit. Aus ihm selbst ist fast schon ein junger Mann geworden.
Mit kaum Schulunterricht fit fürs Berufsleben?
Polizei hofft auf etwaige Unfallzeugen

Polizei hofft auf etwaige Unfallzeugen

Harpstedt – Vor dem Stoppschild an der Mullstraße in Harpstedt sind am Dienstagnachmittag zwei Autos zusammengestoßen. Das meldet die Polizei. Etwa um 16.10 Uhr hatten ein 49- und ein 54-Jähriger, beide aus der Gemeinde Harpstedt, mit ihren Fahrzeugen vor besagtem Schild an der Einmündung zur Burgstraße gehalten. Wie es zur nachfolgenden Kollision kam, ist noch nicht geklärt.
Polizei hofft auf etwaige Unfallzeugen
Mehr als nur „rot“ und „mit Blaulicht“

Mehr als nur „rot“ und „mit Blaulicht“

Harpstedt – Mal ehrlich, liebe Leserinnen und Leser, was assoziieren Sie mit einem Feuerwehrfahrzeug? Sicherlich die Warn- und Signalfarbe Rot, Blaulicht und Martinshorn. Vielleicht auch noch Pumpen, Strahlrohre und Leitern. Und sonst? Können Sie MTF, TLF, HLF und LF wirklich voneinander unterscheiden? Oder treiben Ihnen schon die Abkürzungen ein Runzeln auf die Stirn?
Mehr als nur „rot“ und „mit Blaulicht“
Schlachtbetrieb widerspricht der Stadt

Schlachtbetrieb widerspricht der Stadt

Die Firma, der die Hähnchenschlachterei Kreienkamp in Wildeshausen gehört, betont, nicht umsiedeln zu wollen. Damit widerspricht sie der Darstellung der Stadt.
Schlachtbetrieb widerspricht der Stadt
Landeskirche verlängert „Winterschlaf“

Landeskirche verlängert „Winterschlaf“

Oldenburg/Ahlhorn – Die Oldenburgische Landeskirche verlängert die im Dezember bekannt gegebene zeitweilige Schließung des Blockhauses Ahlhorn. Diese als „Winterschlaf“ bezeichnete Auszeit für die Einrichtung werde aufgrund des zunächst bis Mitte Februar geltenden bundesweiten Lockdowns verlängert, heißt es in einer Pressemitteilung aus Oldenburg. Die Synode der Landeskirche hatte Ende vergangenen Jahres beschlossen, sich aus der Trägerschaft der traditionsreichen Jugendeinrichtung zurückzuziehen.
Landeskirche verlängert „Winterschlaf“
Pakete aus Harpstedt mit Ware kommen leer bei Kunden an

Pakete aus Harpstedt mit Ware kommen leer bei Kunden an

Harpstedt – Ein mit Ware verschicktes Paket kommt leer bei Kunden an. Das hat ein Gewerbetreibender aus Harpstedt nach eigener Darstellung zweimal nacheinander erlebt. Mit der DHL streitet er nun über die Haftung.
Pakete aus Harpstedt mit Ware kommen leer bei Kunden an
Ein plattdeutscher Rundgang durch Neerstedt

Ein plattdeutscher Rundgang durch Neerstedt

Siedlungen kamen erst in den 1950er-Jahren
Ein plattdeutscher Rundgang durch Neerstedt
Betrunken im Opel Astra auf Gleisbett

Betrunken im Opel Astra auf Gleisbett

Delmenhorst/Harpstedt – Ein Mitarbeiter der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn hat am Dienstag gegen 6.15 Uhr die Polizei von einem Opel Astra im Bereich der Nordenhamer Straße in Delmenhorst unterrichtet, der auf dem Gleisbett des dortigen Bahnübergangs zum Stehen gekommen war. Eine Gefahr für den Gleisverkehr bestehe nicht. Die einzige Insassin des Autos, eine 23-jährige Delmenhorsterin, stand laut Polizei merklich unter Alkoholeinfluss.
Betrunken im Opel Astra auf Gleisbett
Viel zu schnell und ohne Fahrerlaubnis

Viel zu schnell und ohne Fahrerlaubnis

Harpstedt – Im Rahmen von Geschwindigkeitsmessungen mit einem speziellen Videomessfahrzeug auf der A1 ist Beamten am Montag gegen 18 Uhr in der Samtgemeinde Harpstedt ein Autofahrer (71) aus Achim aufgefallen, der die zulässige Höchstgeschwindigkeit gleich um 55 km/h überschritten hatte. Bei nachfolgender Verkehrskontrolle konnte er laut Polizei zudem keinen Führerschein vorweisen, da ihm der bereits gerichtlich entzogen worden war.
Viel zu schnell und ohne Fahrerlaubnis
Von einer wirksamen Lektion – hin zur Normalität

Von einer wirksamen Lektion – hin zur Normalität

Sürstedt/Bartenstein – Das letzte Kapitel einer langen Geschichte von Flucht und Vertreibung bricht an, als die Ewerts in einem alten „Klapperbus“ Groß Köhren erreichen. Rund drei Jahre sind vergangen, seit Lina Ewert, die Mutter, mit fünf ihrer acht Kinder aus Angst vor der anrückenden Roten Armee die alte Heimat Bartenstein in Ostpreußen verlassen hat.
Von einer wirksamen Lektion – hin zur Normalität
Harpstedt: Teamer freuen sich auf den Landesbischof

Harpstedt: Teamer freuen sich auf den Landesbischof

Harpstedt – Die Teamer der evangelischen Gemeinde Harpstedt erwarten am Sonnabend, 20. Februar, einen hohen Gast in der Harpstedter Christuskirche: Ralf Meister, seit 2011 Landesbischof der lutherischen Landeskirche Hannovers, will am 18-Uhr-Jugendgottesdienst teilnehmen. Das Thema „Kommunikation“, um das es dann geht, habe viel mit „Vollmacht“ zu tun, verraten die Organisatoren vorab.
Harpstedt: Teamer freuen sich auf den Landesbischof
Verstöße gegen Corona-Verordnung

Verstöße gegen Corona-Verordnung

Landkreis – Die Zahlen sind hoch: 1 053 Verstöße gegen die Corona-Verordnung hat der Landkreis Oldenburg inzwischen geahndet. Die veranschlagten Bußgelder belaufen sich auf rund 85 000 Euro und fließen in den allgemeinen Etat ein. Wie die Kreisverwaltung mitteilt, wurden seit dem Ausbruch des Virus und mit Beginn der Einschränkungen 888 kleinere Verstöße wie mangelnde Abstände oder das Fehlen eines Mund-Nasen-Schutzes registriert.
Verstöße gegen Corona-Verordnung
Gehirn abschalten und einfach drauflos

Gehirn abschalten und einfach drauflos

Wildeshausen – Also Lust habe ich ja nicht wirklich, als ich am Sonntagnachmittag zum Pestruper Gräberfeld fahre. Marathonläufer Fritz Rietkötter wartet schon auf mich, während ich mit dem Auto nach einer Lücke auf dem übervollen Parkplatz suche. Was machen denn die ganzen Leute hier? Haben die kein gemütliches Zuhause? Da wäre ich jetzt am liebsten, schön auf dem Sofa, Fernsehen gucken, kleines Nickerchen zwischendurch.
Gehirn abschalten und einfach drauflos
Fitnessstudio: Nach Bauunterbrechung geht es weiter

Fitnessstudio: Nach Bauunterbrechung geht es weiter

Als Viktor Reimchen im Sommer das alte Bowlingcenter in Wildeshausen kaufte, ahnte er noch nicht, wie stark die Corona-Pandemie seine Geschäftspläne beeinträchtigen würde. Er wünscht sich, dass im Lockdown nicht alle Fitnessstudios pauschal geschlossen werden müssen.
Fitnessstudio: Nach Bauunterbrechung geht es weiter
Interview: Pressesprecherin Lorena Lemke berichtet über die Öffentlichkeitsarbeit der Polizei

Interview: Pressesprecherin Lorena Lemke berichtet über die Öffentlichkeitsarbeit der Polizei

Interview: Pressesprecherin Lorena Lemke berichtet über die Öffentlichkeitsarbeit der Polizei
Wie war das Hochzeitsjahr 2020?

Wie war das Hochzeitsjahr 2020?

Dötlingen – 73 Paare haben sich im vergangenen Jahr in der Gemeinde Dötlingen das Jawort gegeben – darunter ein gleichgeschlechtliches. Trotz der Corona-Pandemie waren es sechs Trauungen mehr als im Jahr zuvor, erklärt Ute Vogt, Standesbeamtin der Gemeinde Dötlingen.
Wie war das Hochzeitsjahr 2020?
Stiftenhöfte: Mahnung gegen das Vermüllen der Umwelt

Stiftenhöfte: Mahnung gegen das Vermüllen der Umwelt

Stiftenhöfte – „Müll macht uns krank!“ steht auf einem Plakat geschrieben, das an der Kreisstraße 286 direkt unter dem grünen Stiftenhöfter Ortsschild prangt. Darauf zu erkennen ist Unrat, der achtlos aus dem Fenster eines fahrenden Wagens geworfen wird. Ein Reh blickt derweil mit traurigen Augen auf eine wilde Müllkippe.
Stiftenhöfte: Mahnung gegen das Vermüllen der Umwelt
Einradsport in Harpstedt: „Fit @ home“ – gemeinsam statt einsam

Einradsport in Harpstedt: „Fit @ home“ – gemeinsam statt einsam

Harpstedt – Geht pandemiebedingt nichts mehr, sind intelligente Lösungen gefragt. Auch in Sportvereinen. Das Unicycle-Team Harpstedt hat sich durch Corona nicht entmutigen und durch den neuerlichen Lockdown keineswegs in den „Winterschlaf“ zwingen lassen.
Einradsport in Harpstedt: „Fit @ home“ – gemeinsam statt einsam
Wollten Unbekannte Haus ausspionieren?

Wollten Unbekannte Haus ausspionieren?

Kirchseelte/Fahrenhorst – Einen Live-Krimi mit Verfolgungsfahrt und Polizeieinsatz samt Hubschrauber hat am Sonntag eine 55-jährige Zeugin aus Kirchseelte (Name ist der Redaktion bekannt) erlebt. Um kurz vor 16 Uhr sah sie, wie ein weißer Nissan X-Trail mit Görlitzer Kennzeichen bei ihrem zu der Zeit nicht anwesenden Nachbarn am Neuelandweg auf den Hof fuhr. Eine junge Frau, vermutlich zwischen 20 und 25 Jahre alt, und ein humpelnder Mann an Gehhilfen, Anfang 30, seien ausgestiegen und hätten zudem einen Schäferhundmischling aus dem Wagen gelassen, sagt die Zeugin.
Wollten Unbekannte Haus ausspionieren?
Neue Mehrzweckscheune auf dem Koems-Gelände ist nun auch mit Leuchten versehen

Neue Mehrzweckscheune auf dem Koems-Gelände ist nun auch mit Leuchten versehen

Die Maurer haben ihren Job an der Mehrzweckscheune auf dem Harpstedter Koems-Gelände, dem „Ersatzbau“ für die ins Museumsdorf Cloppenburg versetzte Disco „Zum Sonnenstein“, inzwischen fast erledigt. Werner Thomas will die „Harpstedter Harfe“, das Wappen des Fleckens Harpstedt, einbauen. Die Arbeiten an den Fugen folgen im Frühjahr. Die Stromversorgung ist hergestellt und die erste Beleuchtung schon eingebaut.
Neue Mehrzweckscheune auf dem Koems-Gelände ist nun auch mit Leuchten versehen

Rathaus: Sanierung viel teurer

Wildeshausen – Die Fassade des historischen Rathauses der Stadt Wildeshausen ist seit wenigen Wochen saniert. Vorbei ist die Zeit, in der Arbeiter auf Gerüsten die Fugen ausklopften und wieder verfüllten – und endlich sieht das Mauerwerk wieder so aus, wie es die Wildeshauser gewohnt sind.
Rathaus: Sanierung viel teurer
Rathaus: Sanierung viel teurer

Rathaus: Sanierung viel teurer

Wildeshausen – Die Fassade des historischen Rathauses der Stadt Wildeshausen ist seit wenigen Wochen saniert. Vorbei ist die Zeit, in der Arbeiter auf Gerüsten die Fugen ausklopften und wieder verfüllten – und endlich sieht das Mauerwerk wieder so aus, wie es die Wildeshauser gewohnt sind.
Rathaus: Sanierung viel teurer
17 Gäste in Cloppenburger Sauna: Polizei löst Betrieb auf

17 Gäste in Cloppenburger Sauna: Polizei löst Betrieb auf

Am Wochenende kam es zu vielen Polizeieinsätzen in den Landkreisen Oldenburg, Cloppenburg und Vechta, darunter viele Corona-Verstöße. Die Polizei musste dabei auch den Betrieb einer Sauna auflösen.
17 Gäste in Cloppenburger Sauna: Polizei löst Betrieb auf
Nachwuchs-Pferdewirtin erhält Stipendium

Nachwuchs-Pferdewirtin erhält Stipendium

Als Jahrgangsbeste hat Lea Sophie Holtmann ihre Ausbildung zur Pferdewirtin abgeschlossen. Das war vor knapp zwei Jahren. Nun baut die Klattenhoferin darauf auf: Sie hat ein Weiterbildungsstipendium der Landwirtschaftskammer Niedersachsen erhalten und will damit einen Meisterkurs finanzieren.
Nachwuchs-Pferdewirtin erhält Stipendium
A1 bei Harpstedt: Tempo 161 statt 80

A1 bei Harpstedt: Tempo 161 statt 80

Harpstedt – Die Autobahnpolizei Ahlhorn hat am Samstag bei Geschwindigkeitsmessungen auf der Autobahn 1 mehrere Verstöße im Bereich der Samtgemeinde Harpstedt registriert.
A1 bei Harpstedt: Tempo 161 statt 80
Verschenkekultur lebt bei der Mühle weiter

Verschenkekultur lebt bei der Mühle weiter

Harpstedt – Für zu verschenkende Dinge ist der „freiraum“ an der Freistraße bis Ende 2020 eine gute Adresse gewesen. Wer sich von gut erhaltenen Sachen trennen wollte, der brachte sie dorthin – und erfreute so Mitmenschen, die noch Verwendung dafür hatten. Nach erfolgter Schließung des Klimaprojektladens soll die Verschenkekultur nun demnächst auf dem Windmühlen-Anwesen von Helmut Nienaber in Harpstedt weiterleben.
Verschenkekultur lebt bei der Mühle weiter
Bald geht an der Böttcherstraße die Post ab

Bald geht an der Böttcherstraße die Post ab

Wildeshausen – Manche Baugenehmigungen verzögern sich unerwartet lange. Das war auch beim Antrag für die Errichtung des Zustellstützpunktes der Deutschen Post der Fall, das eigentlich bereits in diesem Frühjahr in Betrieb genommen werden sollte. Doch auf dem Grundstück an der Böttcherstraße gibt es noch keinerlei Aktivitäten, obwohl der Investor, der Bremer Immobilien- und Projektentwickler „1980 Real Estate“, schon für Mitte August mit der Baugenehmigung gerechnet hatte.
Bald geht an der Böttcherstraße die Post ab
Graffito von Festscheune entfernt

Graffito von Festscheune entfernt

Harpstedt –  Ein Unternehmen aus Twistringen hat das an die im Bau befindliche Mehrzweckscheune auf dem Koems-Gelände in Harpstedt geschmierte Graffito entfernt: Mit Unterstützung eines Mitarbeiters beseitigte Peter Lux das Kaktus-Motiv mittels Strahlverfahren. Klaus-Dieter Westpahl, der Vorsitzende der Fördergemeinschaft Koems, beobachtete die Ausführung.
Graffito von Festscheune entfernt