Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Arschbombenkönigin springt vom „Fünfer“

Arschbombenkönigin springt vom „Fünfer“

Harpstedt - Von Anja Rottmann. Bei „tropischen“ Temperaturen hat am Sonnabend die Sommer-Pool-Party im Rosenfreibad auf Einladung der Samtgemeinde Harpstedt, der Landessparkasse zu Oldenburg und des Zephyrus-Discoteams aus Oerlinghausen nicht nur Besucher aus Harpstedt und Umgebung angelockt – auch Wasserratten aus den Landkreisen Diepholz und Vechta sowie aus Delmenhorst, Bremen und umzu strömten ins kühle Nass. Rund 2 500 Menschen mobilisierte die Veranstaltung. Bereits zum elften Mal begeisterte das Discoteam mit Hits und mehr die Massen.
Arschbombenkönigin springt vom „Fünfer“
Wetter contra Sportsgeist

Wetter contra Sportsgeist

Neerstedt – Grips, Geschicklichkeit und Gemeinsinn waren am Sonntag beim ersten Familienfest des TV Neerstedt (TVN) auf dem örtlichen Sportplatz gefragt – doch die Veranstaltung fiel zum Bedauern der Ausrichter, die sich sichtliche Mühe bei der Ausgestaltung der Parcours gegeben hatten, teilweise der Sommerhitze zum Opfer: Ein „Spiel“ohne Grenzen wartete auf die Familienteams, die um Punkte spielen konnten, um am Ende Preise einzuheimsen. So konnten die Gewinner 100 Euro für die Familienkasse mit nach Hause nehmen, dazu einen Gutschein über ein Abendessen für sechs Personen. 25 Preispakete gab es zu gewinnen, 15 Familien hatten sich im Vorfeld angemeldet – nur eine hatte sich bis zum Mittag an die Aufgaben gemacht. 15 ganz unterschiedliche Stationen standen zur Auswahl.
Wetter contra Sportsgeist
Gogericht verhandelt Diebstahl von Bienenstöcken

Gogericht verhandelt Diebstahl von Bienenstöcken

Wildeshausen/Emstek – Gogerichtstag auf dem Desum bei Emstek bedeutet am Sonnabend nach Johanni gelebte Geschichte. In jedem Jahr werden an dem historischen Ort rund um den Gedenkstein historische und aktuelle Fälle unter Vorsitz des Gografen verhandelt.
Gogericht verhandelt Diebstahl von Bienenstöcken
Der Nachwuchs macht es vor

Der Nachwuchs macht es vor

Lüerte – Der Schützenverein Lüerte-Holzhausen hat im kommenden Jahr kein neues Schützenhaus – mangels Anwärtern, wie der zweite Vorsitzende Holger Siemer am Sonnabend im Festzelt vor dem Schützenhaus feststellen musste.
Der Nachwuchs macht es vor
Gemeindefest: Wenn Pastoren absichtlich foulen und schubsen

Gemeindefest: Wenn Pastoren absichtlich foulen und schubsen

Wildeshausen – Dass eine Kirchengemeinde lebt, zeigt sich auch an einem Sommerfest, das die Christen zusammenbringen soll. Rund um die Alexanderkirche in Wildeshausen herrschte den ganzen Sonntag über emsiges Treiben, und für jedes Mitglied der Gemeinde wurde etwas geboten. Im Südquerhaus stöberten die Besucher in zahlreichen Büchern beim Flohmarkt. Im Gottesdienst sang der Laudatechor und trat eine Gruppe der Diakonie Himmelsthür ebenso auf wie Konfirmanden. Kurz darauf trafen sich die Kinder zum Krabbelgottesdienst, während auf der Wiese vor der großen Platane das Bubble-Soccer-Turnier begann.
Gemeindefest: Wenn Pastoren absichtlich foulen und schubsen
Jugendfeuerwehren küren ihren Landesmeister

Jugendfeuerwehren küren ihren Landesmeister

Am Sonntagvormittag haben 52 Jugendfeuerwehrteams im Wildeshauser Krandelstadion bei sengender Hitze um den Titel des niedersächsischen Landesmeisters gekämpft. Die Sieger kommen aus Möllenbeck  (Kreis Schaumburg).
Jugendfeuerwehren küren ihren Landesmeister
Jugendfeuerwehren messen sich und liefern Höchstleistungen bei Hitze

Jugendfeuerwehren messen sich und liefern Höchstleistungen bei Hitze

Wildeshausen – „Viel trinken und so oft wie möglich den Schatten aufsuchen“, hieß es am Sonntagvormittag im Wildeshauser Krandelstadion. 52 Jugendfeuerwehrteams kämpften bei sengender Hitze um den Titel des Landesmeisters. Die beiden siegreichen Teams von Möllenbeck 1 (Landkreis Schaumburg, 1 436 Punkte) und Wesel 2 (Landkreis Harburg, 1 433 Punkte) qualifizierten sich für den Bundeswettbewerb vom 6. bis 8. September in Xanten (Nordrhein-Westfalen). Die Teilnehmer aus dem Landkreis Oldenburg waren Beckeln (Platz 13) und Wardenburg (Platz 50).
Jugendfeuerwehren messen sich und liefern Höchstleistungen bei Hitze
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt

Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt

Rund 2500 Badegäste hatten bei hohen Temperaturen am Samstag viel Spaß bei der großen Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt.
Poolparty im Rosenfreibad Harpstedt
Auftakt der Sommerkonzerte an der Hunte: Ohrwürmer vor poppigen Planen

Auftakt der Sommerkonzerte an der Hunte: Ohrwürmer vor poppigen Planen

Wildeshausen – Die Sommerkonzerte auf der Burgwiese in Wildeshausen haben wieder begonnen. Traditionell bildete der Auftritt des Musikkorps Wittekind den Auftakt. Doch diesmal hatte die Rückwand der Konzertmuschel ein neues Aussehen. Fünf Planen hingen hinter dem Orchester und bildeten das Werk „Freies Farbspiel“ der Wildeshauser Künstlerin Silvia Bettin ab.
Auftakt der Sommerkonzerte an der Hunte: Ohrwürmer vor poppigen Planen
52 Jugendfeuerwehren messen sich am Sonntag in Wildeshausen

52 Jugendfeuerwehren messen sich am Sonntag in Wildeshausen

Wildeshausen – „Viel trinken und so oft wie möglich den Schatten aufsuchen“, hieß es am Sonntagvormittag im Wildeshauser Krandelstadion. 52 Jugendfeuerwehrteams kämpften bei sengender Hitze um den Titel des Landesmeisters. Die beiden siegreichen Teams qualifizieren sich für den Bundeswettbewerb vom 6. bis 8. September in Xanten (Nordrhein-Westfalen).
52 Jugendfeuerwehren messen sich am Sonntag in Wildeshausen
A1: Monatelange Arbeiten zwischen Wildeshausen und Groß Ippener

A1: Monatelange Arbeiten zwischen Wildeshausen und Groß Ippener

Wildeshausen – Verkehrsteilnehmer, die die Autobahn 1 zwischen Wildeshausen und dem Dreieck Stuhr benutzen, müssen sich auf monatelange Einschränkungen einstellen.
A1: Monatelange Arbeiten zwischen Wildeshausen und Groß Ippener
Abiturienten greifen nach den Sternen

Abiturienten greifen nach den Sternen

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Unter dem Motto „Abiversum – Wir greifen nach den Sternen!“ hat sich der diesjährige Abiturjahrgang am Freitag vom Gymnasium Wildeshausen verabschiedet. „Ein bisschen Wehmut ist bei Ihnen dabei“, richtete sich Rektor Ralf Schirakowski direkt an die 78 Schüler im Forum. „Das sehe ich Ihren Gesichtern an. Sie schauen etwas bange in die Zukunft.“ Das sei auch kein Wunder, schließlich fehle die verlässliche Leitplanke „Schule“, und die jungen Männer und Frauen müssten jetzt ihre eigenen Entscheidungen treffen.
Abiturienten greifen nach den Sternen
Rewe darf abreißen und neu bauen

Rewe darf abreißen und neu bauen

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Aufatmen bei Rewe: Der Wildeshauser Stadtrat hat am Donnerstagabend den Weg für den Abriss des alten Markts und einen modernen, größeren Neubau an der Straße Huntetor ohne weitere Auflagen frei gemacht – mit 15 zu zehn Stimmen bei sechs Enthaltungen. SPD, CDU, Bürgermeister Jens Kuraschinski und Bernhard Block (CDW) sorgten für die Mehrheit.
Rewe darf abreißen und neu bauen
Pumps, Sneaker, Abitur

Pumps, Sneaker, Abitur

Wildeshausen – Ob in Pumps, Lederschuhen oder Sneakern: Unter dem Motto „Neue Wege entstehen, indem wir sie gehen“ haben am Freitagnachmittag 69 Abiturienten des Beruflichen Gymnasiums des Landkreises Oldenburg in Wildeshausen das Ende ihrer Schulzeit gefeiert. „Ich hoffe, dass Sie gespürt haben, dass Sie uns wichtig sind“, verabschiedete Schulleiter Jens Haar die Absolventen und wünschte ihnen alles Gute für ihre Zukunft. Dass er es ernst meinte mit der Unterstützung auf neuen Wegen zeigte Haar im Anschluss bei der Zeugnisvergabe: Spontan band er dem ersten Abiturienten auf der Bühne, Christian Becker, den losen Schnürsenkel zu.
Pumps, Sneaker, Abitur
Weiße Flecken werden auch nach dritter Ausbaustufe bleiben

Weiße Flecken werden auch nach dritter Ausbaustufe bleiben

Harpstedt – Ein gut ausgebautes Breitbandnetz für schnelles Internet bedeutet ein Stück weit Daseinsfürsorge und kann sogar zum Klimaschutz beitragen. Denn wer die Chance auf Homeoffice hat und das Auto weniger nutzt, weil Wege zur Arbeit wegfallen, erspart der Umwelt klimaschädliches Kohlendioxid. Dass die individuelle Entscheidung für Wohnort oder auch betriebliche Ansiedlung entscheidend von leistungsfähigen Datenautobahnen abhängt, ist hinlänglich bekannt.
Weiße Flecken werden auch nach dritter Ausbaustufe bleiben
Feierstunde für 69 Schulabgänger: Nun dürfen die Träume fliegen lernen

Feierstunde für 69 Schulabgänger: Nun dürfen die Träume fliegen lernen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Sie stahl allen die Show: Sasha-Madeleine Nießen gehörte selbst zu den 69 Absolventen der Oberschule Harpstedt, erlangte mit einem Zeugnisnotenschnitt von 1,6 den besten Abschluss, hat einen Ausbildungsplatz bei der Bundeswehr schon in der Tasche – und hielt am Freitagmorgen zur Verabschiedung der Schulabgänger in der Pausenhalle eine sehr erwachsene Rede, die zugleich vor Witz sprühte.
Feierstunde für 69 Schulabgänger: Nun dürfen die Träume fliegen lernen
„Gastronomie ist nicht Grundlage des Honighofes“

„Gastronomie ist nicht Grundlage des Honighofes“

Dötlingen – In der Diskussion um den Honighof zu Dötlingen äußert sich nun die Verwaltung des Landkreises Oldenburg. Diese hatte angeordnet, die Sitzgelegenheiten auf dem dortigen Picknickplatz abzubauen. Darüber hatten Betreiber und Besucher Unverständnis geäußert und schließlich eine Unterschriftenaktion gestartet (wir berichteten). „Es gibt offenkundig einige Unklarheiten über die Vorgehensweise des Landkreises Oldenburg“, heißt es nun in einer Pressemitteilung, in der die Gründe für die Anordnung erläutert werden.
„Gastronomie ist nicht Grundlage des Honighofes“
Feuerwehr-Einsatz in Cannabis-Plantage in Groß Köhren
Video

Feuerwehr-Einsatz in Cannabis-Plantage in Groß Köhren

Nach der Entdeckung einer großen Cannabis-Plantage in Groß Köhren (Landkreis Oldenburg) ist es am Freitag dort zu einem Feuerwehr-Einsatz gekommen. Während der Ermittlungen der Polizei kam es zu einem Funken in einem Sicherungskasten. Ein Beitrag von Thomas Lindemann.
Feuerwehr-Einsatz in Cannabis-Plantage in Groß Köhren
Merkwürdiger Zufall? Kurzschluss in beschlagnahmter Indoorplantage

Merkwürdiger Zufall? Kurzschluss in beschlagnahmter Indoorplantage

Während laufender Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft zu illegalem Rauschmittelanbau in Groß Köhren hat am Freitag um kurz vor 13 Uhr ein Kurzschluss in einem Schaltkasten rund 100 Kräfte der Feuerwehren Beckeln, Harpstedt, Wildeshausen (inklusive Drehleiter) sowie Groß Ippener auf den Plan gerufen.
Merkwürdiger Zufall? Kurzschluss in beschlagnahmter Indoorplantage
Kurzschluss an Cannabis-Fundort: Nur ein merkwürdiger Zufall?

Kurzschluss an Cannabis-Fundort: Nur ein merkwürdiger Zufall?

Beckeln - Während laufender Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft zu illegalem Rauschmittelanbau in Groß Köhren hat am Freitag um kurz vor 13 Uhr ein Kurzschluss in einem Schaltkasten rund 100 Kräfte der Feuerwehren Beckeln, Harpstedt, Wildeshausen (inklusive Drehleiter) sowie Groß Ippener auf den Plan gerufen. Der Vorfall passierte in jener Gebäude (rechts), in dem tags zuvor eine professionelle Cannabis-Plantage ausgehoben worden war. Nur ein merkwürdiger Zufall? Schaden soll ausschließlich an der Elektrik entstanden sein. Kurzzeitig sei Rauch wahrnehmbar gewesen, vermeldete Einsatzleiter Frank Bollhorst, Ortsbrandmeister der Feuerwehr Beckeln. Zu löschen gab’s nach seinen Angaben aber nichts. Die Halle habe natürlich gelüftet werden müssen. Der ebenfalls angeforderte Einsatzleitwagen der Feuerwehrtechnischen Zentrale aus Ganderkesee habe noch während der Anfahrt wieder kehrtgemacht. Gegen 13.30 Uhr traf die Avacon vor Ort ein. Der Kurzschluss hat womöglich weiterreichende Folgen gehabt. Ein Nachbar vermeldete, seine Kühlhäuser seien außer Betrieb. „Eine Phase fehlt.“ Foto: Bohlken
Kurzschluss an Cannabis-Fundort: Nur ein merkwürdiger Zufall?
Gülle auf mehrere Äcker gespritzt: Größere Schäden

Gülle auf mehrere Äcker gespritzt: Größere Schäden

Kleinenkneten – Die Schäden durch übermäßig aufgespritzte Gülle auf einem Feld in Kleinenkneten sind wohl noch größer als zunächst angenommen. Wie berichtet, hatten Anwohner am Freitag entdeckt, dass große Mengen der Gülle von einen Maisacker aus über einen weiteren Acker in den Graben entlang der Landstraße zwischen Kleinenkneten und Bühren geflossen waren.
Gülle auf mehrere Äcker gespritzt: Größere Schäden
Agrarfrost: Bald Pommes ohne Plastiktüte?

Agrarfrost: Bald Pommes ohne Plastiktüte?

Aldrup – Die Wildeshauser Firma Agrarfrost in Aldrup, nach eigenen Angaben Deutschlands größter Produzent nachhaltig hergestellter Tiefkühl-Kartoffelprodukte, setzt ab sofort Beutelverpackungen mit geringerem Plastikanteil ein. Damit will das Unternehmen künftig über 80 Tonnen Plastik pro Jahr sparen.
Agrarfrost: Bald Pommes ohne Plastiktüte?
„Amigos“ auf Autogramm-Tour in Wildeshausen

„Amigos“ auf Autogramm-Tour in Wildeshausen

Wildeshausen – Eine gute Nachricht für alle Fans der Gruppe „Amigos“: Die Musiker Karl-Heinz und Bernd Ulrich kommen am Dienstag, 6. August, von 18 bis 20 Uhr zu einer Autogrammstunde nach Wildeshausen. Die beiden teilen auf ihrer Fan-Seite mit, dass sie von Euronics XXL am Westring 8 in der Kreisstadt eingeladen wurden.
„Amigos“ auf Autogramm-Tour in Wildeshausen
Finanzierungslücke ist geschlossen

Finanzierungslücke ist geschlossen

Schulenberg – Die 15 000-Euro-Finanzierungslücke für eine auf dem Anwesen des „Zentrums PrinzHöfte“ in Schulenberg geplante Bildungs- und Begegnungsstätte hat der Verein für ganzheitliches Lernen nun schließen können.
Finanzierungslücke ist geschlossen
Wenn Kinder todkrank sind

Wenn Kinder todkrank sind

„Wie ist das eigentlich, wenn jemand stirbt? Lebt er dann auf einer Wolke? Und wäre meine Schwester nicht so krank geworden, wenn ich mein Zimmer besser aufgeräumt hätte?“ Mit Kindern über den Tod zu sprechen ist nicht leicht. Der Hospizkreis Ganderkesee-Hude bietet ihnen und ihren Eltern Hilfe an.
Wenn Kinder todkrank sind
Warum Schauspieler Christian Bormann in Dötlingen lebt

Warum Schauspieler Christian Bormann in Dötlingen lebt

Dötlingen - Es gibt diese aufgeschlossenen, quirligen Menschen, die sofort Anschluss in einer fremden Umgebung finden und diese mitunter sogar bereichern. Christian Bormann ist einer von ihnen. Vor rund anderthalb Jahren zog der freiberufliche Sänger, Schauspieler und Autor nach Dötlingen.
Warum Schauspieler Christian Bormann in Dötlingen lebt
Günstige Lösung für Entwässerung gefunden

Günstige Lösung für Entwässerung gefunden

Kirchseelte – Lange war ein Grundstück am Wendehammer im südlichen Bereich des Ahornwegs in Kirchseelte unbebaut. Das hat sich geändert. Inzwischen ist es bebaut. Seither staut sich nach starken Regenfällen Oberflächenwasser auf der Verkehrsfläche. Das Versickerungsproblem beschäftigt die Gemeinde Kirchseelte schon geraume Zeit.
Günstige Lösung für Entwässerung gefunden
Erschließungskosten und höhere Grundsteuer? Nein, danke!

Erschließungskosten und höhere Grundsteuer? Nein, danke!

Kirchseelte – Permanentes Wohnen am Meisen- und Dompfaffenweg in Kirchseelte ist eigentlich unzulässig. Der Bereich liegt in einem Wochenendgebiet. Zwar haben einige langjährige Anlieger in ihren Baugenehmigungen ein Dauerwohnrecht zugestanden bekommen. Für das Gros gilt das aber nicht.
Erschließungskosten und höhere Grundsteuer? Nein, danke!
Seniorenbegleitern in Wildeshausen fehlt Koordinierungsstelle

Seniorenbegleitern in Wildeshausen fehlt Koordinierungsstelle

Wildeshausen – Die Idee ist simpel: Menschen, die Zeit übrig haben, machen eine Ausbildung zum Seniorenbegleiter und helfen älteren Leuten im Alltag. Es geht darum, mal eine Glühbirne zu wechseln, etwas vorzulesen oder im Park spazieren zu gehen. Allerdings gibt es ein Problem: Den Begleitern in Wildeshausen fehlt eine Koordinierungsstelle, die das ehrenamtliche Angebot und die Nachfrage von Senioren, die möglichst lange zu Hause leben wollen, zusammenbringt. So sieht es Manfred Huisinga, der sich bei der Volkshochschule um die Ausbildung der Freiwilligen kümmert.
Seniorenbegleitern in Wildeshausen fehlt Koordinierungsstelle
Schlafend am Tatort: Einbrecher mit Diebesgut erwischt

Schlafend am Tatort: Einbrecher mit Diebesgut erwischt

Wildeshausen  – Selten dämlich verhielten sich zwei Männer aus Syke und Bremen, die in der Nacht zu Mittwoch in ein Hotelzimmer am Wildeshauser Bahnhof einbrachen, dort Decken und einen Fernseher stahlen und sich dann in unmittelbarer Nähe schlafen legten.
Schlafend am Tatort: Einbrecher mit Diebesgut erwischt
Anlieger an Grundsanierungskosten beteiligen?

Anlieger an Grundsanierungskosten beteiligen?

Klosterseelte – Die Straße „Im Grünen Winkel“ in Klosterseelte – zwischen „Am Dorfgraben“ und „Im Dorfe“ – ließe sich nach Einschätzung eines Bauamtsmitarbeiters nicht mit einer Oberflächenbehandlung, wie sie für verschiedene Gemeindeverbindungsstraßen (GVS) vorgesehen ist, hinreichend instandsetzen. Wann die nötige Grundsanierung kommen wird, ist allerdings offen.
Anlieger an Grundsanierungskosten beteiligen?
Neuer Aldi-Markt an der Harpstedter Straße soll stabil auf Torflinsen stehen

Neuer Aldi-Markt an der Harpstedter Straße soll stabil auf Torflinsen stehen

Wildeshausen – Derzeit sieht die Baustelle für den neuen Aldi-Markt an der Harpstedter Straße in Wildeshausen eher wie eine Mondlandschaft aus. Das liegt an den umfangreichen Gründungsmaßnahmen, die im feuchten Marschboden mit diversen instabilen Torflinsen nötig sind. Die Baufirmen lassen deshalb flächendeckend Betonringe in zuvor ausgebaggerte Löcher ein, die dann aufgefüllt werden. „Über die Ringe kommt ein Netz von Trägern, die der Betonsohle später den nötigen Halt geben sollen“, berichtet Longinus Flenker, Leiter Immobilien und Expansion bei Aldi Nord.
Neuer Aldi-Markt an der Harpstedter Straße soll stabil auf Torflinsen stehen
„Nur Dorfkinder sind aus gutem Holz“

„Nur Dorfkinder sind aus gutem Holz“

„Ich bin ein Dorfkind. Darauf bin ich stolz. Denn nur Dorfkinder sind aus gutem Holz“, grölten Abgänger der Oberschule Harpstedt am Donnerstagmorgen nach einer durchfeierten Nacht. Beim sich anschließenden Spaßtag in der Pausenhalle machten Lehrkräfte gute Miene zum keineswegs bösen Spiel.
„Nur Dorfkinder sind aus gutem Holz“
„Radfahrer besser schützen“

„Radfahrer besser schützen“

Wildeshausen – Die vor rund einem Jahr gegründete Wildeshauser Initiative für Radverkehr (WIR) hat Bürgermeister Jens Kuraschinski ein Schreiben übergeben, in dem sie deutlich macht, dass die Radwegemarkierungen in der Stadt nicht den Wünschen von vielen Radfahrern entsprechen.
„Radfahrer besser schützen“
Muss die Rotbuche für den Johanneum-Umbau weichen?

Muss die Rotbuche für den Johanneum-Umbau weichen?

Wildeshausen – Über den geplanten Umbau des Krankenhauses Johanneum in Wildeshausen wird nicht nur in den politischen Gremien diskutiert, weil dafür viel Geld benötigt wird.
Muss die Rotbuche für den Johanneum-Umbau weichen?
Ausschuss vertagt Debatte um B213-Kreisel

Ausschuss vertagt Debatte um B213-Kreisel

Vor drei Jahren entschied der Bau-, Straßen- und Brandschutzausschuss des Landkreises Oldenburg, den Umbau der Kreuzung B213/Havekoster Straße/Harpstedter Straße in der Gemeinde Ganderkesee nicht weiterzuverfolgen. Nun beriet das Gremium erneut darüber – mit einem anderen Ergebnis.
Ausschuss vertagt Debatte um B213-Kreisel
Familienwettkampf auf dem Sportplatz

Familienwettkampf auf dem Sportplatz

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Wer hierzulande ein Outdoor-Event organisiert, hofft in der Regel, dass es nicht ins Wasser fällt. Auch der TV Neerstedt hatte zu Beginn der Planungen für sein Familienfest die Befürchtung, es könnte am Sonntag, 30. Juni, regnen. Darüber kann der zweite Vorsitzende Frank Bartsch inzwischen schmunzeln. Angesichts der vorhergesagten hochsommerlichen Temperaturen gelte es derzeit eher, für ausreichend Schatten zu sorgen. „Wir haben einen großen Fallschirm und Pavillons“, berichten er und Anke Schulz, im Verein zuständig für Catering- sowie Eventplanung.
Familienwettkampf auf dem Sportplatz
Trinkwasser: Keine Entspannung in Sicht

Trinkwasser: Keine Entspannung in Sicht

Landkreis – Die hohen Temperaturen der vergangenen Tage und die auch in den nächsten Tagen anhaltende Trockenheit führen zu einem hohen Trinkwasserverbrauch. Am Dienstag gaben die 15 Wasserwerke des Oldenburgisch-Ostfriesischen Wasserverbands (OOWV) rund 325.000 Kubikmeter Trinkwasser ab. Das sind über 100.000 Kubikmeter mehr als an üblichen Tagen, so der Verband. Der bisherige Höchstwert in der 71-jährigen Verbandsgeschichte vom 26. Juli 2018 mit 332  222 Kubikmetern sei damit beinahe erreicht worden.
Trinkwasser: Keine Entspannung in Sicht
7 500 Euro für den Orgelförderverein

7 500 Euro für den Orgelförderverein

Wildeshausen – Das Spendenkonto des Orgelfördervereins füllt sich mehr und mehr: Jetzt hat die Stiftung der Oldenburgischen Landesbank (OLB) auf Initiative der Filiale in Wildeshausen 7 500 Euro bereitgestellt. Damit stehen insgesamt 822 000 Euro zur Verfügung – also fehlen nur noch 53 000 Euro zum Spendenziel. Für 875 000 Euro soll die jetzige Orgel ausgebaut, eine neue installiert und die Rosette der Alexanderkirche freigelegt werden, was einen Umbau der Empore bedeutet. Während die 825 000 Euro für die Orgel fix sind, kann es bei den Bauarbeiten noch Überraschungen geben. Deswegen kalkuliert der Verein erst einmal mit 50 000 Euro.
7 500 Euro für den Orgelförderverein
Vorverkauf für Konzert der Simon & Garfunkel Revival Band im Koems beginnt

Vorverkauf für Konzert der Simon & Garfunkel Revival Band im Koems beginnt

Harpstedt - Sie klingen wie das Original, das unvergessene Hits wie „The Boxer“, „Mrs. Robinson“, „Cecilia“, „The Sound of Silence“ oder auch „Bridge over troubled Water“ hervorgebracht hat. Die Simon & Garfunkel Band verneigt sich vor dem Schaffen von Paul Simon und Art Garfunkel als Duo, aber auch vor deren solistischen „Perlen“, etwa „Graceland“ oder „Bright Eyes“. Wer’s selbst erleben will, kann die Formation aus Erfurt am Freitag, 27. September, 20 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr), im Koems-Saal in Harpstedt hören. Dort ist die Combo sozusagen Stammgast. Alle zwei Jahre steht sie im Koems auf der Bühne. Das kommende Konzert ist das fünfte. Der Harpstedter Rainer Windhusen trägt als Veranstalter wieder das volle finanzielle Risiko. Sollte es gleichwohl nach Abzug sämtlicher Kosten einen Überschuss geben, so spendet er diesen – einmal mehr – für einen unterstützenswerten Zweck. Diesmal überrascht Windhusen das Publikum sogar mit einem „Support“: Im Vorprogramm der Simon & Garfunkel Revival Band bringen „Christoph und Lars“ beliebte Oldies zu Gehör. Draußen wird indes schon ab 18.30 Uhr ein Imbisswagen bereitstehen. Der Vorverkauf beginnt am Montag, 1. Juli. Das Ticket kostet bei Schreibwaren Beuke an der Ecke Große Eßmerstraße/Burgstraße in Harpstedt 18 Euro. An der Abendkasse beträgt der Eintritt 20 Euro. Archivfoto: Bohlken
Vorverkauf für Konzert der Simon & Garfunkel Revival Band im Koems beginnt
Nichtschwimmer nutzen das Hallenbad

Nichtschwimmer nutzen das Hallenbad

Wildeshausen – Temperaturen um die 30 Grad im Schatten, Sonne satt und das dringende Bedürfnis, sich abzukühlen. Da fällt Familien mit kleinen Kindern in Wildeshausen schnell das Krandelbad ein, das für die nötige Erfrischung sorgen kann. Aber war da nicht was? Stimmt. Das Nichtschwimmerbecken im Freibadbereich ist so marode, dass es nicht mehr saniert werden soll, bevor das gesamte Bad – voraussichtlich ab dem nächsten Jahr – erneuert wird. Dieser Bereich kann also nicht von Nichtschwimmern genutzt werden.
Nichtschwimmer nutzen das Hallenbad
Thomanerchor kommt 2020

Thomanerchor kommt 2020

Wildeshausen - Der weltberühmte Leipziger Thomanerchor tritt im Juli 2020 in der Alexanderkirche auf. Das verkündete der Wildeshauser Kulturkreis während der Programmvorstellung für die neue Saison am Mittwoch. 
Thomanerchor kommt 2020
Bürgerfrühstück: Interesse noch etwas mau

Bürgerfrühstück: Interesse noch etwas mau

Harpstedt – Noch geht der Verkauf der Eintritt-Chips etwas schleppend über die Bühne – daher rührt die Kirchenstiftung der evangelisch-lutherischen Christusgemeinde nun ein weiteres Mal die Werbetrommel für das „erste Harpstedter Bürgerfrühstück“ am Sonntag, 28. Juli, ab 10 Uhr auf dem Marktplatz in Harpstedt.
Bürgerfrühstück: Interesse noch etwas mau
„Feelings“-Proben habe die heiße Phase erreicht

„Feelings“-Proben habe die heiße Phase erreicht

Harpstedt – Fast jeden Abend sind die „Feelings“ in der Harpstedter Christuskirche anzutreffen. Die Proben haben in dieser Woche die heiße Phase erreicht.
„Feelings“-Proben habe die heiße Phase erreicht
„Weltretter“ scheuen Hitze nicht

„Weltretter“ scheuen Hitze nicht

Harpstedt – Einen Beitrag zur Rettung der Welt zu leisten, kann richtig mühselig sein. Das erfuhren die Jugendlichen aus der Klasse 6a am Dienstagmittag, als sie trotz Bullenhitze das Gelände der Oberschule Harpstedt von Müll befreiten. Sie fanden Unrat, der von Projekttagen herrührte, außerdem Flaschen, und in einem Gebüsch entdeckten sie sogar Überbleibsel eines Rollators.
„Weltretter“ scheuen Hitze nicht
Beim „Feuerwerk der Turnkunst“ dabei

Beim „Feuerwerk der Turnkunst“ dabei

Harpstedt – Mit einem eigens komponierten Song und der traditionellen Tanzeinlage von allen teilnehmenden Teams auf der Bühne ist das Landesfinale des „Rendezvous der Besten“ in Braunschweig eindrucksvoll eröffnet worden. Zu den 16 Finalisten zählte auch in diesem Jahr das Unicycle-Team (UCT) Harpstedt. Zwei Vorentscheide waren dem Event vorausgegangen. Die Einradsportlerinnen aus Harpstedt hatten sich Anfang Mai in Cuxhaven direkt für das Landesfinale qualifiziert.
Beim „Feuerwerk der Turnkunst“ dabei
LzO-Filialleiterin überreicht Informatikern 500 Euro Preisgeld

LzO-Filialleiterin überreicht Informatikern 500 Euro Preisgeld

Harpstedt - Als Christina Bitter (r.), die Leiterin der Harpstedter Filiale der Landessparkasse zu Oldenburg(LzO), am Mittwochmorgen in den Wahlpflichtkurs (WPK) Informatik kam, um einen Scheck über ein Preisgeld von 500 Euro zu überreichen, staunte sie nicht schlecht: Die Mädels hatten sich in fesche Dirndl gehüllt.
LzO-Filialleiterin überreicht Informatikern 500 Euro Preisgeld
Küche muss 900 Teilnehmer verpflegen

Küche muss 900 Teilnehmer verpflegen

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Der Krandel verwandelt sich am kommenden Wochenende in eine kleine Zeltstadt: 900 Personen, davon rund 750 Jugendliche, werden zum Landesjugendfeuerwehrtag in Wildeshausen erwartet, der vom 28. bis 30. Juni über die Bühne geht. Beim Wettbewerb geht es darum, den Landesmeister zu küren. Die erst- und zweitplatzierte Gruppe sichern sich Tickets für den Bundeswettbewerb im August in Nordrhein-Westfalen. 52 Gruppen haben sich bei den Bezirksentscheiden für den Landesentscheid qualifiziert. Die ersten werden am Freitag ab 12 Uhr anreisen. Die Jugendlichen bringen eigene Zelte mit, die am Rand der Nebenplätze aufgeschlagen werden. Sanitäranlagen stehen ebenfalls zur Verfügung. Und die Teilnehmer haben Zugang zu den Räumen des VfL Wittekind. Außerdem soll ein großes Verpflegungszelt errichtet werden, in dem die Feuerwehrküche aus Apen im Ammerland Mahlzeiten zubereiten wird.
Küche muss 900 Teilnehmer verpflegen
Mobilitätskonzept auf dem Weg

Mobilitätskonzept auf dem Weg

Wildeshausen – Der Landkreis Oldenburg ist nach intensiven Gesprächen mit den Hauptverwaltungsbeamten der kreisangehörigen Kommunen auf dem Weg, ein differenziertes Mobilitätskonzept zu erstellen.
Mobilitätskonzept auf dem Weg
Honighof kämpft ums Fortbestehen

Honighof kämpft ums Fortbestehen

Der Honighof zu Dötlingen ist ein idyllisches Plätzchen – mit Naturteich, Kräutergarten und vielen Tieren. Durch seine Lage an der Hunte ist er ein beliebter Anlaufpunkt für Radfahrer und Wanderer. Und dennoch gibt es Ärger im „Paradies“.
Honighof kämpft ums Fortbestehen