Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Rauchmelder verhindert Großbrand

Rauchmelder verhindert Großbrand

Wildeshausen – Dank eines Rauchmelders konnte am Mittwoch um 12.18 Uhr an der Visbeker Straße in Wildeshausen ein größerer Brand verhindert werden.
Rauchmelder verhindert Großbrand
Viel Lob: Auszeichnungen für acht langjährige Angehörige des Kreistages

Viel Lob: Auszeichnungen für acht langjährige Angehörige des Kreistages

Wildeshausen/Landkreis – Nahezu die Hälfte der zweistündigen Kreistagssitzung am Dienstagabend drehte sich nicht um inhaltliche Belange, sondern um die Abgeordneten selbst – insbesondere um neun von ihnen: Landrat Carsten Harings nahm sich die Zeit, acht Mitglieder für ihre zwölfjährige Zugehörigkeit zu dem Gremium und ihre Verdienste zu würdigen.
Viel Lob: Auszeichnungen für acht langjährige Angehörige des Kreistages
Endlich: Ein Telefonmast für Hille Perl

Endlich: Ein Telefonmast für Hille Perl

Dorfleben ist, wenn man nie den Handwerker rufen muss, heißt es in der Facebook-Gruppe „Dorfkindmomente“. Aber wenn es um eine Telefonleitung geht, ist es vielleicht doch ganz gut, wenn jemand vom Fach die Sache übernimmt. Dieser Ansicht war auch Hille Perl, Gambistin aus Winkelsett. Während der Ratssitzung am 20. Februar hatte die Musikerin ihr Problem zur Sprache gebracht: „Zu meinem Haus verläuft die Telefonleitung noch oberirdisch. Wir haben quasi in Eigenregie einen zusätzlichen Mast gebaut, damit die Leitung ein Stück höher liegt, sodass die landwirtschaftlichen Fahrzeuge darunter hindurch passen.“ Seit Jahren versuche sie, die Telekom dazu zu bringen, einen neuen Mast zu bauen, fügte Perl damals hinzu. Sie und ihr Partner behalfen sich derweil mit einer Dachlattenkonstruktion. Der Anruf eines Journalisten bei der Pressestelle der Telefongesellschaft hingegen brachte die Reparatur fix in Gang: „20 Minuten später meldete sich die Telekom bei mir, und zehn Tage später kam der neue Mast“, berichtet Perl. Vergessen wird sie diese Geschichte trotzdem nicht so schnell: „Die Dachlatte hängt da immer noch.“ Foto: backhaus
Endlich: Ein Telefonmast für Hille Perl
Ehrung für Franz Duin

Ehrung für Franz Duin

Der ehemalige Wildeshauser Bürgermeister Franz Duin (M.) wurde am Dienstagabend für die 25-jährige Mitgliedschaft im Kreistag des Landkreises Oldenburg geehrt. Er erhielt aus den Händen des Landrates Carsten Harings (l.) und des Kreistagsvorsitzenden Hartmut Post eine Urkunde sowie eine Armbanduhr mit Gravur. Duin wurde das erste Mal im Jahr 1986 in den Kreistag gewählt. Er unterbrach seine Mitgliedschaft in dem Gremium von 1999 bis 2006, weil er in dieser Zeit das Bürgermeisteramt ausübte. Foto: dr
Ehrung für Franz Duin
Springer arbeitet seit 40 Jahren bei der DHE

Springer arbeitet seit 40 Jahren bei der DHE

Delmenhorst/Harpstedt – Bernhard Springer kann heute auf 40 Arbeitsjahre bei der Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn (DHE) zurückblicken. Der Jubilar absolvierte seine Ausbildung als Industriekaufmann bei der Firma „Alte Mackenstedter Kornbrennerei H. Turner“ in Groß Mackenstedt. Nach einer kurzen Station bei Edeka in Bremen stellte die DHE Springer am 3. April 1979 als Verwaltungsmitarbeiter ein, heißt es in der Pressemitteilung des DHE-Geschäftsführers Harald Wrede. Springer habe sich seit seinem Eintritt kontinuierlich weiterentwickelt und die sich ständig ändernden Bedingungen als Herausforderung angesehen.
Springer arbeitet seit 40 Jahren bei der DHE
Neues Auto für Jugendfeuerwehr

Neues Auto für Jugendfeuerwehr

Harpstedt – Die Harpstedter Feuerwehr hat ein anstrengendes Jahr hinter sich – nun hat auch der Förderverein der Brandschützer Bilanz gezogen. Das Fazit der Jahreshauptversammlung: Mehr Mitglieder unterstützen die Arbeit der Feuerwehrleute, die Finanzen sind im positiven Bereich. Für 2019 will der Verein unter anderem ein neues Fahrzeug für die Jugendfeuerwehr anschaffen.
Neues Auto für Jugendfeuerwehr
Teurer tätlicher Angriff auf Polizisten

Teurer tätlicher Angriff auf Polizisten

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Vor zwei Jahren hat der Bundestag höhere Strafen für Angriffe auf Polizisten beschlossen. Am Dienstag hat das Amtsgericht Wildeshausen einen 23-jährigen Mann aus der Gemeinde Ganderkesee wegen einer solchen Attacke zu einer Geldstrafe von 1 800 Euro verurteilt. Die Richterin sah es als erwiesen an, dass der Auszubildende einem Beamten die Finger umgeknickt hatte, woraufhin dieser Schmerzen verspürte. Eine Verletzung habe er nicht erlitten, so der 28-jährige Polizist vor Gericht. „Am nächsten Morgen waren die Schmerzen weg.“
Teurer tätlicher Angriff auf Polizisten
Werder kommt

Werder kommt

Wildeshausen – Die Autogrammstunde von Profis des SV Werder Bremen im Wildeshauser Elektronikfachmarkt Euronics XXL am Westring hat schon fast Tradition. Nach Florian Grillitsch und Milos Veljkovic im Jahr 2017 sowie Milot Rashica und Luca Plogmann im vergangenen Jahr kommen am Mittwoch, 17. April, ab 17.30 Uhr Ludwig Augustinsson sowie Marco Friedel, um Karten sowie T-Shirts zu signieren und für Fotos zu posieren. In den vergangenen Jahren hatten einige zumeist junge Fans die Gelegenheit genutzt, sich eine Unterschrift zu holen. Euronics XXL gehört seit vier Jahren zum Sponsorenkreis bei Werder Bremen. Der 24-jährige Augustinsson aus Schweden ist Linksverteidiger und seit 2017 Stammspieler beim Bundesligisten. Der 21-jährige Friedel aus Österreich ist Verteidiger und kam im Jahr 2017 von Bayern München nach Bremen. Seine Ausleihzeit läuft im Sommer ab.  dr
Werder kommt
Mit Pfandringen und Leichtmüllsauger für Sauberkeit

Mit Pfandringen und Leichtmüllsauger für Sauberkeit

Wildeshausen – Wildeshausen soll sauberer und fahrradfreundlicher werden. So möchte es die Politik und hat deshalb diverse Maßnahmen angeschoben, die zum Teil in einem halben Jahr daraufhin überprüft werden sollen, ob sie greifen. So wurde die Verwaltung nun beauftragt, sich um eine geförderte Reinigungskraft für die Innenstadt zu bemühen, die testweise für ein Jahr beschäftigt wird. Während der Bauhof sich unter anderem um die Mülleimer kümmert sowie die Beete reinigt und bepflanzt, könnte die über die Agentur für Arbeit engagierte und finanzierte Kraft ganz allgemein in der Innenstadt nach dem Rechten schauen und dabei unter anderem Müll einsammeln. Aufgrund einer Anregung aus der Bevölkerung ist im Rahmen des Projektes „Bee Local“ außerdem geplant, kleine Eimer auszugeben, mit denen Einwohner Müll sammeln können und bei Abgabe eines gefüllten Eimers in den Geschäften eine kleine Belohnung erhalten.
Mit Pfandringen und Leichtmüllsauger für Sauberkeit
So feiert Brettorf die „Goldmädels“

So feiert Brettorf die „Goldmädels“

Jubel bei den U18-Faustballerinnen des TV Brettorf: Am Wochenende holten sie bei der deutschen Meisterschaft in Pfungstadt den Titel. Am Montagabend wurden die „Goldmädels“ in Brettorf gebührend empfangen.
So feiert Brettorf die „Goldmädels“
Auf dem Weg zur Vollbeschäftigung

Auf dem Weg zur Vollbeschäftigung

Wildeshausen – „Wir haben uns in Wildeshausen deutlich verbessert“, betonte Thorsten Müller, Leiter der Agentur für Arbeit Oldenburg-Wilhelmshaven, am Dienstag im Rahmen des Behörden- und Einrichtungsleitertreffens in den neuen Räumen am Bahnhof. Seit zwei Monaten ist die Agentur am neuen Standort und kann nun auch ohne Termine Beratungsgespräche anbieten. 17 Mitarbeiter kümmern sich um die Belange der Arbeitssuchenden sowie Arbeitgeber. „Wir sind hier zwar noch ein wenig auf der Baustelle“, ergänzte Geschäftsstellenleiterin Karin Kayser mit Blick auf die Pflasterarbeiten vor dem Fenster. „Aber es gibt eine gute Resonanz der Kunden. Sie sind sehr zufrieden.“
Auf dem Weg zur Vollbeschäftigung
Schuss auf „Bibi“: Besitzerin findet Kugel im Kopf ihrer Katze

Schuss auf „Bibi“: Besitzerin findet Kugel im Kopf ihrer Katze

Der Schock war bei Vanessa Grimm aus Wildeshausen groß. Ihre Katze „Bibi“ blutete am Montagabend erneut rechts neben der Nase, weil sie sich offenbar am Donnerstag eine Verletzung zugezogen hatte. „Ich dachte, sie ist irgendwo hängen geblieben oder hat sich mit einer anderen Katze gebalgt“, so Grimm. Als sie die Wunde jedoch ein wenig drückte, kam eine 4,5 Millimeter dicke Metallkugel zum Vorschein,
Schuss auf „Bibi“: Besitzerin findet Kugel im Kopf ihrer Katze
FDP fordert Wirtschaftlichkeitsvergleich für Hunteschule

FDP fordert Wirtschaftlichkeitsvergleich für Hunteschule

Wildeshausen – Die FDP im Stadtrat von Wildeshausen hat nach eigenen Aussagen „mit Verwunderung“ zur Kenntnis genommen, dass der Vertrag zur Übertragung der Hunteschule im Rahmen des Schultausches bereits unterzeichnet wurde.
FDP fordert Wirtschaftlichkeitsvergleich für Hunteschule
Taxifahrten sollen teurer werden

Taxifahrten sollen teurer werden

Landkreis – Steigende Taxigebühren, keine generelle Befreiung von Kosten für die Nutzung des Frauenhauses des Landkreises sowie die Übernahme der Sprachförderung im Kitabereich – mit diesen Themen beschäftigt sich der Kreistag unter anderem während seiner heutigen, öffentlichen Sitzung. Diese beginnt um 17 Uhr im Kreishaus in Wildeshausen.
Taxifahrten sollen teurer werden
„Der Austausch ist ein Persönlichkeitsschub“

„Der Austausch ist ein Persönlichkeitsschub“

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Seit 30 Jahren gibt es einen Schüleraustausch zwischen dem Gymnasium Wildeshausen und dem Collège Sacré-Coeur in Frankreich. Im Interview erzählen die Lehrer Peter Adamczyk (66) und Didier Planchais (60), die seit 1989 dabei sind, welche Unterschiede es zwischen den Ländern gibt, was ihre Schüler lernen und welche Kuriositäten sie erlebt haben.
„Der Austausch ist ein Persönlichkeitsschub“
Landkreis Oldenburg schießt sich zum Sieg

Landkreis Oldenburg schießt sich zum Sieg

Altona – Das Team des Landkreises Oldenburg hat das 15. Behördenvergleichsschießen auf dem Schießstand des SV Altona gewonnen. Es setzte sich gegen acht weitere Mannschaften durch. Insgesamt waren rund 60 Schützen am Start und lieferten sich einen spannenden Wettkampf. Es galt, auf 50 Meter mit dem Kleinkalibergewehr und auf zehn Meter mit dem Luftgewehr möglichst die Zehn zu treffen. Mit 228 von 250 Ringen gelang dies den Teilnehmern der Landkreisverwaltung am besten. Zur Siegermannschaft gehören André Düßmann, Ronald Feist, Jürgen Reineberg, Sabrina Grensemann, Jürgen Meyer, Marion Einemann sowie Susanne Syberberg. Letztere gewann zudem den Ehrenpreis „Behördenvergleichsschießen 2019“, gestiftet vom SV Altona.
Landkreis Oldenburg schießt sich zum Sieg
Joggende Müllsammler unterwegs

Joggende Müllsammler unterwegs

Dötlingen – „Mit vereinten Kräften zum sauberen Dorf“ lautete am Sonnabend das Credo in Dötlingen. Etwa 40 Einwohner beteiligten sich an der Müllsammelaktion „Saubere Landschaft“ des Bürger- und Heimatvereines (BHV), darunter zehn Freiwillige aus Busch und Aschenstedt. Die Teilnehmer starteten in diesem Jahr nicht nur in vier Autos und fünf Fußgruppen. Erstmals gab es auch Plogging-Strecken.
Joggende Müllsammler unterwegs
Telekom kündigt Holzhauser Unternehmer den Telefonanschluss

Telekom kündigt Holzhauser Unternehmer den Telefonanschluss

Voller Vorfreude öffnete Stephan Schubert, Zierfischhändler aus Holzhausen, am Freitag einen Brief der Telekom. Nach jahrelangem Warten hoffte er, einen Internetanschluss für seinen Online-Shop in der Wildeshauser Bauerschaft zu bekommen. Doch stattdessen teilte ihm die Telekom mit, dass sein Telefonanschluss zum 30. September gekündigt wird.
Telekom kündigt Holzhauser Unternehmer den Telefonanschluss
Stadt bietet Areal an

Stadt bietet Areal an

Wildeshausen – Die Stadt Wildeshausen bietet der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) ein Gewerbegrundstück an der Böttcherstraße in der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme an. Dort könnte der Verein einen Neubau errichten. Alternativ wäre ein solcher auf dem Grundstück neben dem Feuerwehrhaus in der Pagenmarsch denkbar. Das Areal könnte im Rahmen eines Erbbaurechtsvertrages erworben werden. Die DLRG müsste jedoch bis zum 31. Dezember eine konkrete Planung vorlegen, die Ansichten, Schnitte sowie Raumbelegung und Raumbedarfsdarstellung enthält, so der Beschluss des Verwaltungsausschusses von Donnerstagabend. Zudem seien gewählte Größe, Finanzierungsplanung, Fördermitteleinsatz sowie Betriebskostenplanung anzugeben.
Stadt bietet Areal an
Polizeikontrolle: Betrunkener Fahrer bleibt mit defektem Pkw liegen

Polizeikontrolle: Betrunkener Fahrer bleibt mit defektem Pkw liegen

Als Polizeibeamten einen liegengebliebenen Pkw auf der A28 absichern wollten, bemerkten sie Alkoholgeruch beim Fahrer. Er war mit 1,1 Promille unterwegs gewesen.
Polizeikontrolle: Betrunkener Fahrer bleibt mit defektem Pkw liegen