Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Diskussion: Europa vor der Wahl – Wie wirkt sich der Brexit aus?

Diskussion: Europa vor der Wahl – Wie wirkt sich der Brexit aus?

Harpstedt – Den Zustand der Europäischen Union (EU) vor der Europawahl skizziert der CDU-Europaabgeordnete Dr. Stefan Gehrold am Montag, 29. April, im Harpstedter Hotel „Zur Wasserburg“ – während eines um 15 Uhr beginnenden Klönnachmittages für interessierte Mitglieder und Freunde der Senioren-Union der CDU.
Diskussion: Europa vor der Wahl – Wie wirkt sich der Brexit aus?
Unternehmer wollen Austausch forcieren

Unternehmer wollen Austausch forcieren

Dötlingen - Von Tamino Büttner. Nachdem die Vereinigung „Mittelstand Dötlingen“ Anfang der 2000er-Jahre im Sande verlaufen und ein Wiederauflebungsversuch vor einigen Jahren gescheitert war, folgt nun ein neuer Anlauf, um den Austausch der Unternehmen in der Gemeinde zu fördern. Zur Auftaktveranstaltung kamen am Mittwochabend etwa 40 Interessierte in das Landhotel Dötlingen. Über die Resonanz freute sich vor allem der FDP-Fraktionsvorsitzende Claus Plate. Schließlich waren es die Liberalen gewesen, die den Antrag auf Ausrichtung eines Unternehmertreffens gestellt und damit im Gemeinderat Erfolg hatten.
Unternehmer wollen Austausch forcieren

Köhrener krönen künftige Könige

Klein Köhren – In den „Wonnemonat“ tanzen können Besucher des Schützenfestes in Klein Köhren. Der erste Festtag, 30. April, endet – wie im Übrigen auch der Maifeiertag – mit einem Festball. Als Stimmungsmacher hat der Schützenverein Groß und Klein Köhren DJ Mark Garbade von „Music Night“ aus Emtinghausen gewonnen.
Köhrener krönen künftige Könige
Straße erneut „dicht“

Straße erneut „dicht“

Klosterseelte/Hilken – Mit Blick auf den Ausbau des Bremer Weges hätten sich einige Bürger offenbar eine bessere interkommunale Abstimmung gewünscht. Das zumindest deuten eine Meinungsäußerung in der geschlossenen Facebook-Gruppe „Kirchseelter Dorf-Schnack“ und Kommentare dazu an.
Straße erneut „dicht“
Groß-Ippener-Weg bröckelt nach vergleichsweise mildem Winter zusehends vor sich hin

Groß-Ippener-Weg bröckelt nach vergleichsweise mildem Winter zusehends vor sich hin

Kirchseelte - Von Jürgen Bohlken. Binnen zwei Minuten donnern am frühen Donnerstagmorgen neun Lkw in Kirchseelte über den Groß-Ippener-Weg, darunter auch Sandlaster. So weit, so unspektakulär. Fahrbahnen sind schließlich zum Befahren da. Das Problem: Diese Gemeindeverbindungsstraße (GVS) in der Baulastträgerschaft der Samtgemeinde Harpstedt ächzt längst unter jedem einzelnen schweren Fahrzeug, das darüber hinwegrauscht – vor allem an Tagen, an denen sie als Umleitungsstrecke herhalten muss, weil sich mal wieder auf der A1 der Verkehr staut.
Groß-Ippener-Weg bröckelt nach vergleichsweise mildem Winter zusehends vor sich hin
Feuerwehr im Moor

Feuerwehr im Moor

Wildeshausen – Der Brand im Goldenstedter Moor ist noch immer nicht gelöscht. Am Donnerstag wurde die Freiwillige Feuerwehr aus Wildeshausen unter der Einsatzmeldung „Flächenbrand groß“ alarmiert, um bei den Löscharbeiten zu helfen. 
Feuerwehr im Moor
Wildeshausen-West: Stadt möchte Bebauungsplan für Gewerbepark aufstellen

Wildeshausen-West: Stadt möchte Bebauungsplan für Gewerbepark aufstellen

Wildeshausen – Die Stadt Wildeshausen macht Tempo, was die Entwicklung des Gewerbeparks Wildeshausen-West betrifft und möchte möglichst schnell den Bebauungsplan für das Gebiet an der Autobahnanschlussstelle aufstellen.
Wildeshausen-West: Stadt möchte Bebauungsplan für Gewerbepark aufstellen
Maskierter Mann überfällt Tankstelle in Wildeshausen

Maskierter Mann überfällt Tankstelle in Wildeshausen

Ein bislang unbekannter Täter hat am Mittwochabend eine Tankstelle an der Delmenhorster Straße in Wildeshausen überfallen und eine unbekannte Summe an Bargeld erbeutet.
Maskierter Mann überfällt Tankstelle in Wildeshausen
Mann bedroht Jugendliche mit Messer: Handys erbeutet

Mann bedroht Jugendliche mit Messer: Handys erbeutet

Wildeshausen – Ein bislang unbekannter, junger Mann hat am Dienstag gegen 17.30 Uhr am Wildeshauser Nordring zwei Jugendliche mit einem Messer bedroht und sie zur Herausgabe ihrer Smartphones aufgefordert.
Mann bedroht Jugendliche mit Messer: Handys erbeutet
Küche, Kunst und Kleinod

Küche, Kunst und Kleinod

Unter dem Titel „Dötlinger Gartenkultour“ laden seit 2001 Künstler, Gastronomen und Gartenbaubetriebe zu einer Entdeckungsreise durch die Gemeinde ein. Am 1. Mai ist es wieder so weit. Von 11 bis 18 Uhr öffnen Ateliers, Gärten sowie Küchen ihre Türen und Pforten für interessierte Besucher. An einigen Stationen gibt es besondere Aktionen.
Küche, Kunst und Kleinod
Buslinien von und nach Großenkneten: Der Fehlschlag ist noch gut in Erinnerung

Buslinien von und nach Großenkneten: Der Fehlschlag ist noch gut in Erinnerung

Wildeshausen/Ahlhorn – Es ist 14.07 Uhr. An der Haltestelle schräg gegenüber dem Kreishaus an der Delmenhorster Straße schließt sich die Bustür, das Fahrzeug der Linie 260 fährt pünktlich gen Wildeshauser Bahnhof los. Von dort geht die Fahrt zunächst weiter bis nach Ahlhorn. Zugestiegen sind zuvor Landrat Carsten Harings, Großenknetens Bürgermeister Thorsten Schmidtke, der erste Gemeinderat Klaus Bigalke und der Leiter des Kreisschulamtes, Maik Ehlers.
Buslinien von und nach Großenkneten: Der Fehlschlag ist noch gut in Erinnerung
Illegaler Grillplatz auf dem trockenen Heideboden erbost Heimatverein

Illegaler Grillplatz auf dem trockenen Heideboden erbost Heimatverein

Wildeshausen – Hergen Stolle, Vorsitzender des Heimatvereins Düngstrup, ist stinksauer: „Wir sind kein Wiederaufbau- und Aufräumverein“, wettert er mit Blick darauf, dass in diesen Frühlingstagen ständig Müll rund um den Schafkoben in Holzhausen angehäuft wird. Am Sonnabend hatten die Mitglieder des Heimatvereins dort aufgeräumt und zwei Müllsäcke mit Unrat gefüllt. Jetzt lag in der Holzhauser Heide schon wieder haufenweise Abfall.
Illegaler Grillplatz auf dem trockenen Heideboden erbost Heimatverein
Kunstmeile eröffnet

Kunstmeile eröffnet

Die „Wildeshauser Kunstmeile“ ist am Mittwoch mit einer Begrüßung durch die stellvertretende Bürgermeisterin Evelyn Goosmann sowie einen Rundgang zu allen Ausstellungsorten in Wildeshauser Geschäften eröffnet worden. Bis zum 17. Mai sind Werke von 21 Künstlern in 24 Schaufenstern in der Innenstadt zu sehen und können auch gekauft werden. Auf dem Foto zeigt Anne Demberg (2.v.l.) ihre Acrylmalereien und Collagen vor „Rademacher Hören und Sehen“ an der Huntestraße. Foto: dr
Kunstmeile eröffnet
Commerzbank steigert Zahl der Kunden und Einlagen

Commerzbank steigert Zahl der Kunden und Einlagen

Wildeshausen – Die Wildeshauser Bürger haben mehr als 15,4 Millionen Euro praktisch unverzinst auf Sparkonten liegen. Diese Zahl nannte Michael Eilers, Filialdirektor der Commerzbank in der Kreisstadt, am Mittwoch im Rahmen eines Bilanzgespräches. Obwohl so viel Geld auf Konten liegt und damit Jahr für Jahr an Wert verliert, setzen viele Wildeshauser auch auf gute Anlageformen, investieren ihr Geld in Immobilien oder für Anschaffungen wie Autos. Das wirkt sich positiv auf die Geschäftszahlen der Commerzbank aus, die deshalb auf ein erfolgreiches Jahr zurückblickt.
Commerzbank steigert Zahl der Kunden und Einlagen
Wer liest hoch- und plattdeutsche Texte am besten? Jury hat die Schulsiegerinnen ermittelt

Wer liest hoch- und plattdeutsche Texte am besten? Jury hat die Schulsiegerinnen ermittelt

Die Sieger im Vorlesewettbewerb der Grundschulen Harpstedt und Dünsen, durchweg Mädchen, sind gekürt. Für jeden Teilnehmer gab es ein Buchpräsent und eine Urkunde. Bei den Zweitklässlern gewann Pia Förster (r.) aus der 2c. Den ersten Platz in Jahrgangsstufe drei errang Paula Seemann (l.) aus der 3c. Unter den Viertklässlern setzte sich Amelie Wessels (Mitte) aus der 4a als Siegerin durch. Auf die Besten der dritten und vierten Klassen wartet nun die nächste Wettbewerbsstufe auf der Ebene des Schulverbundes „Huntetal“. Auf eine Idee aus der Plattdeutsch-AG hin haben sich die Grundschulen Harpstedt und Dünsen zudem erstmals in den „Plattdüütsch Lääswettstriet“ der Oldenburgischen Landschaft eingeklinkt. Am Schulentscheid beteiligten sich Amelie Wessels und Jette Fajen (2.v.r.) aus der 4a sowie Lea Jerebic (4d). Die von der Jury ermittelte beste Leserin ist Lea Jerebic (2.v.l.). Sie vertritt am 14. Mai Harpstedt beim Kreisentscheid im Gymnasium Wildeshausen. Foto: Schule
Wer liest hoch- und plattdeutsche Texte am besten? Jury hat die Schulsiegerinnen ermittelt
Tennis zum Schnuppern beim TCH

Tennis zum Schnuppern beim TCH

Harpstedt – Mit einem Kuddelmuddelturnier eröffnet der Tennisclub Harpstedt (TCH) am Sonnabend, 27. April, ab 14 Uhr die neue Saison auf seiner Anlage am Harpstedter Rosenfreibad. Dazu heißt der Verein nicht nur Mitglieder, sondern auch andere Interessierte (egal, ob jung oder alt) willkommen.
Tennis zum Schnuppern beim TCH
„Himmelwärts“ mit DJ Jörg Gebauer

„Himmelwärts“ mit DJ Jörg Gebauer

Harpstedt – „Himmelwärts“ heißt eine frühsommerliche Tanzparty mit DJ Jörg Gebauer, die der Kunst- und Kulturverein (KuK) Harpstedt am Mittwoch, 29. Mai, also einen Tag vor Himmelfahrt, im „Marktkieker“ an der Langen Straße in Harpstedt auf die Beine stellt. Die gepflegte „Fete“ nach dem Vorbild von „KuK tanzt“ beginnt um 20.30 Uhr. Zutritt haben ausschließlich Erwachsene/Volljährige.
„Himmelwärts“ mit DJ Jörg Gebauer

Maiwanderung: Anmeldefrist läuft ab

Colnrade – Gemeinsam laden der Heimatbund zwischen Dehmse und Hunte sowie der Fischereiverein Colnrade interessierte Kinder und Erwachsene für den 1. Mai zu einer naturkundlichen Wanderung entlang des renaturierten Holtorfer Bachs ein. Die Angler stellen dabei das Revitalisierungsprojekt vor, das ihnen 2012 im Rahmen des Gewässerwettbewerbes „Bach im Fluss“ den Hauptpreis, die begehrte „Bachperle“, einbrachte. Die Frühwanderer besichtigen außerdem die im Februar am Pastorenrennweg neu angepflanzten Obstbäume entlang der Huntewiesen. Treffen zum gemeinsamen Frühstück ist um 9 Uhr der Eglinger Platz in Beckstedt. Von da aus geht es mit dem Fahrrad oder in Fahrgemeinschaften zum Startpunkt in Colnrade. „Die Rückankunft ist für 12 Uhr geplant“, teilen die Veranstalter mit und appellieren an die Teilnehmer, in festem Schuhwerk und in passender Kleidung zu erscheinen. Anmeldungen zur Maiwanderung werden bis Montag, 29. April, erbeten – entweder unter der Rufnummer 04434/1265 oder per E-Mail an gerold.schaefer@heimatbund.info.
Maiwanderung: Anmeldefrist läuft ab
„Anna“ schnauft in die neue Ausflugssaison

„Anna“ schnauft in die neue Ausflugssaison

Harpstedt/Delmenhorst - Von Jürgen Bohlken. Das Wetter ändert sich; es wird kühler und unbeständiger. Das spielt den Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunden (DHEF) durchaus in die Karten. Müssten sie nämlich am 1. Mai bei höchster Waldbrandgefahr in die neue Museumsbahnsaison starten, bliebe ihr „bestes Pferd“, die Dampflok, notgedrungen „im Stall“. Das aber käme einem herben Rückschlag gleich, zumal sich das Stahlross „Anna“ endlich wieder „fit“ und einsatzbereit präsentiert. „Alle Reparaturen sind abgeschlossen“, vermeldet der erste DHEF-Vorsitzende Andreas Wagner. Er ergänzt: „Unsere Mannschaft freut sich auf viele Fahrgäste am 1. Mai und an den nachfolgenden Fahrtagen.“
„Anna“ schnauft in die neue Ausflugssaison
Orgelpfeifen beliebt

Orgelpfeifen beliebt

Wildeshausen – Der „Schlussakkord“ des Orgelfördervereins der Alexanderkirche ist furios gestartet. Nach den Berichten am Donnerstag, dass für 700 Orgelpfeifen und den Zimbelstern Paten gesucht werden, standen die Interessierten nach Angaben der Wildeshauser Kirchengemeinde schon am Tag der Veröffentlichung Schlange vor dem Kirchenbüro oder riefen an.
Orgelpfeifen beliebt
Polizei sucht mithilfe von Fotos nach EC-Karten-Dieb

Polizei sucht mithilfe von Fotos nach EC-Karten-Dieb

Mit zwei Fahndungsfotos sucht die Polizei derzeit nach einem Mann, der deutschlandweit wiederholt Geld vom Konto eines Rentners abgehoben hat. Der Täter war bereits im vergangenen Herbst an die Karte und die Geheimzahl seines Opfers gekommen.
Polizei sucht mithilfe von Fotos nach EC-Karten-Dieb
Tagesfahrt nach Bad Drieburg

Tagesfahrt nach Bad Drieburg

Kirchseelte – Den Besuch eines Schokoladenkinos (mit zu erwerbenden Kostproben), ein Spargelbuffet sowie Gelegenheit zu einem Spaziergang im Kurpark oder zum Flanieren in der Fußgängerzone verspricht der VdK-Ortsverband Kirchseelte-Heiligenrode den Teilnehmern einer Tagesfahrt, die am Dienstag, 28. Mai, nach Bad Drieburg führt.
Tagesfahrt nach Bad Drieburg
Moorbrand: Auch die Feuerwehr Colnrade rückt aus

Moorbrand: Auch die Feuerwehr Colnrade rückt aus

Colnrade/Goldenstedt - Bei der Bekämpfung des Moorbrandes in Goldenstedt-Arkeburg hat am Dienstag auch die um 10.38 Uhr nachalarmierte Feuerwehr Colnrade mitgewirkt.
Moorbrand: Auch die Feuerwehr Colnrade rückt aus
Beckeln springt für Colnrade ein

Beckeln springt für Colnrade ein

Hölingen – Zu einem Hilfeleistungseinsatz an der Huntestraße in Hölingen ist am Dienstagnachmittag um 13.28 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Beckeln gerufen worden: In einem kleinen Waldstück hatte sich eine große Buche gespalten; die Baumkrone war auf die Straße gestürzt.
Beckeln springt für Colnrade ein
Stadt will Missbrauch bei Bauplätzen vorbeugen

Stadt will Missbrauch bei Bauplätzen vorbeugen

Wildeshausen – Vor rund einem halben Jahr gab es einigen Wirbel in Wildeshausen, weil sich offenbar Grundstückskäufer mit falschen Angaben Bauplätze in der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme erschlichen hatten. Die Aufregung war groß, weil die Richtlinie der Stadt keinerlei Sanktionsmöglichkeiten für Fehlverhalten vorsah. Das soll sich nun rechtzeitig vor der Vergabe neuer Bauplätze im südlichen Bereich des Bargloyer Weges ändern.
Stadt will Missbrauch bei Bauplätzen vorbeugen
Mitglieder des Heimatvereins ärgern sich über Müll am Schafkoben

Mitglieder des Heimatvereins ärgern sich über Müll am Schafkoben

Wildeshausen – Der Arbeitsdienst zum „Frühjahrsputz“ beim Holzhauser Schafkoben wurde in diesem Jahr von vielen Vereinsmitgliedern unterstützt, freute sich Hergen Stolle, Vorsitzender des Heimatvereins Düngstrup. Nach dem Motto „Viele Hände, schnelles Ende“ sollte der Arbeitsdienst nicht lange dauern.
Mitglieder des Heimatvereins ärgern sich über Müll am Schafkoben
Ministerin besucht Biohändler in Hosüne

Ministerin besucht Biohändler in Hosüne

Hosüne – Was vor 37 Jahren mit dem Kartoffelverkauf auf einem Wochenmarkt in Bremen begann, ist heute ein mittelständisches Familienunternehmen: „Kornkraft“ aus Hosüne beliefert 500 Kunden (darunter Naturkostläden, aber auch Hofläden, Marktbeschicker) im Nordwesten und weiteren Norddeutschland. In fünf Ladengeschäften bietet das Unternehmen die Bio-Produkte direkt an (vier im Landkreis Oldenburg und eines in Bremen). Am kommenden Sonntag, 28. April, veranstaltet die Firma ihre Hausmesse – 100 Naturkosthändler aus Deutschland und Europa stellen dann den Tag über (und nur für Fachleute) ihre Produkte vor.
Ministerin besucht Biohändler in Hosüne
Gildeshop öffnet am Mittwoch

Gildeshop öffnet am Mittwoch

Wildeshausen. Der Gildeshop von Elvira und Jens Hogeback sowie Kathrin und Simon Schmidt öffnet am Mittwoch wieder. Allerdings ist das Wildeshauser Geschäft mit den Gildeutensilien von der Burgstraße an die Westerstraße 48 neben die Kronen-Apotheke gezogen.
Gildeshop öffnet am Mittwoch
Dötlingen und umzu entdecken

Dötlingen und umzu entdecken

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Wer eine Gästeführung bucht, möchte Neues entdecken – egal ob ein Tourist oder der Einwohner, der unbekannte Seiten seines Dorfes kennenlernen will.
Dötlingen und umzu entdecken
Ostern und Weihnachten im Jahreskonzert: Gospelchor „Joyful Voices“ begeistert

Ostern und Weihnachten im Jahreskonzert: Gospelchor „Joyful Voices“ begeistert

Wildeshausen - Von Janin Meyer. Dass sich Gospelmusik auch einmal etwas jenseits der Norm bewegen darf, bewies am Montag der Gospelchor „Joyful Voices“ in der Wildeshauser Alexanderkirche. Unter der Leitung von Ralf Grössler sorgte der Chor mit seinem traditionellen Jahreskonzert für einen gelungenen Abschluss des Osterwochenendes – und hatte sogar ein Weihnachtslied mit ins Programm genommen.
Ostern und Weihnachten im Jahreskonzert: Gospelchor „Joyful Voices“ begeistert
Fast 100 Spieler messen sich bei Boule-Turnier im Krandel

Fast 100 Spieler messen sich bei Boule-Turnier im Krandel

Wildeshausen – „Seit zehn Jahren veranstalten wir ein Osterturnier, und diesmal ist es eine richtig große Bescherung“, begrüßte die Vorsitzende des Wildeshauser Pétanque-Vereins, Gabriele Teichmann, die Teilnehmer im Krandel. 
Fast 100 Spieler messen sich bei Boule-Turnier im Krandel
„Sternschnuppe“ wird noch mobiler

„Sternschnuppe“ wird noch mobiler

Wildeshausen - Da strahlten die Augen der Kinder, denn in Zukunft werden sie beim Spielplatz-Ausflug nicht mehr laufen müssen, sondern können im „VRmobil“ gefahren werden. Die Volksbank Wildeshauser Geest überreichte kürzlich einen solchen sicheren Kinderbus dem Evangelischen Kindergarten „Sternschnuppe“ in Wildeshausen. Das Vehikel hat einen Wert von rund 3 000 Euro. Es ist für maximal sechs Kinder bis zu drei Jahren zugelassen, lässt sich einfach lenken und auch rückwärts bewegen. Bis zu 80 Kilogramm können zugeladen werden. Foto: Volksbank
„Sternschnuppe“ wird noch mobiler
Harpstedter Kinderkirche würdigt ihr 40-jähriges Bestehen

Harpstedter Kinderkirche würdigt ihr 40-jähriges Bestehen

Harpstedt - Von Juergen Bohlken. „Freitags ist Kinderkirche.“ Dieser Slogan avancierte in Harpstedt regelrecht zu einem geflügelten Wort. Inzwischen hat er sich allerdings überlebt. Korrekt müsste er heute lauten: „Sonnabends ist Kinderkirche.“ Und zwar einmal monatlich – jeweils von 10 bis 12 Uhr.
Harpstedter Kinderkirche würdigt ihr 40-jähriges Bestehen
Rätsel um Mitgliedskarte von 1917 ist aufgeklärt

Rätsel um Mitgliedskarte von 1917 ist aufgeklärt

Harpstedt – Das Rätsel um eine Mitgliedskarte des früheren Bürger- und Verschönerungsvereins Harpstedt aus dem Jahr 1917, die mit dem Namen F. Horstmann unterschrieben ist, hat sich aufgeklärt: Das F. steht nicht etwa für Frieda, wie vergangene Woche während der Jahreshauptversammlung des Verkehrs- und Verschönerungsvereins Harpstedt im örtlichen Hotel „Zur Wasserburg“ anklang, sondern für Friedrich.
Rätsel um Mitgliedskarte von 1917 ist aufgeklärt
DRK bittet zur Blutspende

DRK bittet zur Blutspende

Harpstedt – Zum „Aderlass“ bittet das Deutsche Rote Kreuz volljährige Mitbürgerinnen und Mitbürger für Freitag, 26. April, in die Harpstedter Delmeschule an der Schulstraße, Ecke „Am Kleinen Wege“.
DRK bittet zur Blutspende
Maikonzert im Feuerwehrhaus

Maikonzert im Feuerwehrhaus

Harpstedt – Mit dem Maikonzert im Harpstedter Feuerwehrhaus läutet das Jugendblasorchester der Freiwilligen Feuerwehr Beckeln („Blaso“) am Mittwoch, 1. Mai, den „Wonnemonat“ zünftig ein. Um 11 Uhr geht’s los. Für Stärkungen in fester und flüssiger Form wird gesorgt sein.
Maikonzert im Feuerwehrhaus
Wildeshausen sucht seinen Grillmeister

Wildeshausen sucht seinen Grillmeister

Wildeshausen – Im Rahmen des verkaufsoffenen Sonntags (Wellnesstag) am 5. Mai in Wildeshausen starten der Elektronikfachmarkt Euronics XXL und das benachbarte Edeka-Center am Westring den ersten Wildeshauser Grillwettbewerb, bei dem der Erstplatzierte einen 200-Euro-Gutschein von Euronics sowie eine Grillschürze, der Zweitplatzierte einen 75-Euro-Gutschein für das E-Center sowie der Drittplatzierte einen Grillgewürzkorb gewinnen kann.
Wildeshausen sucht seinen Grillmeister
Diakonie: Arbeitskreis schlägt Zurückstellung von Bauvorhaben vor

Diakonie: Arbeitskreis schlägt Zurückstellung von Bauvorhaben vor

Wildeshausen – Der Arbeitskreis „Quartier Diakonie Himmelsthür“ aus Wildeshauser Politik sowie Verwaltung hat sich dafür ausgesprochen, den Antrag der Diakonie Himmelsthür auf Aufstellung eines Bebauungsplanes für die Realisierung eines Wohnprojektes am Ende des Zuschlagsweges zunächst zurückzustellen.
Diakonie: Arbeitskreis schlägt Zurückstellung von Bauvorhaben vor
Kein Fanbus zum DFB-Pokalspiel

Kein Fanbus zum DFB-Pokalspiel

Harpstedt – Fußballfans aus Harpstedt und Umgebung, die Karten für das DFB-Pokal-Halbfinale zwischen Werder Bremen und Bayern München haben, müssen die Fahrt zum Bremer Weserstadion und zurück selbst organisieren. Die Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahn (DHE) GmbH setzt an diesem Mittwoch entgegen anderslautenden Meldungen, die zeitweilig in sozialen Netzwerken kursierten, keinen Fanbus ein.
Kein Fanbus zum DFB-Pokalspiel
Lyriden-Sternschnuppen über Norddeutschland
Video

Lyriden-Sternschnuppen über Norddeutschland

Einen beeindruckenden Sternschnuppen-Regen gab es in der Nacht auf Dienstag über den Landkreisen Oldenburg und Diepholz - aber auch darüber hinaus waren die Lyriden zu sehen. Ein Beitrag von Thomas Lindemann
Lyriden-Sternschnuppen über Norddeutschland
Rund 30 Piloten lassen ihre Schätze abheben

Rund 30 Piloten lassen ihre Schätze abheben

Neerstedt - Von Tamino Büttner. Es brummte am Sonnabendnachmittag gehörig auf der Anlage Birkenbusch bei Neerstedt: Der Modellflugclub (MFC) Dötlingen eröffnete mit dem „Anfliegen“ die neue Saison. Vereinsmitglieder und Gast-Flieger konnten ihre Modelle auf der 260 Meter langen Flugbahn aufsteigen lassen. Rund 30 Piloten starteten ihre fliegenden Schätze. Der Verein zählt mittlerweile 102 Mitglieder. Neben Hubschraubern und Schleppmaschinen gab es auch elektronische Segler zu bestaunen. Und davon wiederum meisterte ein Modell seinen ersten Flug erfolgreich: Der K8B-Scale-Nachbau, der im Maßstab 1:3 eine Spannbreite von fünf Metern aufweist und elf Kilogramm auf die Waage bringt, ist kein Produkt „von der Stange“. Gregor Paus und Olaf Gerken haben zusammen ungefähr ein Jahr lang daran gearbeitet und bis zu 800 Stunden investiert. Die acht Servos werden über die Fernsteuerung von Multiplex in Bewegung gebracht. Eine persönliche Note hat der Segler durch die geplotete Folienkennung erhalten.
Rund 30 Piloten lassen ihre Schätze abheben
Osterfeuer gut besucht

Osterfeuer gut besucht

Dötlingen - Schon zu Beginn des Osterfeuers auf dem Gierenberg in Dötlingen, gegen Sonnenuntergang, kamen am Sonnabend etwa 100 Besucher. Bei Würstchen, Getränken und musikalischer Untermalung genossen sie die Geselligkeit. Kinder konnten Stockbrot backen. Die Feuerwehr behielt indes die Umgebung der Feuerstelle wegen der Trockenheit und der Waldbrandgefahr wachsam im Auge. Foto: Hansemann
Osterfeuer gut besucht
Hecke brennt

Hecke brennt

Harpstedt – Die Ortsfeuerwehr Harpstedt wurde am Ostermontag um 12.45 Uhr zu einem Einsatz mit dem Stichwort „Flächenbrand mittel, Hecke brennt“ an den Logeweg alarmiert. Da die Hecke nahe am Haus stand, alarmierte die Einsatzleitung die Feuerwehren Klein Henstedt und Prinzhöfte-Horstedt gleich mit. Beim Eintreffen der Harpstedter Wehr brannte die Hecke nach Angaben von Samtgemeindefeuerwehrsprecher Christian Bahrs auf einer Länge von rund 20 Metern. Da jedoch keine Gefahr des Übergreifens auf weitere Gebäude bestand, konnten die 20 Kräfte aus Klein Henstedt und Prinzhöfte-Horstedt ihre Anfahrt abbrechen. Die Harpstedter Feuerwehr löschte die Flammen unter Atemschutz mit einem C-Rohr und dem Wasser des Tanklöschfahrzeuges rasch ab und überprüfte die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera auf Glutnester. Nach rund einer Stunde war der Einsatz für die 23 Einsatzkräfte beendet. Die Ursache des Brandes ist noch nicht ermittelt.
Hecke brennt
Fleisch- und Wurstwerkstatt im ehemaligen „Zaubergarten“

Fleisch- und Wurstwerkstatt im ehemaligen „Zaubergarten“

Wildeshausen – „Zaubergarten“ hieß das Geschäft an der Visbeker Straße 32 b in Wildeshausen. Direkt gegenüber des Friedhofes gab es Blumen. Am Donnerstag, 25. April, öffnet dort jedoch die Fleisch- und Wurstwerkstatt Andreas Tonn, und was der Wildeshauser Fleischermeister zusammen mit seinen Leuten und den Handwerkern in den Räumen „gezaubert“ hat, dürfte die Kunden staunen lassen.
Fleisch- und Wurstwerkstatt im ehemaligen „Zaubergarten“
„Kein Platz für rechte Gedanken“ im Kayserhaus

„Kein Platz für rechte Gedanken“ im Kayserhaus

Wildeshausen – Drei Bands aus der Region brachten das Kayserhaus in Wildeshausen am Samstagabend mit ihrer Musik zum Beben. Das Organisationsteam um Angelika Stelter, Jessica Bahrs, Bernd Spille und Sebastian Twele hatte sein erstes „Easter Rock gegen Rechts“-Konzert organisiert. Es war das nächste dieser Art, nachdem es im Jahr 2013 eine Veranstaltung des Bündnisses „Mit Courage gegen Rechts“ gegeben hatte.
„Kein Platz für rechte Gedanken“ im Kayserhaus
Etwas Wehmut mischt sich in entspannten Konzertabend

Etwas Wehmut mischt sich in entspannten Konzertabend

Harpstedt – „Wir sind total entspannt von Wangerooge nach Harpstedt gekommen“, verriet Ilka Posin (Gesang, Gitarre) den rund 20 Zuhörern im „Liberty’s“ am Gründonnerstag. Das Versprechen, das Publikum mit der eigenen Urlaubsstimmung anzustecken, hielten sie und Bassistin Heike Becker.
Etwas Wehmut mischt sich in entspannten Konzertabend
Osterfeuer: Große Trockenheit lässt Reisighaufen recht schnell niederbrennen

Osterfeuer: Große Trockenheit lässt Reisighaufen recht schnell niederbrennen

Harpstedt - Der trockene Ackerboden „mullte“ gewaltig, und der aufgewirbelte Staub durchdrang jede Faser. Daher legten nach dem Osterfeuer in der Harpstedter Feldmark vermutlich die Waschmaschinen in etlichen Haushalten „Sonderschichten“ ein. Das Wetter hätte indes am Karsamstag besser kaum sein können. Es lud dazu ein, bei lodernden Brauchtumsflammen in geselliger Atmosphäre zu feiern.
Osterfeuer: Große Trockenheit lässt Reisighaufen recht schnell niederbrennen
Stoppschild missachtet: Sieben Verletzte in Oldenburg

Stoppschild missachtet: Sieben Verletzte in Oldenburg

Ein Autofahrer hat an einer Kreuzung in Oldenburg ein Stoppschild missachtet und einen Zusammenstoß mit sieben Verletzten verursacht. Drei der Opfer wurden schwer verletzt, darunter ein vierjähriges Kind, wie die Polizei am Samstag mitteilte.
Stoppschild missachtet: Sieben Verletzte in Oldenburg
Erstmals Wolf im Landkreis Oldenburg totgefahren

Erstmals Wolf im Landkreis Oldenburg totgefahren

Groß Ippener - Von Ove Bornholt. Bei dem Anfang März auf der Autobahn 1 bei Groß Ippener gefundenen toten Tier handelte es sich um einen weiblichen Wolf, eine Fähe. Das Tier war noch nicht ausgewachsen, sondern ein Welpe.
Erstmals Wolf im Landkreis Oldenburg totgefahren
120 Feuerwehrleute kämpfen gegen Brand auf einer Reitanlage

120 Feuerwehrleute kämpfen gegen Brand auf einer Reitanlage

Rund 120 Feuerwehrleute kämpften am Freitagmittag gegen einen Brand auf einer Reitanlage in Wardenburg. Betroffen waren ein Reitstall mit angrenzender Scheune.
120 Feuerwehrleute kämpfen gegen Brand auf einer Reitanlage