Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Von ganz unten nach ganz oben: Volker Maaß hat aus kleinen Anfängen eine erfolgreiche Firma geschaffen

Von ganz unten nach ganz oben: Volker Maaß hat aus kleinen Anfängen eine erfolgreiche Firma geschaffen

Hude – Mit 566 .000 Euro unterstützt das Land Niedersachsen die Expansionspläne der Huder Firma „VM CnC Zerspanungstechnik“ (wir berichteten). Von solcher Art finanzieller Unterstützung hätte Volker Maaß (51) vor rund 24 Jahren nur träumen können: Gerade arbeitslos geworden, machte der Mittzwanziger seinen Meister an der Abendschule, war frisch verheiratet und stand kurz davor, erstmals Vater zu werden – und sich selbstständig zu machen. Heute beschäftigt er in seinem Betrieb 36 Mitarbeiter und ist unter anderem für Firmen in der Luft- und Raumfahrt oder der Ölförderindustrie tätig und stellt komplexe Einzelstücke her.
Von ganz unten nach ganz oben: Volker Maaß hat aus kleinen Anfängen eine erfolgreiche Firma geschaffen
Bauarbeiten beim Friedhof abgeschlossen: Neuer Weg, alter Ärger

Bauarbeiten beim Friedhof abgeschlossen: Neuer Weg, alter Ärger

Wildeshausen – Gut drei Wochen haben die Arbeiten am Hauptweg des Städtischen Friedhofs in Wildeshausen gedauert. Nun ist die etwa 350 Meter lange Strecke zwischen Kapelle und Geest Höfen mit Steinen gepflastert, der kaputte Asphalt ist weg. 
Bauarbeiten beim Friedhof abgeschlossen: Neuer Weg, alter Ärger
Vom Glück des Gärtnerns in Gemeinschaft

Vom Glück des Gärtnerns in Gemeinschaft

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Ein Grundgedanke der Permakultur sei es, ein sich „selbst erhaltendes und selbst stützendes System zu schaffen“, das bei wenig Aufwand möglichst großen Nutzen bringe, weiß Sabina Dalg-Vinken aus Nuttel. „Wir denken darüber nach, wie sich Pflanzen und andere Gartenelemente möglichst gut ergänzen“, spielt sie auf das „Glücksgärten“-Projekt des Klimaprojektteams „freiraum“ an. Dabei hat jeder der 14 Mitstreiter eine eigene grüne Oase; alle zusammen eint ein Ziel, das sie kooperativ als Gruppe in die Tat umsetzen: Reihum nehmen sie sich nacheinander alle 14 Gärten vor, um sie nachhaltiger zu machen und ökologisch aufzuwerten – nicht nur, aber auch wider das Insektensterben.
Vom Glück des Gärtnerns in Gemeinschaft
Beliebte Abkürzung „Am Hunteufer“: Durchfahrt bald verboten

Beliebte Abkürzung „Am Hunteufer“: Durchfahrt bald verboten

Wildeshausen – Die Straße „Am Hunteufer“ in Wildeshausen wird offenbar von einigen Autofahrern als Abkürzung genutzt, um schnell von der Straße „Am Huntetor“ zur Straße „Im Hagen“ zu kommen. Damit soll aber bald Schluss sein, denn der Bauausschuss hat empfohlen, die Durchfahrt mit Schildern zu verbieten.
Beliebte Abkürzung „Am Hunteufer“: Durchfahrt bald verboten
Blutspendejubilare kommen zu Ehren

Blutspendejubilare kommen zu Ehren

Harpstedt – Einige eifrige „Wiederholer“/Jubilare sind beim jüngsten Blutspendetermin in der Harpstedter Delmeschule (wir berichteten) zu Ehren gekommen.
Blutspendejubilare kommen zu Ehren
BMW-Fahrer rast in Baustelle und kracht in Mitsubishi: Fahrerin stirbt in brennendem Auto

BMW-Fahrer rast in Baustelle und kracht in Mitsubishi: Fahrerin stirbt in brennendem Auto

Der Fahrer eines BMW rast alkoholisiert und viel zu schnell in eine Baustelle auf der Autobahn 1 bei Wildeshausen. Dort kracht er in einen Mitsubishi, der sich daraufhin überschlägt und in Flammen aufgeht. Die Fahrerin stirbt. Der Beifahrer schwebt in Lebensgefahr.
BMW-Fahrer rast in Baustelle und kracht in Mitsubishi: Fahrerin stirbt in brennendem Auto
Drei Könige danken ab, darunter Vater und Tochter

Drei Könige danken ab, darunter Vater und Tochter

Colnrade/Beckstedt – Das letztjährige Schützenfest in Colnrade wird dem Schützenverein Beckstedt wohl noch lange im Gedächtnis bleiben, zumal Bernhard Kauling-Dullin und seine Tochter Lea am selben Wochenende den Thron eroberten. Der Vater wurde Schützenkönig, und Lea schoss bei der Jugend „majestätisch“. Die Juniorenkönigswürde errang Christoph Kammann. Die Thronfolger aller drei Majestäten krönt der Schützenverein Beckstedt am kommenden Wochenende auf dem Schützenfest 2019 in Colnrade.
Drei Könige danken ab, darunter Vater und Tochter
Saisonstart im Rosenfreibad lässt auf sich warten

Saisonstart im Rosenfreibad lässt auf sich warten

Harpstedt – Einen genauen Termin für den Saisonstart im Harpstedter Rosenfreibad gibt es weiterhin nicht. Wetterbedingt ist nun eher in der zweiten Mai-Hälfte damit zu rechnen.
Saisonstart im Rosenfreibad lässt auf sich warten
Tödlicher Unfall und Vollsperrung in Wildeshausen: Autos krachen frontal zusammen

Tödlicher Unfall und Vollsperrung in Wildeshausen: Autos krachen frontal zusammen

Zu einem schweren Verkehrsunfall mit zwei tödlich verletzten Personen kam es am Sonntagnachmittag. Die Autos krachten frontal ineinander.
Tödlicher Unfall und Vollsperrung in Wildeshausen: Autos krachen frontal zusammen
Landkreis und Berufsbildenden Schulen Wildeshausen eröffnen den neuen „Trakt F“

Landkreis und Berufsbildenden Schulen Wildeshausen eröffnen den neuen „Trakt F“

Wildeshausen/Landkreis – Die Idee, gleich ein ganz neues Gebäude zu errichten, stand erst am Ende einer längeren Kette von Überlegungen, wie denn das Raumangebot der Berufsbildenden Schulen Wildeshausen (BBS) zu verbessern wäre, berichtete eine sichtlich gut gelaunte Tanja Schlotmann, stellvertretende Leiterin der BBS. Am Montagmittag haben der Landkreis Oldenburg und die Bildungseinrichtung – zusammen mit Vertretern des Kreistages, der Verwaltung, beteiligter Firmen, Lehrer und Nachbarn – den neuen „Trakt F“ offiziell seiner Bestimmung übergeben. Für die kurze Feierstunde musste allerdings zunächst die Widukindhalle auf dem benachbarten Grundstück herhalten: Denn in dem Neubau wurden noch Schüler unterrichtet. Seit Mittwoch vergangener Woche steht das neue Gebäude an der Deekenstraße der Abteilung 5 (Berufsorientierung und Bautechnik) zur Verfügung (wir berichteten).
Landkreis und Berufsbildenden Schulen Wildeshausen eröffnen den neuen „Trakt F“
Künstler sieht sein Projekt durch Windpark in Spradau gefährdet

Künstler sieht sein Projekt durch Windpark in Spradau gefährdet

Kellinghausen/Spradau - Von Jürgen Bohlken. Sein Rolandshof-Projekt in der Gemeinde Winkelsett sieht Roland Maier Holzknecht durch das Windparkvorhaben in Spradau qualitativ massiv bedroht. Sollten tatsächlich vier Anlagen mit 206,93 Metern Gesamthöhe in direkter Nachbarschaft kommen (sowie zusätzlich zwei kleinere), wäre das nach seiner Ansicht das Aus für sein Konzept: Der Kunsterzieher, Kunsttherapeut, Maler und Bildhauer mit doppelter Staatsbürgerschaft hat – nach langjährigem Wirken in der Schweiz – auf einem erworbenen Anwesen in Kellinghausen einen Ort für Menschen erschaffen, die in kreativer Arbeit Erholung suchen – und derzeit auch noch finden. Dafür aber braucht es Ruhe. Eine solche Oase ließe sich mit Lärmimmissionen und Schlagschatten von Rotoren in 600 bis 1000 Metern Entfernung schwerlich vereinbaren – auf diesem Standpunkt steht zumindest Roland Maier Holzknecht, der Eigentümer des Rolandshofes. Ein schriftlicher Einspruch seinerseits gegen das Windparkvorhaben liegt dem Bauordnungsamt des Landkreises seit knapp zwei Wochen vor.
Künstler sieht sein Projekt durch Windpark in Spradau gefährdet
Chorprojekt mit neuen Dirigenten

Chorprojekt mit neuen Dirigenten

Wildeshausen – Wildeshausen feiert im Jahr 2020 „750 Jahre Stadtrecht“. Eine gute Gelegenheit, ein besonderes Projekt zu initiieren, fand die Chorgemeinschaft St.-Peter unter der Leitung von Dirigent Hennig Surmann. Also plante das Ensemble die Aufführung der „Vater Unser Messe“ von Lorenz Maierhofer und im Anschluss einen zweiten Teil mit Musik sowie Gesang. „Als das Projekt vorgestellt wurde, kamen 80 Interessierte“, so der Vorsitzende des Chores, Hans-Uwe Leinemann. „Wir haben derzeit 70 neue Anmeldungen.“
Chorprojekt mit neuen Dirigenten
„Charme einer Industriehalle“: Kritik an Rewe-Markt-Plänen am Huntetor

„Charme einer Industriehalle“: Kritik an Rewe-Markt-Plänen am Huntetor

Wildeshausen – Über den neuen Rewe-Markt am Huntetor lässt sich auch Jahre nach dem Beginn der Planung, das Gebäude abzureißen und einen deutlich größeren Markt zu errichten, noch lange und kontrovers streiten. Der Lebensmitteleinzelhändler möchte seine Verkaufsfläche auf 1 625 Quadratmeter vergrößern sowie einen Backshop mit Café in das Gebäude integrieren. Der Markt ist eingeschossig konzipiert, was bereits vor Jahren zu Diskussionen führte. Teile des Rates wollten gerne über dem Geschäft Wohnungen oder Büros realisiert wissen, der Investor hatte jedoch kein Interesse an dem Wunsch. Auch die Optik des neuen Marktes gefällt vielen nicht. Geplant ist eine graue Fassade aus mineralischem Außenputz mit Verbundwerkstoffplatten in Holzoptik.
„Charme einer Industriehalle“: Kritik an Rewe-Markt-Plänen am Huntetor
Bikerfrühstück im Landhotel: Schnack am Bike

Bikerfrühstück im Landhotel: Schnack am Bike

Es knatterte und röhrte am Sonntagmorgen in Dötlingen. Grund war das Bikerfrühstück im Landhotel, zu dem etwa 150 Teilnehmer aus dem gesamten Nordwesten mit ihren Maschinen vorfuhren.
Bikerfrühstück im Landhotel: Schnack am Bike
Zwei Brände gelöscht

Zwei Brände gelöscht

Wildeshausen – Ein arbeitsreiches Wochenende hatten die Wildeshauser und die Düngstruper Freiwillige Feuerwehr. Neben den Einsätzen bei den beiden tödlichen Verkehrsunfällen am Sonntag gab es bereits am Freitag um 18.45 Uhr einen Vollalarm wegen eines Containerbrandes auf dem Gelände von Agrarfrost in Aldrup.
Zwei Brände gelöscht
Das Klima bewegt auch das „Wohlfühlfest“

Das Klima bewegt auch das „Wohlfühlfest“

Wildeshausen – Ursprünglich wollte der Landkreis Oldenburg vor zwei Jahren eine Klimaausstellung organisieren – doch dann kam die Idee auf, das Thema an ein bewährtes Format anzudocken. „Gesundheit, Klima, Umweltschutz – das passt gut zusammen“, findet Daniela Baron vom Stadtmarketing. Und so gibt es am Sonntag, 5. Mai, bereits zum dritten Mal eine „Klimameile“ beim „Wohlfühlfest“ in der Wildeshauser Innenstadt. Initiiert hatte das Projekt Manuela Schöne, Klimaschutzmanagerin des Landkreises Oldenburg.
Das Klima bewegt auch das „Wohlfühlfest“
„Kanoniere“ brauen sich ihr Spezialbier

„Kanoniere“ brauen sich ihr Spezialbier

Wildeshausen -. Die Vorfreude auf das Pfingstfest ist in diesem Jahr beim Gildeclub „Die Kanoniere“ besonders groß. Grund ist das 25-jährige Bestehen, das die Mitglieder ordentlich feiern möchten. Dafür kreierten sie am Sonntag schon einmal ihr eigenes Bier.
„Kanoniere“ brauen sich ihr Spezialbier
Zwei verletzte Personen nach Verkehrsunfall: Autos kollidieren auf Kreuzung

Zwei verletzte Personen nach Verkehrsunfall: Autos kollidieren auf Kreuzung

Bei einem Verkehrsunfall in Ganderkeese kollidierten zwei Autos am Montag gegen 14.25 Uhr miteinander. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Einer der Fahrer hatte laut Zeugen fälschlicherweise den Blinker gesetzt.
Zwei verletzte Personen nach Verkehrsunfall: Autos kollidieren auf Kreuzung
Feuerwehr: Auch der Funkverkehr erfordert Übung

Feuerwehr: Auch der Funkverkehr erfordert Übung

Ihre diesjährige gemeinsame Funkübung haben die Feuerwehren aus der Samtgemeinde Harpstedt dieser Tage in Groß Ippener absolviert. Der stellvertretende Gemeindebrandmeister Frank Bollhorst begrüßte die Brandschützer im Beisein von Ordnungs- und Sozialamtsleiterin Edda Masemann aus der Samtgemeindeverwaltung.
Feuerwehr: Auch der Funkverkehr erfordert Übung
Lok 222 startet in ihr „drittes Leben“

Lok 222 startet in ihr „drittes Leben“

Harpstedt - Von Rainer Jysch. Endlich! Aufatmen bei den Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunden (DHEF): Nach vielen Mühen im Zusammenhang mit der Beschaffung und Renovierung der Diesellok 222 vom Typ Kö II konnten die Museumsbahner die knallrote Zugmaschine mit der Schnapszahl am Sonntag offiziell wieder in Dienst stellen.
Lok 222 startet in ihr „drittes Leben“
Aldi-Abbruch an der Harpstedter Straße hat begonnen

Aldi-Abbruch an der Harpstedter Straße hat begonnen

Wildeshausen – Nun geht es ganz schnell. Nachdem das Unternehmen Aldi rund zweieinhalb Jahre auf die Baugenehmigung für einen Neubau an der Harpstedter Straße in Wildeshausen gewartet hatte, haben in dieser Woche die Abrissarbeiten begonnen. Geplant ist eine deutliche Verkaufsflächenerweiterung des Marktes auf 1200 Quadratmeter.
Aldi-Abbruch an der Harpstedter Straße hat begonnen
DJ-Ötzi-Double als Attraktion im Schützenfest

DJ-Ötzi-Double als Attraktion im Schützenfest

Colnrade – „Alle gehen hin“ – mit diesem Slogan wirbt der Schützenverein Beckstedt für sein Schützenfest, das am kommenden Wochenende im Festzelt beim Colnrader Dorfgemeinschaftshaus steigt.
DJ-Ötzi-Double als Attraktion im Schützenfest
„Blaue Mauritius“ für alte Hasen

„Blaue Mauritius“ für alte Hasen

Altona – Jungjäger, alte Hasen, Blühstreifen, Imagepflege, Pflanzengifte, Nutria und Afrikanische Schweinepest waren die Schlagworte während der Jahreshauptversammlung der Kreisjägerschaft Oldenburg-Delmenhorst am Freitagabend im Saal des Hotels „Gut Altona“.
„Blaue Mauritius“ für alte Hasen
BSG erstellt acht Wohnungen

BSG erstellt acht Wohnungen

Wildeshausen – Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit und ohne Richtfest hat die Gemeinnützige Bau- und Siedlungsgenossenschaft (BSG) Wildeshausen den Dachstuhl der Neubauten Am Rapsacker 1 und 3 in der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme erstellen lassen. „Wir wollten nicht das Geld der Genossenschaft für Würstchen und Getränke ausgeben“, so der ehrenamtliche Geschäftsführer Michael Müller. „Gefeiert wird, wenn wir im Spätsommer fertig sind.“
BSG erstellt acht Wohnungen

Oberschule: Ab Jahrgangsstufe neun schulformbezogener Unterricht

Harpstedt – Eine wichtige Weichenstellung hat der Schulvorstand der Oberschule Harpstedt im Einvernehmen mit der Gesamtkonferenz getroffen: Der gefasste Beschluss sieht ab dem kommenden Schuljahr 2019/2020 schulformbezogenen Unterricht für die Jahrgangsstufen neun und zehn vor. Für die fünften bis achten Klassen ändert sich nichts. Auch der zehnte Jahrgang der auslaufenden Haupt- und Realschule bleibt von dem Beschluss unberührt.
Oberschule: Ab Jahrgangsstufe neun schulformbezogener Unterricht
Tödlicher Unfall in Wildeshausen
Video

Tödlicher Unfall in Wildeshausen

Zwei Menschen sind am Sonntag bei einem Autounfall in Wildeshausen getötet worden.
Tödlicher Unfall in Wildeshausen
Attraktiver Platz an der Hunte

Attraktiver Platz an der Hunte

Wildeshausen – Zwischen dem ehemaligen Feuerwehrhaus an der Hunte und dem Parkplatz an der Kokenstraße in Wildeshausen soll ein attraktiver Bereich für museale, kulturelle sowie touristische Zwecke geschaffen werden. Der Bebauungsplan, der unter anderem das Urgeschichtliche Zentrum ermöglichen wird, hat eine weitere Hürde im Bauausschuss genommen und soll nun öffentlich ausgelegt werden. Ganz wichtig dabei ist: Weil der Bereich im Überschwemmungsgebiet der Hunte liegt, müssen die Anrainer verstärkt den Hochwasserschutz beachten. Das gilt insbesondere für den Parkplatz an der Kokenstraße, der von der Stadt an die Familie Burmeister verkauft werden soll. Gleichzeitig übernimmt die Stadt das alte Burmeister-Gebäude auf dem Platz vor dem Feuerwehrhaus – um es alsbald abreißen zu können.
Attraktiver Platz an der Hunte
Schwerer Verkehrsunfall in Wildeshausen

Schwerer Verkehrsunfall in Wildeshausen

Auf der Harpstedter Straße kurz hinter Wildeshausen hat es gegen 17 Uhr einen schweren Verkehrsunfall gegeben. Laut ersten Erkenntnissen stießen die beiden beteiligten Autos frontal zusammen.
Schwerer Verkehrsunfall in Wildeshausen
Reitturnier kämpft mit dem Wetter

Reitturnier kämpft mit dem Wetter

Wildeshausen – Drei Tage wechselhaftes Wetter, insgesamt 22 Prüfungen, mehr als 900 Nennungen: Das Spring- und Dressurturnier des Reitvereins Leichttrab Wildeshausen am Fillerberg hatte Teilnehmern und Zuschauern einiges zu bieten. 
Reitturnier kämpft mit dem Wetter
Helga Julien-Meyer reiste sogar aus Colorado an

Helga Julien-Meyer reiste sogar aus Colorado an

Harpstedt – 26 von ehemals 39 Kindern der Volksschule Harpstedt, die vor 60 Jahren eingeschult wurden, haben sich am Sonnenabend im Flecken getroffen. Das Organisationsteam um Adeline Raddatz, Gisela Witte, Peter Sparkuhl und Werner Horstmann hatte sich ein spannendes Programm ausgedacht. Zunächst gab es bei einem Sektempfang in der Aula der Grundschule die Möglichkeit zum Austausch, um danach die Erinnerungen bei einem Rundgang durch die Schule aufzufrischen.
Helga Julien-Meyer reiste sogar aus Colorado an
Humorvolle Anekdoten eines Landwirtes

Humorvolle Anekdoten eines Landwirtes

Dünsen – Nach dem Auftritt im März 2018 verstand es Matthias Stührwoldt auch am Freitagabend wieder, die Zuhörer in der voll besetzten Zufluchtskirche in Dünsen zum Saisonende der Reihe „Kultur am Glockenturm“ zu begeistern. Bereits sein erster Satz: „Moin, mein Name ist Matthias Stührwoldt, ich betreibe in Stolpe, Kreis Plön in Schleswig-Holstein, einen Bio-Milchviehbetrieb und habe fünf Kinder. Ach ja, einen Fernseher besitzen wir auch“, sorgte für Erheiterung. Der 51-Jährige ist gelernter Landwirt, absolvierte eine Ausbildung zum Erzieher und bewirtschaftet seit 1998 den elterlichen Hof, den er 2002 auf ökologische Landwirtschaft umstellte. Seit 28 Jahren sind er und seine aus Achim stammende Frau Birte verheiratet.
Humorvolle Anekdoten eines Landwirtes
80 Schüler, Eltern und Lehrer hübschen das Pausengelände auf

80 Schüler, Eltern und Lehrer hübschen das Pausengelände auf

Harpstedt – Der Schulhofaktionstag am Freitagnachmittag hat rund 80 Erwachsene und eine große Anzahl von Schülern der ersten bis vierten Klassen sowie das Lehrerkollegium mobilisiert. Mit Schubkarren, Spaten, Harken und Gartenscheren sorgten sie dafür, den naturnahen Pausenhof der Grundschule Harpstedt wieder auf Vordermann zu bringen. Nicht nur der Steingarten wurde von Unkraut befreit, auch abgeschnittene Weidenzweige fanden gleich eine neue Verwendung. Rund 400 davon werden in Zukunft dafür sorgen, dass die gebauten Weiden-Tipis stabilisiert werden.
80 Schüler, Eltern und Lehrer hübschen das Pausengelände auf
Von der „Gazelle“ bis zum Lastenrad

Von der „Gazelle“ bis zum Lastenrad

Dötlingen - Von Janin Meyer. „Unser Hund fährt nicht gerne Auto“, so Thomas Bürster. „Da wäre ein Lastenrad schon eine tolle Alternative.“ Der Dötlinger nutzte deshalb am Sonnabend das erste Fahrradfest rund um die St.-Firminus-Kirche, um sich gemeinsam mit seiner Frau Helga über das Angebot an Lastenrädern zu informieren. Neben der Firma Tretlaster aus Oldenburg gab es noch neun weitere Stände, die rund um das Thema Fahrradfahren informierten oder Aktionen boten.
Von der „Gazelle“ bis zum Lastenrad
VfL Wittekind will endlich Kunstrasenplatz

VfL Wittekind will endlich Kunstrasenplatz

Wildeshausen - Von Tamino Büttner. Rund 40 Mitglieder des VfL Wildeshausen sind am Freitag im Reitersaal der Gildestube Wildeshausen zur Versammlung zusammengekommen. Dabei standen die Sorge vor einem zweiten trockenen Sommer, ein neuer Anlauf beim Thema Kunstrasenplatz und die Situation der Ehrenamtlichen auf dem Programm.
VfL Wittekind will endlich Kunstrasenplatz
Imposante Hörner, sanftmütige Art

Imposante Hörner, sanftmütige Art

Kleinenkneten – „Chateau of Greenfield“ und „Bean Ruadh vom Burghof“ siegen vor „Dalmore vom Sunderberg“ und „Priscilla vom Hohneroog“ – was sich ein wenig exotisch liest, sind nicht die Ergebnisse eines Rugby-Turniers oder einer Darts-Meisterschaft. Es handelt sich um die Namen der Gesamt- und Reservesieger bei den Bullen und Färsen der Jungtierschau des Highland Castle Zuchtverbands Niedersachsen (NHC) am Sonnabend.
Imposante Hörner, sanftmütige Art
Tödlicher Unfall auf der A1 bei Wildeshausen
Video

Tödlicher Unfall auf der A1 bei Wildeshausen

Der Fahrer eines BMW rast alkoholisiert und viel zu schnell in eine Baustelle auf der Autobahn 1 bei Wildeshausen. Dort kracht er in einen Mitsubishi, der sich daraufhin überschlägt und in Flammen aufgeht. Die Fahrerin stirbt. Ihr Beifahrer schwebt in Lebensgefahr. Ausführlicher Bericht zu dem Unfall
Tödlicher Unfall auf der A1 bei Wildeshausen
Mittendrin statt nur dabei

Mittendrin statt nur dabei

Harpstedt - Von Juergen Bohlken. „Wir haben nie das Gefühl gehabt, dass die Harpstedter uns nicht wollen. Das ist nicht selbstverständlich. Persönlich fühle ich mich hier fast schon zu Hause“, freute sich Wohnbereichsleiterin Petra Hakemann am Freitagmorgen während der Einweihung des von der Diakonie Himmelsthür an der Mullstraße vollendeten Wohnheims für 24 Menschen mit teils hohem Assistenzbedarf. „Das Haus ist toll geworden“, schwärmte sie – auch dank „zumindest überwiegend“ toller Zusammenarbeit mit den Handwerkern. „Den einen oder anderen Ausreißer gab es zwischenzeitlich“, gestand Hakemann im Festzelt. Mitarbeiter der Himmelsthür, die künftigen Bewohner, deren Angehörige, Nachbarn, aber auch Vertreter aus Politik, Verwaltung und Kirche hatten sich dort versammelt.
Mittendrin statt nur dabei
Erneut Löschhilfe in Goldenstedt

Erneut Löschhilfe in Goldenstedt

Colnrade/Goldenstedt – Die Feuerwehr Colnrade musste am Donnerstagnachmittag um 16 Uhr erneut zum Moorbrand nach Goldenstedt ausrücken, wo wegen starken Windes Glutnester aufflammten. Für das Löschen einer 5 000 Quadratmeter großen Fläche richteten die Einsatzkräfte eine Wasserentnahmestelle im Bereich eines offenen Gewässers ein.
Erneut Löschhilfe in Goldenstedt
Organisation „Riverboat Doctors International“ engagiert sich seit 15 Jahren für Gambia

Organisation „Riverboat Doctors International“ engagiert sich seit 15 Jahren für Gambia

Bookholzberg - Von Lara Terrasi. „Ich bin schon ein klein wenig stolz auf das, was wir geschafft haben“, sagt Christian Göken, erster Vorsitzender des Vereins „Riverboat Doctors International“ (RDI). In diesem Jahr feiert die Organisation ihr 15-jähriges Bestehen und kann auf erfolgreiche Jahre zurückschauen.
Organisation „Riverboat Doctors International“ engagiert sich seit 15 Jahren für Gambia
Ausschuss empfiehlt Richtlinie für den Verkauf von Grundstücken

Ausschuss empfiehlt Richtlinie für den Verkauf von Grundstücken

Wildeshausen – Die Stadt Wildeshausen wird eine neue Richtlinie über die Vergabe von Grundstücken in der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme (StEM) bekommen. Das empfahl der Ausschuss für Stadtplanung, Bau und Umwelt am Donnerstagabend. Allerdings soll der von der Stadtverwaltung in Abstimmung mit einem Rechtsanwalt erstellte Richtlinienentwurf noch einmal an mehreren Stellen überarbeitet werden.
Ausschuss empfiehlt Richtlinie für den Verkauf von Grundstücken
Volksbanken fusionieren: 2020 soll die neue VR Bank Oldenburger Land entstehen

Volksbanken fusionieren: 2020 soll die neue VR Bank Oldenburger Land entstehen

Wildeshausen – Mit einer gemeinsamen Bilanzsumme von knapp einer Milliarde Euro und insgesamt 180 Mitarbeitern wollen die Volksbank Wildeshauser Geest und die VR Bank Oldenburg Land West zusammen in das neue Jahrzehnt starten.
Volksbanken fusionieren: 2020 soll die neue VR Bank Oldenburger Land entstehen
Grundschüler stehen bei zweitägiger Mini-Handball-WM auf dem Spielfeld

Grundschüler stehen bei zweitägiger Mini-Handball-WM auf dem Spielfeld

Neerstedt – „Vorwärts, Island, vorwärts!“, treiben die Fans an Spielfeld zwei ihre Mannschaft voran. Während die „Isländer“ geradewegs auf das „kroatische“ Tor zusteuern, kämpft Team „Russland“ auf Spielfeld eins gegen die „Polen“, die ebenfalls lauthals angefeuert werden.
Grundschüler stehen bei zweitägiger Mini-Handball-WM auf dem Spielfeld
B-Plan für Industriegebiet angeschoben

B-Plan für Industriegebiet angeschoben

Wildeshausen – Wann immer das Projekt Industriegebiet Wildeshausen-West auf der Tagesordnung von Ausschusssitzungen erscheint, ist eine kontroverse Diskussion gesichert. Das war am Donnerstagabend im Bauausschuss der Stadt Wildeshausen nicht anders – obwohl es formal nur darum ging, einen Aufstellungsbeschluss für den Bebauungsplan „Gewerbepark Wildeshausen-West“ zu empfehlen , um in das Verfahren einzusteigen.
B-Plan für Industriegebiet angeschoben
Saisonstart mit Streichern im Skulpturenpark

Saisonstart mit Streichern im Skulpturenpark

Groß Ippener – Zum Jahresbeginn ist Bildhauer Franz Robert Czieslik mit seinem Atelier in den ehemaligen Schleppschuppen der früheren Tischlerei Rehling in Groß Ippener gezogen.
Saisonstart mit Streichern im Skulpturenpark
Diakonie-Pläne zurückgestellt

Diakonie-Pläne zurückgestellt

Wildeshausen – Der Plan der Diakonie Himmelsthür, am Ende des Zuschlagsweges in Wildeshausen drei neue Gebäude auf einem Waldgrundstück zu errichten, droht vorerst zu scheitern. Die Mitglieder des Ausschusses für Stadtentwicklung, Tourismus, Sport und Kultur sowie des Ausschusses für Stadtplanung, Bau und Umwelt sprachen sich am Donnerstagabend dafür aus, den Antrag auf Aufstellung eines Bebauungsplanes zur Realisierung des „Wohnprojektes Zuschlagsweg“ zunächst zurückzustellen. Eine von der Himmelsthür in Aussicht gestellte Alternativfläche wurde nicht weiter thematisiert.
Diakonie-Pläne zurückgestellt
Zentral gelegenes Wohnheim für Menschen mit Handicap ist nun eingeweiht

Zentral gelegenes Wohnheim für Menschen mit Handicap ist nun eingeweiht

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. „Wir haben nie das Gefühl gehabt, dass die Harpstedter uns nicht wollen. Das ist nicht selbstverständlich. Persönlich fühle ich mich hier fast schon zu Hause“, freute sich Wohnbereichsleiterin Petra Hakemann am Freitagmorgen während der Einweihung des von der Diakonie Himmelsthür an der Mullstraße vollendeten Wohnheims für 24 Menschen mit teils hohem Assistenzbedarf.
Zentral gelegenes Wohnheim für Menschen mit Handicap ist nun eingeweiht
Lkw-Fahrer kommt von Straße ab, rammt Auto und wird schwer verletzt

Lkw-Fahrer kommt von Straße ab, rammt Auto und wird schwer verletzt

Beim Unfall eines Lastwagens ist am Donnerstagabend der Fahrer des Lkw schwer verletzt worden. Er war mehrfach von der Straße abgekommen und wurde in seiner Fahrerkabine eingeklemmt.
Lkw-Fahrer kommt von Straße ab, rammt Auto und wird schwer verletzt
Verkehrsregel-Infobesuche im Wohngebiet

Verkehrsregel-Infobesuche im Wohngebiet

Wildeshausen – „Vorsicht! Fuß vom Gaspedal“, sollte es eigentlich immer in verkehrsberuhigten Bereichen heißen. Am Mittwochabend war das aber im Baugebiet „Beim grauen Immenthun“ ganz besonders gefordert.
Verkehrsregel-Infobesuche im Wohngebiet
Lkw-Unfall in Ahlhorn
Video

Lkw-Unfall in Ahlhorn

Bei einem Unfall in Ahlhorn ist ein Lastwagenfahrer am Donnerstag schwer verletzt worden. Die Wildeshauser Straße musste mehrere Stunden gesperrt werden. Der Mann hatte offenbar aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und war erst auf der einen, dann auf der anderen Seite der Straße von der Fahrbahn abgekommen. Ein Beitrag von Thomas Lindemann
Lkw-Unfall in Ahlhorn
Kreisverband der Grünen organisiert Diskussionsabend zur Zukunft der Landwirtschaft

Kreisverband der Grünen organisiert Diskussionsabend zur Zukunft der Landwirtschaft

Großenkneten – Angekündigt war die Diskussion zwischen dem Dötlinger Junglandwirt Dietz Wiechers und Georg Janßen, seines Zeichens Bundesgeschäftsführer der „Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft“ (ABL) als Streitgespräch.
Kreisverband der Grünen organisiert Diskussionsabend zur Zukunft der Landwirtschaft