Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Schießergebnisse direkt aufs Tablet

Schießergebnisse direkt aufs Tablet

Lüerte-Holzhausen – Der Schützenverein Lüerte-Holzhausen wirbt um Spenden, um seinen Luftgewehrstand zu modernisieren. Das soll rund 25 000 Euro kosten und im Sommer über die Bühne gehen. Der Verein hofft auf einen 20-prozentigen Zuschuss vom Kreissportbund und arbeitet an einem Antrag für den Landessportbund. Der Wildeshauser Stadtrat hatte die Bitte um eine Förderung in Höhe von 5 225 Euro im vergangenen Jahr abgelehnt. Neben Eigenmitteln setzen die Schützen aber auch auf die Mithilfe von Bürgern und Freunden des Vereins.
Schießergebnisse direkt aufs Tablet
Radweg an der K 53 bald fertig

Radweg an der K 53 bald fertig

Horstedt/Klein Ippener – Der Radweg an der Kreisstraße 53 soll im März diesen Jahres fertiggestellt werden. Der etwa 2,6 Kilometer lange Radweg führt von Horstedt nach Klein Ippener. Die Kosten betragen 1,3 Millionen Euro.
Radweg an der K 53 bald fertig
Gut debattiert und für Familiendiskussionen präpariert

Gut debattiert und für Familiendiskussionen präpariert

Wildeshausen – „Soll in der Europäischen Union die Zeitumstellung beendet werden?“ und „Soll ein Schulfach ,Praktische Lebensführung‘ eingeführt werden?“ lauteten die Fragen für die Schüler des Wildeshauser Gymnasiums im Rahmen des Wettbewerbes „Jugend debattiert“.
Gut debattiert und für Familiendiskussionen präpariert
„Vereinsheldin“ überrascht

„Vereinsheldin“ überrascht

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Dötlingen – Warum sind heute alle so überpünktlich? Wieso ist der Vorsitzende da? Und wer ist dieser Mann, der eine Kiste mit der Aufschrift „Ehrenamt überrascht“ in den Händen hält? In der Dötlinger Sporthalle war am frühen Mittwochnachmittag eine sehr verwunderte Karin Orth anzutreffen.
„Vereinsheldin“ überrascht
2,16 Promille: Mann fährt mit Kind auf Beifahrersitz durch Oldenburg

2,16 Promille: Mann fährt mit Kind auf Beifahrersitz durch Oldenburg

Oldenburg - Ein Mann ist betrunken mit einem vierjährigen Kind auf dem Beifahrersitz durch Oldenburg gefahren. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, fiel der 46-Jährige den Beamten auf, weil er mit seinem Auto in der Stadt rund 80 Stundenkilometer schnell fuhr.
2,16 Promille: Mann fährt mit Kind auf Beifahrersitz durch Oldenburg
Auto geht in Flammen auf - Polizei vermutet technischen Defekt

Auto geht in Flammen auf - Polizei vermutet technischen Defekt

Ganderkesee - Ein Auto ist am Dienstagnachmittag in Ganderkesee-Falkenburg in Brand geraten und zerstört worden. Schäden an einem Wohnhaus in unmittelbarer Nähe sind nicht entstanden.
Auto geht in Flammen auf - Polizei vermutet technischen Defekt
„Es gibt noch ganz viel Luft nach oben“

„Es gibt noch ganz viel Luft nach oben“

Großenkneten – Nicht, dass einer der 170 geladenen Gäste Zweifel daran gehabt hätte – der Gemeinde Großenkneten geht es gut, insbesondere finanziell sogar sehr gut. Und Bürgermeister Thorsten Schmidtke brachte das während des Neujahrsempfanges der Kommune am Dienstagabend in seiner Ansprache so auf den Punkt: „Großenkneten ist eine Gemeinde, die alles kann, fast alles hat und die mit ganz viel Tempo unterwegs ist.“
„Es gibt noch ganz viel Luft nach oben“
Große Spende für kleines Mädchen

Große Spende für kleines Mädchen

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Der Verein Gesundheitsforum Wirbelsäule in Wildeshausen hat Geld für die kleine Lia gesammelt. Das fünfjährige Mädchen ist stark eingeschränkt und soll mithilfe der Spende eine Delfintherapie in der Karibik machen. Doch nun ist sogar mehr möglich.
Große Spende für kleines Mädchen
Mord und Totschlag im Schulunterricht

Mord und Totschlag im Schulunterricht

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Der Wahlpflichtkurs Lesen der Realschule Wildeshausen verlegte seine Unterrichtsstunde in die Gilde-Buchhandlung. Dort ging es ganz schön blutrünstig zu.
Mord und Totschlag im Schulunterricht
Die Band „Hotz und Co.“ tritt im historischen Rathaus auf

Die Band „Hotz und Co.“ tritt im historischen Rathaus auf

Wildeshausen – Ist es möglich, Witz und Humor aus Musik heraushören? Ja, ist es. Zumindest wenn man der Ankündigung für das Konzert der Jazzband „Hotz & Co.“ glaubt, die am Sonnabend, 19. Januar, ab 20 Uhr im historischen Rathaussaal aufspielt (Einlass ab 19 Uhr).
Die Band „Hotz und Co.“ tritt im historischen Rathaus auf
Geflügelpest und Polychlorierte Biphenyle

Geflügelpest und Polychlorierte Biphenyle

Landkreis – Die Geflügelzucht ist ein Schwerpunkt der Agrarwirtschaft im Landkreis Oldenburg. Naturgemäß steht sie daher auch im Fokus der hiesigen Veterinärbehörden. In den vergangenen zwölf Monaten hat das Federvieh die Kreisverwaltung gleichwohl in zwei Bereichen besonders gefordert: einer bestehenden Seuchengefahr und mit Chemikalien verunreinigtem Hühnerfutter.
Geflügelpest und Polychlorierte Biphenyle
Kommunen und Landkreis bereiten Abstimmung vor: Helfer gesucht

Kommunen und Landkreis bereiten Abstimmung vor: Helfer gesucht

Wildeshausen – Es sind noch rund vier Monate, bis am 26. Mai alle Bürger der Europäischen Union das Europäische Parlament wählen. Viel Zeit für alle Wahlberechtigten, sich Gedanken zu machen, bei welcher Partei sie ihr Kreuz machen wollen. In den Rathäusern sowie im Kreishaus sind allerdings bereits vor Wochen die Vorbereitungen angelaufen.
Kommunen und Landkreis bereiten Abstimmung vor: Helfer gesucht
Nordic Walker des HTB starten ihre Tour durch den Wald

Nordic Walker des HTB starten ihre Tour durch den Wald

Harpstedt – Es nieselte leicht, der Weg war unter einer Laubdecke verborgen und stellenweise etwas schlammig: Aber davon ließen sich die Nordic Walker nicht beeindrucken. 
Nordic Walker des HTB starten ihre Tour durch den Wald
Etwa 60 Dressur- und Springreiter beim Cup-Termin  am Start

Etwa 60 Dressur- und Springreiter beim Cup-Termin  am Start

Dötlingen – Eine Mischung aus Gelassenheit, Ehrgeiz und familiärer Stimmung herrschte am Sonntag auf dem Hof Aschenbeck. Dort richtete die Waldreitschule Dötlingen den zweiten Termin der Cup-Serie des Kreisreiterverbandes Oldenburg aus. Mit rund 60 Teilnehmern und ähnlich vielen Pferden aus knapp zehn Vereinen der Region war die Resonanz zwar etwas geringer als zum Auftakt der Turnier-Reihe Anfang Dezember auf der Anlage des Reitclubs „Frei Tempo“ Kirchhatten. Isabell Eilers vom Kreisreiterverband zeigte sich dennoch zufrieden. „Die Starterfüllung ist gut und liegt bei einigen Prüfungen nahe der 100-Prozent-Marke“, berichtete sie.
Etwa 60 Dressur- und Springreiter beim Cup-Termin  am Start
Kirchseelter Schützen gehen stark ins neue Jahr

Kirchseelter Schützen gehen stark ins neue Jahr

Kirchseelte – Auf eine erfolgreiche Schießsaison blickten die Mitglieder des Schützenvereins und Spielmannszugs Kirch- und Klosterseelte am Sonnabend bei ihrer Jahreshauptversammlung zurück. Horst Westermann leitete die Sitzung der 61 Schützen und sieben Musiker in der Schießhalle des „Dreimädelhauses“, der erste Vorsitzende Klaus Stark war verhindert.
Kirchseelter Schützen gehen stark ins neue Jahr
Reiseberater erzählen, was die beliebtesten Ziele der Wildeshauser sind

Reiseberater erzählen, was die beliebtesten Ziele der Wildeshauser sind

Wildeshausen – In vielen Unternehmen läuft in diesen Tagen die Urlaubsplanung fürs neue Jahr. Arbeitnehmer halten Ausschau nach Brückentagen, und wer schnell war, hat seine Reise schon vor Längerem gebucht. Doch wohin geht es? Unsere Zeitung hat sich in den Reisebüros der Kreisstadt nach den beliebtesten Zielen der Wildeshauser umgehört.
Reiseberater erzählen, was die beliebtesten Ziele der Wildeshauser sind
Gemälde für 1.000 Euro zugunsten der Orgel versteigert

Gemälde für 1.000 Euro zugunsten der Orgel versteigert

Wildeshausen – Der Wildeshauser Orgelförderverein darf sich über 1.000 Euro freuen. Für diese Summe haben Harald und Dagmar Hengemühle ein Gemälde des Malers Horst Waldmann erworben. Wie berichtet, hatte Heimatforscher Alfred Panschar das Bild vom Künstler geschenkt bekommen und die Idee gehabt, es zugunsten der neuen Orgel in der Alexanderkirche zu versteigern.
Gemälde für 1.000 Euro zugunsten der Orgel versteigert
Königskompanie plant und blickt voraus

Königskompanie plant und blickt voraus

Wildeshausen. Von Ove Bornholt. Textsicher sind sie ja, die Könige der Wildeshauser Schützengilde. Am Sonntag kamen 30 Majestäten im „Kayserhaus“ zu ihrer Kompanieversammlung zusammen. Und zum Abschluss sangen die Gildebrüder das Wildeshauser Lied. Zuvor hatten sie sich mit Wahlen, Ehrungen, Terminen und natürlich dem Gildefest beschäftigt.
Königskompanie plant und blickt voraus
Bürgermeister Jens Kuraschinski: „Ich werde einiges gelassener sehen“

Bürgermeister Jens Kuraschinski: „Ich werde einiges gelassener sehen“

Wildeshausen – Von Ove Bornholt.  Im Interview erzählt Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski, was dieses Jahr noch wichtig wird, vor welchen Herausforderungen die Stadt steht, was ihn zum Nachdenken brachte und welchen Vorsatz er für sich gefasst hat.
Bürgermeister Jens Kuraschinski: „Ich werde einiges gelassener sehen“
Ehrenamt, Breitband und Finanzen

Ehrenamt, Breitband und Finanzen

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Welche Ereignisse haben das Jahr 2018 geprägt? Welche Herausforderungen stehen bevor? Diese Fragen haben den Neujahrsempfang in Dötlingen geprägt.
Ehrenamt, Breitband und Finanzen
Hollywood in Harpstedt: Kirchengemeinde dreht Werbespot

Hollywood in Harpstedt: Kirchengemeinde dreht Werbespot

Harpstedt – Von Rainer Jysch. Bereits den Baustellen-Gottesdienst am ersten Advent vergangenen Jahres hatte der Harpstedter Pastor Timo Rucks mit einem Kurzfilm beworben. Damals ließ er von jungen Helfern einen roten Teppich an verschiedenen Stellen des Ortes ausrollen, um so das Thema „Bereitet dem Herrn den Weg – ein roter Teppich für Jesus“ filmisch darzustellen. „Das war ein großer Erfolg, ein Selbstläufer“, freute sich Rucks: „Glaube steht nicht still, sondern verändert sich – Glaube ist eine Baustelle.“
Hollywood in Harpstedt: Kirchengemeinde dreht Werbespot
Kontrolle verloren: 58-jähriger Autofahrer schwer verletzt

Kontrolle verloren: 58-jähriger Autofahrer schwer verletzt

Hude/Hatten - Ein 58-jähriger Autofahrer wurde am Freitag bei einem Unfall auf der A28 zwischen Hude und Hatten schwer verletzt.
Kontrolle verloren: 58-jähriger Autofahrer schwer verletzt
TSV Hengsterholz-Havekost hat Kampfkunst im Programm

TSV Hengsterholz-Havekost hat Kampfkunst im Programm

Hengsterholz/Havekost – Von Gero Franitza. Kämpfen zu können wie einst die Samurai im alten Japan – das ist, kurzgefasst, das Ziel von „Yambushi Ryu Kenjutsu“. „Es ist eine Kampfkunst und kein Kampfsport“, erläutert Björn von Mickwitz. Zusammen mit seiner Frau Inge unterrichtet er diese besondere Art der fernöstlichen Waffentechniken ab sofort beim TSV Hengsterholz-Havekost.
TSV Hengsterholz-Havekost hat Kampfkunst im Programm
Stress mit der Telekom

Stress mit der Telekom

Wildeshausen – Von Lara Terrasi. Der Wildeshauser Versicherungsfachmann Kurt Oltmanns (63) musste vier Wochen lang auf sein Telefon verzichten. Seit Freitag funktioniert die Anlage zwar wieder, aber er ist immer noch sauer auf die Telekom.
Stress mit der Telekom
Die Dötlingen Stiftung feiert

Die Dötlingen Stiftung feiert

Dötlingen – Von Tanja Schneider. Die Dötlingen Stiftung möchte es in diesem Jahr richtig krachen lassen. Anlässlich ihres 20. Geburtstages plant sie für Ende August eine Festwoche auf dem Tabkenhof. „Wir wollen zu diesem Zweck die große Diele herrichten“, verrät Vorstandsmitglied Gerti Essing auf Nachfrage.
Die Dötlingen Stiftung feiert
Stromverbrauch sinkt um 75 Prozent

Stromverbrauch sinkt um 75 Prozent

Wildeshausen – Von Ove Bornholt. Die Stadtwerke Bremen (SWB) übernehmen die Kosten und die Wartung der öffentlichen Beleuchtung in der Stadt Wildeshausen sowie in der Landgemeinde. In den kommenden drei Monaten werden alle knapp 2 300 Lampen auf LEDs umgerüstet, sodass die jährliche Stromrechnung um 75 Prozent sinkt. Das heißt: Statt 170 000 werden nur noch 40 000 Euro pro Jahr fällig.
Stromverbrauch sinkt um 75 Prozent
Bunt und zugleich herausfordernd

Bunt und zugleich herausfordernd

Harpstedt – Anders als in ihrem Herkunftsland, der Schweiz, erlebt die Harpstedter Pastorin Hanna Rucks (36) die Kirche hierzulande. Über die Unterschiede hat unsere Zeitung mit ihr gesprochen.
Bunt und zugleich herausfordernd
Verhängnisvolle Verstrickungen: Jäger machen merkwürdigen Fund

Verhängnisvolle Verstrickungen: Jäger machen merkwürdigen Fund

Sage – Von Gero Franitza. Es ist ein bizarrer Gegenstand, den Reiner Seeger da präsentiert: Zwei skelettierte Tierschädel, offensichtlich umwickelt mit jeder Menge Plastikseilen.
Verhängnisvolle Verstrickungen: Jäger machen merkwürdigen Fund
35 Straßen nie komplett hergestellt

35 Straßen nie komplett hergestellt

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. In Wildeshausen sind einige Fahrbahnen nie vollständig ausgebaut worden. Somit wäre denkbar, dass die Anlieger nach einer Baumaßnahme mit 90 Prozent der Kosten zur Kasse gebeten werden. Das dürfte richtig teuer werden.
35 Straßen nie komplett hergestellt
Plötzlich Vater!

Plötzlich Vater!

Neerstedt – Mit einer Premiere endet am Sonntag, 6. Januar, die kurze Winterpause im Neerstedter Theater. Dort stehen die Darsteller der Korsorsbarger Speeldeel ab 15 Uhr erstmals mit ihrem neuen Stück „En Macho lehrt dat Smusen“ auf der Bühne. Die Komödie in drei Akten stammt aus der Feder von Hans Schimmel und wurde von Benita Brunnert ins Plattdeutsche übersetzt.
Plötzlich Vater!
Er zeigt Wege auf, ohne Partei zu ergreifen

Er zeigt Wege auf, ohne Partei zu ergreifen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Sieben Fälle haben Heinz-Jürgen Greszik im vergangenen Jahr als Schiedsmann beschäftigt. Es ging nicht nur um Nachbarschaftsstreitigkeiten.
Er zeigt Wege auf, ohne Partei zu ergreifen
Christen geben die Botschaft weiter

Christen geben die Botschaft weiter

Harpstedt – „Die Botschaft weitergeben“ – zu diesem Thema feiert die evangelisch-lutherische Christusgemeinde Harpstedt am Sonntag, 13. Januar, einen 11-Uhr-Baustellen-Gottesdienst im Gotteshaus am Marktplatz mit Band, Kinderbetreuung und anschließendem Kirchenkaffee. Im Vorfeld soll wieder ein passender Trailer gedreht werden. Dafür werden freiwillige Darstellerinnen und Darsteller benötigt. An sie ergeht die Bitte, sich an diesem Sonnabend um 11 Uhr vor der Christuskirche in Harpstedt einzufinden. Der Dreh werde um 11.30 Uhr abgeschlossen sein, sichert die Kirchengemeinde zu.
Christen geben die Botschaft weiter
Ein Wildeshauser SS-Mann im Einsatz im Iran

Ein Wildeshauser SS-Mann im Einsatz im Iran

Wildeshausen/Iran – Von Ove Bornholt. Der Wildeshauser Kurt Harbers diente im Zweiten Weltkrieg als SS-Mann im Iran. Ein Einsatz, der so manche Gefahren barg, wie aus einem Buch seines vorgesetzten Offiziers und einem Aufsatz des Heimatforschers Hermann Speckmann hervorgeht.
Ein Wildeshauser SS-Mann im Einsatz im Iran
Denkmalpflege des Landkreises berichtet von unerwartetem Fund bei Renovierung

Denkmalpflege des Landkreises berichtet von unerwartetem Fund bei Renovierung

Ganderkesee/Landkreis – Verborgene Schätze zu heben – wer wünscht sich das nicht? Doch manchmal warten vergessene Kostbarkeiten an ganz ungewöhnlichen Orten auf ihre Entdecker. Das müssen nicht Höhlen oder Seen oder verwunschene Wälder sein – manchmal verstecken sich besondere Dinge direkt vor der Nase des Betrachters, ohne dass er sie zuvor erkannt hat. Wie etwa einer Tapete. So etwa geschehen in der Gemeinde Ganderkesee, wie die Denkmalpflege des Landkreises Oldenburg berichtet.
Denkmalpflege des Landkreises berichtet von unerwartetem Fund bei Renovierung
Die ersten „Zimmer“ hängen

Die ersten „Zimmer“ hängen

Neerstedt – Von Tanja Schneider. Der ehemalige Schlauchturm am Neerstedter Rathaus verwandelt sich in ein Tierhotel. Hierfür bringt der Nabu Nistkästen für Spatzen, Schwalben und Fledermäuse an.
Die ersten „Zimmer“ hängen
Vorsätze brauchen keinen 1. Januar

Vorsätze brauchen keinen 1. Januar

Wildeshausen – Von Katia Backhaus und Lara Terrasi. „Vorsatz: Längere Mittagspause im neuen Jahr“, ruft eine Frau in der Wildeshauser Fußgängerzone im Vorbeigehen. Es ist nicht so leicht, mit Leuten über ihre Neujahrsvorsätze ins Gespräch zu kommen.
Vorsätze brauchen keinen 1. Januar
Noch einige Restarbeiten in der neuen Malteser-Rettungswache 

Noch einige Restarbeiten in der neuen Malteser-Rettungswache 

Harpstedt – Mitte vergangenen Jahres haben die Malteser in Harpstedt einen neuen Rettungswagen (RTW) in Betrieb genommen. Es dauert nun nicht mehr lange, bis sich auch das räumliche Provisorium erübrigt hat, mit dem sie sich wegen des Neubaus der Wache übergangsweise begnügen müssen.
Noch einige Restarbeiten in der neuen Malteser-Rettungswache 
Gruppe begeistert in Oldenburg beim Feuerwerk der Turnkunst

Gruppe begeistert in Oldenburg beim Feuerwerk der Turnkunst

Harpstedt/Oldenburg – Als „lokale Gruppe“ durften 16 Fahrerinnen des Unicycle-Teams Harpstedt das Sonntagsprogramm des Feuerwerks der Turnkunst in der Oldenburger EWE-Arena mit ihrer Kür „Beats of the Universe“ einläuten. Rund 6 000 Besucher schauten im flackernden Scheinwerferlicht zu. Eine ganz neue, aber gleichwohl tolle Erfahrung für die Einrad-Großgruppe.
Gruppe begeistert in Oldenburg beim Feuerwerk der Turnkunst
Waggons für den Weichentransport

Waggons für den Weichentransport

Harpstedt - Aus der Entfernung sehen die Waggons auf dem Harpstedter Bahnhof aus, als hätten sie riesige Fenster geladen. Tatsächlich dienen sie zum Transport von Eisenbahnweichen. Sie lassen sich per Hydraulik absenken.
Waggons für den Weichentransport
Förderung für Jugend-Einsatz-Team: „In der Jugend liegt die Zukunft“

Förderung für Jugend-Einsatz-Team: „In der Jugend liegt die Zukunft“

Die gute Nachricht kam pünktlich zum neuen Jahr. Die Ortsgruppe der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG) Wildeshausen erhält von der Stiftung des Alt-Verlegers unserer Zeitung, Dirk Ippen, 10.000 Euro als Startfinanzierung zur Gründung eines Jugend-Einsatz-Teams (JET).
Förderung für Jugend-Einsatz-Team: „In der Jugend liegt die Zukunft“
Feuerwehr muss auf dem eigenen Dach löschen

Feuerwehr muss auf dem eigenen Dach löschen

Wildeshausen – Der Jahreswechsel brachte der Wildeshauser Feuerwehr wie erwartet die ersten Einsätze. Allerdings war es nach Angaben von Pressesprecher Daniel Engels für seine Kameraden in der Kreisstadt ein verhältnismäßig ruhiger Dienst.
Feuerwehr muss auf dem eigenen Dach löschen
Hitze und Stürme fordern Brandschützer

Hitze und Stürme fordern Brandschützer

Dötlingen – Stürme, Hitze und die lang anhaltende Trockenheit haben 2018 den Großteil der Feuerwehreinsätze in der Gemeinde Dötlingen provoziert. 68 Mal rückten die Ehrenamtlichen der drei Ortswehren Brettorf, Dötlingen und Neerstedt insgesamt aus. Deutlich seltener als 2017, als allein Sturm „Xavier“ für 67 Einsätze gesorgt und sich die Anzahl an Hilfeleistungen, Brände und Co. bis zum Jahresende auf 135 summiert hatte.
Hitze und Stürme fordern Brandschützer
Am Neujahrstag klingeln in Austen die Teufelsgeiger

Am Neujahrstag klingeln in Austen die Teufelsgeiger

Austen – Wie alt der Brauch genau ist, kann in der Runde keiner sagen. Wie er einmal entstanden ist, auch nicht. Aber das ist auch gar nicht so wichtig. Beim traditionellen Neujahrssingen in Austen geht es um Gemeinsinn und gute Laune. Und das haben 15 Männer aus dem kleinen Ort bei Colnrade am Dienstag unter Beweis gestellt.
Am Neujahrstag klingeln in Austen die Teufelsgeiger
Familienband begleitet ins neue Jahr

Familienband begleitet ins neue Jahr

Wildeshausen – Von Holger Rinne. Unter dem Motto „Familienbande“ stand das letzte Konzert des Jahres 2018 in der Alexanderkirche.
Familienband begleitet ins neue Jahr