Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

95 Sternsinger bringen Gottes Segen in 500 Häuser

95 Sternsinger bringen Gottes Segen in 500 Häuser

Wildeshausen - Das Ergebnis des Dreikönigssingens unter dem Motto „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit– in Indien und weltweit!“ kann sich sehen lassen: 11.205 Euro kamen bei der Sammlung der katholischen Kirchengemeinde St.-Peter zusammen. Insgesamt 95 bunt gekleidete Könige, Sternträger und Engel waren in Wildeshausen unterwegs, um den Segen Gottes in die Häuser zu tragen.
95 Sternsinger bringen Gottes Segen in 500 Häuser
Kirchseelte: Damenriege der Schützen feiert am 10. März Jubiläum

Kirchseelte: Damenriege der Schützen feiert am 10. März Jubiläum

Kirchseelte - Geselligkeit und Sportsgeist werden im Schützenverein und Spielmannszug Kirch- und Klosterseelte großgeschrieben. Darauf ließ am Sonnabend in der Schützenhalle des „Dreimädelhauses“ der Verlauf der Jahreshauptversammlung schließen. Bevor sich die Mitglieder der Tagesordnung zuwandten, stärkten sich 37 von ihnen beim traditionellen Knippessen. An der Versammlung selbst nahmen dann 56 Grünröcke und sieben Mitstreiter des Spielmannszugs teil.
Kirchseelte: Damenriege der Schützen feiert am 10. März Jubiläum
Landwirte kämpfen gegen den Regen: Wohin mit der ganzen Gülle?

Landwirte kämpfen gegen den Regen: Wohin mit der ganzen Gülle?

Wildeshausen - Von Lea Oetjen. Die Felder sind völlig durchnässt und nicht befahrbar. Schon seit Monaten. Das erweist sich für die Bauern in Wildeshausen als großes Problem. Sie können die Gülle nicht ausbringen – die schweren Trecker und Anhänger würden im matschigen Boden einsinken. Nicht wenige haben sich schon ihre Koppeln kaputt gefahren. Hinzu kommt, dass sich die Situation so bald nicht entspannen wird, weil Gülle nur zu bestimmten Zeiten ausgebracht werden darf – und aktuell ist eigentlich Sperrzeit.
Landwirte kämpfen gegen den Regen: Wohin mit der ganzen Gülle?
Frank Gebken ist die neue Bergfest-Majestät

Frank Gebken ist die neue Bergfest-Majestät

Wildenhausen - Etliche Ehrenscheiben für Bergfestkönige zieren bereits die Wände eines Raumes im „Kayerhaus“ an der Kleinen Straße in Wildeshausen. Eine weitere gesellte sich am Sonntag hinzu: Gegen Ende der Jahreshauptversammlung der Königskompanie der Wildeshauser Schützengilde hingen sie Frank Gebken und Peter Schneider an einen Nagel. Letzterer hatte das gute Stück gestiftet. Diese Aufgabe fällt jeweils der ehemaligen Majestät zu, die 25 Jahre zuvor Gildekönig war. Frank Gebken gewann indes das Armbrustschießen auf dem jüngsten Bergfest der Kompanie im November 2017 – und errang damit die Scheibe.
Frank Gebken ist die neue Bergfest-Majestät
Ehrenamtliche sammeln Tannenbäume in Neerstedt ein

Ehrenamtliche sammeln Tannenbäume in Neerstedt ein

Neerstedt - Mit Thermoskannen und Plastikbechern in den Händen kommen Sina, Lilly und Emily auf den Hof Wiechers in Neerstedt. Sie gehören zur „Küchen-Crew“ bei der diesjährigen Tannenbaumsammelaktion in der Gemeinde Dötlingen. Schließlich muss auch jemand für die Verpflegung der fleißigen Helfer der Landjugend Dötlingen und des Jugendhauses sorgen. Diese sammelten am Sonnabendvormittag in Brettorf, Neerstedt, Dötlingen und Aschenstedt ausgediente Weihnachtsbäume ein.
Ehrenamtliche sammeln Tannenbäume in Neerstedt ein
Tombola zum Schützenball entfällt künftig

Tombola zum Schützenball entfällt künftig

Groß  Ippener - Von Anja Rottmann. Seit 25 Jahren führt Arnold Wiechmann den Schützenverein Ippener. Die 64 Mitglieder, die am Freitagabend zur Jahreshauptversammlung ins örtliche Gasthaus Wülfers kamen, schenkten ihm abermals das Vertrauen. Sie wählten den ersten Vorsitzenden Wiechmann ebenso wieder wie seinen Stellvertreter Jan-Erik Hilger.
Tombola zum Schützenball entfällt künftig
Im Frühling haben die Hunde freien Auslauf

Im Frühling haben die Hunde freien Auslauf

Wildeshausen - Nach sechs Jahre langer Wartezeit soll es nun endlich ab kommendem Frühling eine Hundefreilauffläche neben dem Klärwerk in Wildeshausen geben.
Im Frühling haben die Hunde freien Auslauf
Bürgerinitiative Kaiserstraße kämpft weiter für Minderung des Verkehrs

Bürgerinitiative Kaiserstraße kämpft weiter für Minderung des Verkehrs

Wildeshausen - Mit großem Unverständnis verfolgt die Bürgerinitiative (BI) Kaiserstraße die in den vergangenen Wochen in dieser Zeitung ausgetragenen Dialoge diverser Ratsherren über die Verkehrsplanung in der Kreisstadt. Geradezu gebetsmühlenartig werde an Positionen festgehalten, anstatt sich sachlich um die Lösungen von Problemen im Sinne der Bürger zu bemühen.
Bürgerinitiative Kaiserstraße kämpft weiter für Minderung des Verkehrs
Stefan Thuns übernimmt die „Brasserie“ von Thorsten Bruns

Stefan Thuns übernimmt die „Brasserie“ von Thorsten Bruns

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Bemerkt hat es wohl niemand so richtig, denn es blieb alles beim Alten: Am 1. Januar hat Stefan Thuns, langjähriger Betriebsleiter der „Brasserie“ in der Kreisstadt, das Lokal von Thorsten Bruns übernommen. „Ich bin als Pächter damit nun mein eigener Chef“, so Thuns auf Nachfrage.
Stefan Thuns übernimmt die „Brasserie“ von Thorsten Bruns
Mann rammt Opfer zerbrochene Flasche in Hals: Prozessauftakt in Oldenburg

Mann rammt Opfer zerbrochene Flasche in Hals: Prozessauftakt in Oldenburg

Oldenburg - Eine brutale Tat soll sich am 16. Juli vergangenen Jahres in Oldenburg ereignet haben: Ein Asylbewerber soll einem Mann am Lappan eine zerbrochene Whisky-Flasche in den Hals gerammt haben. Die Wunde war drei Zentimeter tief und fünf Zentimeter lang gewesen. Nur eine sofortige Notoperation hatte das Leben des Opfers retten können. Der angebliche Täter muss sich seit Freitag wegen versuchten Totschlags vor der Oldenburger Schwurgerichtskammer verantworten.
Mann rammt Opfer zerbrochene Flasche in Hals: Prozessauftakt in Oldenburg
Gästeführer setzen auf Ahlhorner Fischteiche

Gästeführer setzen auf Ahlhorner Fischteiche

Großenkneten - Von Ove Bornholt. Auf der einen Seite sind die Ahlhorner Fischteiche der touristische Magnet in der Gemeinde Großenkneten – im vergangenen Jahr nahmen 1. 849 Besucher an Gästeführungen in der Kommune teil, 500 mehr als 2016. Knapp 1. 000 Touristen entfallen auf die Fischteiche. Auf der anderen Seite fürchten die Gästeführer um den Erhalt des Naherholungsgebiets. So gesteht Christa Thöle: „Ich hab‘ schon Angst, dass es kippt.“ Hintergrund ist ein Wassermangel, der den Teichen zu schaffen macht.
Gästeführer setzen auf Ahlhorner Fischteiche
Tag der Regionen nur noch alle zwei Jahre

Tag der Regionen nur noch alle zwei Jahre

Ahlhorn - Der Tag der Regionen, der seit 2007 jedes Jahr im September Tausende Besucher zur Teichwirtschaft Ahlhorn gelockt hat, soll nur noch alle zwei Jahre stattfinden. Das teilte das Forstamt den Ausstellern am Donnerstag mit, bestätigte Sprecher Reiner Städing am Freitag.
Tag der Regionen nur noch alle zwei Jahre
Heuerhaus-Schlüssel an die neue Galeristin Heike Wendeln übergeben

Heuerhaus-Schlüssel an die neue Galeristin Heike Wendeln übergeben

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Fliegender Wechsel im Dötlinger Heuerhaus: Die bisherige Galeristin Gertje Kollmann hat den Schlüssel am Donnerstagabend an ihre Nachfolgerin Heike Wendeln übergeben. Die Visbekerin lässt die Räume nun umgestalten. Für Sonntag, 25. Februar, ab 15 Uhr lädt sie zur ersten Vernissage unter ihrer Leitung ein.
Heuerhaus-Schlüssel an die neue Galeristin Heike Wendeln übergeben
Singer-Songwriter Bent Ivar Depui Tversland bringt das „Liberty’s“ zum Kochen

Singer-Songwriter Bent Ivar Depui Tversland bringt das „Liberty’s“ zum Kochen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Mit seiner charakteristischen rauchigen Stimme und Songs aus eigener Feder, die vielfach schon nach dem ersten Hören im Gedächtnis haften bleiben, bricht Bent Ivar Depui Tversland nach wie vor jedes noch so dicke Eis. Und doch wirkt der Norweger bei seinem zweiten Gastspiel im „Liberty’s“ in Harpstedt verändert. Stiller. Introvertierter. Er sitzt, während er singt und Gitarre spielt.
Singer-Songwriter Bent Ivar Depui Tversland bringt das „Liberty’s“ zum Kochen
Wildeshauser Wochenmarkt: Wie gehen die Verkäufer mit den Temperaturen um?

Wildeshauser Wochenmarkt: Wie gehen die Verkäufer mit den Temperaturen um?

Wildeshausen - Von Alina Pleuß. Bei Wind, Regen und Kälte harren sie tapfer an der Wildeshauser Westerstraße und am Marktplatz aus: Gemeint sind die Verkäufer auf dem Wochenmarkt. Wir haben uns umgehört, wie sie sich und ihre Waren vor den Wetterverhältnissen schützen.
Wildeshauser Wochenmarkt: Wie gehen die Verkäufer mit den Temperaturen um?
„Der Himmel war glutrot bis an den Zenit“

„Der Himmel war glutrot bis an den Zenit“

Ahlhorn - Von Dirk Faß. Heute ist es genau 100 Jahre her, dass mehrere gewaltige Explosionen Teile des damaligen Luftschiffhafens Ahlhorn in ein Trümmerfeld verwandelten und 15 Menschen töteten. Augenzeugin Helene Rohleder schrieb ihre Erinnerungen an die Katastrophe 1967 in dem Heft „Oldenburgischer Hauskalender“ auf. Dieser Aufsatz wurde aus dem Buch „Die Geschichte des Fliegerhorstes Ahlhorn“ des Großenkneter Heimatforschers Dirk Faß um einige Details ergänzt.
„Der Himmel war glutrot bis an den Zenit“
Speeldeel zeigt in Neerstedt „Kavier dröppt Currywurst“

Speeldeel zeigt in Neerstedt „Kavier dröppt Currywurst“

Neerstedt - Wie verwandelt man innerhalb von 24 Stunden eine heruntergekommene Eckkneipe in ein Edel-Lokal? Das verraten die Darsteller der Korsorsbarger Speeldeel aus Achternmeer am Sonntag, 7. Januar, im Theater „Neerstedter Bühne“. Ab 15 Uhr zeigen sie dort ihr Stück „Kaviar dröppt Currywurst“.
Speeldeel zeigt in Neerstedt „Kavier dröppt Currywurst“
Arbeitgeber betrogen: Azubi hat 15.000 Euro veruntreut

Arbeitgeber betrogen: Azubi hat 15.000 Euro veruntreut

Oldenburg - Weil er in zahlreichen Fällen Gelder seines Arbeitgebers veruntreut hat, ist ein Auszubildender eines Oldenburger Verbrauchermarktes am Donnerstag vom Amtsgericht wegen gewerbsmäßiger Untreue schuldig gesprochen worden. Gegen den Angeklagten wurde eine Geldauflage von 2. 400 Euro verhängt.
Arbeitgeber betrogen: Azubi hat 15.000 Euro veruntreut
„Kinder können ihre Schule ganz ohne Angst betreten“

„Kinder können ihre Schule ganz ohne Angst betreten“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Die Erleichterung war dem Pressesprecher der Wildeshauser Stadtverwaltung, Hans Ufferfilge, am Donnerstagvormittag in der Wallschule deutlich anzusehen: Auf Hochtouren laufen die Arbeiten an der Decke, um die Holzplatten zu sichern. Vor Weihnachten war eine der Verkleidungen in der Aula zu Boden gefallen und hatte drei Kinder verletzt (wir berichteten).
„Kinder können ihre Schule ganz ohne Angst betreten“
Umweltfrevel am Warrelmannsweg

Umweltfrevel am Warrelmannsweg

Ganderkesee - Einer oder mehrere Unbekannte haben eine Lkw-Ladung alter Autoreifen und Kfz-Teile in einem Graben am Warrelmannsweg im Ganderkeseer Ortsteil Kreyenhoop illegal entsorgt. Ein Bürger hatte den Umweltfrevel bemerkt und die Kreisverwaltung informiert, die sich angesichts der Dreistigkeit entsetzt zeigt.
Umweltfrevel am Warrelmannsweg
Erste Hilfe für die Seele

Erste Hilfe für die Seele

Hude - Die Johanniter-Unfall-Hilfe gründet in Hude ein Team für die psychosoziale Notfallversorgung (PSNV) und sucht dafür noch engagierte Helfer. Alle Interessierten sind zu einer Infoveranstaltung am Freitag, 26. Januar, von 19 bis 21 Uhr im Gebäude der Feuerwehr Hude, Parkstraße 55a, eingeladen. Anmeldungen sind unter der kostenlosen Servicenummer 0800/0019214 und unter 0441/350690 möglich. Besondere Voraussetzungen sind nicht erforderlich. Mitmachen kann jeder, der andere Menschen in einer für sie schwierigen Situation unterstützen will. Die Ausbildung übernehmen die Johanniter.
Erste Hilfe für die Seele
Feuerwehr befreit Kaffeetrinker

Feuerwehr befreit Kaffeetrinker

Ganderkesee - Eine Person ist am Donnerstag gegen 9.45 Uhr in Ganderkesee beim Reinigen eines Kaffeevollautomaten mit einer Hand in dem Gerät stecken geblieben und musste von der Feuerwehr befreit werden.
Feuerwehr befreit Kaffeetrinker
Als Harpstedt zur „Weltstadt“ avancierte

Als Harpstedt zur „Weltstadt“ avancierte

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Es klingt schon ein wenig vermessen, die Samtgemeinde Harpstedt mit inzwischen unter 11.000 Einwohnern als „Weltstadt“ zu titulieren. Aber der in dieser bewussten Übertreibung steckende Witz sei von Anfang an gut angekommen, sagt Gordon Frese. Seine vor sieben Jahren ins Leben gerufene Facebook-Gruppe „Weltstadt Harpstedt“ zählt mittlerweile 2.717 Mitglieder. Als Administrator muss Frese täglich zwischen 30 und 60 Minuten Arbeit hineinstecken, schätzt er.
Als Harpstedt zur „Weltstadt“ avancierte
Marianne Steinkamp kritisiert den geplanten Abriss der alten Lohgerberei 

Marianne Steinkamp kritisiert den geplanten Abriss der alten Lohgerberei 

Wildeshausen - Nicht nur in der Kreisstadt wird lebhaft über die alte Lohgerberei diskutiert. Auch Marianne Steinkamp aus Dötlingen bedauert die Entscheidung, die Gerberei abzureißen, sehr.
Marianne Steinkamp kritisiert den geplanten Abriss der alten Lohgerberei 
Staatsanwaltschaft äußert sich zu Betrug im Kreishaus

Staatsanwaltschaft äußert sich zu Betrug im Kreishaus

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Die Nachforschungen der Staatsanwaltschaft Oldenburg zu dem möglichen Betrug in der Kreisverwaltung in Wildeshausen dauern an. Die Ermittler geben trotzdem einige Infos zu den Beschuldigten heraus – es handelt sich inzwischen um mehr als eine Person. Allerdings waren die beiden anderen Verdächtigen keine Mitarbeiter der Verwaltung.
Staatsanwaltschaft äußert sich zu Betrug im Kreishaus
Helmers gibt seine  Tankstelle nach 50 Jahren in neue Hände

Helmers gibt seine  Tankstelle nach 50 Jahren in neue Hände

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Eine Ära ist in der Kreisstadt zum Jahreswechsel zu Ende gegangen: Heinz Helmers (74) hat sich nach exakt 50 Jahren Tankstellenbetrieb in den Ruhestand verabschiedet. Seine BfT-Tankstelle an der Ahlhorner Straße hat er an die Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Hatten-Huntlosen verpachtet. Nachdem die Tankstelle seit Montag geschlossen war, ist sie heute ab 6 Uhr wieder geöffnet.
Helmers gibt seine  Tankstelle nach 50 Jahren in neue Hände
Radweg „Stedinger Weg-Süd“ kommt ins Rollen

Radweg „Stedinger Weg-Süd“ kommt ins Rollen

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Der Ausbau von Straßen und Radwegen ist ein Dauerthema in der Gemeinde Dötlingen: Für die teuren Projekte ist die Kommune auf Fördermittel angewiesen, die auch 2017 nicht fließen wollten. Für mehrere Maßnahmen heißt es derzeit, warten auf Zuschüsse. Und nun stellt sich mit dem Radweg „Stedinger Weg-Süd“ ein weiteres Vorhaben hinten an.
Radweg „Stedinger Weg-Süd“ kommt ins Rollen
Akupunktur für Hunde mit Golddraht-Stückchen

Akupunktur für Hunde mit Golddraht-Stückchen

Wildeshausen - Bereits seit 1998 ist Kim Übermuth in der Kreisstadt mit ihrer Tierarztpraxis selbstständig. Aber es sind nicht nur die herkömmlichen Behandlungsmethoden, mit denen sie ihren vierbeinigen Patienten hilft. Vielmehr hat sie 2002 die Prüfung für die Zusatzbezeichnung Akupunktur absolviert. Ihr Spezialgebiet ist die Schmerztherapie – besonders in der Orthopädie mittels Akupunktur, Goldakupunktur, Neuraltherapie und Physiotherapie.
Akupunktur für Hunde mit Golddraht-Stückchen
Beim Thema Kirchenumbau drückt Anke Orths aufs Tempo

Beim Thema Kirchenumbau drückt Anke Orths aufs Tempo

Colnrade/Heiligenloh - Von Jürgen Bohlken. Sie fühlt sich mittlerweile schon ein bisschen heimisch in ihrem neuen Umfeld: Pastorin Anke Orths. Die evangelische Gemeinde Heiligenloh-Colnrade, in der sie Mitte Oktober die zwei Monate zuvor vakant gewordene Pfarrstelle antrat, sei sehr offen, interessiert, vielfältig und mit ihren verschiedenen Musikgruppen außerordentlich musikalisch, urteilt die Geistliche.
Beim Thema Kirchenumbau drückt Anke Orths aufs Tempo
Zugbegleiterin bedrängt und angespuckt

Zugbegleiterin bedrängt und angespuckt

Ganderkesee - Ein 19-Jähriger hat am Dienstag eine Zugbegleiterin der Nordwestbahn angepöbelt und angespuckt. Der Vorfall ereignete sich nach bisherigen Erkenntnissen im Bahnhof Ganderkesee. 
Zugbegleiterin bedrängt und angespuckt
Neujahrskonzert der „Prager“ im Koems-Saal

Neujahrskonzert der „Prager“ im Koems-Saal

Harpstedt - Moderne Stücke brachten sie im August auf dem Koems-Gelände zu Gehör. Eher besinnlich ging es im September in der Christuskirche während eines gemeinsamen Konzertes mit dem Gemischten Chor Harpstedt zu. 
Neujahrskonzert der „Prager“ im Koems-Saal
Zahl der Einwohner sinkt leicht

Zahl der Einwohner sinkt leicht

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Die Einwohnerzahl der Gemeinde Dötlingen ist leicht rückläufig. Nachdem die Verwaltung in den vergangenen Jahren noch ein geringes Plus registrieren konnte, halten sich Zu- und Wegzüge in 2017 ziemlich die Waage. Mit Blick auf mehr Sterbefälle als Geburten sinkt damit die Zahl der Bürger mit Hauptwohnsitz von 6.290 auf 6.277.
Zahl der Einwohner sinkt leicht
Neujahrsvorsätze: Mehr Sport, gesundes Essen und Kontakte halten

Neujahrsvorsätze: Mehr Sport, gesundes Essen und Kontakte halten

Wildeshausen - Von Alina Pleuß. An einigen Stellen zeugen noch die Überreste der Silvesterraketen vom Anbruch des Jahres 2018. Und mit dem neuen Jahr kommen auch die guten Vorsätze: Mehr Sport, eine gesunde Ernährung und Kontakte halten sind nur einige Beispiele dafür. Doch was haben sich die Wildeshauser für 2018 vorgenommen? Wir haben uns in der Stadt umgehört.
Neujahrsvorsätze: Mehr Sport, gesundes Essen und Kontakte halten
Unfall in Hude: 80-Jähriger schwer verletzt

Unfall in Hude: 80-Jähriger schwer verletzt

Hude - Ein 80-jähriger Autofahrer wurde am Dienstag bei einem Unfall schwer verletzt. Er übersah beim Abbiegen einen anderen Wagen.
Unfall in Hude: 80-Jähriger schwer verletzt
In zehn Jahren: 25 Prozent mehr Autos

In zehn Jahren: 25 Prozent mehr Autos

Landkreis - Gut 125 000 Fahrzeuge sind im Landkreis Oldenburg zugelassen, 2008 waren es noch knapp 25 000 weniger. Bezogen auf die Einwohnerzahl belegt der Landkreis mit 781 Fahrzeugen pro 1 000 Einwohner den dritten Platz im Regierungsbezirk Weser-Ems. Im Straßenverkehrsamt geht man davon aus, dass sich der Trend zu mehr Autos – immerhin ein 25-prozentiger Anstieg in zehn Jahren – fortsetzt. Mit 113 reinen Elektrowagen ist diese Antriebsform allerdings noch sehr gering vertreten.
In zehn Jahren: 25 Prozent mehr Autos
Mehr als 80 Einsatzkräfte wenden Großbrand im Ortskern Wardenburg ab

Mehr als 80 Einsatzkräfte wenden Großbrand im Ortskern Wardenburg ab

Wardenburg - Ein in Flammen stehender Trockner, der laut Einschätzung der Feuerwehr zu einem Großbrand im Ortskern Wardenburgs hätte führen können, wurde am Samstagabend gerade noch rechtzeitig gelöscht. Gegen 17.10 Uhr waren die Feuerwehren Wardenburg, Littel, Achternmeer und Sandkrug wegen eines vermeintlichen Wohnungsbrands an den Drosselweg gerufen worden. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeugs kam bereits Rauch aus einer Eingangstür des Gebäudes. Die Lage schien brenzlig.
Mehr als 80 Einsatzkräfte wenden Großbrand im Ortskern Wardenburg ab
Rösterei an der Ottostraße: Kaffee made in Wildeshausen

Rösterei an der Ottostraße: Kaffee made in Wildeshausen

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Darf‘s vielleicht Espresso, Filterkaffee oder eine ganz andere Kaffee-Leckerei wie zum Beispiel die „Wildeshauser Mischung“ sein? In der Kreisstadt ist das jetzt möglich. Denn von vielen noch gar nicht wahrgenommen, betreibt der 37-jährige Benjamin Jasch an der Ottostraße 5 seit 5 Wochen die Kaffeerösterei „Tiefschwarz“. Für ihn ist das Rösten nach eigener Aussage eine echte Passion.
Rösterei an der Ottostraße: Kaffee made in Wildeshausen
Silvesterkick „just for fun“ kommt gut an

Silvesterkick „just for fun“ kommt gut an

Harpstedt - Kurz vor dem Jahreswechsel haben 33 fußballbegeisterte Kicker der Geburtsjahrgänge 2005 bis 2010 die Spielhalle in Harpstedt gestürmt. Die Spielgemeinschaft Dünsen-Harpstedt-Ippener (SG DHI) traf mit einer Premiere, ihrem ersten Silvesterkick, voll ins Schwarze.
Silvesterkick „just for fun“ kommt gut an
Böses Erwachen für Vogelbesitzer am Neujahrsmorgen

Böses Erwachen für Vogelbesitzer am Neujahrsmorgen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Mit einer bösen Überraschung hat für Elke Meineke aus Harpstedt das neue Jahr begonnen: Unbekannte öffneten in der Silvesternacht – womöglich in einer Partylaune – die beiden Türen ihrer Voliere auf der Terrasse. Rund 20 Vögel büxten aus. Einen Teil davon haben die 52-Jährige und ihr Freund Wiard Rüter an Neujahr einfangen können. Den bislang nicht gefundenen Ausreißern – mehreren Kanarienvögeln und einem Stieglitzpärchen – droht indes ein schlimmes Schicksal.
Böses Erwachen für Vogelbesitzer am Neujahrsmorgen
Kollision mit Pferd: 76-jähriger Autofahrer schwer verletzt - Tier stirbt

Kollision mit Pferd: 76-jähriger Autofahrer schwer verletzt - Tier stirbt

Großenkneten - Ein 76-jähriger Autofahrer ist in der Silvesternacht in Großenkneten mit einem Pferd kollidiert. Daraufhin verlor der Senior die Kontrolle über sein Auto und prallte gegen einen Baum. Der Mann erlitt schwere Verletzungen, das Pferd starb noch vor Ort.
Kollision mit Pferd: 76-jähriger Autofahrer schwer verletzt - Tier stirbt
74-jährige Frau wird von Auto angefahren und tödlich verletzt

74-jährige Frau wird von Auto angefahren und tödlich verletzt

Oldenburg - Eine 74-jährige Frau ist in Oldenburg von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden.
74-jährige Frau wird von Auto angefahren und tödlich verletzt
Sanierung der Parkpalette kostet 780. 000 Euro

Sanierung der Parkpalette kostet 780. 000 Euro

Wildeshausen - Am 1. Juli 2018 ist die Parkpalette am Zentralparkplatz in Wildeshausen exakt 30 Jahre für den Verkehr freigegeben. Möglicherweise wird sie aber gerade dann in Teilen nicht befahrbar sein. Das Bauwerk ist so sehr in die Jahre gekommen, dass der Beton saniert werden muss. Und auch die Beleuchtung soll zum Teil erneuert werden.
Sanierung der Parkpalette kostet 780. 000 Euro
Neujahrssinger waren in der Gemeinde Colnrade unterwegs

Neujahrssinger waren in der Gemeinde Colnrade unterwegs

Holtorf - Von Tanja Schneider. „So, Hermann Löns“, sagt Teufelsgeiger Marvin Hartje das nächste Stück an. Einige der rund 20 Holtorfer, die sich anlässlich des Colnrader Neujahrssingens in der Küche von Familie Sandmann versammelt haben, protestieren: „Es ist doch noch gar nicht dunkel.“
Neujahrssinger waren in der Gemeinde Colnrade unterwegs
Seltener Teppich landet nun in einer Moschee

Seltener Teppich landet nun in einer Moschee

Wildeshausen - Von Christian Hannig. Spenden werden eigentlich bereitwillig angenommen, offensichtlich aber nicht immer bei der evangelisch-lutherischen Kirche in Oldenburg. Zweimal wurde der Kirchenverwaltung schriftlich das Angebot einer Sachspende gemacht; beide Schreiben blieben unbeantwortet. Bei der Gabe handelte sich um einen großen Teppich, gedacht für den Altarraum einer der Kirchen, die unter der Oldenburger Verwaltung stehen.
Seltener Teppich landet nun in einer Moschee
Wassersportler Wildeshausen führen Tradition fort

Wassersportler Wildeshausen führen Tradition fort

Wildeshausen - Nach der Saison ist vor der Saison – für die Ruderer und Paddler des Wassersportvereins Wildeshausen (WSW) stimmt das allemal. Nachdem sie am Sonntag das alte Jahr mit dem Silvesterfahren beendeten, stand am Montag direkt das Neujahrsfahren auf dem Programm.
Wassersportler Wildeshausen führen Tradition fort
Familie Grössler beschert musikalischen Jahresausklang

Familie Grössler beschert musikalischen Jahresausklang

Wildeshausen - „In 80 Takten um die Welt“ lautete am Sonntagabend das Motto des Silvesterkonzertes, zu dem die Familie Grössler in die Wildeshauser Alexanderkirche eingeladen hatte. Selbstverständlich waren mehr als 80 Takte zu hören. Das Publikum erlebte nicht nur eine musikalische Reise um die Welt, sondern auch durch unterschiedliche Epochen.
Familie Grössler beschert musikalischen Jahresausklang