Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Beschwerde über Arbeit des Bürgermeisters

Beschwerde über Arbeit des Bürgermeisters

Wildeshausen - Dem Rat der Stadt Wildeshausen soll seit dem 11. Dezember eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Bürgermeister Jens Kuraschinski zum Thema Schabböge vorliegen, die per Eingangsstempel bei der Stadt eingereicht wurde. Bislang wissen die Wildeshauser Politiker davon jedoch noch nichts, weil nach Aussage des allgemeinen Vertreters des Bürgermeisters, Thomas Eilers, die Frist zur Ratssitzung am 20. Dezember nicht ausgereicht hat. „Wir steuern das routinemäßig in den nächsten Rat ein“, erklärte Eilers auf Nachfrage.
Beschwerde über Arbeit des Bürgermeisters
Der Plattdeutschbeauftragte Friedrich Ahlers erzählt, was ihn ärgert und welche Pläne er für die Zukunft hat

Der Plattdeutschbeauftragte Friedrich Ahlers erzählt, was ihn ärgert und welche Pläne er für die Zukunft hat

Wildeshausen - Einstimmig hat der Wildeshauser Rat die Amtszeit des Plattdeutschbeauftragten Friedrich Ahlers bis 2021 verlängert. Er engagiert sich vielfältig für das Niederdeutsche, liest zum Beispiel zwei- bis dreimal pro Monat in den Wildeshauser Altenheimen, plant aber auch diverse Veranstaltungen. Im Interview spricht er über seine Pläne für die Zukunft und den Stellenwert des Niederdeutschen. Die Fragen stellte Ove Bornholt.
Der Plattdeutschbeauftragte Friedrich Ahlers erzählt, was ihn ärgert und welche Pläne er für die Zukunft hat
Harpstedter „Prager“ begeben sich am Sonntag, 27. Januar, im Koems-Saal auch auf rockiges Parkett

Harpstedter „Prager“ begeben sich am Sonntag, 27. Januar, im Koems-Saal auch auf rockiges Parkett

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Mit Klaas Akkermann, Ben Müller und Henner Eiskamp haben die Harpstedter „Prager“ drei neue Dirigenten in ihren Reihen. Sie alle dürfen am Sonntag, 27. Januar, den Taktstock im Neujahrskonzert im Koems-Saal schwingen. Ebenso natürlich Chefdirigent Steffen Akkermann – und eventuell zusätzlich Angela Würdemann.
Harpstedter „Prager“ begeben sich am Sonntag, 27. Januar, im Koems-Saal auch auf rockiges Parkett
Mit der neuen Drehleiter zu jedem Einsatzort

Mit der neuen Drehleiter zu jedem Einsatzort

Wildeshausen - Rund ein Jahr lang musste die Feuerwehr Wildeshausen auf das neue Drehleiter-Fahrzeug mit der Typenbezeichnung DLK 23/12 warten. Seit rund einem Jahr ist das Gerät nun am Standort in der Pagenmarsch stationiert. Es bietet den Rettern die Sicherheit, in Situationen helfen zu können, in denen sie mit der alten Drehleiter zumindest größere Schwierigkeiten gehabt hätten.
Mit der neuen Drehleiter zu jedem Einsatzort
Mini-Mixed-Turnier: Gesang, Geselligkeit und Glühwein

Mini-Mixed-Turnier: Gesang, Geselligkeit und Glühwein

Brettorf - Von Holger Rinne. Um kurz nach 17 Uhr war der Platz am „Haus der Vereine“ rappelvoll. Fast 300 Besucher konnte der zweite Vorsitzende des TV Brettorf, Frank Kläner, am Freitag zum Glühweinabend begrüßen.
Mini-Mixed-Turnier: Gesang, Geselligkeit und Glühwein
Ganderkesee begibt sich auf eine närrische Zeitreise

Ganderkesee begibt sich auf eine närrische Zeitreise

Ganderkesee - Es fällt ihnen offensichtlich schwer, sich zurückzuhalten. Es gäbe ja so viel zu erzählen, doch vorab wollen – und dürfen – Henning Adler, Vizepräsident des Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV), sowie die Regisseure Kirstin Rohlfs und Jens Hambach nicht verraten, was die Gäste bei den vier Büttenabenden „Rund um den Ring“ erwartet. Die erste Veranstaltung geht am 15. Februar über die Bühne.
Ganderkesee begibt sich auf eine närrische Zeitreise
Wildeshauser Tafel: Ein gutes Netzwerk für Bedürftige

Wildeshauser Tafel: Ein gutes Netzwerk für Bedürftige

Wildeshausen - Der Verein Wildeshauser Tafel wird in wenigen Tagen zehn Jahre alt. Der Vorsitzende Peter Krönung ist 72 Jahre alt und möchte sein Amt, das er seit 2011 innehat, im Februar niederlegen. Dierk Rohdenburg sprach mit ihm über die Einrichtung und das vergangene Jahr.
Wildeshauser Tafel: Ein gutes Netzwerk für Bedürftige
Damit es an Silvester ordentlich knallt

Damit es an Silvester ordentlich knallt

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Knaller, Böller, Raketen und noch viel mehr wurden am Freitag in Wildeshauser Einzelhandelsgeschäften verkauft. Viele Kunden fiebern Silvester und dem damit verbundenen Feuerwerk bereits entgegen. Und da wird dann lieber eine Batterie zu viel als zu wenig in den Einkaufswagen gepackt, wie ein Besuch im Sonderpostenmarkt Zimmermann zeigt.
Damit es an Silvester ordentlich knallt
Container mit Knallern geknackt

Container mit Knallern geknackt

Wildeshausen - Der Container mit Silvesterknallern beim Aldi-Markt an der Dr.-Dürr-Straße in Wildeshausen wurde geknackt. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilte, ereignete sich die Tat zwischen dem 12. Dezember, 12 Uhr, und dem 27. Dezember, 9 Uhr. Die Diebe verschafften sich Zugang, in dem sie ein Schloss aufbrachen. Die Schadenshöhe ist laut den Beamten nicht bekannt.
Container mit Knallern geknackt
Bei Straßenausbauten ist alles im grünen Bereich

Bei Straßenausbauten ist alles im grünen Bereich

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Im ersten Abschnitt des Heideweg-Ausbaus liegt bereits der gerumpelte Betonstein in Grau. Straßen wie „Zur Bäke“ und „Krusenbusch“ haben eine Oberflächenbehandlung erhalten, und im Bereich Mühlen- und Badbergsweg wurde ein Gemeinschaftsprojekt abgeschlossen: Beim Ausbau und der Sanierung von Fahrbahnen in der Gemeinde Dötlingen geht es voran. Zwar konnte die Kommune aufgrund fehlender Fördermittel auch in diesem Jahr nicht alle geplanten Maßnahmen in Angriff nehmen, aber dafür kann sie bald hinter einige „Dauerbrenner“ einen grünen Haken setzen.
Bei Straßenausbauten ist alles im grünen Bereich
Krippen-Anbau: Inbetriebnahme im Jahr 2021?

Krippen-Anbau: Inbetriebnahme im Jahr 2021?

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Die Auslastung der Kindergärten in der Samtgemeinde Harpstedt sei recht hoch, hat Verwaltungschef Herwig Wöbse kürzlich während des Jahrespressegespräches im Harpstedter Amtshof vermeldet. In den 13 Gruppen für Mädchen und Jungen im Alter von drei bis sechs Jahren stünden insgesamt 271 Plätze zur Verfügung. An einigen Standorten gebe es freie Kapazitäten, aber eben nicht an allen. Der Krippenanbau bei der Kita „Zwergnase“ werde indes noch auf sich warten lassen.
Krippen-Anbau: Inbetriebnahme im Jahr 2021?
Licht und Feuer sollen die Stadt erhellen

Licht und Feuer sollen die Stadt erhellen

Wildeshausen - Das Wildeshauser Stadtmarketing sowie der Handels- und Gewerbeverein (HGV) Wildeshausen möchten mit einem Innenstadtfest unter dem Motto „Licht und Feuer“ das Ende der dunklen Jahreszeit einläuten. „Wir wollen am Freitag, 1. Februar, ab 16 Uhr für eine ganz besonders stimmungsvolle Atmosphäre sorgen“, wirbt die Kulturbeauftragte der Stadt Wildeshausen, Birte Hogeback, für die Aktion, an der möglichst viele Geschäftsleute in der Innenstadt teilnehmen sollen.
Licht und Feuer sollen die Stadt erhellen
Jedes Jahr kommen mehr Schüler nach Hollen

Jedes Jahr kommen mehr Schüler nach Hollen

Hollen - Seit 23 Jahren bemüht sich das Regionale Umweltbildungszentrum Hollen (RUZ) darum, Kinder, Jugendliche und Erwachsene für die vielen Themen des Umweltschutzes zu sensibilisieren. Mit stetig wachsendem Erfolg, wie die Geschäftsführerin Marina Becker-Kückens beim Jahresgespräch erzählt. Seit dem Beginn vor 23 Jahren ist sie dabei. Und jedes Mal, wenn es heute gelte, die vergangenen zwölf Monate zu bilanzieren, seien es wieder mehr Kurse und Beratungen als noch im Vorjahr.
Jedes Jahr kommen mehr Schüler nach Hollen
Warum in Busch gejubelt wird

Warum in Busch gejubelt wird

Busch - Von Tanja Schneider. Frauke Winkler strahlt, als sie in dem schwarzen Fiat Panda Platz nimmt. Vorsichtig bringt sie den Sitz in die richtige Position und schaut sich im Innenraum um. „Ich wollte erst gar nicht glauben, dass ich das Auto gewonnen habe“, verrät sie. Beim Neerstedter Weihnachtsmarkt hatte Winkler fünf Lose der Rotarier-Tombola gekauft. Eines hatte Glücksfee Marie Vogelsang während der Auslosung am Sonntagabend auf dem Wildeshauser Marktplatz gezogen (wir berichteten). Am Donnerstag fuhren Jörg Skrzippek und Jens Schachtschneider vom Rotary Club Wildeshausen bei Winkler im Dötlinger Ortsteil Busch vor.
Warum in Busch gejubelt wird
Weihnachtsmarkt erstmals ohne städtischen Zuschuss

Weihnachtsmarkt erstmals ohne städtischen Zuschuss

Wildeshausen - Das Wildeshauser Weihnachtsdorf zieht wieder um. Die Hütten wurden am Donnerstag vom städtischen Bauhof auf Anhänger geladen und in verschiedene Lager gebracht. Manche Bude, wie beispielsweise das Häuschen von Braumeister Thomas Bannas, kommt im kommenden Jahr allerdings an anderer Stelle bei weiteren Veranstaltungen wieder zum Vorschein.
Weihnachtsmarkt erstmals ohne städtischen Zuschuss
Noch Baustelle: Kleiderkammer zieht später um

Noch Baustelle: Kleiderkammer zieht später um

Wildeshausen - Eigentlich sollte in diesen Tagen in Wildeshausen der Umzug der DRK-Kleiderkammer vom Grünen Weg in die neu errichtete Halle am Bahnhof über die Bühne gehen. Doch der Innenausbau zieht sich in die Länge. Konkret geht es um den Fußboden und die Beleuchtung. Deswegen wird kommende Woche weiter am alten Standort verkauft.
Noch Baustelle: Kleiderkammer zieht später um
Aufführung in der Christ-König-Kirche in Harpstedt weckt Begeisterung

Aufführung in der Christ-König-Kirche in Harpstedt weckt Begeisterung

Harpstedt - Gern haben sich am Heiligen Abend zahlreiche Besucher der katholischen Christ-König-Kirche in Harpstedt die Geschichte von der Geburt Jesu in Form eines Krippenspiels ins Gedächtnis zurückrufen lassen.
Aufführung in der Christ-König-Kirche in Harpstedt weckt Begeisterung
Till Vesting freut sich über ein gewonnenes Tablet

Till Vesting freut sich über ein gewonnenes Tablet

Harpstedt - Über eine gelungene Überraschung haben sich kürzlich drei Gewinner des zum Weltspartag ausgeschriebenen Knax-Gewinnspiels gefreut: Nachwuchskundenbetreuerin Christien Schröder (rechts) übergab ihnen die Preise in der Harpstedter Filiale der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO).
Till Vesting freut sich über ein gewonnenes Tablet
Sternsingen kommt ökumenisch daher

Sternsingen kommt ökumenisch daher

Harpstedt - Unter dem Motto „Kinder helfen Kindern“ ziehen am Dreikönigstag, 6. Januar, nach der Aussendungsfeier vier Gruppen von Sternsingern durch die Samtgemeinde Harpstedt.
Sternsingen kommt ökumenisch daher
Konzertjahr 2019 in Harpstedter Christuskirche beginnt klassisch

Konzertjahr 2019 in Harpstedter Christuskirche beginnt klassisch

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Von klassischen Werken arbeitet sich die Konzerte-AG der evangelisch-lutherischen Christusgemeinde über den Blues und die Posaunenmusik zum Gospel vor, ehe am Sonntag, 30. Juni, 17 Uhr, der Jugendchor „Feelings“ unter der Leitung von Daniela Predescu Musicalfeeling im Gotteshaus am Harpstedter Marktplatz versprüht – mit einer Auswahl weltbekannter Melodien.
Konzertjahr 2019 in Harpstedter Christuskirche beginnt klassisch
Bürgermeister besuchen an Heiligabend Malteser-Hilfsdienst und Polizei

Bürgermeister besuchen an Heiligabend Malteser-Hilfsdienst und Polizei

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Wenn andere feiern: Für den Malteser-Hilfsdienst (MHD) und die Polizei in der Kreisstadt sind auch die Weihnachtstage Tage wie alle anderen, sie sind rund um die Uhr für die Menschen zur Stelle. Genau das war für die Bürgermeister aus Wildeshausen und Dötlingen, Jens Kuraschinski und Ralf Spille, Anlass genug, auch in diesem Jahr an Heiligabend wieder „Danke“ zu sagen. Und sie kamen nicht mit leeren Händen, es gab jeweils zwei Präsentkörbe mit leckerem Inhalt.
Bürgermeister besuchen an Heiligabend Malteser-Hilfsdienst und Polizei
Musik, Lesung und finnischer Film auf der Diele des Hofes Schweers

Musik, Lesung und finnischer Film auf der Diele des Hofes Schweers

Ostrittrum - Mit Snacks, Heißgetränken, Wolldecken und sogar Kuscheltieren machten es sich am Sonntagabend die kleinen und großen Zuschauer in der Diele auf dem Hof Schweers gemütlich. Bereits zum fünften Mal hatte das Scheunenkinoteam am Tag vor Heiligabend nach Ostrittrum eingeladen, um sich bei einem weihnachtlichen Film gemeinsam auf das bevorstehende Fest einzustimmen. „Mit 200 Gästen sind wir ausverkauft“, freute sich Mitorganisatorin Birgit Schachtschneider über die Resonanz.
Musik, Lesung und finnischer Film auf der Diele des Hofes Schweers
„Heiligabend in Gemeinschaft“ zum 19. Mal im Raum der Begegnung 

„Heiligabend in Gemeinschaft“ zum 19. Mal im Raum der Begegnung 

Wildeshausen - „Heiligabend in Gemeinschaft“ lautete am Montag bereits zum 19. Mal das Motto im Raum der Begegnung des Altenzentrums Alexanderstift in Wildeshausen. Einmal mehr hatte die Hospizhilfe Alleinstehende eingeladen, einen Abend mit Gleichgesinnten in gemütlicher Runde zu verbringen. Rund 50 Gäste folgten dieser Einladung.
„Heiligabend in Gemeinschaft“ zum 19. Mal im Raum der Begegnung 
„Blaso“ und „€žRappelkiste“ unterhalten Besucher

„Blaso“ und „€žRappelkiste“ unterhalten Besucher

Beckeln - Von Holger Rinne. Trotz des schlechten Wetters ist der Platz vor dem Beckelner Dorfgemeinschaftshaus am vierten Advent gut gefüllt gewesen. Das Jugendblasorchester der örtlichen Feuerwehr gab dort sein Weihnachtskonzert – traditionsgemäß umrahmt von einem kleinen, aber ausgesprochen gemütlichen Markt. „Die Mitglieder des ,Blaso’ organisieren diese Veranstaltung jedes Jahr in Eigenregie“, verriet Christian Bahrs im Gespräch mit unserer Zeitung.
„Blaso“ und „€žRappelkiste“ unterhalten Besucher
L  341: Radweg ist planfestgestellt

L  341: Radweg ist planfestgestellt

Beckeln - Das noch fehlende Stück Radweg entlang der Landesstraße 341 zwischen Beckeln und Köbbinghausen ist inzwischen planfestgestellt. Das teilt der Landkreis Oldenburg auf seiner Website mit. Beckelns Bürgermeister Heiner Thöle hat sich vor etwa zwei Wochen nach dem voraussichtlichen Maßnahmenbeginn erkundigt. Leider habe er keinen Termin genannt bekommen, bedauerte er auf Nachfrage unserer Zeitung. „Das war allerdings noch vor dem Planfeststellungsbeschluss“, fügte er hinzu.
L  341: Radweg ist planfestgestellt
Weihnachtsball der Landjugend: Nach Mitternacht regiert die pure gute Laune

Weihnachtsball der Landjugend: Nach Mitternacht regiert die pure gute Laune

Harpstedt - Die Party kam langsam in Gang, aber zu später Stunde dann umso besser in Schwung. Gegen 22 Uhr hielten sich am ersten Weihnachtstag gerade mal 20 Gäste im Harpstedter Koems-Saal auf. Gut zwei Stunden später begehrte eine lange Schlange von Besuchern Einlass zum Weihnachtsball der Landjugend.
Weihnachtsball der Landjugend: Nach Mitternacht regiert die pure gute Laune
Mann kracht gegen parkenden Sattelzug und stirbt

Mann kracht gegen parkenden Sattelzug und stirbt

Großenkneten - Tragischer Unfall an Heiligabend. Ein 30-Jähriger krachte in Großenkneten mit seinem Auto gegen einen parkenden Sattelzug, wurde aus dem Wagen geschleudert und verstarb wenig später.
Mann kracht gegen parkenden Sattelzug und stirbt
Kindergruppe gibt ein Krippenspiel im DRK-Seniorenstift

Kindergruppe gibt ein Krippenspiel im DRK-Seniorenstift

Harpstedt - Aufgeregt warteten die Darsteller der Kindergruppe der Harpstedter Christuskirche am Freitagnachmittag im DRK-Seniorenzentrum Harpstedt auf ihren großen Auftritt. Rund 20 Kinder im Alter von bis zu zwölf Jahren trugen vor den Heimbewohnern ein Krippenspiel vor. Der jüngste Darsteller – der zwölf Wochen alte Keon Hofmann – „meisterte“ seine Rolle in der Krippe liegend bravourös.
Kindergruppe gibt ein Krippenspiel im DRK-Seniorenstift
Harpstedter Pastor Gunnar Bösemann berichtet von seiner Zeit in Botswana

Harpstedter Pastor Gunnar Bösemann berichtet von seiner Zeit in Botswana

Botswana/Harpstedt - Rund fünf Jahre hat Pastor Gunnar Bösemann von der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Harpstedt in Botswana gelebt und gearbeitet. Zum heutigen Weihnachtstag gibt er den Lesern unserer Zeitung einen Einblick, wie die Menschen in dem Land im südlichen Afrika ihr Weihnachtsfest gefeiert haben.
Harpstedter Pastor Gunnar Bösemann berichtet von seiner Zeit in Botswana
Fiat Panda geht an Frauke Winkler in Dötlingen-Busch

Fiat Panda geht an Frauke Winkler in Dötlingen-Busch

Wildeshausen - Bis um 19.30 Uhr harrten einige Hundert Loskäufer am Sonntagabend im Regen auf dem Wildeshauser Marktplatz aus, um zu erfahren, ob sie den Fiat Panda im Wert von 11 500 Euro bei der Rotarier-Weihnachtstombola gewonnen hatten. Glückliche Siegerin ist Frauke Winkler aus Dötlingen Busch.
Fiat Panda geht an Frauke Winkler in Dötlingen-Busch
Düngstrup-Auftritt ist feste Tradition

Düngstrup-Auftritt ist feste Tradition

Düngstrup - Bereits einen Tag vor dem Weihnachtsfest hat das Blasorchester Wildeshausen seinen rund 150 Zuhörern in Düngstrup ein besonderes Geschenk gemacht: den zweieinhalbstündigen, musikalischen „Winterzauber“ in der Gaststätte Schönherr. Bei Kaffee und Torte verfolgten die Gäste am Sonntag ein abwechslungsreiches Programm gepaart mit kurzweiligen Moderationen. Die Auftritte in Düngstrup sind eine feste Tradition bei den Wildeshauser Musikern: Denn im 36. Jahr ihres Bestehens traten sie dort jetzt zum 34. Mal auf.
Düngstrup-Auftritt ist feste Tradition
Elternfreie Zeit zum gemeinsamen Basteln genutzt

Elternfreie Zeit zum gemeinsamen Basteln genutzt

Dötlingen - „Für Weihnachten ist es ganz wichtig, dass es glänzt“, sagte Sylvia Hollmann mit einem Lächeln. Am Sonnabend hatte die Mitarbeiterin des Jugendhauses Dötlingen gemeinsam mit ihrem Team aus sechs Helfern zur Aktion „Elternfrei“ für Kinder eingeladen. Unter anderem entstanden dabei selbst gebastelte Schneekugeln mit viel Glitzer.
Elternfreie Zeit zum gemeinsamen Basteln genutzt
Fröhliche Weihnachten im Rammstein-Sound

Fröhliche Weihnachten im Rammstein-Sound

Neerstedt - Von Holger Rinne. Er nennt sich selbst „der unglaubliche Heinz“. So wie er zwei Tage vor Heiligabend auf der Neerstedter Bühne alles rund um das Weihnachtsfest auf´s Korn nahm, könnte man Heinz Gröning aber auch den „ungläubigen Heinz“ nennen.
Fröhliche Weihnachten im Rammstein-Sound
Hell und hitzefest: Feuerwehr testet neue Einsatzkleidung

Hell und hitzefest: Feuerwehr testet neue Einsatzkleidung

Wildeshausen - Es wird Zeit für neue Einsatzkleidung bei der Wildeshauser Feuerwehr. Die alte Ausrüstung soll durch eine hellere Ausstattung abgelöst werden. Im Vordergrund stehen aber natürlich die schützenden Eigenschaften im Extremeinsatz.
Hell und hitzefest: Feuerwehr testet neue Einsatzkleidung
Notfall-Defibrillator von Autobahn-Raststätte gestohlen

Notfall-Defibrillator von Autobahn-Raststätte gestohlen

Dötlingen - An der Autobahnraststätte Wildeshausen-Nord ist kurz vor Weihnachten ein Defibrillator gestohlen worden. Ein Mitarbeiter meldete den Diebstahl am Samstag, teilt die Autobahnpolizei mit.
Notfall-Defibrillator von Autobahn-Raststätte gestohlen
Waldschule Hatten: Schulleiterin will Nachdenken über Mediennutzung

Waldschule Hatten: Schulleiterin will Nachdenken über Mediennutzung

Sandkrug - Weihnachten ist für viele ein Fest der Harmonie, des Innehaltens und der Reflexion. Silke Müller, Leiterin der Waldschule Hatten in Sandkrug, hat sich in der Woche vor Weihnachten in einem offenen Brief an ihre Schüler gewendet – und sie um genau das gebeten: einmal über das eigene Verhalten nachzudenken, im Sinne des gemeinsamen Miteinanders. Ihr Augenmerk richtet sie dabei auf den Umgang mit den sogenannten sozialen Medien.
Waldschule Hatten: Schulleiterin will Nachdenken über Mediennutzung
Letztes Grundstück ist erschlossen - Gemeinde verkauft Areal in „Neerstedt-Süd“ 

Letztes Grundstück ist erschlossen - Gemeinde verkauft Areal in „Neerstedt-Süd“ 

Neerstedt - Im Gewerbegebiet „Neerstedt-Süd“ wurde in den vergangenen Tagen wieder fleißig gebuddelt – und das hat zwei Gründe. Zum einen hat der Pflaster- und Abwasserbetrieb „Raquatec“ mit der Errichtung seines neuen Firmensitzes begonnen. Zum anderen hat die Gemeinde Dötlingen eine Fläche ganz am Ende des Heidkamper Weges erschließen lassen. „Wir hatten dort noch ein sogenanntes Handtuchgrundstück zur Verfügung, das wir verkaufen konnten und deshalb erschlossen haben“, erläuterte Bauamtsleiter Uwe Kläner. Es handele sich um ein etwa 2000 Quadratmeter großes Areal, auf dem ein Neerstedter Betrieb im kommenden Jahr seine Halle errichten möchte.
Letztes Grundstück ist erschlossen - Gemeinde verkauft Areal in „Neerstedt-Süd“ 
Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme: ein Desaster oder eine Erfolgsgeschichte? 

Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme: ein Desaster oder eine Erfolgsgeschichte? 

Wildeshausen - Eigentlich ging es im Stadtrat am Donnerstagabend ja nur um die Frage, ob die Verwaltung die Kosten der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme (StEM) „Vor Bargloy“ transparent dargestellt hat. Dennoch nutzten einige Politiker die Gelegenheit zur Generalabrechnung. „Es handelt sich um ein Desaster, eine Katastrophe, was den zeitlichen und finanziellen Rahmen angeht“, stellte Jens-Peter Hennken (CDW) fest. Gleichwohl räumte er ein, es habe sich um einen Erfolg für die Bürger gehandelt, denen günstiges Bauland angeboten worden sei.
Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme: ein Desaster oder eine Erfolgsgeschichte? 
Offener Nachmittag für ehemalige Kursteilnehmer am 27. Dezember geplant

Offener Nachmittag für ehemalige Kursteilnehmer am 27. Dezember geplant

Wildeshausen - In der Kunstschule Wildeshausen an der Wittekindstraße gleich neben dem Jugendzentrum wird derzeit aufgeräumt. So sind die Dozenten Heike Agresti und Volker Wessels damit beschäftigt, mehr Platz für den Unterricht zu schaffen und stoßen in Schränken, Regalen und diversen Nischen auf Werke, die von Kursteilnehmern produziert wurden, als die Kunstschule noch von Kattinka Nicolai und Klaus Dietrich Boehm geleitet wurde.
Offener Nachmittag für ehemalige Kursteilnehmer am 27. Dezember geplant
Oberschule hinterfragt in der Christuskirche den Sinn von Weihnachten

Oberschule hinterfragt in der Christuskirche den Sinn von Weihnachten

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Anna wärmt sich die Hände an einer Kerze. „Es ist so kalt hier. Ich wünschte, ich könnte Weihnachten mit meiner Familie verbringen“, sagt das offenbar aus ärmlichen Verhältnissen stammende Mädchen. Gleich nebenan feiert eine Familie im Überfluss. Ein dicker Weihnachtsbraten wird serviert. Auch der Gabentisch ist reich gedeckt. Die Kinder reißen gierig das Papier von den Präsenten. Voller Neid liefern sie sich eine handfeste Rangelei um das coolste Geschenk. Der Vater muss eingreifen. „Leute, es reicht langsam!“, mahnt er.
Oberschule hinterfragt in der Christuskirche den Sinn von Weihnachten
Bleibt die Musik ein Hobby?

Bleibt die Musik ein Hobby?

Harpstedt - Die Musik sei nur ein Hobby, sagt Marie Winzinger aus Harpstedt. Ob irgendwann mehr daraus wird? Talent zum Komponieren und Texten hat die 16-Jährige aus der Klasse R10a offenkundig.
Bleibt die Musik ein Hobby?
„Genuss am Fluss“: Gespräch soll für kreative Lösung sorgen

„Genuss am Fluss“: Gespräch soll für kreative Lösung sorgen

Wildeshausen - Nach der Absage des Festivals „Genuss am Fluss“ für das kommende Jahr (wir berichteten), gab es einige Reaktionen, die die Organisatoren Stefan Iken und Torsten Koschnitzke mit Verwunderung registriert haben. Nun soll es Anfang des Jahres ein Gespräch mit allen Wildeshauser Ratsfraktionsvorsitzenden geben.
„Genuss am Fluss“: Gespräch soll für kreative Lösung sorgen
Versuchte Tötung: 44-Jähriger in der Wohnung schwer verletzt

Versuchte Tötung: 44-Jähriger in der Wohnung schwer verletzt

Wildeshausen - Ein 44-jähriger Wildeshauser ist am Mittwochmorgen in seiner Wohnung an der Huntestraße in der Kreisstadt schwer verletzt worden.
Versuchte Tötung: 44-Jähriger in der Wohnung schwer verletzt
Landrat Harings über Tuberkulose: „Wir gehen jedem gemeldeten Fall nach“

Landrat Harings über Tuberkulose: „Wir gehen jedem gemeldeten Fall nach“

Wildeshausen/Landkreis - Fälle von Tuberkulose bei Mitarbeitern von fleischverarbeitenden Betrieben in den Nachbarlandkreisen haben die Kreistagsfraktion der Grünen aufgeschreckt. In einer eiligen Anfrage an die Kreisverwaltung wollten die Politiker wissen, ob in dieser Hinsicht Gefahr für den Landkreis Oldenburg besteht: Nicht zuletzt, weil viele der Beschäftigten im Kreisgebiet lebten, etwa in Ahlhorn. Landrat Carsten Harings beantwortete den Fragenkatalog während der jüngsten Kreistagssitzung.
Landrat Harings über Tuberkulose: „Wir gehen jedem gemeldeten Fall nach“
Bescherung vor der eigentlichen Bescherung

Bescherung vor der eigentlichen Bescherung

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. In den Genuss einer Bescherung vor der eigentlichen Bescherung sind am Donnerstagabend Mädchen und Jungen im Alter bis zu zwölf Jahren in „Uwe’s Café“ in Harpstedt gekommen. Die Aktive Werbegemeinschaft übernahm dabei die Rolle des Gabenbringers. An ihrer seit Jahren beliebten Aktion „Mein Wunschzettel“ hatten sich diesmal auf dem Harpstedter Weihnachtsmarkt 140 Kinder beteiligt. Nach der am 9. Dezember erfolgten Ziehung der zehn Gewinner schritt Carola Borchers jetzt im Namen der Kaufmannschaft zur Preisverteilung.
Bescherung vor der eigentlichen Bescherung
Grundschulneubau ist endgültig vom Tisch

Grundschulneubau ist endgültig vom Tisch

Wildeshausen - Die Stadt Wildeshausen wird weiter am angestrebten Tausch der Immobilien der Hunteschule und der St.-Peter-Schule festhalten und auf einen Schulneubau in der Städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme verzichten. So entschied der Stadtrat am Donnerstagabend mit 16 Stimmen zun 13 Stimmen im Anschluss an eine emotionale Diskussion.
Grundschulneubau ist endgültig vom Tisch
Messe „Harpstedt Aktiv“ abgesagt

Messe „Harpstedt Aktiv“ abgesagt

Harpstedt - Die Messe „Harpstedt Aktiv“, die für den 4. und 5. Mai 2019 geplant war, fällt wegen zu geringer Beteiligung aus. Vorstand und Planungsausschuss haben das einstimmig beschlossen.
Messe „Harpstedt Aktiv“ abgesagt
Erschließung des Precht-Areals ab 2019

Erschließung des Precht-Areals ab 2019

Dötlingen - Angesichts des Mangels an Baugrundstücken treiben Verwaltung und Politik nicht nur das Neubaugebiet im Süden Brettorfs voran, wo um die 15 Plätze für Einfamilienhäuser vorgesehen sind und eventuell auch Mietwohnungsbau (wir berichteten).
Erschließung des Precht-Areals ab 2019
Autofahrerin stirbt bei schwerem Unfall auf der A28

Autofahrerin stirbt bei schwerem Unfall auf der A28

Oldenburg - Eine Autofahrerin ist am Donnerstagmittag bei einem schweren Unfall mit zwei Lastwagen auf der Autobahn 28 ums Leben gekommen. Weitere Personen wurden verletzt, meldet die Polizei.
Autofahrerin stirbt bei schwerem Unfall auf der A28
Feuerwehren laden zum Probedienst ein

Feuerwehren laden zum Probedienst ein

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Welche Aufgaben erwarten mich? Wie sind die Dienstzeiten? Und muss ich etwas bezahlen? Wer über den Eintritt in die Freiwillige Feuerwehr nachdenkt, hat häufig Fragen. Erste Ansprechpartner in der Gemeinde Dötlingen sind die drei Ortsbrandmeister. Für den letzten Teil unserer Serie informieren Torsten Fischer (Dötlingen), Martin Einemann (Neerstedt) und Dirk Wilkens (Brettorf) über den unkomplizierten Einstieg und verraten, was im Jahr 2019 in Sachen Mitgliedergewinnung vorgesehen ist.
Feuerwehren laden zum Probedienst ein