Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Repair-Café-Idee stößt noch auf wenig Resonanz

Repair-Café-Idee stößt noch auf wenig Resonanz

Harpstedt - Als in Ganderkesee ein Repair-Café eingerichtet werden sollte, kamen auf Anhieb rund 30 Leute, um sich über das Projekt zu informieren. In Harpstedt, wo nun ebenfalls eine solche Werkstatt wider die Wegwerfmentalität aus der Taufe gehoben werden könnte, begrüßte Projektmanagerin Rebecca Remke vom Landkreis Oldenburg am Mittwochabend hingegen nur sechs Interessenten im „freiraum“ – einschließlich der Gastgeberin vom Klimaprojektladen, Ruth Große-Wilde, und des Pressevertreters.
Repair-Café-Idee stößt noch auf wenig Resonanz
Verfahren gegen Polizisten nach Unfalltod von jungem Mann

Verfahren gegen Polizisten nach Unfalltod von jungem Mann

Oldenburg - Der Tod eines 23-Jährigen in Rastede und die mögliche Verantwortung von zwei Polizisten dafür sollen nun doch vor Gericht verhandelt werden.
Verfahren gegen Polizisten nach Unfalltod von jungem Mann
Elvira Fischer fährt mit Fans zum Finale der Schlager-Trophy

Elvira Fischer fährt mit Fans zum Finale der Schlager-Trophy

Wildeshausen - Die Wildeshauser Sängerin Elvira Fischer ist für das Finale der Schlager-Trophy 2018 bei „Gute Laune TV“ sehr optimistisch. Der entscheidende Wettbewerb startet am Sonnabend im Atrium von Vilshofen an der Donau, und eine Schar von Fans wird Fischer begleiten. Für diese wurden T-Shirts mit dem Porträt der Sängerin und Fähnchen hergestellt, um vor Ort Präsenz zeigen zu können.
Elvira Fischer fährt mit Fans zum Finale der Schlager-Trophy
Heizenergie aus Kompostierungsabwärme

Heizenergie aus Kompostierungsabwärme

Brammer - Von Jürgen Bohlken. Etwa sechs Kilowatt Heizleistung zur Unterstützung der Brauchwassererwärmung für den Haushalt ihrer Familie erhoffen sich Jürgen und Gisela Brand von einem Biomeiler, den sie an ihrem Wohnort, auf einem ehemaligen Bauernhof in Brammer, realisieren wollen.
Heizenergie aus Kompostierungsabwärme

Neue Einstallung in Amelhausen

Amelhausen - Die Aufregung um die Hähnchenmastanlage in Amelhausen (Gemeinde Großenkneten) ist neu aufgeflammt. Wie Leser unserer Zeitung berichteten – und der Landkreis Oldenburg auf Anfrage bestätigte – hat der Inhaber am Dienstag neue Küken zur Einstallung erhalten. Bislang waren Beobachter davon ausgegangen, dass der Betrieb der Anlage zu ruhen habe. Dem ist aber gegenwärtig nicht so, erläutert der Landkreis auf Anfrage unserer Zeitung. Die Annahme geht auf ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Lüneburg zurück. In dessen Begründung hieß es, dass der Mäster die für 30 000 Tiere ausgelegte Anlage bis zu einer weiteren Gerichtsentscheidung nicht mehr nutzen darf.
Neue Einstallung in Amelhausen
Integrative Kitas im Landkreis feiern 25-Jähriges

Integrative Kitas im Landkreis feiern 25-Jähriges

Wildeshausen/Landkreis - Seit 25 Jahren gibt es Integrationsgruppen in den Kindertagesstätten im Landkreis Oldenburg. Bei einer Feierstunde im Kreishaus haben die Träger, Akteure und Eltern der Kinder am Mittwoch nicht nur Rückschau gehalten, sondern sich auch Gedanken gemacht, wie es weitergehen soll. Eine Antwort hatte Erwin Drefs, Geschäftsführer der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg, parat: So, wie es einst begonnen hatte.
Integrative Kitas im Landkreis feiern 25-Jähriges
Der Mut der Vergangenheit ist der Schlüssel zur Zukunft

Der Mut der Vergangenheit ist der Schlüssel zur Zukunft

Wildeshausen/Landkreis - Seit 25 Jahren gibt es Integrationsgruppen in den Kindertagesstätten im Landkreis Oldenburg. Bei einer Feierstunde im Kreishaus haben die Träger, Akteure und Eltern der Kinder am Mittwoch nicht nur Rückschau gehalten, sondern sich auch Gedanken gemacht, wie es weitergehen soll. Eine Antwort hatte Erwin Drefs, Geschäftsführer der Lebenshilfe Delmenhorst und Landkreis Oldenburg, parat: So, wie es einst begonnen hatte.
Der Mut der Vergangenheit ist der Schlüssel zur Zukunft
Neue Einstallung in Amelhausen

Neue Einstallung in Amelhausen

Amelhausen - Die Aufregung um die Hähnchenmastanlage in Amelhausen (Gemeinde Großenkneten) ist neu aufgeflammt. Wie Leser unserer Zeitung berichteten – und der Landkreis Oldenburg auf Anfrage bestätigte – hat der Inhaber am Dienstag neue Küken zur Einstallung erhalten. Bislang waren Beobachter davon ausgegangen, dass der Betrieb der Anlage zu ruhen habe.
Neue Einstallung in Amelhausen
CDW macht es dringend: Schulanbau an die Sporthalle

CDW macht es dringend: Schulanbau an die Sporthalle

Wildeshausen - Mit einem Dringlichkeitsantrag für den Schulausschuss am 7. November reagiert die CDW-Fraktion im Wildeshauser Stadtrat auf eine jüngst diskutierte Vorlage der Landkreisverwaltung zum möglichen Schultausch der Hunte- und der St.-Peter-Schule. Die CDW möchte kurzfristig den Anbau eines Grundschulzuges mit vier Unterrichts- und zwei Gruppenräumen an die Sporthalle der St.-Peter-Schule realisieren.
CDW macht es dringend: Schulanbau an die Sporthalle
Laternenumzug der Kinder erfreut auch die Senioren

Laternenumzug der Kinder erfreut auch die Senioren

Wildeshausen - Es war gerade dunkel und glücklicherweise trocken, als am Mittwochabend einige Hundert Kinder mit ihren Eltern, Großeltern und Freunden auf dem Wildeshauser Marktplatz zum traditionellen Laternelaufen des VfL Wittekind starteten.
Laternenumzug der Kinder erfreut auch die Senioren
Mit Kabarett, Tanz und jeder Menge Theater auf Platt

Mit Kabarett, Tanz und jeder Menge Theater auf Platt

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Kabarett, Tanzshows sowie Theater auf Platt und Hochdeutsch – der Verein „Neerstedter Bühne“ hat für die neue Saison wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. 27 Vorstellungen sind geplant, darunter die bereits stattgefundenen Auftritte von Gerd Spiekermann und dem Jörg-Seidel-Quartett.
Mit Kabarett, Tanz und jeder Menge Theater auf Platt
Vom Bäume-Ertasten und dem Nutzen eines Ohrenkneifers

Vom Bäume-Ertasten und dem Nutzen eines Ohrenkneifers

Dötlingen - „Wir haben ganz viele Würmer und Asseln gefunden. Ohrenkneifer sind auch dabei“, erzählen die Mädchen und Jungen aus der Klasse 2a der Grundschule Dötlingen. Im Rahmen des Aktionstages „Wald erleben und verstehen“ haben sie am Mittwoch am Huntepadd hinter dem Schulgebäude Kleinlebewesen gesammelt, die sich nun in Gläsern winden.
Vom Bäume-Ertasten und dem Nutzen eines Ohrenkneifers
Sieben Qualifizierte in der Tagespflege

Sieben Qualifizierte in der Tagespflege

Wildeshausen - Sieben Teilnehmer am Kurs „Qualifizierung in der Kindertagespflege“ haben am Dienstag die Zertifikate des Bundesverbandes für Kindertagespflege in der Wildeshauser Volkshochschule erhalten.
Sieben Qualifizierte in der Tagespflege
Neues Touchboard für Holbeinschule durch Crowdfunding

Neues Touchboard für Holbeinschule durch Crowdfunding

Wildeshausen - In vielen Grundschulen hat das computergestützte Touchboard mittlerweile die traditionelle Tafel mit Kreide und Schwamm ersetzt. In zwei Klassenräumen der Holbeinschule in Wildeshausen gibt es zwar jetzt auch ein Touchboard, doch daneben befinden sich zwei kleinere Tafeln, um diese ebenfalls bei Bedarf nutzen zu können.
Neues Touchboard für Holbeinschule durch Crowdfunding
Einzelhandel in Wildeshausen: Neues Konzept erst 2020

Einzelhandel in Wildeshausen: Neues Konzept erst 2020

Wildeshausen - Das Einzelhandelsentwicklungskonzept für die Stadt Wildeshausen ist rund drei Jahre alt. Angesichts vieler neuer Projekte, wie beispielsweise die Neuansiedlung eines Bio-Fachmarktes am Westring, dem Abriss und Neubau von Aldi an der Harpstedter Straße sowie des Rewe-Marktes am Huntetor, musste die Stadt jedoch beim Planungsbüro Lademann und Partner diverse gutachterliche Stellungnahmen einholen und Verträglichkeitsanalysen in Auftrag geben.
Einzelhandel in Wildeshausen: Neues Konzept erst 2020
„Ritter Rost“ begeistert die Wildeshauser Kinder

„Ritter Rost“ begeistert die Wildeshauser Kinder

Wildeshausen - Die Figur „Ritter Rost“ ist bei Kindern sehr beliebt. Es gibt die Geschichten im Fernsehen, auf CDs oder DVDs – und natürlich im Theater.
„Ritter Rost“ begeistert die Wildeshauser Kinder
Schultausch im Rundfunk: „Kluge Idee oder Kuhhandel?“

Schultausch im Rundfunk: „Kluge Idee oder Kuhhandel?“

Wildeshausen - Die Diskussion über den geplanten Schultausch in Wildeshausen schafft es jetzt auch in den Rundfunk. In der Sendereihe „Jetzt reicht’s – Ihre Meinung zählt“ möchte der Sender NDR 1 Niedersachsen nach eigenen Angaben „ein Forum für Protest und Streit“ bieten und veranstaltet deshalb am Dienstag, 30. Oktober, ab 18 Uhr im Hotel „Gut Altona“ eine Diskussionsrunde zum Thema „Kluge Idee oder Kuhhandel?“ an, die am Donnerstag, 1. November, ab 19 Uhr ausgestrahlt wird.
Schultausch im Rundfunk: „Kluge Idee oder Kuhhandel?“
Neue Uhr schmückt den Wildeshauser Bahnhof

Neue Uhr schmückt den Wildeshauser Bahnhof

Wildeshausen - Wer beim Wildeshauser Bahnhof vorfährt, weiß jetzt wieder, was die Stunde geschlagen hat. Die UWG-Fraktion im Stadtrat hatte vor rund einem Jahr beantragt, dass das Gebäude wie in vergangenen Zeiten eine Uhr erhält.
Neue Uhr schmückt den Wildeshauser Bahnhof
Autonome Autos statt Fahrverbote für Rentner?

Autonome Autos statt Fahrverbote für Rentner?

Wildeshausen - Von Lea Oetjen. Die Gesellschaft wird immer älter – und damit auch ihre Autofahrer. Häufig sind Senioren mit plötzlichen Gefahrensituationen überfordert. Können sie mit Hilfe von Fahrassistenten und den Fortschritten im Bereich des autonomen Fahrens dennoch weiterhin am Straßenverkehr teilnehmen?
Autonome Autos statt Fahrverbote für Rentner?
Mutter seiner Kids aus Rache angezeigt

Mutter seiner Kids aus Rache angezeigt

Harpstedt/Wildeshausen - Ihre On-Off-Beziehung führte eine 26-jährige Frau am Dienstag vors Amtsgericht Wildeshausen. Als sich die vierfache Mutter, die eine Zeit lang mit ihrer jungen Familie in Harpstedt lebte, von ihrem Freund (aktuell „Ex“) trennte, zeigte er sie kurzerhand bei der Polizei an – aus Rache.
Mutter seiner Kids aus Rache angezeigt
Zum 13. Mal stellt Bettina Brinkmann Ausstellung auf die Beine

Zum 13. Mal stellt Bettina Brinkmann Ausstellung auf die Beine

Harpstedt - Im vergangenen Jahr hat Bettina Brinkmann „das Dutzend vollgemacht“. Der kommende Kunst- und Handwerkermarkt, der bei ihr am Wochenende auf dem Hof am Schützenweg 138 in Harpstedt steigt, ist somit der dreizehnte.
Zum 13. Mal stellt Bettina Brinkmann Ausstellung auf die Beine
Unbewirtschaftete Rastanlagen an der A1: Kosten von rund sieben Millionen Euro

Unbewirtschaftete Rastanlagen an der A1: Kosten von rund sieben Millionen Euro

Prinzhöfte - Von Jürgen Bohlken. Das Regenrückhaltebecken der künftigen unbewirtschafteten Rastanlage an der A1 bei Klein Henstedt in der Gemeinde Prinzhöfte wird rund 5 000 Kubikmeter Fassungsvermögen haben – und das dafür gegrabene „Loch“ sogar noch etwas vertieft. Unmengen von Beton sind in den zurückliegenden Wochen für den Unterbau der Erschließungsstraße und die Stellflächen verarbeitet worden.
Unbewirtschaftete Rastanlagen an der A1: Kosten von rund sieben Millionen Euro
Polizisten retten Schwanenpaar von der Autobahn

Polizisten retten Schwanenpaar von der Autobahn

Großenkneten - Zwei Schwäne auf der Autobahn 29 haben die Polizei auf Trab gehalten. Ein verletzter Schwan drohte am Mittwoch bei Großenkneten (Kreis Oldenburg) auf die Fahrbahn zu laufen.
Polizisten retten Schwanenpaar von der Autobahn
SPD-Ortsverein würdigt 100-jährige Tradition

SPD-Ortsverein würdigt 100-jährige Tradition

Harpstedt - Dass die Volksparteien Wählervertrauen eingebüßt haben, aktuell in einer Krise stecken und sich in außerordentlich schwierigem Fahrwasser bewegen, hindert die Harpstedter SPD nicht daran, ihre lange Tradition gebührend zu würdigen und zugleich in die Zukunft zu blicken: Am Freitag, 9. November, 18 Uhr, begeht der Ortsverein seine 100-Jahr-Feier im Harpstedter Hotel „Zur Wasserburg“.
SPD-Ortsverein würdigt 100-jährige Tradition
Eine Freiwilligenagentur, die „kein Anhängsel“ sein will

Eine Freiwilligenagentur, die „kein Anhängsel“ sein will

Harpstedt - Wie könnte sich eine eigenständige Freiwilligenagentur für die Samtgemeinde Harpstedt, losgelöst von „mischMIT!“ in Wildeshausen, inhaltlich aufstellen? Wie kann sich der einzelne Mitbürger einbringen?
Eine Freiwilligenagentur, die „kein Anhängsel“ sein will
Gute Noten für den Zustand des Sandkruger Forsts

Gute Noten für den Zustand des Sandkruger Forsts

Sandkrug - Garlef Kalberlah aus Hannover ist Fachmann für Waldinventuren. Im Auftrag der Niedersächsischen Landesforsten hat er in den vergangenen Monaten die Revierförsterei Sandkrug begutachtet. Dafür erfasste er den Zustand des Waldbestandes und plante die Weiterentwicklung der Anlagen für die nächsten zehn Jahre, berichten die Landesforsten über seinen Einsatz.
Gute Noten für den Zustand des Sandkruger Forsts
Gute Noten für den Zustand des Sandkruger Forsts

Gute Noten für den Zustand des Sandkruger Forsts

Sandkrug  J Garlef Kalberlah aus Hannover ist Fachmann für Waldinventuren. Im Auftrag der Niedersächsischen Landesforsten hat er in den vergangenen Monaten die Revierförsterei Sandkrug begutachtet. Dafür erfasste er den Zustand des Waldbestandes und plante die Weiterentwicklung der Anlagen für die nächsten zehn Jahre, berichten die Landesforsten über seinen Einsatz.
Gute Noten für den Zustand des Sandkruger Forsts
DLRG: Es hängt alles an einem Grundstück

DLRG: Es hängt alles an einem Grundstück

Wildeshausen - Der Wunsch der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), Ortsgruppe Wildeshausen, ein neues Domizil in unmittelbarer Nähe zum Krandelbad zu bekommen, wird nach unserer Berichterstattung intensiv diskutiert. Als Reaktion auf den Artikel verweist FDP-Ratsherr Marko Bahr darauf, dass der DLRG mehrfach Alternativstandorte angeboten worden seien – unter anderem neben dem neuen Feuerwehrhaus. Es sei unangebracht, gegen Politik und Verwaltung zu schießen, denn „wir würden uns durch die Platzierung des Vereinsheims auf dem Gelände des Krandelbades jeglicher Entwicklungsmöglichkeiten berauben, und im Rahmen der Attraktivitätssteigerung des Bades dürfte der Blick auf eine Halle eher kontraproduktiv sein“, so Bahr. Weiterhin habe die DLRG keine Aufsicht im Krandelbad, ein Bau an dieser Stelle habe demnach keinen Sinn. Als besonders problematisch wertet Bahr jedoch, dass die DLRG kaum Eigenkapital zur Finanzierung einbringen kann. „Wenn die DLRG für einen Millionenbetrag ein eigenes Vereinsheim bauen möchte, woher soll das Geld kommen? Dafür müsste die Stadt eintreten und dies bei der derzeitigen Haushaltslage. Hier passen Anspruch und Wirklichkeit leider nicht zueinander“, so der Ratsherr.
DLRG: Es hängt alles an einem Grundstück
Freiwilligenagentur leistet ausgezeichnete Arbeit

Freiwilligenagentur leistet ausgezeichnete Arbeit

Wildeshausen - Gute Arbeit auf höchstem Niveau sollte man auf den ersten Blick erkennen. Das ist bei der Freiwilligenagentur „mischMIT!“ in Wildeshausen der Fall. Das Büro zur Vermittlung ehrenamtlicher Tätigkeiten hat vor wenigen Tagen erneut das Qualitätssiegel der Bundesarbeitsgemeinschaften der Freiwilligenagenturen (bagfa) bekommen.
Freiwilligenagentur leistet ausgezeichnete Arbeit
Speelkoppel Dötlingen feiert mit „Mien Fro, mien Hobby un ik“ Premiere

Speelkoppel Dötlingen feiert mit „Mien Fro, mien Hobby un ik“ Premiere

Dötlingen - Von Tanja Schneider. „Leg mal die Tasche flach auf den Tisch, sonst sieht man dich gar nicht“, ruft Gunda Evers der auf der Bühne befindlichen Ingrid Blohm zu, die prompt reagiert. Immer wieder gibt die langjährige Regisseurin der Theatergruppe des Bürger- und Heimatvereins aus dem Zuschauerraum heraus Tipps und Anweisungen. Auch die neue Souffleuse Jutta Rüdebusch muss ab und zu eingreifen. Das soll sich möglichst bis Sonnabend, 10. November, ändern. Dann feiert die Speelkoppel ab 19 Uhr im Dötlinger Landhotel die Premiere ihres aktuellen Stückes „Mien Fro, mien Hobby un ik“.
Speelkoppel Dötlingen feiert mit „Mien Fro, mien Hobby un ik“ Premiere
Ruth Hamschmidt erlebt indischen Alltag: Zwischen Verzweiflung und Dankbarkeit

Ruth Hamschmidt erlebt indischen Alltag: Zwischen Verzweiflung und Dankbarkeit

Wildeshausen/Indien - Ruth Hamschmidt hat ihre Familie, ihr Bett und ihren Alltag in Wildeshausen aufgegeben, um in dem südasiatischen Land Indien ihren Freiwilligendienst zu leisten. Sie lebt in einem kleinen Dorf an der Westküste, das in der Nähe der Stadt Udupi im Bundesstaat Karnataka liegt. Nun, nach etwa zwei Monaten, traut sich die Abiturientin ein erstes Fazit zu. Im Gespräch mit unserer Zeitung berichtet sie von ihren ersten Tagen, ihrer Arbeit und ihrem aktuellen Leben. Dabei erzählt Hamschmidt zwar von einigen tollen Erfahrungen, aber eben auch von regelrechten Nervenzusammenbrüchen.
Ruth Hamschmidt erlebt indischen Alltag: Zwischen Verzweiflung und Dankbarkeit
DLRG verlängert die Saison: Freiwasser und Hochseilbrücke bleiben offen

DLRG verlängert die Saison: Freiwasser und Hochseilbrücke bleiben offen

Wildeshausen - Die Ortsgruppe Wildeshausen der Deutschen Lebens-Rettungsgesellschaft (DLRG) hat die milden Temperaturen der vergangenen Woche genutzt, um vermehrt zu trainieren. „Nach Abschluss der Wachsaison ist für gewöhnlich das Wetter eher schlecht. Bei zwölf Grad und Dauerregen machen die Boots- und Freiwasserausbildungen wenig Spaß“, berichtet der Einsatzleiter Björn Barkemeyer. „Auch die Tatsache, dass im Winterhalbjahr die Ausrüstung bei abgestellten Wasser und ungeheizter Fahrzeughalle nicht vernünftig gepflegt werden kann, ist nicht unbedingt motivierend für unsere Mitglieder.“
DLRG verlängert die Saison: Freiwasser und Hochseilbrücke bleiben offen
Im Gebüsch vor der Polizei versteckt

Im Gebüsch vor der Polizei versteckt

Groß  Ippener - Weil er zu seiner Liebschaft fahren wollte, setzte sich ein 45-Jähriger aus Bramsche im Mai dieses Jahres hinters Steuer. So weit, so gut. Der Mann hatte allerdings einen Blutalkoholwert von mehr als 1,5 Promille, baute einen Unfall, flüchtete zu Fuß und versteckte sich anschließend in einem Gebüsch vor der Polizei.
Im Gebüsch vor der Polizei versteckt
Die klassische Zigarette gilt unter Teenagern als uncool

Die klassische Zigarette gilt unter Teenagern als uncool

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. „Gehört es für dich zum Erwachsensein dazu, Alkohol zu trinken?“ Die in Kleingruppen aufgeteilten Achtklässler der Oberschule Harpstedt überlegen, wie sie diese Frage am „Checkpoint“, dem Start- und Zielpunkt des „KlarSicht“-Mitmachparcours, beantworten sollen. Sie schwanken stark zwischen „ja“, „nein“ und „vielleicht“. Gelbe Kugeln aus Glas landen abwechselnd in allen drei Zylindern mit den Antwortmöglichkeiten.
Die klassische Zigarette gilt unter Teenagern als uncool
De Stefanis übernehmen Eiscafé in Löningen

De Stefanis übernehmen Eiscafé in Löningen

Harpstedt/Löningen - Die Erinnerung an den tragischen Tod von Giuseppe De Stefani, dem früheren Betreiber des Harpstedter Eiscafés Venezia, ist auch heute noch, zwei Jahre später, sehr präsent im Ort. Der damals 53-Jährige hatte sich im Verlauf einer Steuerfahndung im November 2016 derart aufgeregt, dass er als Folge eines Herzinfarktes verstarb.
De Stefanis übernehmen Eiscafé in Löningen

Kein Fremdverschulden

Gross Ippener/Dötlingen - Der 63-Jährige, der in der Nacht zum Sonntag in der ehemaligen Munitionsanstalt (Muna Dünsen) auf Groß Ippener Gebiet im Rahmen einer groß angelegten Suchaktion leblos aufgefunden worden war, stammt laut Polizei aus Dötlingen. Hinweise auf ein Fremdverschulden an einem Tod gibt es nicht. Die Todesursache sei eindeutig medizinischer Natur, hat die Polizeiinspektion in Erfahrung gebracht. Ob der 63-Jährige konkret einen Herzinfarkt erlitten hat, konnte der Pressesprecher aber nicht mit Bestimmtheit sagen.
Kein Fremdverschulden
Suchaktion in Groß Ippener: Vermisster Mann tot aufgefunden

Suchaktion in Groß Ippener: Vermisster Mann tot aufgefunden

Groß Ippener - In der Nacht vom vergangenen Samstag auf Sonntag ist es im Bereich der „Munitionsanstalt Dünsen" in Groß Ippener zu einer größeren Suchaktion durch die Polizei und den Rettungsdienst nach einem 63-jährigen Mann aus Dötlingen gekommen.
Suchaktion in Groß Ippener: Vermisster Mann tot aufgefunden
Großbaustelle in Kirchhatten sorgt für Unmut und Zuversicht

Großbaustelle in Kirchhatten sorgt für Unmut und Zuversicht

Kirchhatten - Wer gegenwärtig durch Kirchhatten fährt, wird in den meisten Fällen nicht um die Baustelle herumkommen: Denn dort läuft gegenwärtig die Sanierung der Ortsdurchfahrt (Wildeshauser Straße, L872) ab – buchstäblich von Grund auf. Nicht nur die Fahrbahn und die Nebenanlagen werden erneuert, sondern auch die teils jahrzehntealten Versorgungsleitungen. Mittels einer Ampel wird der Verkehr einspurig durch die Baustelle geleitet.
Großbaustelle in Kirchhatten sorgt für Unmut und Zuversicht
CDW-Leute dürfen zu CDU-Treffen

CDW-Leute dürfen zu CDU-Treffen

Wildeshausen - Das ist ein kleiner Teilerfolg für die aus der CDU-Fraktion im Wildeshauser Stadtrat ausgeschiedenen Ratsmitglieder, die sich vor einem halben Jahr zur CDW-Fraktion zusammengeschlossen haben: Per Beschluss des Kreisparteigerichts unter dem Vorsitz von Dr. Volker Pickart wurde der vorläufige Entzug der Mitgliedsrechte für Bernhard Block, Stephan Rollié, Frank Stöver, Gudrun Brockmeyer sowie Stefan Brors aufgehoben.
CDW-Leute dürfen zu CDU-Treffen
„Abfliegen“ in Dötlingen stößt auf viel Resonanz

„Abfliegen“ in Dötlingen stößt auf viel Resonanz

Dötlingen - Zum Saisonabschluss hatten die Mitglieder des Modellflugclubs Dötlingen am Sonnabendnachmittag noch einmal richtig Glück mit dem Wetter: Bei schönstem Sonnenschein kamen mehr als 50 Piloten und Interessierte zum „Abfliegen“ auf das vereinseigenen Gelände in Dötlingen-Birkenbusch. Kaffee und Kuchen blieben im Vereinsheim zunächst unangetastet. Die Zuschauer bestaunten lieber Flugmanöver wie Loopings, Rollenkehre und andere Kunstflugfiguren. Besonders großes Interesse fanden dabei die Turbinenflieger.
„Abfliegen“ in Dötlingen stößt auf viel Resonanz
Lebensretter möchten zurück ins Krandelbad

Lebensretter möchten zurück ins Krandelbad

Wildeshausen - Als das Hallenbad abgerissen wurde, verlor die Deutsche Lebensrettungs-Gesellschaft (DLRG) in Wildeshausen ihr Domizil auf dem Krandelbadgelände. Seitdem haben die Ehrenamtlichen keine feste Bleibe mehr in der Kreisstadt. Der jetzt geäußerte Wunsch, ein Vereinsheim neben dem Hallenbad zu errichten, wird zudem vom Arbeitskreis Krandelbad kritisch gesehen.
Lebensretter möchten zurück ins Krandelbad
Blühflächen erfüllen ökologischen Nutzen als Winterquartier

Blühflächen erfüllen ökologischen Nutzen als Winterquartier

Harpstedt - Die vielen Blühflächen, die in diesem Jahr in der Samtgemeinde Harpstedt von verschiedenen Akteuren angelegt worden sind, sehen inzwischen – jahreszeitlich bedingt – nicht mehr ganz so toll aus.
Blühflächen erfüllen ökologischen Nutzen als Winterquartier
Großes Interesse an Bauplätzen in Dünsen

Großes Interesse an Bauplätzen in Dünsen

Dünsen - „Angenehm überrascht“ ist Bürgermeister Hartmut Post über das große Interesse vor allem junger Bürger an Bauplätzen in der Gemeinde Dünsen. Das kommende Wohngebiet „Am Buchenhain“ könnte 25 Baugrundstücke beinhalten; drei von 28 möglichen fallen weg, weil es eines Regenrückhaltebeckens bedarf.
Großes Interesse an Bauplätzen in Dünsen
„Honeytruck“ kehrt in Wildeshausen ein

„Honeytruck“ kehrt in Wildeshausen ein

Wildeshausen - Bald ist es soweit: Die Band „Honeytruck“ kehrt am Sonnabend, 27. Oktober, ab 20 Uhr ins Wildeshauser Kayserhaus zurück. „Auch in diesem Jahr lässt es sich die Gruppe aus der Kreisstadt nicht nehmen, ein Konzert vor heimischen Publikum zu spielen. Sie macht den sogenannten ,Truckstop‘“, heißt es in der Ankündigung.
„Honeytruck“ kehrt in Wildeshausen ein
Feuerwehr übt Einsatz von Wasserwerfer und Atemschutz

Feuerwehr übt Einsatz von Wasserwerfer und Atemschutz

Wildeshausen - Das Wochenende nutzten die Brandschützer der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen für verschiedene Übungsdienste. Während bei den Erwachsenen der Einsatz von Atemschutzgeräten trainiert wurde, versuchte sich die Jugendfeuerwehr an der Wasserabgabe über den Dachwerfer.
Feuerwehr übt Einsatz von Wasserwerfer und Atemschutz
Hörenswerte Konzerte mit außergewöhnlichen Klängen in Horstedt und Harpstedt

Hörenswerte Konzerte mit außergewöhnlichen Klängen in Horstedt und Harpstedt

Horstedt/Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Schublade auf, Musik rein, Schublade zu? So leicht fällt das plumpe Einordnen von Liedgut, Bands und Künstlern mitunter nicht. Lässt sich für den Bremer Chor „Just Friends“ mit der Rubrik Jazz eine zumindest einigermaßen brauchbare Kategorie finden, so wollen die Songs von Jeanine Vahldiek und ihrem Lebens- und Bühnenpartner Steffen Haß partout in keine Form passen – bestenfalls in die Universalkiste mit der nichtssagenden Aufschrift „Weltmusik“.
Hörenswerte Konzerte mit außergewöhnlichen Klängen in Horstedt und Harpstedt
Wildeshauser Tänzer wieder Weltmeister

Wildeshauser Tänzer wieder Weltmeister

Wildeshausen - Das, was die deutsche Fußballnationalmannschaft in diesem Jahr in Russland um Längen verfehlt hat, konnte das Wildeshauser Tanzpaar Carmen Anica Wenzel und Sascha Kai Oltmann am Wochenende in Polen erreichen: Die beiden Sportler verteidigten ihren Weltmeistertitel im Discofox der International Dance Organization und durften nach dem Vorjahreserfolg in Österreich erneut mit dem Siegerpokal in die Heimat reisen.
Wildeshauser Tänzer wieder Weltmeister
Schwerer Unfall: Senior übersieht Jugendlichen beim Abbiegen

Schwerer Unfall: Senior übersieht Jugendlichen beim Abbiegen

Ganderkesee - Ein 71-jähriger Autofahrer hat am Samstag beim Abbiegen einen jugendlichen Kradfahrer übersehen und diesen schwer verletzt. Das meldet die Polizei.
Schwerer Unfall: Senior übersieht Jugendlichen beim Abbiegen
Wenn sich der Piefke eine Ösi-Frau angelt

Wenn sich der Piefke eine Ösi-Frau angelt

Wildeshausen - Dass die Liebe so manche Grenzen überwinden kann, beweisen Sönke Theesfeld und Regina Gruber: Der 32 Jahre alte Wildeshauser lernte die Österreicherin in den Bergen kennen und „entführte“ sie in die Kreisstadt, wo das Paar jetzt seit ein paar Monaten lebt. „Ich hätte mir das nie vorstellen können“, sagt die 29-Jährige rückblickend. Dabei hatte sich Theesfeld ziemlich schnell in die junge Frau verguckt, bei der der Funke allerdings erst etwas später übersprang.
Wenn sich der Piefke eine Ösi-Frau angelt
Ein Hauch Udo Jürgens im Neerstedter Theater

Ein Hauch Udo Jürgens im Neerstedter Theater

Neerstedt - Von Janin Meyer. „Udo Jürgens mal anders“ – so bezeichnete Musiker Jörg Seidel das, was er dem Publikum am Samstagabend im Theater „Neerstedter Bühne“ zu bieten hatte. Denn dass Udo Jürgens und Jazz sehr gut zusammenpassen, stellte die Hommage unter dem Titel „Merci“ unter Beweis. 99 Besucher wollten sich den Auftritt des Jörg-Seidel-Quartetts nicht entgehen lassen. „Eine sehr gute Zahl“, urteilte Annika Stolle, Vorsitzende des Vereins „Neerstedter Bühne“.
Ein Hauch Udo Jürgens im Neerstedter Theater