Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Schutzstatus der Hockensberger Buchenreihe bleibt weiterhin ungeklärt

Schutzstatus der Hockensberger Buchenreihe bleibt weiterhin ungeklärt

Hockensberg - Der Umweltausschuss des Landkreises hat am Dienstagabend nicht abschließend über die Zukunft der Buchenreihe an der Kreisstraße 237 entschieden. Der Heimatverein Hockensberg und die Grüne Kreistagsfraktion hatten beantragt, die Bäume in die Liste der Naturdenkmale aufzunehmen. Das brächte diesen einen Schutzstatus ein, der sie vor einer Teilfällung bewahrte. Der Landkreis sah das hingegen etwas anders.
Schutzstatus der Hockensberger Buchenreihe bleibt weiterhin ungeklärt
1200 Haushalte werden ihre Tonnen wohl ziehen müssen

1200 Haushalte werden ihre Tonnen wohl ziehen müssen

Landkreis - Die Müllgebühren im Landkreis Oldenburg sollen um 3,50 Euro im Jahr steigen. Dafür hat sich der Umweltausschuss am Dienstagabend ausgesprochen. Die Erhöhung wird notwendig, weil die Verwaltung sich gezwungen sieht, mindestens ein neues, kleineres Müllfahrzeug für enge Straßen einzusetzen. Wünschenswert, so war der Sitzungsvorlage zu entnehmen, sei jedoch der Einsatz zweier solcher Fahrzeuge. Denn sonst könnte es manchen Einwohnern nicht erspart bleiben, ihre Mülltonnen bis zu 100 Meter weit zu einem neuen Sammelpunkt ziehen zu müssen.
1200 Haushalte werden ihre Tonnen wohl ziehen müssen
Kontroverse zum Schultausch: „Kluge Idee oder Kuhhandel?“

Kontroverse zum Schultausch: „Kluge Idee oder Kuhhandel?“

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. „Schultausch in Wildeshausen – Kluge Idee oder Kuhhandel?“, lautete die Frage der NDR 1-Niedersachsen-Streitsendung „Jetzt reicht’s – Ihre Meinung zählt!“, die am Dienstagabend im Hotel „Gut Altona“ aufgezeichnet wurde und am 1. November um 19 Uhr ausgestrahlt wird. Rund 100 Besucher waren zur Diskussion gekommen, die erwartet kontrovers ablief.
Kontroverse zum Schultausch: „Kluge Idee oder Kuhhandel?“
Ein Patientenmörder gesteht: Niels H. überrascht vor Gericht

Ein Patientenmörder gesteht: Niels H. überrascht vor Gericht

Oldenburg - Von Irena Güttel. Das Geständnis kommt unvermittelt, fast schon beiläufig. „Ja“, sagt der Angeklagte, als der Richter ihn fragt, ob die Vorwürfe größtenteils zutreffen. 100 Patienten soll der Ex-Krankenpfleger Niels H. umgebracht haben.
Ein Patientenmörder gesteht: Niels H. überrascht vor Gericht
Neubaugebiet für Dünsen: Abstimmung im Rat nimmt einen kuriosen Ausgang

Neubaugebiet für Dünsen: Abstimmung im Rat nimmt einen kuriosen Ausgang

Dünsen - Von Jürgen Bohlken. Wie viele zweigeschossige Mehrfamilienhäuser mit jeweils bis zu vier Wohnungen sollen wo im künftigen Neubaugebiet „Am Buchenhain“ möglich sein? Weil sich die Wählergemeinschaft Dünsen (WGD) und die „Opposition“ aus SPD sowie Dünsener Bürgerliste (DBL) am Montagabend vor 30 Zuhörern in der Zufluchtskirche an dieser Frage entzweiten und die WGD wegen des Fehlens von Heinrich Dittmer-Hohnholz nicht vollzählig am Ratstisch saß, geht nun, als Folge zweier Abstimmungspatts, der Vorschlag von Planerin Franziska Lüders in die öffentliche Auslegung.
Neubaugebiet für Dünsen: Abstimmung im Rat nimmt einen kuriosen Ausgang
Stählernes Zugpferd kommt nach Aufarbeitung wie neu daher

Stählernes Zugpferd kommt nach Aufarbeitung wie neu daher

Harpstedt - Den 28. Oktober werden die Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunde (DHEF) sicher als „großen Tag“ für ihre nunmehr wie neu anmutende Lok 222 in Erinnerung behalten, weil die Abnahmefahrt zwischen Harpstedt und Groß Mackenstedt erfolgreich verlief. Damit darf die Rangierlok vom Typ Kö II nach fast 40 Jahren Zwangspause ab sofort wieder auf die Strecke.
Stählernes Zugpferd kommt nach Aufarbeitung wie neu daher
Vorwürfe „treffen weitgehend zu“: Ex-Pfleger Niels H. gesteht seine Taten

Vorwürfe „treffen weitgehend zu“: Ex-Pfleger Niels H. gesteht seine Taten

Oldenburg - Es ist eine unfassbare Mordserie: Mehr als 100 Patienten soll ein Krankenpfleger getötet haben. Jetzt steht er erneut vor Gericht. Und er könnte noch mehr Menschen auf dem Gewissen haben.
Vorwürfe „treffen weitgehend zu“: Ex-Pfleger Niels H. gesteht seine Taten
Fläche für Carport und E-Tankstelle gepflastert

Fläche für Carport und E-Tankstelle gepflastert

Dünsen - Der letzte Abschnitt des Ahornrings sei endgültig ausgebaut, teilte Bürgermeister Hartmut Post am Montag im Rat der Gemeinde Dünsen mit. Laut Ausschreibung sei mit Aufwendungen von etwa 84.000 Euro zu rechnen gewesen.
Fläche für Carport und E-Tankstelle gepflastert
Antrag für Wohnquartier auf Waldgrundstück

Antrag für Wohnquartier auf Waldgrundstück

Wildeshausen - Kostengünstiges Bauen und generationenübergreifendes Wohnen – das sind Stichworte aus einem Konzept, das der Architekt Joachim Cordes aus Rotenburg im Wildeshauser Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt hat. Die Politiker nahmen die Ausführungen zum barrierefreien Wohnen, das von den zukünftigen Besitzern mitentwickelt werden kann, mit Wohlwollen zur Kenntnis.
Antrag für Wohnquartier auf Waldgrundstück
Kirchengemeinden sollen enger zusammenarbeiten

Kirchengemeinden sollen enger zusammenarbeiten

Delmenhorst/Landkreis - Die Synode des Kirchenkreises Delmenhorst/Oldenburg-Land hat am Wochenende in der Kirchengemeinde „Zu den Zwölf Aposteln“ in Delmenhorst getagt. Ein zentrales Thema während dieser zweiten und letzten Sitzung in dieser Konstellation war unter anderem die künftige personelle Ausstattung mit Pastoren und hauptamtlichen Mitarbeitern. Kreispfarrer Bertram Althausen gab einen Überblick über die angenommenen Zahlen und Entwicklungen.
Kirchengemeinden sollen enger zusammenarbeiten
Tonne voller Spielzeug lässt Kinder jubeln

Tonne voller Spielzeug lässt Kinder jubeln

Neerstedt - Eine orangefarbene Tonne hat in der Neerstedter Aula für viele neugierige Sprachheilschüler gesorgt. „Was da wohl drin?“, fragten sich die Kinder, und sie mussten nicht lange auf die Antwort warten. Die Tonne war bis obenhin mit Spielmaterialien rund um das Thema „Bewegung“ gefüllt. Nach und nach packten die Mädchen und Jungen Bälle, Springseile, Balancebretter und mehr aus. „Die Freude war groß“, berichtet Schulleiter Jürgen Möhle.
Tonne voller Spielzeug lässt Kinder jubeln
Kirchengemeinden sollen enger zusammenarbeiten

Kirchengemeinden sollen enger zusammenarbeiten

Delmenhorst/Landkreis - Die Synode des Kirchenkreises Delmenhorst/Oldenburg-Land hat am Wochenende in der Kirchengemeinde „Zu den Zwölf Aposteln“ in Delmenhorst getagt. Ein zentrales Thema während dieser zweiten und letzten Sitzung in dieser Konstellation war unter anderem die künftige personelle Ausstattung mit Pastoren und hauptamtlichen Mitarbeitern. Kreispfarrer Bertram Althausen gab einen Überblick über die angenommenen Zahlen und Entwicklungen.
Kirchengemeinden sollen enger zusammenarbeiten
Polizeiwache: Noch teurer und deutlich später fertig

Polizeiwache: Noch teurer und deutlich später fertig

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Wenn die Polizei in Wildeshausen so langsam vorankommen würde, wie der Umbau der neuen Wache an der Daimlerstraße, hätten Ganoven ein leichtes Spiel. Vor rund einem Jahr hatte Niedersachsens Innenminister Boris Pistorius den Umzug für Ende 2018 vermeldet, nun wird es nichts vor dem Jahr 2020. Wenn überhaupt, denn die Kostenschätzungen sind erneut gestiegen, sodass zwei Ministerien erneut beraten und der Landtag die Mehrausgaben beschließen muss.
Polizeiwache: Noch teurer und deutlich später fertig
CDW: Mehr Mülleimer für Wildeshausen

CDW: Mehr Mülleimer für Wildeshausen

Wildeshausen - 100 zusätzliche Abfallbehälter im gesamten Stadtgebiet sowie in der Landgemeinde und eine regelmäßige Leerung der Mülleimer – das ist Inhalt eines Antrags der CDW-Fraktion im Wildeshauser Stadtrat, der jetzt vorliegt. Dafür sollte die Stadt in den Haushalt für 2019 Mittel in Höhe von 25.000 Euro einstellen, schreibt Ratsherr Jens-Peter Hennken an Bürgermeister Jens Kuraschinski. Weiter wünscht er sich, dass die Verwaltung Maßnahmen und Konzepte erarbeitet, um die Sauberkeit in der Stadt zu verbessern.
CDW: Mehr Mülleimer für Wildeshausen
Im Schlafsack auf dem Wochenmarkt

Im Schlafsack auf dem Wochenmarkt

Wildeshausen - Eine ungewöhnliche Aktion ist für Donnerstag, 8. November, ab 11 Uhr auf dem Wildeshauser Marktplatz geplant. Mitarbeiter der Ambulanten Wohnungslosenhilfe für den Landkreis Oldenburg wollen sich in Schlafsäcken auf das Pflaster vor dem historischen Rathaus legen.
Im Schlafsack auf dem Wochenmarkt
Bürgermeister Jens Kuraschinski empfängt Gäste aus dem britischen Hertford

Bürgermeister Jens Kuraschinski empfängt Gäste aus dem britischen Hertford

Wildeshausen - Von Lea Oetjen. Sie waren das erste Mal als Familie in Deutschland und wollten die Zeit in Wildeshausen nutzen: Gemma sowie Ian Chandler mit ihren Kindern Freya (13) und Annie (11) aus der englischen Partnerstadt Hertford. Die Familie lebte einige Tage bei Petra „Pitti“ Stölting, die am Montagmorgen auf eine ganz besondere Idee gekommen war, die umgesetzt werden sollte. Am Abend sind die Chandlers wieder abgereist.
Bürgermeister Jens Kuraschinski empfängt Gäste aus dem britischen Hertford
„Fifa Team-Battle“: Wildeshausen scheitert an Bookholzberg

„Fifa Team-Battle“: Wildeshausen scheitert an Bookholzberg

Wildeshausen - Die Endrunde des ersten landkreisweiten „Fifa 18 Team-Battle“ hat am Sonnabend zwischen 14 und 19 Uhr im Jugendzentrum „Jott-Zett“ Wildeshausen seinen Sieger gefunden. In den verschiedenen Jugendpflegen im Landkreis wurden in den vergangenen Wochen die besten Teams ermittelt, die am Sonnabend im Landkreis-Finale gegeneinander antreten durften.
„Fifa Team-Battle“: Wildeshausen scheitert an Bookholzberg
Haushaltsentwurf: Prioritäten müssen gesetzt werden

Haushaltsentwurf: Prioritäten müssen gesetzt werden

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Von „Sanierungsstau“ ist bislang in der Samtgemeinde Harpstedt eher wenig die Rede gewesen. Doch ein Blick auf eine Bedarfs- und eine Prioritätenliste offenbart: Die Kommune muss auch an vorhandenen Gebäuden und Liegenschaften mehr tun, als ihr lieb ist.
Haushaltsentwurf: Prioritäten müssen gesetzt werden
Urgeschichtliches Zentrum soll Touristen nach Wildeshausen locken

Urgeschichtliches Zentrum soll Touristen nach Wildeshausen locken

Wildeshausen - „Die Megalithkultur ist ein unglaublicher Schatz, den wir heben wollen“, sagt Wildeshausens Stadtmarketing-Expertin Daniela Baron mit Blick auf das geplante Urgeschichtliche Zentrum (UZW) in der alten Feuerwache an der Hunte. Sie bezeichnet die Pläne als Leitprojekt für die kommenden Jahre und zeigte dem Ausschuss für Stadtentwicklung auf, dass neben einem deutlichen Imagegewinn für die Stadt auch wirtschaftliche Effekte im Tourismus in Höhe von zusätzlich 9,4 Millionen jährlich winken.
Urgeschichtliches Zentrum soll Touristen nach Wildeshausen locken
Mercedes brennt an der Kimmer Landstraße aus

Mercedes brennt an der Kimmer Landstraße aus

Ganderkesee - Ein Auto ist am Samstag in Ganderkesee in Flammen aufgegangen. 
Mercedes brennt an der Kimmer Landstraße aus
Wildwochen in Dötlingen eröffnet

Wildwochen in Dötlingen eröffnet

Dötlingen - Gesund, regional, fettarm – dafür ist Wildbret bekannt, und deswegen schätzen es die Menschen in der Wildeshauser Geest, sagte Iris Gallmeister am Sonntagmittag im Landhotel Dötlingen. Die stellvertretende Geschäftsführerin des Naturparks eröffnete zusammen mit Kreisjägermeister Friedrich Hollmann die zehnten Wildwochen. Ausgewählte Restaurants in der Region nehmen daran teil und weisen besonders auf ihr Angebot an Wildgerichten hin.
Wildwochen in Dötlingen eröffnet
13. Kunst- und Handwerkermarkt in Harpstedt mit gutem Zulauf 

13. Kunst- und Handwerkermarkt in Harpstedt mit gutem Zulauf 

Harpstedt - Bereits in der Ankündigung zum Kunst- und Handwerkermarkt in Harpstedt hatte sich Veranstalterin Bettina Brinkmann als nicht abergläubisch erwiesen. Und siehe da: Die „13“ brachte ihr, den Ausstellern und somit den Gästen am Sonntag sogar richtig Glück. „Das Wetter ist so gut wie nie“, freute sich die Organisatorin.
13. Kunst- und Handwerkermarkt in Harpstedt mit gutem Zulauf 
Die „Unglückszahl“ schadet dem Markt überhaupt nicht

Die „Unglückszahl“ schadet dem Markt überhaupt nicht

Harpstedt - Bereits in der Ankündigung zum Kunst- und Handwerkermarkt in Harpstedt hatte sich Veranstalterin Bettina Brinkmann als nicht abergläubisch erwiesen. Und siehe da: Die „13“ brachte ihr, den Ausstellern und somit den Gästen am Sonntag sogar richtig Glück. „Das Wetter ist so gut wie nie“, freute sich die Organisatorin.
Die „Unglückszahl“ schadet dem Markt überhaupt nicht
Wildwochen in Dötlingen eröffnet

Wildwochen in Dötlingen eröffnet

Dötlingen - Gesund, regional, fettarm – dafür ist Wildbret bekannt, und deswegen schätzen es die Menschen in der Wildeshauser Geest, sagte Iris Gallmeister am Sonntagmittag im Landhotel Dötlingen. Die stellvertretende Geschäftsführerin des Naturparks eröffnete zusammen mit Kreisjägermeister Friedrich Hollmann die zehnten Wildwochen.
Wildwochen in Dötlingen eröffnet
„Altertümliche Ansichten“ ganz neu in Kalenderform

„Altertümliche Ansichten“ ganz neu in Kalenderform

Wildeshausen - Die Stadt Wildeshausen hat eine lange und wechselvolle Geschichte. Teile dieser Historie können die Bürger jetzt auf Bildern in einem Kalender verfolgen, den Heimatforscher Alfred Panschar vom Bürger- und Geschichtsverein veröffentlich hat.
„Altertümliche Ansichten“ ganz neu in Kalenderform
Hochzeitsmesse in Wildeshausen

Hochzeitsmesse in Wildeshausen

40 Aussteller zeigten am Sonntag auf knapp 1 000 Quadratmetern ein breites Spektrum zum Thema Traumhochzeit.
Hochzeitsmesse in Wildeshausen
Gruselschwimmen im Wildeshauser Krandelbad

Gruselschwimmen im Wildeshauser Krandelbad

200 Gäste hauptsächlich Kinder zwischen acht und 16 Jahren sowie teilweise deren Eltern wurden am Samstagabend von 17 bis 21 Uhr schon am Eingang mit gruseliger Musik begrüßt. Nachdem der erste Schock überstanden war, durften sich die Kinder aus einem Schädel Süßigkeiten nehmen.
Gruselschwimmen im Wildeshauser Krandelbad
Hochzeitsmesse „Wildeshausen traut sich“ lockt zahlreiche Heiratswillige an

Hochzeitsmesse „Wildeshausen traut sich“ lockt zahlreiche Heiratswillige an

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Wer seine Hochzeit ganz groß feiern möchte, der war schon vor dem Betreten der Widukindhalle in Wildeshausen gut bedient. Bei „Wildeshausen traut sich“ präsentierte sich auch ein Stretchlimousinenunternehmen, das nicht nur das Paar, sondern gleich eine ganze Gesellschaft am schönsten Tag des Lebens durch die Gegend kutschieren kann.
Hochzeitsmesse „Wildeshausen traut sich“ lockt zahlreiche Heiratswillige an
Mann fährt erst Schlangenlinie auf der A1 und kracht dann gegen Baum

Mann fährt erst Schlangenlinie auf der A1 und kracht dann gegen Baum

Delmenhorst - Aufmerksame Autofahrer meldeten in der Nacht zu Sonntag ein Auto das auf der A 1 in starker Schlangenlinie in Fahrtrichtung Osnabrück fuhr. Was die Beamten erlebten
Mann fährt erst Schlangenlinie auf der A1 und kracht dann gegen Baum
Trauer um Elke Brunotte

Trauer um Elke Brunotte

Neerstedt - Trauer um Elke Bunotte. Die langjährige Leiterin des Ordnungs- und Sozialamtes der Gemeinde Dötlingen ist am 25. Oktober an den Folgen einer langjährigen schweren Erkrankung gestorben. Viele Menschen hatten an ihrem Leiden teilgenommen, nachdem im Jahr 2016 die Nachricht übermittelt wurde, dass sie an Leukämie (Blutkrebs) erkrankt war.
Trauer um Elke Brunotte
Wildeshauser Initiative für Radverkehr gründet sich am Freitag im Bahnhof

Wildeshauser Initiative für Radverkehr gründet sich am Freitag im Bahnhof

Wildeshausen - Der Beginn einer neuen Wildeshauser Initiative für den Radverkehr (WIR) gestaltete sich am Freitagabend etwas holprig. Die drei Initiatoren Klaus Schultze, Frank Poppe und Martin Bruns, die mit ihrem Aufruf den Radfahrern in Wildeshausen eine Stimme geben wollen, standen mitsamt der Interessentenschar vor der verschlossenen Bahnhofstür.
Wildeshauser Initiative für Radverkehr gründet sich am Freitag im Bahnhof
Feste feiern wie die Osenzwerge

Feste feiern wie die Osenzwerge

Sandkrug/Dingstede - Sie sind umtriebig, weltoffen, kontaktfreudig, kunstsinnig und feiern gerne – und sie stammen ursprünglich aus der direkten Umgebung von Sandkrug: Die Osenzwerge. Am ersten Novemberwochenende veranstalten sie in Dingstede die zweiten „Osenfestspiele“ – mit Musik und Kleinkunst. Dabei bedienen sie sich menschlicher Hilfe. Unter anderem einmal mehr der von Johannes Cernota.
Feste feiern wie die Osenzwerge
Zweitägiges Festival in Dingstede: Feste feiern wie die Osenzwerge

Zweitägiges Festival in Dingstede: Feste feiern wie die Osenzwerge

Sandkrug/Dingstede - Sie sind umtriebig, weltoffen, kontaktfreudig, kunstsinnig und feiern gerne – und sie stammen ursprünglich aus der direkten Umgebung von Sandkrug: Die Osenzwerge. Am ersten Novemberwochenende veranstalten sie in Dingstede die zweiten „Osenfestspiele“ – mit Musik und Kleinkunst. Dabei bedienen sie sich menschlicher Hilfe. Unter anderem einmal mehr der von Johannes Cernota.
Zweitägiges Festival in Dingstede: Feste feiern wie die Osenzwerge
Stadt könnte der öffentlichen Bücherei helfen

Stadt könnte der öffentlichen Bücherei helfen

Wildeshausen - Die öffentliche Bücherei der katholischen Kirche in Wildeshausen strebt nach 20 Jahren eine gründliche Renovierung an, um auch weiterhin zukunftsfähig sein zu können. Dort müssen nicht nur die Bodenbeläge ausgetauscht und die Wände gestrichen werden.
Stadt könnte der öffentlichen Bücherei helfen
DLRG-Vereinsheim im Krandel findet wenig Zustimmung

DLRG-Vereinsheim im Krandel findet wenig Zustimmung

Wildeshausen - Die Chancen der Deutschen Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), Ortsverband Wildeshausen, ein eigenes Domizil zu bekommen, sind tendenziell gestiegen. Die Möglichkeit, dieses auf dem Grundstück des Krandelbades zu realisieren, sind jedoch mittlerweile verschwindend gering.
DLRG-Vereinsheim im Krandel findet wenig Zustimmung
Toter Biber an der Hunte in Dötlingen entdeckt

Toter Biber an der Hunte in Dötlingen entdeckt

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Mit der steten Verbesserung der Fließgewässer war vor Jahren auch der Biber an die untere Hunte zurückgekehrt. Wie viele Exemplare sich genau im Bereich Dötlingen/Wildeshausen tummeln, ist unklar. Seit dem 13. Oktober ist es aber ein Tier weniger. Denn Angler haben im Uferbereich hinter der Dötlinger Grundschule einen leblosen Biber gefunden.
Toter Biber an der Hunte in Dötlingen entdeckt
Dötlinger Nimm-mich-mit-Bänke: Wenn Elise Plietsch zum Werbegesicht wird

Dötlinger Nimm-mich-mit-Bänke: Wenn Elise Plietsch zum Werbegesicht wird

Neerstedt - Mit zusätzlichen Kurzfilmen rührt der Verein „Wi helpt di“ die Werbetrommel für die Dötlinger Nimm-mich-mit-Bänke. Nach dem ersten Video, das Ende vergangenen Jahres veröffentlicht wurde, sind fünf weitere Filme entstanden.
Dötlinger Nimm-mich-mit-Bänke: Wenn Elise Plietsch zum Werbegesicht wird
„Investition in die Zukunft“ : Schützengilde spendet vier Bänke

„Investition in die Zukunft“ : Schützengilde spendet vier Bänke

Wildeshausen - Die Wildeshauser Schützengilde hat der Stadt vier Sitzbänke gestiftet. Schatzmeister Siegbert Schmidt sowie der Leiter des Bauhofs und gleichzeitig Offizier Jörg Kramer übergaben die Sitzgelegenheiten kürzlich dem Bürgermeister der Stadt und Gildegeneral Jens Kuraschinski. Drei Bänke wurden direkt an der Hunte platziert. „Eine wunderschöne, aus Holz gefertigte Bank, steht nun an der Alexanderkirche“, heißt es im Pressebericht der Gilde.
„Investition in die Zukunft“ : Schützengilde spendet vier Bänke
Friedrich Ahlers kritisiert den Kulturkreis

Friedrich Ahlers kritisiert den Kulturkreis

Wildeshausen - „Warum sagen wir nicht ,Moin‘, wenn wir uns im Ausschuss begrüßen?“, fragte der Wildeshauser Plattdeutschbeauftragte Friedrich Ahlers am Donnerstag in die Runde des Kulturausschusses der Stadt. „Das ist ein Stück Heimat und gehört zu unserer Kultur“, fuhr er fort. Er ergänzte: „Wieso steht auf Einladungen der Stadt und auf Glückwunschkarten zu hohen Geburtstagen nicht etwas auf Plattdeutsch?“
Friedrich Ahlers kritisiert den Kulturkreis
Unwiderstehlicher  Country-Pop-Mix: Ann Doka gibt Hutkonzert im „Liberty’s“

Unwiderstehlicher  Country-Pop-Mix: Ann Doka gibt Hutkonzert im „Liberty’s“

Harpstedt - Frauenpower bei „Kultur am Donnerstag“: Begleitet von der Violinistin Regina Mudrich, gibt am 29. November, 20 Uhr, Ann Doka (Gesang, Gitarre) ein Hutkonzert im „Liberty’s“ an der Lange Straße in Harpstedt. Sie stellt unter anderem „unplugged“ Extrakte aus ihrem aktuellen Album „Lust but found“ vor, darunter die Single mit eben diesem Titel.
Unwiderstehlicher  Country-Pop-Mix: Ann Doka gibt Hutkonzert im „Liberty’s“
Wie tickt das Gehirn des Menschen? Ute Bescht interessiert sich auch dafür

Wie tickt das Gehirn des Menschen? Ute Bescht interessiert sich auch dafür

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Das Bild, an dem Ute Bescht gerade arbeitet, zeigt einen Eisbären, der hinab in eine urbane Welt taucht. Atlantis? Mitnichten! Das Gemälde zeigt eine Zukunftsvision von Kuba. Nicht etwa versunken im Kapitalismus, sondern verschluckt vom Meer – als Folge der Klimakatastrophe.
Wie tickt das Gehirn des Menschen? Ute Bescht interessiert sich auch dafür
Seniorin rammt Geldtransporter - beide Fahrzeuge fahrunfähig

Seniorin rammt Geldtransporter - beide Fahrzeuge fahrunfähig

Ahlhorn -  Bei einem Unfall in Ahlhorn wurde am Freitag gegen 9 Uhr ein Geldtransporter beschädigt. Das Fahrzeug war mit dem Auto einer Seniorin kollidiert.
Seniorin rammt Geldtransporter - beide Fahrzeuge fahrunfähig
Bürgermeister entschuldigt sich bei Anwohnern

Bürgermeister entschuldigt sich bei Anwohnern

Wildeshausen - Der Wildeshauser Bürgermeister Jens Kuraschinski hat sich am Donnerstagabend zu Beginn der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Tourismus, Sport und Kultur ausdrücklich dafür entschuldigt, dass die Bürger eine Woche zuvor erst in der Einwohnerfragestunde auf kritische Nachfragen hin erfahren haben, dass sowohl der Bauernmarsch- als auch der Ochsenbergweg nicht wie geplant auf Kosten der Stadt instandgesetzt werden können (wir berichteten).
Bürgermeister entschuldigt sich bei Anwohnern
Das Freibad erweist sich bereits als Kostentreiber

Das Freibad erweist sich bereits als Kostentreiber

Ganderkesee - Es ist der letzte Gemeindehaushalt, den der Erste Gemeinderat Rainer Lange vor seinem Ruhestand noch begleitet. Aber dieser hat es noch einmal in sich. Vor allem drei Umstände bergen Herausforderungen: Zum einen die massiven Investitionen für den Umbau des Freibades und die allgemein steigenden Kosten für Baumaßnahmen, der Wegfall der Straßenausbaubeiträge sowie kräftig steigende Kosten für die – inzwischen beitragsfreie – Kinderbetreuung.
Das Freibad erweist sich bereits als Kostentreiber
Sicherheitstrupp für Atemschutzgeräteträger: Damit die Luft nicht ausgeht

Sicherheitstrupp für Atemschutzgeräteträger: Damit die Luft nicht ausgeht

Brettorf - Wenn er während eines Feuerwehreinsatzes eingreifen muss, sind die Brandschützer selbst in Gefahr: Die Rede ist vom Sicherheitstrupp, der immer dann auf Abruf bereitsteht, wenn Atemschutzgeräteträger involviert sind. „Und mittlerweile ist dies bei fast jedem Brand der Fall“, weiß Sarah Wilkens. Die Brettorferin ist stellvertretende Kreisausbildungsleiterin und seit mehr als sieben Jahren auch Atemschutzausbilderin. Im neunten Teil unserer Feuerwehr-Serie erklärt sie, warum dieser Bereich an Bedeutung gewonnen hat, wie die Ausbildung abläuft und was sich hinter dem Notfallkonzept verbirgt, das inzwischen landkreisweit für Standards sorgt.
Sicherheitstrupp für Atemschutzgeräteträger: Damit die Luft nicht ausgeht
Horst Behrmann biegt Richtung Rente ab

Horst Behrmann biegt Richtung Rente ab

Vossberg - Von Tanja Schneider. An seinen ersten Winter als Leiter der in Vossberg ansässigen Straßen- und Autobahnmeister Wildeshausen kann sich Horst Behrmann noch gut erinnern. Er war geprägt von gigantischen Schneemassen, viel Chaos und jeder Menge Nachfragen, unter anderem von den Medien.
Horst Behrmann biegt Richtung Rente ab
Agentur für Arbeit: Viel mehr Service am neuen Standort

Agentur für Arbeit: Viel mehr Service am neuen Standort

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die lange Suche nach einem neuen Domizil hat ein Ende: Am 14. Dezember wird die Geschäftsstelle Wildeshausen der Agentur für Arbeit von der Westerstraße in die Halle am Bahnhof umziehen. Heller, moderner, mit mehr Platz und einem deutlich vergößerten Serviceangebot soll die Agentur dann nach Angaben der Leiterin Karin Kayser in der darauf folgenden Woche eröffnen.
Agentur für Arbeit: Viel mehr Service am neuen Standort
Wildeshausen lebt die Erinnerung: Aktionen gegen Rechtsextremismus

Wildeshausen lebt die Erinnerung: Aktionen gegen Rechtsextremismus

Wildeshausen - „Die Veranstaltungen sollen in diesem Jahr etwas moderner sein, um auch die jüngere Generation anzusprechen“, sagte die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Wildeshausen, Majken Hjortskov, mit Blick auf die verschiedenen Aktionen, die in diesem Jahr zum Motto „Gelebte Erinnerung in Wildeshausen“ über die Bühne gehen sollen.
Wildeshausen lebt die Erinnerung: Aktionen gegen Rechtsextremismus
Auf der Suche nach dem heimlichen Lottogewinner

Auf der Suche nach dem heimlichen Lottogewinner

Düngstrup - Die Proben laufen auf Hochtouren: Noch ein wenig mehr als einen Monat haben die Laienspieler der Speelkoppel im Heimatverein Düngstrup Zeit, das Stück zu perfektionieren, mit dem sie am Sonnabend, 8. Dezember, ab 19 Uhr im Saal der Gaststätte Schönherr in Düngstrup Premiere feiern. Die Schauspieler werden ab 20 Uhr auf der Bühne stehen.
Auf der Suche nach dem heimlichen Lottogewinner
„VR-Aktiv“ feiert fünfjähriges Bestehen

„VR-Aktiv“ feiert fünfjähriges Bestehen

Wildeshausen - Seit der Gründung im Jahre 2013 hat der Club „VR-Aktiv“ 47 Veranstaltungen für mehr als 2 000 Teilnehmer organisiert – darunter Vorträge, Seminare, Reisen und Tagesausflüge. In diesem Jahr feiert die Gruppe ihr fünfjähriges Bestehen mit einer großen Feier im Hotel „Gut Altona“.
„VR-Aktiv“ feiert fünfjähriges Bestehen