Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Direktorin des Amtsgerichts offiziell begrüßt

Direktorin des Amtsgerichts offiziell begrüßt

Wildeshausen - Landrat Carsten Harings sprach von einer „kuriosen Situation“, dass er den ehemaligen Wildeshauser Amtsgerichtsdirektor, Dr. Detlev Lauhöfer, bereits vor Monaten als neuen Direktor des Delmenhorster Amtsgerichtes begrüßen konnte, bevor er ihn überhaupt an alter Wirkungsstätte verabschiedet hatte.
Direktorin des Amtsgerichts offiziell begrüßt
Geehrte Sportler im Rathaus: Weltmeister und Goldsieger

Geehrte Sportler im Rathaus: Weltmeister und Goldsieger

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Wildeshausen ist eine sportliche Stadt. Mehr als 5000 Menschen sind in Sportvereinen organisiert, viele Bürger machen ihr Sportabzeichen ohne Verein – und es gibt hier sogar Weltmeister. Deutlich wurde das am Mittwochabend bei der Sportlerehrung.
Geehrte Sportler im Rathaus: Weltmeister und Goldsieger
Wardenburg: Busbahnhof statt Obdachlosenheim

Wardenburg: Busbahnhof statt Obdachlosenheim

Wardenburg - Aus Richtung Sage kommend liegt gleich am Wardenburger Ortseingang die Obdachlosenunterkunft der Gemeinde. Doch auf dem Gelände an der Oldenburger Straße 321 soll künftig ein zentraler Busbahnhof mit „park+ride“-Anlage angesiedelt werden. So schlägt es zumindest die Verwaltung vor, die das Thema auf die Tagesordnung des Ausschusses für Nachhaltigkeit, Umwelt und Energie gesetzt hat. Dieser kommt am 8. März zusammen.
Wardenburg: Busbahnhof statt Obdachlosenheim
Nach Absackung überprüft Verwaltung Schächte in Brettorf

Nach Absackung überprüft Verwaltung Schächte in Brettorf

Brettorf - Wie sieht es in Dötlingens Untergrund aus? Diese Frage stellt sich nach der Absackung eines Schmutzwasserschachtes Anfang Januar auf der Uhlhorner Straße in Brettorf. In Höhe der Einmündung „Im Großen Ort“ hatte plötzlich ein Loch in der Fahrbahn geklafft. Im Zuge der Reparaturarbeiten musste die Kreisstraße in diesem Bereich gesperrt bleiben (wir berichteten). „Mittlerweile haben wir ein Stück westlicher einen weiteren Schacht entdeckt, der dringend gemacht werden muss“, berichtet Bauamtsleiter Uwe Kläner auf Nachfrage. Dort gebe es einen starken Wassereintritt. „Das Oberflächenwasser läuft in den Kanal und spült auch Sand hinein“, erläutert er.
Nach Absackung überprüft Verwaltung Schächte in Brettorf
Jugendliche auf Eisfläche - Polizei warnt vor dem Betreten

Jugendliche auf Eisfläche - Polizei warnt vor dem Betreten

Dötlingen/Wardenburg - Gleich in zwei Fällen ist es Dank der Aufmerksamkeit zweier Frauen am Dienstag gegen 17.30 Uhr in Dötlingen-Altona sowie in Wardenburg auf dem Tillysee nicht zu Schlimmerem gekommen.
Jugendliche auf Eisfläche - Polizei warnt vor dem Betreten
Colnrader Ehepaar hat bei „Das Ding des Jahres“ Strandbesucher fest im Blick

Colnrader Ehepaar hat bei „Das Ding des Jahres“ Strandbesucher fest im Blick

Colnrade - Ein Strandbesuch kann durchaus Erfindungsgeist wecken – insbesondere dann, wenn man sich über andere Menschen ärgert, die sich achtlos verhalten. Im Juni 2016 hatten Mariola und Dirk Kramer aus Colnrade ihr Strandlaken am Elbstrand in Hamburg ausgebreitet und wollten die Sonne genießen. Es dauert jedoch nicht lange, bis ein achtloser Zeitgenosse mit seinen Flip-Flops eine Ladung Sand auf das Badetuch und die darauf Liegenden beförderte. „Ich war total genervt“, erinnert sich Dirk Kramer. Das aber setzte er ja dann produktiv um und entwarf den ersten „Beacher“, einen Strandtuchhalter mit Sand- und Windschutz.
Colnrader Ehepaar hat bei „Das Ding des Jahres“ Strandbesucher fest im Blick
Kreishandwerksmeisterin Franke gratuliert und kritisiert

Kreishandwerksmeisterin Franke gratuliert und kritisiert

Delmenhorst - Viele lobende Worte fielen am Dienstagabend während der Freisprechung von 95 Handwerks-Auszubildenden im „Kleinen Haus“ in Delmenhorst. Doch Britta Franke, Kreishandwerksmeisterin für Delmenhorst und den Landkreis Oldenburg, nutzte den Abend auch für Kritik an der Arbeitsmoral der Jung-Gesellen.
Kreishandwerksmeisterin Franke gratuliert und kritisiert
Geschützte Buche in kurzer Zeit gefällt und entsorgt

Geschützte Buche in kurzer Zeit gefällt und entsorgt

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Das wird Cecilia Hogeback so schnell nicht vergessen: Am Donnerstag vergangener Woche war sie mit ihrer Tochter Marion für rund anderthalb Stunden in der Wildeshauser Innenstadt. Als sie zurückkam, war die unter Erhaltungsschutz stehende, über 20 Meter hohe Buche vor ihrem Grundstück gefällt und komplett abtransportiert worden.
Geschützte Buche in kurzer Zeit gefällt und entsorgt
„Leuchtturmprojekt“ bringt Licht nach Wildeshausen

„Leuchtturmprojekt“ bringt Licht nach Wildeshausen

Wildeshausen - Die Stadt Wildeshausen könnte nach Angaben des Baudezernenten Manfred Meyer ein „Leuchtturmprojekt“ beim Betrieb von Straßenbeleuchtung bekommen. Offenbar gibt es eine Musterberechnung eines Energieversorgers, innerhalb von zwei Jahren sämtliche Leuchten in der Kreisstadt auf LED-Technik umzurüsten, und diese nach zehn Jahren erneut zu ersetzen. Der Betreibervertrag mit einer Laufzeit von 20 Jahren würde allerdings rund 4,83 Millionen Euro kosten (wir berichteten).
„Leuchtturmprojekt“ bringt Licht nach Wildeshausen
Mehr Wohnraum für Harpstedt

Mehr Wohnraum für Harpstedt

Harpstedt - Von Lea Oetjen. Zahlreiche interessierte Besucher strömten am Montagabend ins Hotel „Zur Wasserburg“ in Harpstedt – allerdings nicht (nur) für ein gemütliches Abendessen: Grund für ihr Erscheinen war die zweite Sitzung des Umwelt- und Planungsausschusses des Fleckens, die zwei heikle Punkte auf der Tagesordnung versprach.
Mehr Wohnraum für Harpstedt
Straßenausbau bleibt ein „großer Brocken“

Straßenausbau bleibt ein „großer Brocken“

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Mit großer Mehrheit hat der Bau-, Straßen- und Verkehrsausschuss während seiner Sitzung die geplanten Ausgaben und Investitionen in seinem Bereich abgesegnet. Den „größten Brocken“ bilden einmal mehr Sanierung, Ausbau und Unterhaltung von Gemeindestraßen sowie Radwegen.
Straßenausbau bleibt ein „großer Brocken“
Oldenburg will Fahrverbote vermeiden

Oldenburg will Fahrverbote vermeiden

Oldenburg - Die Stadt Oldenburg hält nach dem Leipziger Urteil daran fest, umfassende Fahrverbote vermeiden zu wollen.
Oldenburg will Fahrverbote vermeiden
Angehende Altenpflegerin Jessica Wilks schildert Eindrücke aus ihrer Ausbildung

Angehende Altenpflegerin Jessica Wilks schildert Eindrücke aus ihrer Ausbildung

Ganderkesee/Delmenhorst - Die Kraft, andere zu pflegen, hat man nur, wenn man auch sich selbst pflegt. Davon ist Jutta Lippok, die Leiterin der Berufsfachschule Altenpflege Delmenhorst, überzeugt. Wie sich dieses Credo in den Alltag umsetzen lässt und wie junge Auszubildende ticken, geht aus einer Pressemitteilung des Diakonischen Werks zu einem Seminar der Berufsfachschule hervor.
Angehende Altenpflegerin Jessica Wilks schildert Eindrücke aus ihrer Ausbildung
Altenpflegerin bestiehlt 80-Jährige

Altenpflegerin bestiehlt 80-Jährige

Cloppenburg/Oldenburg - Weil sie einen 80-jährigen Pflegebedürftigen bestohlen hat, muss eine 39-jährige Altenpflegerin aus Cloppenburg für ein Jahr ins Gefängnis. Dieses, erstinstanzlich vom Amtsgericht in Cloppenburg gefällte Urteil hat das Oldenburger Landgericht in zweiter Instanz bestätigt. Die Berufung der Angeklagten gegen das erste Urteil wurde verworfen.
Altenpflegerin bestiehlt 80-Jährige
Bramscher Blaulichttheater mit Kindergärten auf der Suche nach Verbrechern

Bramscher Blaulichttheater mit Kindergärten auf der Suche nach Verbrechern

Wildeshausen - Von Lea Oetjen. Wenn Kinder das erste Mal selbstständig zur Schule fahren oder gehen, gibt es für sie einige wichtige Regeln, die auf jeden Fall zu beachten sind. Um die Jungen und Mädchen entsprechend vorzubereiten, hatte der Arbeitskreis „Verkehr, Sicherheit und Zivilcourage“ des Präventionsrates der Stadt Wildeshausen das Blaulichttheater aus Bramsche eingeladen.
Bramscher Blaulichttheater mit Kindergärten auf der Suche nach Verbrechern
Von Wildeshausen zur Deutschen Bundesbank

Von Wildeshausen zur Deutschen Bundesbank

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Wildeshausen hält er für schön, lebenswert und mit gutem sozialen Umfeld. Carsten Brinkmann aus Klein Henstedt, der 1988 hier Abitur gemacht hat, wohnt jetzt in der Metropole Frankfurt. Dort arbeitet er für die Deutsche Bundesbank. Unter dem Motto „Zurück in die Schule“ kehrte er nun in das Gebäude zurück, in dem er damals mit 53 Mitschülern seine Prüfungen abgelegt hat.
Von Wildeshausen zur Deutschen Bundesbank
Gemeinde will Precht-Areal schnell erschließen

Gemeinde will Precht-Areal schnell erschließen

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Nach jahrelangen Diskussionen, Planungen und (notgedrungenen) Verwerfungen von Ideen soll es auf dem Precht-Grundstück in Dötlingen, das mittlerweile komplett der Gemeinde gehört, nun schnell gehen.
Gemeinde will Precht-Areal schnell erschließen
Ministerin stellt sich knapp 500 Nachwuchsbauern

Ministerin stellt sich knapp 500 Nachwuchsbauern

Stenum - Von Ove Bornholt. Als Hubertus Paetow am Montagvormittag beim Junglandwirtetag in Stenum darauf zu sprechen kam, wie erfrischend es „nach dem grünen Intermezzo sein muss, jemanden zu haben, der sich um Ihre Probleme kümmert“, brandete Applaus im großen Saal des Hotels „Backenköhler“ auf. Der Präsident der Deutschen Landwirtschaftsgesellschaft hatte einen Nerv der knapp 500 Jungbauern getroffen. Doch das Grußwort der CDU-Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast zeigte: Auch sie will die Bauern fordern.
Ministerin stellt sich knapp 500 Nachwuchsbauern
Bouler ärgern sich über Kot im Krandel

Bouler ärgern sich über Kot im Krandel

Wildeshausen - Der Pétanque-Club Wildeshausen hat eine bewegte Saison hinter sich, resümierte Vorsitzende Gabriele Teichmann bei der Mitgliederversammlung des Vereins. Im vergangenen Jahr habe nicht nur Hochbetrieb auf dem städtischen Bouleplatz im Krandel geherrscht, es seien auch Rekordteilnehmerzahlen verbucht worden.
Bouler ärgern sich über Kot im Krandel
Krimiwanderung in Dünsen: Wer hat Chefhuhn „Berta“ gesehen?

Krimiwanderung in Dünsen: Wer hat Chefhuhn „Berta“ gesehen?

Dünsen - Von Lea Oetjen. Ein spektakulärer Fall erschüttert Dünsen: Offenbar ist kurz vor Ostern „Berta“, die Lieblingshenne des Osterhasen, entführt worden.
Krimiwanderung in Dünsen: Wer hat Chefhuhn „Berta“ gesehen?
„Reichsbürger“ stößt Polizisten die Treppe herunter

„Reichsbürger“ stößt Polizisten die Treppe herunter

Oldenburg - Ein sogenannter Reichsbürger hat in Oldenburg zwei Polizisten eine Treppe heruntergestoßen und verletzt. Die beiden Beamten hatten zwei Gerichtsvollzieher zum Haus des 55-Jährigen begleitet, wie die Polizei am Montag mitteilte.
„Reichsbürger“ stößt Polizisten die Treppe herunter
Stube für Geschirr schließt

Stube für Geschirr schließt

Wildeshausen - Die Geschirrstube in den Räumen der Baptistengemeinde am Anemonenweg in Wildeshausen hat nach zweieinhalb Jahren die Arbeit eingestellt. Sie war im Rahmen des großen Flüchtlingszuzuges nach Wildeshausen eröffnet worden, um den Neuankömmlingen günstig Haushaltswaren vermitteln zu können.
Stube für Geschirr schließt
Sommerreifen: Pferdeanhänger gerät ins Schleudern

Sommerreifen: Pferdeanhänger gerät ins Schleudern

Landkreis - Schnee- und Eisglätte sorgten am Sonntag in der Zeit von 17.03 bis 19.26 Uhr auf der A 1 zwischen dem Dreieck Ahlhorner Heide und der Anschlussstelle Brinkum für acht Verkehrsunfälle, bei denen insgesamt zwölf Autos und ein Kleintransporter beteiligt waren. 
Sommerreifen: Pferdeanhänger gerät ins Schleudern
Spannende Erlebnisse mit einem Hauch Prävention

Spannende Erlebnisse mit einem Hauch Prävention

Wildeshausen - Von Janin Meyer. „Das ist wahre Prävention“, sagte Dirk Emmerich. Der Kreisjugendpfleger meinte damit die vielen Workshops, die am Sonnabend an mehreren Orten in der Kreisstadt liefen und sich ausschließlich an Jungen im Alter von zehn bis 14 Jahren richteten.
Spannende Erlebnisse mit einem Hauch Prävention
Kreativer Zaubertrick führt zu den „Ehrlich Brothers“

Kreativer Zaubertrick führt zu den „Ehrlich Brothers“

Oldenburg - Von Lea Oetjen. Sie zaubern Münzen durch gläserne Tischplatten, schütteln Gegenstände aus Tüchern und verstümmeln sich auch manchmal selbst. Bei den magischen Zaubershows der „Ehrlich Brothers“ kommen die Zuschauer aus dem Staunen gar nicht mehr heraus.
Kreativer Zaubertrick führt zu den „Ehrlich Brothers“
Feuerwehrleute im Schnitt jeden vierten Tag im Einsatz

Feuerwehrleute im Schnitt jeden vierten Tag im Einsatz

Harpstedt - Die 58 Einsatzkräfte der Feuerwehr Harpstedt waren im vergangenen Jahr 91 Mal im Einsatz – das entspricht im Schnitt etwa jedem vierten Tag. Das berichtete Ortsbrandmeister Eric Hormann während der Jahreshauptversammlung der Harpstedter Brandschützer am Freitagabend im „Marktkieker“ im Flecken.
Feuerwehrleute im Schnitt jeden vierten Tag im Einsatz
Mann bedroht Anwohner und Polizisten: Warnschuss von Beamtem

Mann bedroht Anwohner und Polizisten: Warnschuss von Beamtem

Delmenhorst - Ein Betrunkener hat in Delmenhorst Anwohner und Polizisten mit einer Schusswaffe und einem Messer bedroht. Erst ein Warnschuss eines Polizeibeamten brachte ihn dazu, die Waffen niederzulegen.
Mann bedroht Anwohner und Polizisten: Warnschuss von Beamtem
Tim Martin Gersner ist neuer TVN-Chef

Tim Martin Gersner ist neuer TVN-Chef

Neerstedt - Intensiv hatte der TV Neerstedt in den eigenen Reihen nach einem Nachfolger für Gerd Bolling gesucht, war nicht fündig geworden und hatte das Amt des Vorsitzenden in einem öffentlichen Aufruf beworben. Umso erfreulicher war es, dass die Verantwortlichen während der Jahreshauptversammlung am Freitagabend im Vereinsheim doch einen Kandidaten präsentieren konnten: Er heißt Tim Martin Gersner – und wurde natürlich zum neuen TVN-Chef gewählt.
Tim Martin Gersner ist neuer TVN-Chef
Auto brennt in Ganderkesee und macht sich selbstständig 

Auto brennt in Ganderkesee und macht sich selbstständig 

Ganderkesee - In Ganderkesee ist am Samstagabend ein Auto ausgebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. 
Auto brennt in Ganderkesee und macht sich selbstständig 
Auto kracht in Delmenhorst in voll besetztes Taxi 

Auto kracht in Delmenhorst in voll besetztes Taxi 

Ein voll besetztes Taxi und der Wagen eines 18-jährigen Fahranfängers sind Samstagnacht in Delmenhorst zusammengestoßen. Fünf Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. Zahlreiche Einsatzkräfte eilten zum Unfallort an der Breslauer Straße. 
Auto kracht in Delmenhorst in voll besetztes Taxi 
Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"

Oldenburg - Verängstigte Autofahrer beschwerten sich immer wieder bei der Polizei über einen rasant überholenden und dicht auffahrenden roten Wagen zwischen Oldenburg und Brake.
Polizei fasst gefürchteten "roten Raser"
Brennendes Auto auf der A28 bei Hude 

Brennendes Auto auf der A28 bei Hude 

Hude - Ein brennendes Auto hat am Freitagmittag zu Verkehrsbeeinträchtigungen und mehreren Kilometern Stau auf der Autobahn 28 in Fahrtrichtung Bremen geführt. Verletzt wurde niemand. 
Brennendes Auto auf der A28 bei Hude 
„Unsere Musikschule leistet Großartiges“

„Unsere Musikschule leistet Großartiges“

Wildeshausen - Wie sollte es auch anders sein? Natürlich begann die Feier anlässlich des 40-jährigen Bestehens der Kreismusikschule am Freitagnachmittag in Wildeshausen mit Musik. Marisa-Chiara Grimm, Marit Bösemann und Carlotta Nessen spielten das „Londoner Trio Nr. 1“ von Joseph Haydn.
„Unsere Musikschule leistet Großartiges“
11 .330 Euro für die Harpstedter „Anna“

11 .330 Euro für die Harpstedter „Anna“

Harpstedt - „Wir sind überwältigt von dieser Unterstützung. Dass so viele Spenden eingehen, hätten wir nicht erwartet“, teilt Torben Kluwe von den Delmenhorst-Harpstedter Eisenbahnfreunden (DHEF) mit. Seit Beginn der Spendenaktion im November sind mittlerweile 11 .330 Euro zusammengekommen, um die vielen Baustellen an der Lok 2, auch „Anna von Harpstedt“ genannt, zu beheben.
11 .330 Euro für die Harpstedter „Anna“
Planungen für Hockensberg präsentiert

Planungen für Hockensberg präsentiert

Hockensberg - Von Tanja Schneider. Für die Realisierung des interkommunalen Gewerbe- und Industriegebiets in Hockensberg ist ein weiterer Schritt getan: Der Dötlinger Bau-, Straßen- und Verkehrsausschuss empfahl während seiner Sitzung am Donnerstagabend, den Flächennutzungsplan der Gemeinde zu ändern. Eine Gegenstimme gab es von Helge Vosteen (FDP).
Planungen für Hockensberg präsentiert
Pferderücker und Schüler sind rund um das Großsteingrab „Glaner Braut“ aktiv

Pferderücker und Schüler sind rund um das Großsteingrab „Glaner Braut“ aktiv

Dötlingen/Glane - „Rechts, rück“, ruft Thomas Glander. Herkules und Spartacus setzten sich in Bewegung. Mit einem kräftigen Schnaufen ziehen die drei Jahre alten Pferde des Harpstedters die Reste einer Eiche über das hügelige Gelände der Glaner Heide.
Pferderücker und Schüler sind rund um das Großsteingrab „Glaner Braut“ aktiv
FDP: „Haushalt mit falschen Annahmen“

FDP: „Haushalt mit falschen Annahmen“

Wildeshausen - Es kommt so häufig nicht vor, dass Politiker Fehler eingestehen. Die Wildeshauser FDP macht das aber sogar auf ihrer Facebook-Seite öffentlich, weil sie erst jetzt erkannt hat, was im Haushaltsplan der Stadt zum Thema Industriegebiet Wildeshausen-West steht.
FDP: „Haushalt mit falschen Annahmen“
Geld vom Bund für Schulen

Geld vom Bund für Schulen

Landkreis - Die Gemeinden Ganderkesee, Harpstedt, Hatten, Hude und die Stadt Wildeshausen erhalten ab kommendem Schuljahr tatkräftige Unterstützung bei der baulichen Sanierung ihrer Schulen. Mit der Neuregelung des bundesweiten Finanzausgleichs haben Bund und Länder die Grundlage für zusätzliche Finanzhilfen zugunsten der Kommunen geschaffen.
Geld vom Bund für Schulen
Planungswerkstatt für Wardenburg angedacht: Bürger fänden frühzeitig Gehör

Planungswerkstatt für Wardenburg angedacht: Bürger fänden frühzeitig Gehör

Wardenburg - Was für Häuser sind erlaubt? Wo soll der neue Kindergarten stehen? Wie wird der Verkehr organisiert? Bei der Planung eines Neubaugebiets stellen sich viele Fragen. Kommunalverwaltung und Planer verständigen sich in der Regel auf Antworten und präsentieren diese dann der Politik sowie den Bürgern. Die Gemeinde Wardenburg könnte nun einen anderen Weg gehen und die Planung aus der Amtsstube in die Hände der Bürger verlegen.
Planungswerkstatt für Wardenburg angedacht: Bürger fänden frühzeitig Gehör
„Tödliche Schüsse waren gerechtfertigt“

„Tödliche Schüsse waren gerechtfertigt“

Oldenburg - Die tödlichen Schüsse an der Nadorster Straße in Oldenburg auf einen 65-Jährigen am 27. Juli und die schwere Attacke auf dessen fünf Jahre jüngeren Bruder waren gerechtfertigt.
„Tödliche Schüsse waren gerechtfertigt“
Kein „Netto“ in Bookholzberg

Kein „Netto“ in Bookholzberg

Bookholzberg - Aus der Traum: Der Discounter „Netto“ wird in absehbarer Zeit keine Filiale an der Nutzhorner im Bookholzberger Neubaugebiet Bargup errichten. Bei den Anwohnern wäre der knapp 800 Quadratmeter Markt wohl auf Zustimmung gestoßen, zumindest wurden rund 500 Unterschriften für die Ansiedlung gesammelt.
Kein „Netto“ in Bookholzberg
In Zwischenbrücken rücken bald die Abrissbagger an

In Zwischenbrücken rücken bald die Abrissbagger an

Wildeshausen - Das Gebäude des ehemaligen Lokals „Zum Alten Wittekind“ in Zwischenbrücken dürfte bald abgerissen werden. Der Bauausschuss empfahl den Rückbau bei zwei Gegenstimmen der UWG. Mit dem Antrag für einen Neubau befasst sich der Rat erst später.
In Zwischenbrücken rücken bald die Abrissbagger an
Neuer Belag für Wildeshauser Straßen

Neuer Belag für Wildeshauser Straßen

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die Stadt Wildeshausen arbeitet in diesem Jahr mehr als 20 sanierungsbedürftige Straßen ab. Sie werden mit verschiedenen Verfahren instandgesetzt. Schön für die Anwohner: Weil es sich um eine Sanierung handelt, werden sie nicht zur Kasse gebeten.
Neuer Belag für Wildeshauser Straßen
Bebauungsplan lässt bald Bio-Supermarkt am Westring zu

Bebauungsplan lässt bald Bio-Supermarkt am Westring zu

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Mit fast einjähriger Verzögerung kann nun der vorhabenbezogene Bebauungsplan für einen Bio-Supermarkt an der Bargloyer Straße/Westring verabschiedet werden. Der Bauausschuss der Stadt Wildeshausen gab dafür am Donnerstagabend schon mal ein positives Votum.
Bebauungsplan lässt bald Bio-Supermarkt am Westring zu
Flecken Harpstedt ergänzt Bauland durch zwei Flächen

Flecken Harpstedt ergänzt Bauland durch zwei Flächen

Harpstedt - Von Lea Oetjen. Der Flecken Harpstedt hat den Turbo angeworfen. Nachdem die letzten freien Grundstücke im dritten Abschnitt des Baugebiets „Am Großen Wege“ schon vor Monaten verkauft wurden, sollen nun möglichst schnell neue Angebote für Bauinteressenten her. Auch nahe der Bassumer Straße (L 776) soll weiterer Wohnraum entstehen.
Flecken Harpstedt ergänzt Bauland durch zwei Flächen
Bäume am Gildeplatz gefällt: Nabu befürchtet „Kahlschlag“

Bäume am Gildeplatz gefällt: Nabu befürchtet „Kahlschlag“

Wildeshausen - Naturschützer machen sich Sorgen darüber, dass in der Wildeshauser Innenstadt zahlreiche Bäume für Bauprojekte wie Parkplätze und Wohnhäuser weichen müssen. So wurden vor wenigen Tagen einige Bäume auf dem Grundstück der Burgstraße 1, das an den Gildeplatz grenzt, gefällt. Wie berichtet, wollen die Eigentümer der Immobilie auf dem Areal 21 Parkplätze anlegen. Es handelt sich um die Fläche hinter der Buchhandlung „Bökers am Markt“. Laut Stadtverwaltung besitzt der Bereich zwei Ein- und Ausfahrten vom beziehungsweise auf den Gildeplatz.
Bäume am Gildeplatz gefällt: Nabu befürchtet „Kahlschlag“
Mit einem „Jurassic Garden“ in die neue Saison

Mit einem „Jurassic Garden“ in die neue Saison

Ostrittrum - Von Tanja Schneider. Die Märchenfiguren haben frische Kleider, die neuen Schaukeln stehen, und auch die Bewohner des „Jurassic Garden“ sind in Position – nun können die Besucher kommen. Am Sonnabend ist Saisonstart im Wild- und Freizeitpark Ostrittrum – bei kaltem, aber sonnigem Wetter. „Ein paar Tiere wie der Marderhund und der Waschbär sind noch etwas müde, aber die meisten freuen sich auf das Ende der Winterpause“, berichtet Tanja Riesmeier von der Betreiberfamilie.
Mit einem „Jurassic Garden“ in die neue Saison
Angeklagter will in Notwehr zugestochen haben

Angeklagter will in Notwehr zugestochen haben

Oldenburg - Steckt das Geschacher um Arbeitsplätze hinter der Messerattacke vor einer rumänischen Arbeiterunterkunft in Ahlhorn? Diese Frage stand am Donnerstag während der Fortsetzung des Prozesses (wir berichteten) im Raum.
Angeklagter will in Notwehr zugestochen haben
Landmaschinen Schröder erwartet Tausende Besucher zum „Tag der offenen Tür“

Landmaschinen Schröder erwartet Tausende Besucher zum „Tag der offenen Tür“

Wildeshausen - Wenn die Wildeshauser Traditionsfirma Landmaschinen Schröder einlädt, dann ist in der Kreisstadt ein kleines Volksfest bei großem Besucherandrang garantiert. Zwei Jahre nach der feierlichen Eröffnung des neuen Büro- und Verwaltungsgebäudes mit angrenzender Ausstellungshalle an der Heemstraße plant das seit 1810 hier ansässige Familienunternehmen erneut Tage der offenen Tür, zu denen wohl wieder Tausende Besucher kommen werden. 
Landmaschinen Schröder erwartet Tausende Besucher zum „Tag der offenen Tür“
Altenwohnheim in Ahlhorn insolvent

Altenwohnheim in Ahlhorn insolvent

Ahlhorn - Die Trägergesellschaft des Altenwohnheims „Fritz Höckner Haus“ an der Schulstraße in Ahlhorn hat Insolvenz angemeldet. „Diese Entscheidung hat keinerlei Auswirkungen auf die Bewohner“, versicherte Hannelore Hunter-Roßmann, Sprecherin des Bezirksverbands Weser-Ems der Arbeiterwohlfahrt (AWO). Die Trägergesellschaft des Heims, der „Wohnpark Ahlhorn“, ist eine Tochter des Bezirksverbands.
Altenwohnheim in Ahlhorn insolvent