Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Geköpfte Schlange bei Campingplatz gefunden

Geköpfte Schlange bei Campingplatz gefunden

Wildeshausen - Eine geköpfte Schlange auf dem Zugangsweg eines Campingplatzes in Wildeshausen-Aumühle ist der Polizei am 31. Dezember 2016 gemeldet worden. Das teilen die Beamten jetzt mit. 
Geköpfte Schlange bei Campingplatz gefunden
200 Menschen stehen auf der Warteliste für Deutschkurse

200 Menschen stehen auf der Warteliste für Deutschkurse

Ganderkesee - Klassiker wie Sprachkurse, Evergreens wie Kochen und Fotografie, aber auch erst einmal skurril klingende Angebote wie „Tierkommunikation für Anfänger“ hat die regioVHS in ihrem druckfrischen Frühjahrsprogramm zu bieten. „Nehmen Sie unsere Angebote wahr, und gehen Sie los zu neuen Ufern, auf anderen Wegen oder zu erweiterten Horizonten!“, heißt es vom regioVHS-Leiter Dr. Jens Kohne im Grußwort zum neuen Programmheft. Es ist an den bekannten Auslageorten wie Supermärkten und Banken zu finden.
200 Menschen stehen auf der Warteliste für Deutschkurse
Susanne Irene Springer stellt in Wardenburg aus

Susanne Irene Springer stellt in Wardenburg aus

Wardenburg - In der ersten Kunstausstellung im neuen Jahr im Wardenburger Rathaus präsentiert Susanne Irene Springer aus Edewecht unter dem Titel „(M)ein neuer Weg“ abstrakte Kunstwerke und fotorealistische erotische Aktmalerei. Die Schau wird am Sonntag, 15. Januar, um 11 Uhr eröffnet.
Susanne Irene Springer stellt in Wardenburg aus
100 Tage für die See, zehn Tage für die Familie

100 Tage für die See, zehn Tage für die Familie

Wildeshausen - Von Phillip Petzold. Als Seemann war Eduard Otto oft nur einige Tage im Jahr zu Hause, doch seine Frau Inge wusste worauf sie sich vor 50 Jahren einließ – auch die Männer ihrer Familie fuhren zu See. Nun feiert das Wildeshauser Paar goldene Hochzeit.
100 Tage für die See, zehn Tage für die Familie
243 Flüchtlinge kommen dieses Jahr noch in den Landkreis

243 Flüchtlinge kommen dieses Jahr noch in den Landkreis

Landkreis - Der Landkreis Oldenburg muss bis Ende des Jahres noch 243 Flüchtlinge unterbringen. Das ergibt sich aus der Quote, die das Land festgesetzt hat. Eigentlich müsste der Landkreis 433 Asylbewerber aufnehmen, aber da die vorherige Quote um 168 Personen übererfüllt worden war, sind es weniger, sagte Christiana Dölemeyer, Teamleiterin vom Amt für Arbeit und soziale Sicherung. 22 Menschen wurden schon empfangen, daher kommt es letztendlich zur Zahl 243.
243 Flüchtlinge kommen dieses Jahr noch in den Landkreis
Einsatzkräfte begrüßen Pflicht zur Rettungsgasse bei Stau

Einsatzkräfte begrüßen Pflicht zur Rettungsgasse bei Stau

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Es ist ein Szenario, das viele Rettungskräfte kennen und fürchten: Ein schwerer Unfall ereignet sich auf der A 1, die Einsatzfahrzeuge fahren auf die Autobahn, kommen aber nicht voran, weil die Autofahrer keine vernünftige Rettungsgasse bilden.
Einsatzkräfte begrüßen Pflicht zur Rettungsgasse bei Stau
Zwölf Jahre Haft für Totschlag

Zwölf Jahre Haft für Totschlag

Visbek/Oldenburg - Das Oldenburger Landgericht hat einen 39-jährigen Erntehelfer aus Visbek am Donnerstag wegen Totschlags zu zwölfeinhalb Jahren Gefängnis verurteilt. Die Schwurgerichtskammer unter Vorsitz von Richter Sebastian Bührmann sah es als erwiesen an, dass er seine Freundin erstochen hat.
Zwölf Jahre Haft für Totschlag
Erzeugnisse aus der Region rund um die Uhr verfügbar

Erzeugnisse aus der Region rund um die Uhr verfügbar

Klein Ippener - Von Jürgen Bohlken. „Das läuft unglaublich gut“, freut sich Torsten Schröder vom Hof Schröder am Ortholzer Weg 2 in Klein Ippener über eine neue Errungenschaft neben seiner Milchtankstelle. „Schon wieder fast alles weg“, deutet er auf den Automaten, der regelmäßig mit Büffelwurst und -Cornedbeef, acht Sorten Honig, Eier in den Größen L und XL sowie selbst gemachtem Joghurt „gefüttert“ wird. Kaum voll, schon wieder leer – das passiert fortwährend trotz täglichen Auffüllens.
Erzeugnisse aus der Region rund um die Uhr verfügbar
Fußgänger angefahren - Fahrer flüchtet 

Fußgänger angefahren - Fahrer flüchtet 

Delmenhorst - Ein noch unbekannter Autofahrer hat am Donnerstagmorgen einen Fußgänger in Delmenhorst angefahren. Anschließend entfernte er sich unerlaubt vom Unfallort.
Fußgänger angefahren - Fahrer flüchtet 
„Lüerter Blase“ und „Bargloyer Kreienköppe“

„Lüerter Blase“ und „Bargloyer Kreienköppe“

Wildeshausen - „Zur Stadt Wildeshausen gehören noch 19 Bauerschaften. Heute besuchen wir das Dorf Lüerte“, war 1974 in der Wildeshauser Zeitung zu lesen. Beim Stöbern im Archiv ist Alfred Panschar vom Bürger- und Geschichtsverein Wildeshausen auf einen Artikel gestoßen, der vom Postbeamten Gerd Sandkuhl geschrieben wurde.
„Lüerter Blase“ und „Bargloyer Kreienköppe“
50 Gramm Marihuana in der Unterhose geschmuggelt

50 Gramm Marihuana in der Unterhose geschmuggelt

Oldeburg - Der Zoll hat am Hauptbahnhof in Oldenburg einen Rauschgiftschmuggler erwischt, der sich einen ganz besondern Ort als Versteck ausgesucht hatte:
50 Gramm Marihuana in der Unterhose geschmuggelt
Ein Blues- und Boogie-Ereignis der Extraklasse

Ein Blues- und Boogie-Ereignis der Extraklasse

Wildeshausen - „Schon seit vielen Jahren ist Christian Bleiming mit seinem charmanten und musikalisch gereiften Trio ein fester Bestandteil der Wildeshauser Jazz-Szene“, sagt Jörg Skrzippek von den Jazzfreunden, die das Christian-Bleiming-Trio zum ersten Konzert der neuen Saison am Sonnabend, 14. Januar, ab 20 Uhr im historischen Rathaussaal der Kreisstadt präsentieren.
Ein Blues- und Boogie-Ereignis der Extraklasse
Frühstücksraum kommt ins ehemalige Stellwerk

Frühstücksraum kommt ins ehemalige Stellwerk

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Der Wildeshauser Bahnhof ist zweifelsohne wieder zu einem Schmuckstück für die Stadt geworden. Aber dennoch hat Investor Frank Stöver noch alle Hände voll zu tun, es wartet noch einiges an Arbeit auf ihn. Wir wollten wissen, was es mit den Punkten auf sich hat, die während der jüngsten Ratssitzung erwähnt und angeblich noch nicht abgearbeitet wurden.
Frühstücksraum kommt ins ehemalige Stellwerk
Heidemark darf weiter schlachten

Heidemark darf weiter schlachten

Ahlhorn - Die Putenschlachterei Heidemark darf trotz Geflügelpest weiter schlachten. Der Betrieb in Ahlhorn liegt wie die gesamte Gemeinde Großenkneten im Beobachtungsgebiet, hat aber einer Ausnahmegenehmigung vom Landkreis für Schlachtung und Transport erhalten. Das sagte Kreissprecher Oliver Galeotti am Mittwoch.
Heidemark darf weiter schlachten
Mutter könnte um Haft herumkommen

Mutter könnte um Haft herumkommen

Oldenburg - Wegen Diebstahls und Computerbetrugs muss sich seit Mittwoch eine 36 Jahre alte Mutter aus Oldenburg in zweiter Instanz vor dem Oldenburger Landgericht verantworten. Der Angeklagten wird vorgeworfen, im Februar vergangenen Jahres eine Geldbörse aus einer Oldenburger Arztpraxis gestohlen zu haben. Ihr waren dabei 500 Euro und EC-Karten in die Hände gefallen. Der Versuch, mit Letzteren an einem Automaten Geld abzuheben, war allerdings gescheitert.
Mutter könnte um Haft herumkommen
Nutrias auf dem Vormarsch

Nutrias auf dem Vormarsch

Wüsting - Von Ove Bornholt. Ganze fünf erlegte Nutrias weist der Landesjagdbericht 2015/16 für den Landkreis Oldenburg aus. Allein 50 Stück brachte Jäger Hans-Christ Herzer im letzten Quartal des Jahres 2016 in seinem Revier Oberhausen bei Wüsting in der Gemeinde Hude zur Strecke. Die Nagetiere sind offenbar auf dem Vormarsch. Eine Nachricht, die bei Unterhaltungsverbänden und laut Herzer auch bei Landwirten Bedenken auslöst. Denn die bis zu 65 Zentimeter langen und acht bis zehn Kilogramm schweren Tiere wühlen sich durch die Uferböschung. Mit Folgen, wie sich zeigt.
Nutrias auf dem Vormarsch
Ehefrau getötet: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Mordes

Ehefrau getötet: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Mordes

Oldenburg - Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hat wegen mutmaßlichen Mordes Anklage gegen einen 58 Jahre alten Mann erhoben, der im Streit seine Ehefrau umgebracht haben soll.
Ehefrau getötet: Staatsanwaltschaft erhebt Anklage wegen Mordes
Im Zeichen der Reformation

Im Zeichen der Reformation

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. 500 Jahre sind seither vergangen: 95 Thesen Martin Luthers wider den Ablasshandel, angeschlagen am Hauptportal der Schlosskirche zu Wittenberg – dieses Ereignis markierte 1517 den Beginn der Reformation. Die evangelische Christusgemeinde Harpstedt hat ihr Konzertprogramm für 2017 ein Stück weit auf das Luther-Jahr zugeschnitten.
Im Zeichen der Reformation
„Er hat sich gleich in mich verliebt, aber ich anfangs noch nicht in ihn“

„Er hat sich gleich in mich verliebt, aber ich anfangs noch nicht in ihn“

Harpstedt - Bei Hans Bädeker und seiner Frau Margret, geborene Winkler, ging es Schlag auf Schlag. Kennenlernen, Verlobung, Heirat – all das vollzog sich in nur einem Jahr. Einige Monate später lag die noch junge Ehefrau erstmals in den Wehen: Sonja, die älteste Tochter, kam 1967 zur Welt, Kirsten, die zweite, 1969 und der einzige Sohn Hans-Nils im Jahr darauf. Alle drei haben inzwischen selbst Familie.
„Er hat sich gleich in mich verliebt, aber ich anfangs noch nicht in ihn“
Unfallflucht in Bookholzberg

Unfallflucht in Bookholzberg

Ganderkesee - Bei einem Verkehrsunfall mit anschließender Unfallflucht entstand am Dienstagabend, gegen 20.30 Uhr im Ganderkeseer Ortsteil Bookholzberg ein Schaden von geschätzt 13.000 Euro.
Unfallflucht in Bookholzberg
Mittelstand trotz Risiken optimistisch für 2017

Mittelstand trotz Risiken optimistisch für 2017

Wildeshausen - Von Phillip Petzold. Der Mittelstand in Wildeshausen startet optimistisch ins neue Jahr. Laut Ingo Hermes, Vorsitzender der Mittelstandsvereinigung Wildeshausen (MIT), gibt es jedoch auch einige Risiken.
Mittelstand trotz Risiken optimistisch für 2017
Bauboom im Landkreis setzt sich fort

Bauboom im Landkreis setzt sich fort

Landkreis - Die Baugenehmigungen im Landkreis Oldenburg bewegen sich sowohl bei den Wohngebäuden als auch den gewerblichen Bauten auf dem Niveau der vergangenen drei Jahre. Es gab sogar eine leichte Steigerung. Damit setzt sich der Bauboom fort.
Bauboom im Landkreis setzt sich fort
Frische Eier und Kartoffeln bald aus dem Automaten

Frische Eier und Kartoffeln bald aus dem Automaten

Wildeshausen - Von Joachim Decker. 30 Jahre lang war der Kiosk Sternberg an der Harpstedter Straße in der Kreisstadt ein Stück Wildeshausen. Am 31. Dezember aber haben Ursula und Hans Sternberg die Tür zum letzten Mal geschlossen, den Kiosk gibt es nicht mehr. Aber schon morgen kommt wieder Leben in die Räume. Und das in Form einer Zweigstelle des Hofladens Helms in Lohmühle.
Frische Eier und Kartoffeln bald aus dem Automaten
Wöbse: Das Verhältnis von Preis zu Leistung stimmt

Wöbse: Das Verhältnis von Preis zu Leistung stimmt

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Rund 11000 Euro schießt die Samtgemeinde Harpstedt jährlich zu, damit die „regioVHS“ auch sie bei ihrem Erwachsenenbildungsangebot berücksichtigt. Mit dem Ergebnis zeigt sich Bürgermeister Herwig Wöbse zufrieden, wie er auf Nachfrage unserer Zeitung durchblicken ließ. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt aus Sicht des Verwaltungschefs.
Wöbse: Das Verhältnis von Preis zu Leistung stimmt
15.000 Euro Schaden bei Zusammenstoß in Steinkimmen

15.000 Euro Schaden bei Zusammenstoß in Steinkimmen

Ganderkesee - Beim Zusammenstoß eines Autos mit einem Kleintransporter am Montag gegen 15.30 Uhr in Steinkimmen (Gemeinde Ganderkesee) haben drei Menschen leichte Verletzungen erlitten.
15.000 Euro Schaden bei Zusammenstoß in Steinkimmen
Tierschützer verlieren auch den letzten Vertrag

Tierschützer verlieren auch den letzten Vertrag

Wildeshausen - Die Tierschutzgruppe Wildeshausen (TSGW) hat auch den letzten Fundtiervertrag mit der Gemeinde Dötlingen verloren, weil sie auf absehbare Zeit kein Tierheim anbieten kann. Unterdessen kündigen die Tierschützer an, weiter für einen eigenen Hof kämpfen zu wollen und die Tiere, die laut Vertrag mit den Gemeinden Hatten, Großenkneten und Dötlingen ab morgen im privaten Tierheim in Bergedorf untergebracht werden müssten, in eigener Obhut zu behalten.
Tierschützer verlieren auch den letzten Vertrag
Rotkohl nur mit Chilli

Rotkohl nur mit Chilli

Wildeshausen - Von Phillip Petzold. Die Bewegungsfreiheit und die Ruhe schätzen die vier Jungs aus Mexiko, die derzeit in Wildeshausen leben, hier besonders. Für zwei von ihnen heißt es am Mittwoch jedoch Abschied nehmen.
Rotkohl nur mit Chilli
Galeristinnen-Duo verabschiedet sich im Sommer

Galeristinnen-Duo verabschiedet sich im Sommer

Dötlingen - Von Tanja Schneider. In der Galerie im Heuerhaus kündigt sich ein Wechsel an. Die Dötlingen Stiftung sucht zum 1. Juli einen neuen Galeristen und damit einen Nachfolger für Anne Hollmann und Gertje Kollmann, die die Galerie am Rittrumer Kirchweg seit knapp drei Jahren leiten.
Galeristinnen-Duo verabschiedet sich im Sommer
Stadt fehlt weiter eine Gleichstellungsbeauftragte

Stadt fehlt weiter eine Gleichstellungsbeauftragte

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Seit nunmehr sieben Monaten hat die Stadt Wildeshausen keine Gleichstellungsbeauftragte mehr. Offenbar war die interne Suche nach einer Nachfolgerin von Angela Jenkner nicht erfolgreich. Nun soll verstärkt nach einer nebenberuflichen oder ehrenamlichen Kraft gesucht werden.
Stadt fehlt weiter eine Gleichstellungsbeauftragte
Bußgeldstelle hört Autofahrer auch im Internet an

Bußgeldstelle hört Autofahrer auch im Internet an

Landkreis - Den meisten Autofahrern schwant bei Post von der Bußgeldstelle des Landkreises Oldenburg nichts Gutes, was sich dann ja auch in der Regel bewahrheitet, wenn sich im Umschlag zum Beispiel ein Foto mit dem Verweis auf den Verstoß gegen eine Geschwindigkeitsbegrenzung findet. Statt den Widerspruch oder ein Eingeständnis per Brief zurückzusenden, haben sie nun die Möglichkeit, im Internet auf diese unliebsame Post zu reagieren.
Bußgeldstelle hört Autofahrer auch im Internet an
Turmuhr nun fit für weitere 100 Jahre

Turmuhr nun fit für weitere 100 Jahre

Harpstedt - Die von der Firma Hemmer generalüberholte und für die nächsten 100 Jahre fit gemachte Turmuhr der Christuskirche Harpstedt haben am Sonntag zehn Interessierte nach dem Neujahrsgottesdienst begutachtet. Der etwas beschwerliche Aufstieg lohnte sich für die Gruppe. Der antike Zeitmesser aus dem Hause J.F. Weule erstrahlt in neuem Glanz.
Turmuhr nun fit für weitere 100 Jahre
Konzerte sind bald auch im eigenen Domizil möglich

Konzerte sind bald auch im eigenen Domizil möglich

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Peter Rabe kann so langsam keine Tapeten und keine Farbe mehr sehen. Seit Oktober nutzt er jede sich ihm bietende Gelegenheit zum Renovieren. Gleichwohl hat er noch ein ordentliches Pensum Arbeit zu erledigen, damit die von ihm geleitete „Strings“-Musikschule Harpstedt am Montag, 9. Januar, ihren Betrieb am Hopfenweg 16 aufnehmen kann.
Konzerte sind bald auch im eigenen Domizil möglich
Drei Teufelsgeigen geben den Takt vor

Drei Teufelsgeigen geben den Takt vor

Austen - Von Jürgen Bohlken. Die Silvesternacht scheint ihnen nicht in den Knochen zu stecken. Jedenfalls wirken die Austener Neujahrssinger, die sich am Neujahrstag an der Straße nach Rüssen sammeln, kein bisschen übermüdet oder verkatert. Ein etwa sechs Kilometer langer Marsch liegt vor ihnen. Zwölf Haushalte wollen besucht werden.
Drei Teufelsgeigen geben den Takt vor
33 Einsätze und zwei neue Fahrzeuge

33 Einsätze und zwei neue Fahrzeuge

Dötlingen - 33 Einsätze, darunter der Großbrand auf Gut Altona, zahlreiche Übungsdienste und die Übergabe neuer Fahrzeuge – hinter den Feuerwehrleuten in der Gemeinde Dötlingen liegt ein überaus ereignisreiches Jahr.
33 Einsätze und zwei neue Fahrzeuge
Schwerer Verkehrsunfall in Tungeln 

Schwerer Verkehrsunfall in Tungeln 

Wardenburg - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Sonntag in Wardenburg im Ortsteil Tungeln. 
Schwerer Verkehrsunfall in Tungeln 
„Fünf vor der Ehe“ stellen ihr neues Album „Tandem“ vor

„Fünf vor der Ehe“ stellen ihr neues Album „Tandem“ vor

Harpstedt - Ihr Album „Tandem“ erscheint im September. Wenn die Vokalakrobaten von „Fünf vor der Ehe“ nach fast drei Jahren am Sonntag, 2. April, 17 Uhr, erneut in der Harpstedter Christuskirche konzertieren, dann dürfen sich die Zuhörer auf Kostproben aus dem neuen Tonträger freuen, aber ebenso auf Perlen aus früheren Longplayern wie „Tigerbaby“. Mehrstimmiger Gesang, Texte mit Tiefgang – dafür steht die Gruppe aus Hannover. Die smarten „Boys“ brauchen keine Instrumente, um Klangfülle zu erzeugen. Sie selbst sind „die Band“. „Fünf vor der Ehe“ können stimmlich eine imponierende Bandbreite an Instrumenten nachempfinden – ganz ähnlich wie die „Wise Guys“.
„Fünf vor der Ehe“ stellen ihr neues Album „Tandem“ vor
Vogelgrippe nun auch in Wardenburg

Vogelgrippe nun auch in Wardenburg

Wardenburg - Die Vogelgrippe greift weiter um sich: Seit Sonntag ist der Ausbruch in einem Betrieb in Westerburg (Gemeinde Wardenburg) amtlich. In einem Radius von drei Kilometern gilt ein Sperrbezirk. Das bedeutet unter anderem, dass Halter ihre Tiere nicht mehr transportieren dürfen und jegliche Änderung im Bestand sofort melden müssen. Auch der Abtransport von Futtermitteln ist verboten. Zudem gelten strenge Desinfektions- und Hygienevorschriften.
Vogelgrippe nun auch in Wardenburg
Erste Silvesterfahrt im „Großen Amselbullen“

Erste Silvesterfahrt im „Großen Amselbullen“

Wildeshausen - Mit vereinten Kräften schoben einige Ruderer vom Wildeshauser Wassersportverein am Silvesternachmittag ihren „Großen Blauen Amselbullen“, auch „GBAB“ genannt, vom Bootssteg aus in die Hunte – zum letzten Mal im alten Jahr. Auch die 21-jährige Diandra Mahlke wagte sich in dem Viererboot plus Steuermann bei dem ungemütlichen Wetter auf den Fluss – zu ihrer ersten Silvesterfahrt. Die zwei „alten Hasen“ Hans-Paul Haferkamp und Gerhardt Bajorat, die daneben den Vierer „Zwickel“ ins Wasser schoben, beteuerten dagegen schmunzelnd, dass der Wassersportverein in diesem Jahr „zum ersten und einzigen Mal“ ein besonderes „Jubiläum“ feiere – nämlich seine 44. Silvesterfahrt.
Erste Silvesterfahrt im „Großen Amselbullen“
Raten, lachen und mitsingen

Raten, lachen und mitsingen

Wildeshausen - Ein „80. Geburtstag“ voller Ratespiele, witziger Songs aber auch jeder Menge rührender Stücke – das war das so gut wie ausverkaufte Silvesterkonzert mit Dagmar Grössler-Romann (Vibraphon) und Ralf Grössler (Klavier, Orgel und Gesang) in der Wildeshauser Alexanderkirche. Auch Tochter Ylva (Harfe) und Sohn Yngve (Cajon) wirkten mit.
Raten, lachen und mitsingen
„TwelfeBB“ nimmt neuen Premieren-Anlauf

„TwelfeBB“ nimmt neuen Premieren-Anlauf

Wildeshausen - Nachdem die Premiere der neuen Wildeshauser Bluesband „TwelfeBB“ vor wenigen Wochen krankheitsbedingt abgesagt werden musste, nimmt die Gruppe nun einen neuen Anlauf. Das Konzert ist für Sonnabend, 7. Januar, ab 20 Uhr im Wildeshauser Tanzzentrum „WiTZ“ in Zwischenbrücken geplant. Der Eintritt ist kostenlos.
„TwelfeBB“ nimmt neuen Premieren-Anlauf
„Jeder darf schauen – wir haben ein offenes Haus“

„Jeder darf schauen – wir haben ein offenes Haus“

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Bis spätestens zum 3. Oktober, dem Tag der offenen Moschee in Deutschland, soll das Wildeshauser Gebetshaus an der Daimlerstraße fertig sein. Das ist das Ziel der muslimischen Gemeinde, die zu großen Teilen in Eigenarbeit und durch Spenden der Gläubigen eine 280 Quadratmeter große Gewerbehalle umbaut, um dort einen Treffpunkt des Vereins „Bildung und Sport“ zu etablieren.
„Jeder darf schauen – wir haben ein offenes Haus“