Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Nachbar verhindert Einbruch in Heide

Nachbar verhindert Einbruch in Heide

Heide - Dank eines aufmerksamen Nachbarn blieb es am Dienstag gegen 8.50 Uhr bei einem versuchten Einbruch am Hainbuchenring in Heide (Ganderkesee). Als der Mann die beiden Täter ansprach, ergriffen sie umgehend die Flucht.
Nachbar verhindert Einbruch in Heide
Überholmanöver missglückt: Mofafahrer schwer verletzt

Überholmanöver missglückt: Mofafahrer schwer verletzt

Harpstedt - Ein Mofafahrer ist am Montag bei einem Unfall in Harpstedt schwer verletzt worden. Beim Versuch zu Überholen hatte ihn ein Auto gestreift.
Überholmanöver missglückt: Mofafahrer schwer verletzt
„Ehrenamt nicht durch Bürokratie kaputtmachen“

„Ehrenamt nicht durch Bürokratie kaputtmachen“

Stenum - Von Ove Bornholt. Vor rund 150 Gästen diskutierte die Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen (CDU) am Montagnachmittag in der Gaststätte Backenköhler in Stenum über das Thema „Ehrenamt“. Ihr zur Seite stand der Vorsitzende der CDU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, den die Ahlhornerin als ihren „Chef“ vorstellte.
„Ehrenamt nicht durch Bürokratie kaputtmachen“
Reiter zeigen ihr Können bei den Landtagen Nord

Reiter zeigen ihr Können bei den Landtagen Nord

Wüsting - „Zirkus, Zirkus“ heißt es bei den Landtagen Nord in Wüsting, wenn sich das Showteam des Reit- und Fahrvereins Hesel und Umgebung am Sonnabend, 19. August, präsentiert. Die Gruppe besteht aus ambitionierten Freizeit- und Turnierreitern bis zur Klasse S. Die Auftritte sollen nachmittags und abends stattfinden.
Reiter zeigen ihr Können bei den Landtagen Nord
Tickets für „Genuss am Fluss“ bieten große Gewinnchance

Tickets für „Genuss am Fluss“ bieten große Gewinnchance

Wildeshausen - Überaus begeistert zeigen sich die Organisatoren von „Genuss am Fluss“ über die breite Unterstützung aus vielen Teilen der heimischen Wirtschaft sowie aus Politik und Verwaltung. Auch signalisieren zahlreiche Privatpersonen aktuell ihre Bereitschaft, das bevorstehende Event tatkräftig zu unterstützen.
Tickets für „Genuss am Fluss“ bieten große Gewinnchance
52-Jähriger zu gefährlich für die Himmelsthür

52-Jähriger zu gefährlich für die Himmelsthür

Wildeshausen - Weil er für die Allgemeinheit zu gefährlich ist, hat das Oldenburger Landgericht nach der Durchführung eines Sicherungsverfahrens die Unterbringung eines 52 Jahre alten Mannes aus Wildeshausen in der geschlossenen Psychiatrie angeordnet. Anders als in einem „Anklageverfahren“ gibt es in einem „Sicherungsverfahren“ nur Beschuldigte und keine Angeklagten.
52-Jähriger zu gefährlich für die Himmelsthür
Zehn Welpen halten Gordon-Setter-Züchterin Zurbrüggen-Brinkert auf Trab

Zehn Welpen halten Gordon-Setter-Züchterin Zurbrüggen-Brinkert auf Trab

Brettorf - Von Tanja Schneider. Bonny und Ben trinken aus dem Planschbecken. Burak erkundet mit Bond die Blumenbeete, und Brenda versucht gerade, ihre Mama mit Gestupse und einem herzzerreißenden Fiepen umzustimmen – erfolglos. „Da ihr Nachwuchs nun Zähne bekommt, hat Eve die Milchbar geschlossen“, erklärt Silke Zurbrüggen-Brinkert.
Zehn Welpen halten Gordon-Setter-Züchterin Zurbrüggen-Brinkert auf Trab
Mülltonnenbrand und Ölspur auf der Straße

Mülltonnenbrand und Ölspur auf der Straße

Wildeshausen - Per Telefon wurde die Freiwillige Feuerwehr Wildeshausen am Sonnabend um 16.10 Uhr alarmiert, weil ein Auto auf der Düngstruper Straße eine Ablassschraube verloren hatte und damit eine 200 Meter lange Ölspur hinterließ.
Mülltonnenbrand und Ölspur auf der Straße
Kunstrasenplatz im Krandel: Ausschuss berät Antrag

Kunstrasenplatz im Krandel: Ausschuss berät Antrag

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die CDU in Wildeshausen bezieht sich auf einen vertagten Antrag der UWG aus dem Jahr 2014 und beantragt nun die Planung sowie den Bau eines Kunstrasenplatzes im Krandel. Neben einem 70 mal 105 Meter großen Fußballplatz sollen Leichtathletikanlagen mit Laufbahn, Weitsprunggrube sowie ein Kugelstoßplatz entstehen. Auch gewünscht sind eine neue Boule-Anlage sowie Flutlichtmasten.
Kunstrasenplatz im Krandel: Ausschuss berät Antrag
Rund 150 Beckstedter strömen auf den „Eglinger Platz“

Rund 150 Beckstedter strömen auf den „Eglinger Platz“

Beckstedt - Der Eglinger Platz ist in Beckstedt eine Institution. Für Dorffeste, andere Feiern oder einfach als Treffpunkt für Jung und Alt wird er gerne genutzt. So wie am Freitag beim „Öffentlichen Grillabend“, den der Schützenverein Beckstedt seit Jahrzehnten jeden Sommer für die ganze Dorfgemeinschaft organisiert.
Rund 150 Beckstedter strömen auf den „Eglinger Platz“
Polizei stellt Einbrecher

Polizei stellt Einbrecher

Ahlhorn - Die Polizei hat in der Nacht zu Montag zwei Männer festgenommen, die eines Einbruchs in Ahlhorn verdächtigt werden. Unbekannte hatten gegen 22.30 Uhr versucht, in ein Wohnhaus am Lether Schulweg einzudringen.
Polizei stellt Einbrecher
Malkurse locken Teilnehmer aus der gesamten Region

Malkurse locken Teilnehmer aus der gesamten Region

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Theo Leijdekkers lobt: „Der zweite Tropfen ist aber toll geworden“, meint der niederländische Maler und tritt näher an die Leinwand. Über das Gesicht von Margrit Ostendorf huscht ein zufriedenes Lächeln. Denn die Oldenburgerin sammelt gerade erste Malerfahrungen.
Malkurse locken Teilnehmer aus der gesamten Region
Einschulungsfeier für knapp 80 Erstklässler und Basisklassenkinder

Einschulungsfeier für knapp 80 Erstklässler und Basisklassenkinder

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Als Rektor Ufke Janssen am Sonnabendmorgen die vor ihm in der Pausenhalle der Grundschule Harpstedt sitzenden Abc-Schützen fragte, was sie denn wohl alles in den kommenden vier Jahren lernen werden, sorgte eine Antwort für Erheiterung: „Russisch.“ Der Schulleiter musste passen: „Damit können wir hier leider nicht dienen.“
Einschulungsfeier für knapp 80 Erstklässler und Basisklassenkinder
Schlager-Fox-Star Steffen Jürgens begeistert bei der „Gildestube“

Schlager-Fox-Star Steffen Jürgens begeistert bei der „Gildestube“

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff. In ein Schlager-Paradies verwandelte sich am Samstagabend der Außenbereich der „Gildestube“ in Wildeshausen. Auf dem hinteren Teil des Parkplatzes, der zum Konzertbereich umfunktioniert war, sorgte der Würzburger Schlager-Fox-Star Steffen Jürgens für Stimmung und Tanzlust bei den zahlreichen Gästen, die bald direkt vor der Bühne – fast auf Tuchfühlung mit dem Sänger – bei den ausschließlich selbst geschriebenen Songs mitgingen, mitsangen und tanzten.
Schlager-Fox-Star Steffen Jürgens begeistert bei der „Gildestube“
Vier Räder produzieren Strom für 10.000 Haushalte

Vier Räder produzieren Strom für 10.000 Haushalte

Düngstrup - In schwindelerregende Höhen durften am Sonnabendnachmittag die Besucher des Mühlenfestes an der Windkraftanlage 4 des Düngstruper Windparks emporsteigen.
Vier Räder produzieren Strom für 10.000 Haushalte
Fotos von der Sommernachtsparty in Wildeshausen

Fotos von der Sommernachtsparty in Wildeshausen

Zur Sommernachtsparty unter tausenden von Lampions, Palmen und Fackeln trafen sich viele Wildeshauser am Sonnabend in der Widukind-Halle. Um Mitternacht gab es einen Konfetti-Regen von der Bühne und aus vielen kleinen Kanonen. Für Unterhaltung sorgten zwei DJs und die Band „Super Nova“.
Fotos von der Sommernachtsparty in Wildeshausen
Betrunkener Autofahrer fährt auf Traktorgespann auf

Betrunkener Autofahrer fährt auf Traktorgespann auf

Dötlingen - Ein Auffahrunfall mit einem betrunkenen Autofahrer ereignete sich am späten Freitagabend in Dötlingen. Die Polizei beziffert den Sachschaden auf rund 10.000 Euro.
Betrunkener Autofahrer fährt auf Traktorgespann auf
202 neue Grundschüler, und die Raumnot bleibt

202 neue Grundschüler, und die Raumnot bleibt

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. 202 Mädchen und Jungen wurden am Sonnabend in Wildeshausen eingeschult. Das sind 22 Kinder weniger als im Vorjahr. Somit gibt es zwei Klassenverbände weniger.
202 neue Grundschüler, und die Raumnot bleibt
Polizei nimmt boxendes Känguru in Ganderkesee fest

Polizei nimmt boxendes Känguru in Ganderkesee fest

Ganderkesee - Das zweite in Ganderkesee entlaufene Känguru ist wieder eingefangen worden. Einer Polizeistreife gelang es, das boxende Tier nach mehreren Versuchen festzusetzen. Das Känguru konnte dem Besitzer übergeben werden.
Polizei nimmt boxendes Känguru in Ganderkesee fest
Jugendgerichtshilfe: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“

Jugendgerichtshilfe: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“

Landkreis Oldenburg - Von Phillip Petzold. „Warum war ich so blöd?“ – wenn sich Klienten von Volker Warnken und Thomas Bauermeister diese Frage stellen, sei ihre Arbeit erfolgreich. Sie arbeiten bei der Jugendgerichtshilfe des Landkreises Oldenburg und wollen Jugendliche von der schiefen Bahn abbringen.
Jugendgerichtshilfe: „Die Hoffnung stirbt zuletzt“
Neue Windenergieanlagen laufen seit Dezember und produzieren Strom

Neue Windenergieanlagen laufen seit Dezember und produzieren Strom

Kleinenkneten - In Düngstrup produzieren seit Ende vergangenen Jahres vier Windenergieanlagen mit einer Leistung von zwölf Megawatt rund zehn Millionen Kilowattstunden Strom pro Jahr.
Neue Windenergieanlagen laufen seit Dezember und produzieren Strom
Befristet angestellt bis zum Nimmerleinstag?

Befristet angestellt bis zum Nimmerleinstag?

Harpstedt - Nach der dritten befristeten Verlängerung ihres Arbeitsverhältnisses hatte Rita Kubutat die Nase voll. Sie wollte endlich eine solide Grundlage für ihre Lebensplanung – und klagte. Heraus kam ein Vergleich, mit dem sie nach eigenem Bekunden gut leben kann.
Befristet angestellt bis zum Nimmerleinstag?
10.000 Euro für Dötlinger „Mittelgebirgshütte“

10.000 Euro für Dötlinger „Mittelgebirgshütte“

Ostrittrum - Vor rund einem Jahr haben die Mitglieder der Sektion Oldenburg im deutschen Alpenverein ihre alte Poggenpohlhütte abgerissen. Mittlerweile steht der Neubau, der nun dank einer 10.000-Euro-Spende auch entsprechend eingerichtet werden kann.
10.000 Euro für Dötlinger „Mittelgebirgshütte“
Fachkräftemangel macht sich bemerkbar

Fachkräftemangel macht sich bemerkbar

Harpstedt - Es gab Zeiten, da bewarben sich bis zu 60 Interessenten bei der Samtgemeinde Harpstedt auf eine Lehrstelle; im vergangenen Jahr wollten indes nur noch gut 20 die Ausbildung zum oder zur Verwaltungsfachangestellten durchlaufen, weiß Andreas Gralheer aus dem Personalamt.
Fachkräftemangel macht sich bemerkbar
Reinhard Klatt: Mit Überschlag zur Prüfung

Reinhard Klatt: Mit Überschlag zur Prüfung

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Seit 40 Jahren ist der 57-jährige Reinhard Klatt bei der Firma Atlas Weyhausen in Wildeshausen beschäftigt. Im Rahmen einer Feierstunde wurde er dafür am Freitag von Geschäftsführer Klaus Brunkhorst geehrt.
Reinhard Klatt: Mit Überschlag zur Prüfung
Tempo 30 in Harpstedt: „Nichts tun ging auch nicht“

Tempo 30 in Harpstedt: „Nichts tun ging auch nicht“

Harpstedt -  „Hätten wir die nächsten Unfälle abwarten sollen? Nein, wir mussten was tun. Die 30-Schilder stehen seit Mai an der Burgstraße in Harpstedt. Jeder weiß, dass dort ein Tempolimit auf einigen 100 Metern gilt, das keine gravierende Einschränkung für den Fahrzeugverkehr darstellt.
Tempo 30 in Harpstedt: „Nichts tun ging auch nicht“
Feuerwehr hat Brand in einem Restaurant schnell gelöscht

Feuerwehr hat Brand in einem Restaurant schnell gelöscht

Harpstedt - Ein am Donnerstag gegen 12.15 Uhr in einem Wasch- und Lagerraum am Harpstedter Restaurant „Lika“ an der Ecke II. Kirchstraße/Lange Straße bemerkter Brand hat etwa 50 Kräfte der Feuerwehren Harpstedt, Klein Henstedt, Prinzhöfte-Horstedt, Beckeln und Colnrade auf den Plan gerufen.
Feuerwehr hat Brand in einem Restaurant schnell gelöscht
Brüder Servet und Auni Zeyrek übernehmen „Caruso“

Brüder Servet und Auni Zeyrek übernehmen „Caruso“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. „Für uns ist es wie ein kleines Märchen“, sagen die Brüder Servet (43) und Auni Zeyrek (40). Und das Märchen heißt „Caruso“ – das Restaurant an der Hunte in der Kreisstadt. Genau das haben die beiden übernommen und eröffnen ihr „Märchen“ Anfang September unter dem Namen „Adrian – Steaks and more“.
Brüder Servet und Auni Zeyrek übernehmen „Caruso“
Events und Elektronik bei Euronics XXL

Events und Elektronik bei Euronics XXL

Wildeshausen - Nicht einmal eine Woche hatten die Mitarbeiter des Elekronik-Fachmarktes Euronics XXL Zeit, die Ware im neuen Markt am Westring einzuräumen. Bis kurz vor der feierlichen Eröffnung am Donnerstag um 18 Uhr wurden Platten zugeschnitten, Schilder aufgehängt, Produkte einsortiert und Leitungen verlegt.
Events und Elektronik bei Euronics XXL
„Miniheizdüsen“ freuen sich auf spielerischen Dienst

„Miniheizdüsen“ freuen sich auf spielerischen Dienst

Harpstedt - Noch finden sie Gefallen daran, mit dem Wasserstrahl aus Kübelspritzen Tennisbälle von Pylonen zu schießen. Später, als Erwachsene, werden die 25 Jungen und drei Mädchen der am Mittwochabend aus der Taufe gehobenen Kinderfeuerwehr für die Samtgemeinde Harpstedt womöglich selbst Feuer löschen, Menschen retten und bei Unfällen Hilfe leisten.
„Miniheizdüsen“ freuen sich auf spielerischen Dienst
Falsche Polizisten angeklagt

Falsche Polizisten angeklagt

Oldenburg - Mit einem hinterlistigen Trick hat sich eine international agierende Betrügerbande die gesamten Ersparnisse von älteren Menschen ergaunert. Seit Donnerstag müssen sich zwei mutmaßliche Bandenmitglieder aus Delmenhorst vor dem Oldenburger Landgericht verantworten. Die Hintermänner sitzen in der Türkei.
Falsche Polizisten angeklagt
Neuer Weg bei Schulverweigerung

Neuer Weg bei Schulverweigerung

Wildeshausen - Mit einem neuen Konzept möchte das Amtsgericht in Wildeshausen möglichst früh und effektiv der Schulverweigerung von Jugendlichen im Alter von 14 bis 18 Jahren begegnen. Das geschieht ab jetzt in enger Zusammenarbeit mit dem Schulamt, dem Jugendamt sowie den Schulen.
Neuer Weg bei Schulverweigerung
„Eine Hähnchenmastanlage ist kein Streichelzoo“

„Eine Hähnchenmastanlage ist kein Streichelzoo“

Wüsting - Von Phillip Petzold. „Eine Hähnchenmastanlage ist kein Streichelzoo“, meint Dr. Aline Veauthier vom Forschungsinsitut „Wing“ der Universität Vechta.
„Eine Hähnchenmastanlage ist kein Streichelzoo“
Die Erntekrone ist schon in Haidhäuser angekommen

Die Erntekrone ist schon in Haidhäuser angekommen

Brettorf - Wie viel Platz steht zur Verfügung? Wer kocht dieses Mal die Suppe? Und welche Gruppen beteiligen sich am Rahmenprogramm? Fragen, die im Vorfeld des Brettorfer Erntefestes, das alle zwei Jahre im Wechsel mit dem Dorffrühstück über die Bühne geht, geklärt werden müssen.
Die Erntekrone ist schon in Haidhäuser angekommen
Roter Teppich ist entbehrlich

Roter Teppich ist entbehrlich

Harpstedt - „Ihr seid heute untere VIPs“, sagte Konrektorin Ute Hegen am Donnerstagmorgen in der Pausenhalle zu den 45 neuen Fünftklässlern an der Oberschule Harpstedt. „Wir haben zwar keinen roten Teppich ausgerollt, dafür aber eine Begrüßungsfeier für euch organisiert“, fügte sie hinzu.
Roter Teppich ist entbehrlich
66 Jahre alter Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

66 Jahre alter Radfahrer bei Unfall schwer verletzt

Hude - Ein 66 Jahre alter Radfahrer ist bei einem Verkehrsunfall am Donnerstagmorgen in Hude schwer verletzt worden. Er wurde von einem 49 Jahre alten Autofahrer im Kreuzungsbereich der Anschlussstelle Hude zur Vielstädter Straße übersehen.
66 Jahre alter Radfahrer bei Unfall schwer verletzt
Intensive Einzelförderung für drei talentierte Musiker

Intensive Einzelförderung für drei talentierte Musiker

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Drei junge und begabte Schüler der Musikschule Wildeshausen erhalten jetzt gezielt zwei Jahre Einzelunterricht, um ihr Talent bestmöglich entwickeln zu können.
Intensive Einzelförderung für drei talentierte Musiker
„Natürlich wird hier gestorben, aber auch gelebt“

„Natürlich wird hier gestorben, aber auch gelebt“

Falkenburg - Seit fünf Jahren gibt es nun das Laurentius-Hospiz in Falkenburg (Gemeinde Ganderkesee). Deswegen ist für Sonnabend, 5. August, von 14.30 bis 18 Uhr ein Sommerfest mit Führungen geplant.
„Natürlich wird hier gestorben, aber auch gelebt“
Großenketen wirbt mit Tasse – Auflage auf 500 Stück limitiert

Großenketen wirbt mit Tasse – Auflage auf 500 Stück limitiert

Großenkneten - Weniger anbieten, als nachgefragt wird – das ist das Prinzip der Verknappung. Der Verkehrsverein der Gemeinde Großenkneten will so die Sammelleidenschaft für sein neues Werbemittel wecken: Eine Tasse mit einem Bild des Karkenhuses und dem Werbeslogan der Kommune „Kommen, Sehen, Staunen“. Es gibt 500 Stück, mehr nicht. Am Dienstag stellte der Verein das Gefäß im Garten der Familie Pöhlking in Großenkneten vor.
Großenketen wirbt mit Tasse – Auflage auf 500 Stück limitiert
Wegen Umbau: Netto schließt sechs Wochen

Wegen Umbau: Netto schließt sechs Wochen

Wildeshausen - Im Wildeshauser Lebensmitteleinzelhandel gibt es in den kommenden Jahren einige Veränderungen. Grund dafür ist die Entscheidung des Stadtrates, vier Konzernen die Möglichkeit zu bieten, ihre Einzelhandelsflächen deutlich zu vergrößern.
Wegen Umbau: Netto schließt sechs Wochen
Unbekannter legt gefährliche Köder aus

Unbekannter legt gefährliche Köder aus

Hude - Die Polizei warnt Hundebesitzer im Landkreis Oldenburg vor gefährlichen Ködern, an denen sich die Tiere verletzen können.
Unbekannter legt gefährliche Köder aus
Feuerwehr rettet Frau und Katze

Feuerwehr rettet Frau und Katze

Wildeshausen - Zu einer eher ungewöhnlichen Rettungsaktion wurden die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen am Dienstag um 21.20 Uhr gerufen.
Feuerwehr rettet Frau und Katze
Landfrauen feiern die „siebte Null“

Landfrauen feiern die „siebte Null“

Klein Köhren/Harpstedt/Heiligenrode - Schon zum siebten Mal „nullt“ der Landfrauenverein Harpstedt-Heiligenrode. Der runde Geburtstag findet am Sonntag, 20. August, ab 11 Uhr auf dem Gelände des Dorfgemeinschaftshauses in Klein Köhren eine gebührende Würdigung.
Landfrauen feiern die „siebte Null“
Der Weggang schmerzt, aber: „Es ist der richtige Zeitpunkt“

Der Weggang schmerzt, aber: „Es ist der richtige Zeitpunkt“

Colnrade/Heiligenloh - Von Miriam Unger. Es ist eine kleine Randplauderei, die viel über das Wesen von Marikje Smid verrät. „Wie kam es, dass Sie Pastorin werden wollten? Sind Sie in einer frommen Familie aufgewachsen?“, fragt ihr Chef, der Superintendent des Kirchenkreises Syke-Hoya, die 59-Jährige.
Der Weggang schmerzt, aber: „Es ist der richtige Zeitpunkt“
Landjugend Harpstedt bittet zur „Sommerparty“

Landjugend Harpstedt bittet zur „Sommerparty“

Klein Köhren/Harpstedt - Die von der Landjugend Harpstedt organisierte – öffentliche – „Sommerparty“ steigt am Sonnabend, 5. August, ab 20 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus in Klein Köhren.
Landjugend Harpstedt bittet zur „Sommerparty“
Peter Kruse erzählt über fiktive Figur aus seinem Leben

Peter Kruse erzählt über fiktive Figur aus seinem Leben

Wildeshausen - Von Joachim Decker. „Meine 92-jährige Mutter Anni Spiekermann, die im Pflegezentrum Johanneum lebt, ist für mich auch der beste Freund“, sagt Peter Kruse, der jetzt sein erstes Buch veröffentlicht hat. „Grenzenlos“ ist eher seine Biografie, die er in der Person „Max“ erzählt – mal in der Zukunft, mal in der Gegenwart. In Langförden geboren, lebt er eigentlich in Guatemala, wohnt aber in den Sommermonaten in der Kreisstadt, wo auch seine Schwester beheimatet ist. Kruse ist praktisch ein „Halb-Wildeshauser“.
Peter Kruse erzählt über fiktive Figur aus seinem Leben
Barrierefreies Wohnen am Steinbachweg

Barrierefreies Wohnen am Steinbachweg

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Mehrere „Eisen“ hat aktuell „Ranke Bau“ im „Feuer“: Nachdem ein Haus „Im Bookhopsfeld“ mit sechs bereits verkauften Eigentumswohnungen nun fertiggestellt ist, soll ein weiteres Gebäude mit acht Wohneinheiten im Harpstedter Neubaugebiet „Am Großen Wege III“ entstehen – und mittelfristig zudem „in zentraler Lage“ ein Wohn- und Geschäftshaus. Obendrein nimmt das einst von Heinz Wittgräfe angeschobene barrierefreie Wohnprojekt zwischen Steinbach und Steinbachweg konkret Gestalt an: Bei hinreichender Nachfrage könnten die ersten Bungalows schon 2018 errichtet werden.
Barrierefreies Wohnen am Steinbachweg
„Weitere Blühstreifen in der Feldmark wären wünschenswert“

„Weitere Blühstreifen in der Feldmark wären wünschenswert“

Harpstedt - „Die Feldmark des Fleckens Harpstedt ist hervorragend begrünt – und ein gutes Beispiel für die Wege in allen Gemeinden des Landkreises“, urteilte der Landtagsabgeordnete Axel Brammer am Montag, als die Mitglieder der SPD-Fleckenratsfraktion, Klaus Budzin, Saskia Kamp, Hermann Schnakenberg und Matthias Hoffmann, mit ihrem Parteifreund eine Besichtigung unternahmen. Verschwiegen wurde dabei nicht, dass die Begrünung erst möglich geworden sei, als die SPD im Rat die Feststellung der Grenzen zwischen Weg und Acker durchgesetzt habe.
„Weitere Blühstreifen in der Feldmark wären wünschenswert“
Reaktion auf Klageverfahren

Reaktion auf Klageverfahren

Harpstedt - Warum ist an der Delmenhorster Landstraße (L776) das gelbe Harpstedter Ortseingangsschild in Richtung Flecken versetzt worden, sodass es nun kurz vor der Einmündung der Oderstraße steht? Und weshalb haben sich im Bereich der bisherigen geschlossenen Ortschaft, also ungefähr bis zur Höhe des Gewerbegebiets „Amtsacker“, diverse Tempo  50-Schilder hinzugesellt? Darüber wird aktuell munter spekuliert.
Reaktion auf Klageverfahren
Zehn Jahre nach Rauchverbot: Blauer Dunst auf dem Rückzug

Zehn Jahre nach Rauchverbot: Blauer Dunst auf dem Rückzug

Wildeshausen - Von Phillip Petzold. Der Aufschrei vor zehn Jahren war groß, genützt hat es am Ende nichts: Das Nichtraucherschutzgesetz trat am 1. August 2007 in Kraft. Seitdem zwingen viele Gaststätten die Freunde des blauen Dunstes vor die Tür, um ihrer Gewohnheit nachzukommen. Unsere Zeitung hat sich umgehört, wie sich Wildeshauser Gastronomen mit dem Rauchverbot arrangiert haben.
Zehn Jahre nach Rauchverbot: Blauer Dunst auf dem Rückzug