Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

55-Jähriger bei Zusammenstoß schwer verletzt

55-Jähriger bei Zusammenstoß schwer verletzt

Ganderkesee - Bei einem Verkehrsunfall in Ganderkesee ist am Freitagnachmittag der Fahrer eines Leichtkraftrades schwer verletzt worden. Der 55-Jährige wurde vom Rettungsdienst versorgt und ins Krankenhaus gebracht.
55-Jähriger bei Zusammenstoß schwer verletzt
Sozialer Wohnungsbau kommt planerisch in Fahrt

Sozialer Wohnungsbau kommt planerisch in Fahrt

Wildeshausen - Eines der größten Projekte des sozialen Wohnungsbaus in Wildeshausen hat am Donnerstagabend planerisch Fahrt aufgenommen. Für den Bereich am Lehmkuhlenweg zwischen Friedhof und Raiffeisen-Warengenossenschaft beschloss der Verwaltungsausschuss die Änderung des Bebauungsplanes in Angriff zu nehmen.
Sozialer Wohnungsbau kommt planerisch in Fahrt
Fußball-Kinder trainieren mit den Großen

Fußball-Kinder trainieren mit den Großen

Wildeshausen - Einmal wöchentlich trainiert Inke Bajorat, Sportlehrerin an der Holbeinschule in Wildeshausen, zehn Jungen der dritten und vierten Klassen im Fußball. Am 28. April spielen die Grundschulen der Kreisstadt in der Wallschul-Sporthalle den Stadtsieger aus.
Fußball-Kinder trainieren mit den Großen
„Wir wollen Eier ausbrüten“

„Wir wollen Eier ausbrüten“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Mitspracherecht für alle gilt im Wildeshauser Kindergarten „Knaggerei“. Dafür gibt es die regelmäßige Kinderkonferenz, die zum Beispiel über Projekte befindet. So war es auch jetzt, als es um die Aktion „Pfanzen und Wachsen“ ging.
„Wir wollen Eier ausbrüten“
Schulen wünschen sich Umgestaltung des Eingangs

Schulen wünschen sich Umgestaltung des Eingangs

Neerstedt - Die Umgestaltung des Eingangsbereiches sowie eine Stelle für Sozialarbeit stehen derzeit bei den Leitern der Grund- sowie der Sprachheilschule Neerstedt auf der Wunschliste. Um sich im Vorfeld politischer Beratungen ein genaues Bild von der Situation machen zu können, war nun die CDU-Fraktion vor Ort.
Schulen wünschen sich Umgestaltung des Eingangs
Altonaer Mühlbach nun Heimat für 10.000 Meerforellen

Altonaer Mühlbach nun Heimat für 10.000 Meerforellen

Hockensberg - Im Altonaer Mühlbach schwimmen wieder Meerforellen. 10 000 Brütlinge haben die acht Kinder und Jugendlichen der AG „Gewässerschutz“, die der Fischereiverein Wildeshausen unter der Leitung von Ralf Siemer in der Haupt-, Real- und Hunteschule anbietet, am Donnerstagnachmittag ausgesetzt.
Altonaer Mühlbach nun Heimat für 10.000 Meerforellen
Harte Probe für das „Sitzfleisch“

Harte Probe für das „Sitzfleisch“

Harpstedt - Nach rund vier Stunden Sitzungsmarathon und einem Antrag auf Vertagung von Klaus Budzin (SPD) beim Punkt „Geschäftsordnung“ war am Donnerstag endlich Schluss im Hotel „Zur Wasserburg“.
Harte Probe für das „Sitzfleisch“
Geflügel muss im Stall bleiben

Geflügel muss im Stall bleiben

Wildeshausen - Die Geflügelpest greift weiterhin in großem Maße, insbesondere im Landkreis Cloppenburg und auch im Landkreis Oldenburg, um sich. Zum Schutz wird die seit dem 12. November bestehende Aufstallungspflicht für sämtliches gehaltenes Geflügel (Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse) bis zum 30. April verlängert. Diese Aufstallungspflicht gilt für den gesamten Landkreis Oldenburg.
Geflügel muss im Stall bleiben
Keine Entenschlachterei am Westring

Keine Entenschlachterei am Westring

Wildeshausen - Der Besitzer einer Immobilie an der Immelmannstraße 22 in Wildeshausen, in der früher eine Notschlachterei ihren Betrieb hatte, hat die Bauvoranfrage zur Nutzungsänderung als Entenschlachterei zurückgezogen. Wie berichtet, wollte ein Pächter dort bis zu 5 000 Vögel täglich schlachten und zerlegen. Das Ansinnen wurde jedoch bereits im Ausschuss für Stadtplanung, Bau und Umwelt heftig kritisiert. Der Verwaltungsausschuss der Stadt nahm nun am Donnerstagabend lediglich zur Kenntnis, dass keine Pläne mehr für die Schlachterei bestehen. Ziel soll es nun sein, bei der weiteren Überarbeitung des Bebauungsplanes „Westring“ derartige Nutzungen auszuschließen.
Keine Entenschlachterei am Westring
Ex-Freundin als „Schlampe“ tituliert

Ex-Freundin als „Schlampe“ tituliert

Wildeshausen - Nicht zum ersten Mal stand ein 27-jähriger Wildeshauser vor dem Amtsgericht in Wildeshausen. Musste er sich vor Jahren wegen Betrugs, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Anstiftung zur uneidlichen Falschaussage verantworten, was ihm bereits Bewährungsstrafen einbrachte, läuft er nun seit einiger Zeit immer wieder Gefahr, von seiner ehemaligen Lebensgefährtin und Mutter seines Kindes angezeigt zu werden.
Ex-Freundin als „Schlampe“ tituliert
Erster Spargel Ende März: „Das gab’s bei uns noch nie“

Erster Spargel Ende März: „Das gab’s bei uns noch nie“

Gross  Köhren - Von Jürgen Bohlken. Nie zuvor hat Alfkens Hof in Groß Köhren so früh wie in diesem Jahr den ersten Spargel ernten können. Die zurückliegenden Tage mit reichlich Sonnenschein sowie nahezu frühsommerlichen Temperaturen brachten den entscheidenden Schub.
Erster Spargel Ende März: „Das gab’s bei uns noch nie“
Jetzt kommt auch ein Kiosk ins Bahnhofsgebäude

Jetzt kommt auch ein Kiosk ins Bahnhofsgebäude

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Viele Jahre lang hat sich Investor Frank Stöver vergeblich darum bemüht, einen Kiosk und eine kulturelle Nutzung in das Wildeshauser Bahnhofsgebäude zu bekommen. Die Pläne für den Kiosk können nun doch realisiert werden.
Jetzt kommt auch ein Kiosk ins Bahnhofsgebäude
Verein „Schräg“ ist nunmehr Geschichte

Verein „Schräg“ ist nunmehr Geschichte

Dünsen - Es ist vollbracht: Der „Schräg e.V.“ hat am Mittwochabend in der Zufluchtskirche (Gemeindezentrum) in Dünsen seine Auflösung beschlossen. Dies war zunächst während der Hauptversammlung an einer zu geringen Beteiligung gescheitert; am 10. März hätte es einer Zweidrittelmehrheit der Mitglieder bedurft.
Verein „Schräg“ ist nunmehr Geschichte
Jetzt hat auch Wildeshausen einen „Bökerschapp“

Jetzt hat auch Wildeshausen einen „Bökerschapp“

Wildeshausen - 32 durch den Landkreis Oldenburg finanzierte Medien stehen jetzt in der öffentlichen Bücherei in Wildeshausen.
Jetzt hat auch Wildeshausen einen „Bökerschapp“
Wildeshauser produziert drittes Hörspiel mit Karl Dall

Wildeshauser produziert drittes Hörspiel mit Karl Dall

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Kann der Horror auf der Urlaubsinsel Ibiza aufgeklärt werden? Können die Urlauber wieder frohen Mutes auf die Straße gehen?
Wildeshauser produziert drittes Hörspiel mit Karl Dall
Betrunkener Geisterfahrer auf der Autobahn 

Betrunkener Geisterfahrer auf der Autobahn 

Wardenburg - Mehrere Anrufer meldeten am frühen Dienstagmorgen per Notruf bei der Polizei einen Geisterfahrer auf der Autobahn 29. 
Betrunkener Geisterfahrer auf der Autobahn 
Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. 50 Schüler und ihre Lehrer aus Hamburg sind am 3. Juli vergangenen Jahres nur um Haaresbreite einem schweren Busunglück auf der A 1 entgangen, das Wildeshausen in die nationalen Nachrichten gebracht hätte.
Mit dem Reisebus knapp an Unglück vorbeigeschrammt
Kein Zeltlager beim Hasen Ahlers mehr

Kein Zeltlager beim Hasen Ahlers mehr

Klattenhof - Mehr als drei Jahrzehnte lang hat es Kindern die Sommerferien versüßt – nun ist damit Schluss. Ab diesem Jahr wird es kein Zeltlager in Klattenhof-Feldhake mehr geben. Der Verein „Freunde des Zeltlagers beim Hasen Ahlers“ löst sich auf. Die Gründe liegen in sinkenden Mitgliederzahlen sowie fehlenden Ehrenamtlichen für die fünftägige Freizeit.
Kein Zeltlager beim Hasen Ahlers mehr
Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Nach sage und schreibe 60 Arbeitsjahren bei der Firma Landmaschinen Schröder geht Klaus Poppe aus Lüerte am Freitag in den Ruhestand.
Walter Dellwisch: „Haare schneiden und rasieren auf eigene Gefahr“
Endlich: Neue Fußgängerampel an der Harpstedter Straße

Endlich: Neue Fußgängerampel an der Harpstedter Straße

Wildeshausen - Einige Zeit hat es gedauert, bis an der Harpstedter Straße in Wildeshausen eine Fußgängerdunkelampel aufgestellt wird. Nun sind die Arbeiter mit der Installation und Pflasterung beschäftigt.
Endlich: Neue Fußgängerampel an der Harpstedter Straße
Vom prägenden Einfluss frühkindlicher Erfahrungen

Vom prägenden Einfluss frühkindlicher Erfahrungen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Ob es einen Leitsatz für ihre Arbeit als begleitende Kinesiologin gebe? „Die Lösung liegt in dir selbst. Ich begleite dich dabei, sie zu finden“, erwidert Berrie van den Wittenboer-Beier auf diese Frage.
Vom prägenden Einfluss frühkindlicher Erfahrungen
200.000 Euro für Grunderwerb

200.000 Euro für Grunderwerb

Harpstedt - Im Samtgemeinderat sind sich die Fraktionen einig: Alle wollen einen Finanzausschuss. Im Fleckenrat gibt es in gleicher Angelegenheit weniger Einvernehmen.
200.000 Euro für Grunderwerb
Mammutverfahren geplatzt

Mammutverfahren geplatzt

Wildeshausen/Oldenburg - Geplatzt ist am Mittwoch vor dem Oldenburger Landgericht das Mammutverfahren gegen einen Holzunternehmer aus Wildeshausen. Grund dafür: Der 44-Jährige hatte unmittelbar vor Beendigung der Beweisaufnahme seinen Anwalt gewechselt. Und der benötigt nun Zeit, um sich in die Materie einzuarbeiten.
Mammutverfahren geplatzt
Wer vermisst ein Eisernes Kreuz?

Wer vermisst ein Eisernes Kreuz?

Wildeshausen - Die Polizei Wildeshausen sucht nach dem Besitzer eines Eisernen Kreuzes, dass bei der Überprüfung eines Tatverdächtigen in der Kreisstadt gefunden wurde. 
Wer vermisst ein Eisernes Kreuz?
Westphal: Auftrag nicht vergeben – Planer benötigte nur Infos zur Statik

Westphal: Auftrag nicht vergeben – Planer benötigte nur Infos zur Statik

Harpstedt - Bei einer Wortmeldung von Horst Bokelmann im Fleckenrat spitzten die Anwesenden am Montagabend im Hotel „Zur Wasserburg“ die Ohren. Der Ratsherr erwähnte eine ihm ominös vorkommende Auftragsvergabe, von der er in Presseberichten gelesen hatte.
Westphal: Auftrag nicht vergeben – Planer benötigte nur Infos zur Statik
„Schönere Halle“ soll im Sommer am Bahnhof wachsen

„Schönere Halle“ soll im Sommer am Bahnhof wachsen

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Rund zwei Jahre nach dem verheerenden Brand in der Lagerhalle am Bahnhof in Wildeshausen könnte endlich eine neue Halle an fast gleicher Stelle stehen. „Sie wird ein bisschen schöner als die alte“, kündigt Investor Frank Stöver an.
„Schönere Halle“ soll im Sommer am Bahnhof wachsen
Peter Sparkuhl: „Kein Dinosaurier, sondern ein Vorbild“

Peter Sparkuhl: „Kein Dinosaurier, sondern ein Vorbild“

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. An verdiente Bürger des Fleckens und an Personen, die Harpstedt gefördert haben, verleiht die Gemeinde die „Harpstedter Harfe“.
Peter Sparkuhl: „Kein Dinosaurier, sondern ein Vorbild“
Steht in Dötlingen bald ein Kulturpavillon?

Steht in Dötlingen bald ein Kulturpavillon?

Dötlingen - Von Anja Nosthoff. Diskussionsbedarf gab es während der Jahreshauptversammlung des FDP-Ortsverbandes am Montagabend im Dötlinger Hof zu mehreren Themen, mit denen sich der Gemeinderat aktuell befasst oder in Kürze beschäftigen wird.
Steht in Dötlingen bald ein Kulturpavillon?
Dötlinger dominieren beim Wildeshauser „Lääswettstriet“

Dötlinger dominieren beim Wildeshauser „Lääswettstriet“

Wildeshausen - Die plattdeutsche Sprache wird bei jungen Menschen immer beliebter. Das zeigte sich auch dieses Jahr beim „Plattdüütsch Lääswettstriet“ im Wildeshauser Gymnasium.
Dötlinger dominieren beim Wildeshauser „Lääswettstriet“
„Hier darf ich auch als Praktikant mitarbeiten“

„Hier darf ich auch als Praktikant mitarbeiten“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Mit der Leiter steht er an der Seite eines Sattelschleppers, um an der Tür einen Schriftzug anzubringen: Der 15-jährige Kay Landwehr, der die achte Klasse der Wildeshauser Hauptschule besucht, absolviert derzeit ein zweiwöchiges Praktikum im Bereich Werbetechnik beim Unternehmen „Team Iken“ in der Kreisstadt.
„Hier darf ich auch als Praktikant mitarbeiten“
Mehr Einbrüche im Nordwesten

Mehr Einbrüche im Nordwesten

Hannover - Die ostfriesische Hafenstadt Emden ist negativer Spitzenreiter beim Anstieg der Zahl der Wohnungseinbrüche.
Mehr Einbrüche im Nordwesten
Dötlinger dominieren beim Wildeshauser „Lääswettstriet“

Dötlinger dominieren beim Wildeshauser „Lääswettstriet“

Wildeshausen - Die plattdeutsche Sprache wird bei jungen Menschen immer beliebter. Das zeigte sich auch dieses Jahr beim „Plattdüütsch Lääswettstriet“ im Wildeshauser Gymnasium.
Dötlinger dominieren beim Wildeshauser „Lääswettstriet“
Gewusel, Gebalze und eine gewienerte Gretel

Gewusel, Gebalze und eine gewienerte Gretel

Ostrittrum - Von Tanja Schneider. 17 Grad Celsius, strahlend blauer Himmel: Die Bewohner des Wild- und Freizeitparks Ostrittrum liegen in der Sonne und chillen. Besonders die Kängurus sind im Genießer-Modus und so entspannt, dass schon der Nachwuchs Köpfe oder Gliedmaßen aus dem Beutel streckt. Auch das Ziegen- sowie das Wildschweingehege haben sich in Kinderzimmer verwandelt.
Gewusel, Gebalze und eine gewienerte Gretel
„Gebühren für Infostände nicht demokratisch und bürgernah“

„Gebühren für Infostände nicht demokratisch und bürgernah“

Wildeshausen - Infostände von Parteien sind in Wildeshausen bis auf die Zeit zwei Monate vor Wahlen laut Sondernutzungsgebührensatzung entgeltpflichtig. Bislang wurde jedoch auch außerhalb des Wahlkampfes kein Geld verlangt. Nun aber soll gezahlt werden, wie die Partei „Die Linke“ erfahren hat. Ratsfrau Kreszentia Flauger hält das für wenig bürgernah und undemokratisch.
„Gebühren für Infostände nicht demokratisch und bürgernah“
Sirene vom „Haus Ammerland“ auf das Feuerwehrhaus

Sirene vom „Haus Ammerland“ auf das Feuerwehrhaus

Wildeshausen - Früher gehörte Sirenenalarm zu einer regelmäßigen Erfahrung und forderte die Bürger auf, im Katastrophenfall das Radio einzuschalten. Heute gibt es in Wildeshausen nur noch fünf Sirenen, die einmal monatlich getestet werden und sonst nur noch bei Vollalarm erklingen. Schon bald soll im Ernstfall eine Sirene aus den 60er-Jahren auf dem neuen Feuerwehrhaus in der Pagenmarsch schrillen. Sie stammt vom Dach des „Hauses Ammerland“ der Diakonie Himmelsthür, wo sie vor wenigen Tagen abmontiert wurde. Der Zugführer der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen, Jörg Kramer hatte die Apparatur dort auf dem Dach entdeckt und bei der Diakonie gefragt, ob sie entbehrlich ist.
Sirene vom „Haus Ammerland“ auf das Feuerwehrhaus
Sonne weckt die Pflanzlust

Sonne weckt die Pflanzlust

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Schöneres Frühlingswetter mit fast schon frühsommerlichen Temperaturen hätte sich die Schulgarten-AG gar nicht wünschen können. Unter den in der Arbeitsgemeinschaft mitwirkenden Fünft-, Sechst- und Achtklässlern der Oberschule Harpstedt brach am Montagnachmittag regelrecht die Pflanzlust aus.
Sonne weckt die Pflanzlust
Sirene vom „Haus Ammerland“ auf das Feuerwehrhaus

Sirene vom „Haus Ammerland“ auf das Feuerwehrhaus

Wildeshausen - Früher gehörte Sirenenalarm zu einer regelmäßigen Erfahrung und forderte die Bürger auf, im Katastrophenfall das Radio einzuschalten. Heute gibt es in Wildeshausen nur noch sechs Sirenen, die einmal monatlich getestet werden und sonst nur noch bei Vollalarm erklingen.
Sirene vom „Haus Ammerland“ auf das Feuerwehrhaus
Mit „Margret“ geht es auf den „Wild Atlantic Way“

Mit „Margret“ geht es auf den „Wild Atlantic Way“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Es ist der „Wild Atlantic Way“ in Irland, der es dem Wildeshauser Michael Haake (46) angetan hat. Und genau diese mehr als 3 000 Kilometer lange Route will er jetzt mit „Margret“ abfahren. Allerdings ist das keine weibliche Begleitung, sondern sein MG „Midget MK III RWA“, Baujahr 1973. Und die Tour geht für eine gute Sache über die Bühne.
Mit „Margret“ geht es auf den „Wild Atlantic Way“
Faustschlag vor der Waschanlage

Faustschlag vor der Waschanlage

Wildeshausen - Das, was sich an Heiligabend 2015 vor einer Wildeshauser Waschanlage abspielte, hätte eigentlich nie vor dem Amtsgericht verhandelt werden müssen, wenn etwas mehr Vernunft und Besonnenheit im Spiel gewesen wären.
Faustschlag vor der Waschanlage
Entwarnung nach Amokalarm: 18-Jähriger mit Pistole gefasst

Entwarnung nach Amokalarm: 18-Jähriger mit Pistole gefasst

Oldenburg - Amokalarm am Morgen in Oldenburg. Die Polizei sicherte das Herbartgymnasium, weil eine Straftat angedroht wurde, erklärten die Einsatzkräfte via Twitter. Die Situation entpuppte sich im Nachhinein als harmlos.
Entwarnung nach Amokalarm: 18-Jähriger mit Pistole gefasst
Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest

Achim/Wildeshausen - Die Polizei konnte am Samstag einen Mann fassen, der Tankstellen in Achim und Isernhagen überfallen haben soll.
Tankstellen überfallen - Polizei nimmt Verdächtigen fest
Schokokuss-Wettessen kommt beim Nachwuchs super an

Schokokuss-Wettessen kommt beim Nachwuchs super an

Dünsen - Welcher Pöks träumt nicht davon, einmal mit auf einem großen Motorrad durch seinen Heimatort zu cruisen? Oder aber bei einer etwas gemütlicheren Mitfahrt mit einem Oldtimer-Trecker die frische Landluft zu genießen?
Schokokuss-Wettessen kommt beim Nachwuchs super an
Wie Erinnerung an die Shoah lebendig bleibt

Wie Erinnerung an die Shoah lebendig bleibt

Harpstedt - Einmal mehr steht am Donnerstag, 30. März, von 18.30 Uhr bis 20 Uhr ein öffentlicher Themenabend im „Alten Pfarrhaus“ an der II. Kirchstraße in Harpstedt im Zeichen des christlich-jüdischen Dialogs.
Wie Erinnerung an die Shoah lebendig bleibt
Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee

Ganderkesee - In der Nacht von Sonntag zu Montag hat es in einer Lagerhalle in Ganderkesee im Landkreis Oldenburg gebrannt.
Feuer in Lagerhalle in Ganderkesee
Feuer in einer Lagerhalle in Ganderkesee
Video

Feuer in einer Lagerhalle in Ganderkesee

In der Nacht von Sonntag zu Montag wurde die Feuerwehr zu einem Brand nach Ganderkesee (Landkreis Oldenburg) gerufen. In einer Lagerhalle im Industriegebiet war ein Feuer ausgebrochen. Die Einsatzkräfte hatten mit starker Rauchentwicklung zu kämpfen.
Feuer in einer Lagerhalle in Ganderkesee
Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Wenn alles glatt läuft, dann könnte das Einzelhandelsunternehmen Aldi für seinen Standort an der Harpstedter Straße in Wildeshausen das Baurecht für einen größeren Markt Ende des Jahres bekommen. Dann würde der alte Markt voraussichtlich im kommenden Jahr abgerissen und so schnell wie möglich ein deutlich größerer Discounter errichtet.
Aldi rechnet mit Neubau an der Harpstedter Straße in 2018
Skate-Langlauf auf Roll-Skiern

Skate-Langlauf auf Roll-Skiern

Dünsen - Von Anja Nosthoff. „Viele Menschen wollen raus in die Natur, wenn sie Sport treiben“, weiß Krzysztof Lasak aus dem Vorstand des SC Dünsen. „Natur haben wir hier ja reichlich. Aber auch jede Menge asphaltierte Wege auf dem Gebiet der alten Muna.“ Für den Sport-Club waren diese Voraussetzungen Anlass genug, sich mit einer etwas exotischeren Sportart von anderen Vereinen abzugrenzen – mit dem „Skiken“ oder „Nordic Cross Skating“, einer Mischung aus Inlineskaten und Skilanglauf.
Skate-Langlauf auf Roll-Skiern
Geplante Schule der Jägerschaft sorgt für Diskussionsbedarf

Geplante Schule der Jägerschaft sorgt für Diskussionsbedarf

Dötlingen - Neben den Jahresberichten sowie der Ehrung langjähriger Mitglieder standen am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung des Hegerings Dötlingen im Dötlinger Hof noch einige besondere Punkte auf der Tagesordnung. Hegeringleiter Gunnar Boyens berichtete unter anderem von der bewährten Blühstreifen-Aktion, aber auch von einer gemeinsamen Initiative von Jagd, Naturschutz und Energiewirtschaft, die sich für das Projekt „Energie aus Wildpflanzen“ engagiert. Auf die mögliche Einrichtung einer Jagdschule in Dötlingen seitens der Jägerschaft Oldenburg-Delmenhorst ging Kreisjägermeister Friedrich Hollmann ein.
Geplante Schule der Jägerschaft sorgt für Diskussionsbedarf
Finanzen und Handharz trüben die Stimmung

Finanzen und Handharz trüben die Stimmung

Neerstedt - Ein Minus in der Vereinskasse und eine durch Harz verklebte Sporthalle trüben die Stimmung beim TV Neerstedt. Dies wurde am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung im Vereinsheim deutlich. Dort standen nicht nur Wahlen und Ehrungen an, der Vorsitzende Gerd Bolling musste die anwesenden Mitglieder – 43 von 687 – auch darüber informieren, dass der Verein das vergangene Jahr mit einem Defizit in Höhe von 7 640,88 Euro abgeschlossen hat. Dieses kann zwar durch die Rücklagen aufgefangen werden, künftig muss der TVN den Gürtel aber etwas enger schnallen.
Finanzen und Handharz trüben die Stimmung
Zum alten „Max“ gesellt sich ein junger „Moritz“ hinzu

Zum alten „Max“ gesellt sich ein junger „Moritz“ hinzu

Wildeshausen - Von Jürgen Bohlken. Eine zerberstende Sektflasche wollten die Mitglieder des Wassersportvereins Wildeshausen (WSW) „Moritz“, ihrem neuen Schatz im Bootshaus, nicht zumuten. Und so begnügten sie sich am Sonntagvormittag während der Taufe nach dem Frühlingsrudern damit, ein paar Schlucke Wasser über den Bug zu gießen. Diesen feierlichen Part durften zwei Kinder, Frieda (3) und Joan (4), übernehmen.
Zum alten „Max“ gesellt sich ein junger „Moritz“ hinzu