Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Wildeshauser wollen Schlachthof rocken

Wildeshauser wollen Schlachthof rocken

Wildeshausen - Wenn Klaas „Highway to Hell“ röhrt, dann klingt er schon ganz wie ein alter Rockstar. Zusammen mit Serifé, Marcel, Hannes, Kristian-Vincent und Malte bildet er die Schüler-Band „The Blue Lights“.
Wildeshauser wollen Schlachthof rocken
Komplett-Check für das historische Rathaus

Komplett-Check für das historische Rathaus

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. An einem sehr alten Gebäude wie dem historischen Rathaus in Wildeshausen kann es schnell mal zu Schäden kommen, die richtig ins Geld gehen. Aus diesem Grund hat die Stadt Wildeshausen den Monumentendienst beauftragt, das Bauwerk aus dem 14. Jahrhundert eingehend zu untersuchen. Schon der erste Überblick brachte Entwarnung: Es gibt keine größeren Schäden.
Komplett-Check für das historische Rathaus
Eltern der Holbeinschule: „Hier herrscht seit Jahren Raumnot“

Eltern der Holbeinschule: „Hier herrscht seit Jahren Raumnot“

Wildeshausen - Wie viel Raum braucht Schule? Mit dieser Frage hat sich der Schulelternrat der Holbeinschule angesichts der Diskussion um die räumliche Neuordnung der Wildeshauser Grundschulen befasst. „In Bezug auf die Holbeinschule lässt sich feststellen, dass hier schon seit vielen Jahren Raumnot herrscht und Schüler wie Lehrer bereits mit vielen Kompromissen leben müssen“, teilt die Schulelternratsvorsitzende Carola Petermann mit. So fehlten beispielsweise Gruppenräume, die für das seit einigen Jahren praktizierte Modell der Eingangsstufe pädagogisch wichtig seien, da hier viel in Kleingruppen gearbeitet werde.
Eltern der Holbeinschule: „Hier herrscht seit Jahren Raumnot“
Fast alle Parteien loben Integrationsarbeit im Kreis

Fast alle Parteien loben Integrationsarbeit im Kreis

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. Mit Blick auf die Eingliederung der Flüchtlinge in die Gesellschaft stellt die Integrationsbeauftragte des Landkreises Oldenburg, Ute Frankenfeld, fest, dass „schon einiges geschafft ist, aber es natürlich noch Luft nach oben gibt“. Am Dienstag informierte sie den Integrations- und Gleichstellungsausschuss über den Sachstand.
Fast alle Parteien loben Integrationsarbeit im Kreis
Falsche Polizisten am Telefon

Falsche Polizisten am Telefon

Wildeshausen - Ein Mann, der sich als Polizist ausgab, hat am Montag mehrere Haushalte in Wildeshausen angerufen und gezielt nach im Haus aufbewahrten Wertgegenständen wie Schmuck und Geld gefragt.
Falsche Polizisten am Telefon
„Biogas NWN“: Fraktionen fordern ein schlüssiges Wärmekonzept

„Biogas NWN“: Fraktionen fordern ein schlüssiges Wärmekonzept

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Für das Vorhaben der Naturwärme Neerstedt (NWN) kann das Bauleitplanverfahren starten. Der Bau-, Straßen- und Verkehrsausschuss votierte mit einer Gegenstimme der Grünen für die Aufstellung des Bebauungsplanes „Biogas NWN“ – allerdings mit Einschränkungen. Die angedachte Leistungserhöhung von 2,3 auf drei Millionen Normkubikmeter Biogas pro Jahr wollen die Fraktionen von CDU, SPD und FDP nur genehmigen, wenn die NWN ein schlüssiges Wärmekonzept vorlegen und CO2-Einsparungen nachweisen kann.
„Biogas NWN“: Fraktionen fordern ein schlüssiges Wärmekonzept
Alles begann mit Sonden-Kost

Alles begann mit Sonden-Kost

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Ob Rollatoren, Krankenbetten, Artikel zur Wundversorgung oder Sonden-Nahrung – bei der „Medizinischen Versorgung Anke Harms“ an der Ottostraße in Wildeshausen gibt es auf diesem Sektor nichts, was es nicht gibt.
Alles begann mit Sonden-Kost
Das Gildefest rückt näher – schon jetzt Mitglied werden

Das Gildefest rückt näher – schon jetzt Mitglied werden

Wildeshausen - Während der jüngsten Generalversammlung der Wildeshauser Schützengilde wurde unter anderem über das Einschreibegeld sowie den Jahresbeitrag abgestimmt.
Das Gildefest rückt näher – schon jetzt Mitglied werden
Kunststoff ersetzt Minigolf-Nadelfilz

Kunststoff ersetzt Minigolf-Nadelfilz

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. 15 000 Euro soll der Verkehrs- und Verschönerungsverein (VVV) für die Grundsanierung der Minigolfanlage am Tielingskamp vom Flecken Harpstedt bekommen, 1000 Euro indes der Hospizverein für die auf dem Friedhof geplante „Sternenkinder“-Gedenkstätte.
Kunststoff ersetzt Minigolf-Nadelfilz
„Der Wochenmarkt wächst“

„Der Wochenmarkt wächst“

Harpstedt - Seinen Eindruck, wonach der Harpstedter Wochenmarkt ebenso „dem Ende entgegen“ gehe wie Mai- und Herbstmarkt, schilderte Matthias Hoffmann am Montagabend in der Einwohnerfragestunde gegen Ende der Sitzung des Fachausschusses für Kultur, Freizeit und Partnerschaften. Ob es gemeindliche Bestrebungen gebe, dem entgegenzuwirken, wollte er wissen. Wie gehe der Ausschuss mit dem Thema um?
„Der Wochenmarkt wächst“
Geflügelpest: Vögel müssen im Stall bleiben

Geflügelpest: Vögel müssen im Stall bleiben

Wildeshausen - Im Rahmen einer neuen Verfügung muss im Kreisgebiet des Landkreises Oldenburg gehaltenes Geflügel (Hühner, Truthühner, Perlhühner, Rebhühner, Fasane, Laufvögel, Wachteln, Enten und Gänse) weiterhin in geschlossenen Ställen gehalten werden.
Geflügelpest: Vögel müssen im Stall bleiben
„Grüner Planet“ im Herzen Wildeshausens

„Grüner Planet“ im Herzen Wildeshausens

Wildeshausen - Der „Tag im Park“ auf der Burgwiese ist vielen Wildeshausern bekannt, weil dort im Sommer mit Live-Musik, Pflanzen-Tombola, Basteln und Schminken für einen sorgsamen Umgang mit Natur und Umwelt geworben wird.
„Grüner Planet“ im Herzen Wildeshausens
Mann klammert sich an Zug - um Gerichtstermin nicht zu verpassen

Mann klammert sich an Zug - um Gerichtstermin nicht zu verpassen

Oldenburg - Weil er unbedingt einen Termin bei Gericht pünktlich wahrnehmen wollte, ist ein Mann am Dienstagmorgen im wahrsten Sinne des Wortes auf einen fahrenden Zug aufgesprungen und hat so für einen Nothalt gesorgt.
Mann klammert sich an Zug - um Gerichtstermin nicht zu verpassen
Bela B verschafft „Stein“ Publicity

Bela B verschafft „Stein“ Publicity

Harpstedt - „Uwe Meiners, ich hab Sie lieb!“ Mit dieser augenzwinkernden Bemerkung endet eine Facebook-Entschuldigung des Musikers Bela B beim Direktor des Museumsdorfes Cloppenburg für einen am 22. Februar nicht gesendeten Fernsehbeitrag.
Bela B verschafft „Stein“ Publicity
Straßenbau-Experte: „Ramshorn I“-Zuwegung zulässig

Straßenbau-Experte: „Ramshorn I“-Zuwegung zulässig

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Die Zuwegung zum Neubaugebiet „Ramshorn I“ in Neerstedt war einmal mehr Thema im Bau-, Straßen- und Verkehrsausschuss. Um die Zweifel einiger Anlieger an diversen Sachverhalten auszuräumen, hatte das Gremium während seiner Sitzung im Dezember empfohlen, einen Vertreter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr sowie den Verfasser des Schallgutachtens einzuladen. Letzterer war nun vor Ort, ging persönlich auf die Messungen ein und betonte, dass die Zuwegung trotz einer leichten Überschreitung der Orientierungswerte im Nachtzeitraum zulässig ist.
Straßenbau-Experte: „Ramshorn I“-Zuwegung zulässig
Gerichtliches Nachspiel nach tödlichem Unfall

Gerichtliches Nachspiel nach tödlichem Unfall

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Ein Toter und ein Schwerstverletzter sowie ein Fahrzeugschaden in Höhe von rund 50.000 Euro auf der Wildeshauser Straße zwischen Ahlhorn und Wildeshausen – das war die Bilanz eines Unfalls am 15. Februar vorigen Jahres.
Gerichtliches Nachspiel nach tödlichem Unfall
Rathaus: Der Putz muss ab

Rathaus: Der Putz muss ab

Wildeshausen - Nun ist es endlich amtlich: Die Fugen des Verblendmauerwerks am historischen Rathaus von Wildeshausen müssen überall dort wieder freigeschlagen werden, wo im vergangenen Jahr neues Material eingebracht wurde.
Rathaus: Der Putz muss ab
Rotlicht in der Nacht und Bänke an die Hunte

Rotlicht in der Nacht und Bänke an die Hunte

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Es ist eine langjährige Tradition, dass sich am Rosenmontag zwei Bürgermeister der Wittekindstadt als „Amtsbrüder“ im historischen Rathaus die Hand reichen.
Rotlicht in der Nacht und Bänke an die Hunte
Wiedersehen mit Reinhard Molitor

Wiedersehen mit Reinhard Molitor

Harpstedt - Ein Wiedersehen mit einem „alten Bekannten“ und beliebten Geistlichen gab es am Sonnabend in der Christ-König-Kirche in Harpstedt.
Wiedersehen mit Reinhard Molitor
Riskante Manöver bei hohen Geschwindigkeiten

Riskante Manöver bei hohen Geschwindigkeiten

Kirchseelte - Von Jürgen Bohlken. Hinter dem – in Richtung Dünsen gesehen – zweiten Kopfsteinpflasterabschnitt der Dorfstraße (L  338) in Kirchseelte endet die 30 km/h-Geschwindigkeitsbegrenzung, und Verkehrsteilnehmer können kräftig aufs Gaspedal treten.
Riskante Manöver bei hohen Geschwindigkeiten
Jecken in Stimmung: Kinder feiern in Beckeln und Kirchseelte Fasching

Jecken in Stimmung: Kinder feiern in Beckeln und Kirchseelte Fasching

Polonaise, Reise nach Jerusalem, Stopp-Tanz, illustres Zertreten von Luftballons auf dem Tanzboden – die Veranstalter von Kinderfaschingsfeiern setzten auf allseits beliebte „Klassiker“. In Beckeln tummelten sich am Sonntagnachmittag rund 40 Kinder und etliche Eltern auf Einladung der Dorf- und Soldatenkameradschaft (DSK) im Saal des Gasthauses Beneking.
Jecken in Stimmung: Kinder feiern in Beckeln und Kirchseelte Fasching
Dauerkarten fürs Freibad canceln?

Dauerkarten fürs Freibad canceln?

Harpstedt - Nach der Zusammenlegung von Schul- und Sozialausschuss tagt dieses Gremium der Samtgemeinde nun erstmals am Donnerstag, 9. März, im Harpstedter Hotel „Zur Wasserburg“.
Dauerkarten fürs Freibad canceln?
Hamburger Bier wird ausschließlich für das Schaffermahl gebraut

Hamburger Bier wird ausschließlich für das Schaffermahl gebraut

Wildeshausen - Der Schaffertrunk ist für alle Wildeshauser käuflich zu erwerben. Das Schafferbier hingegen wird extra für das Schaffermahl im historischen Rathaus gebraut. Vor einem Jahr war das erstmals der Fall. Nun besuchten die Offiziere und Fähnriche der Wildeshauser Schützengilde zusammen mit dem aktuellen Schaffer Michael Rüdebusch wenige Tage vor dem Schaffermahl den Ort, an dem der Gerstensaft hergestellt wird. Die Wildeshauser nahmen an einer Führung durch die Ratsherrn-Brauerei im Hamburger Schanzenviertel teil. Der Betrieb gehört zur Unternehmensgruppe der Wildeshauser Familie Nordmann.
Hamburger Bier wird ausschließlich für das Schaffermahl gebraut
Kritik an der AfD: „Die Menschen werden nach Nützlichkeit sortiert“

Kritik an der AfD: „Die Menschen werden nach Nützlichkeit sortiert“

Wildeshausen - Unter dem Titel „Reichenförderung statt Armutsbekämpfung. Informationen zur Programmatik der AfD“ hielt Ralf Beduhn am Freitagabend einen Vortrag im Wildeshauser Hof, den rund 20 Interessierte besuchten. Organisiert hatten die Veranstaltung der Kreisverband Oldenburg Land der Partei „Die Linke“ sowie die Kommission „Courage gegen Rechts“ des Landesverbandes der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW).
Kritik an der AfD: „Die Menschen werden nach Nützlichkeit sortiert“
Riesige Resonanz auf „Blaumeier“-Ausstellung

Riesige Resonanz auf „Blaumeier“-Ausstellung

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff. Fliegende Fische, abstrakte Wesen in Flamingo-Art, die Bestandteile der Luft, die Illustration eines „Verschollen-Seins“, der Moment der Versunkenheit in einem Spiel – all das und noch mehr ist in den Werken der sechs Künstler des inklusiven Bremer Projekts „Blaumeier Atelier“ zu entdecken, die unter dem Titel „Tidenhub XIV“ in der „Internationalen Galerie Wildeshausen“ von Hartmut Berlinicke zu sehen sind. Viele Besucher ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und kamen zur Vernissage am Freitagabend.
Riesige Resonanz auf „Blaumeier“-Ausstellung
Kinder feiern ohne Atempause

Kinder feiern ohne Atempause

Dötlingen - Ballermann-Hits wie „Schatzi, schenk mir ein Foto“, „Ich bin der Anton aus Tirol“ und „Das rote Pferd“ dröhnen lautstark aus den Boxen in der Sporthalle in Dötlingen. Als Indianer, Prinzessinnen und Vampire verkleidete Kinder flitzen herum, rufen, schreien und spielen ohne Atempause – beim Familienfasching des TV Dötlingen am Sonntagnachmittag ist ganz schön was los.
Kinder feiern ohne Atempause
4 000 Narren und Tausende Zuschauer trotzen dem Regen

4 000 Narren und Tausende Zuschauer trotzen dem Regen

Ganderkesee - Während der 66. Auflage des Faschings um den Ring in Ganderkesee haben sowohl die Teilnehmer als auch die Zuschauer bewiesen, dass Feierlaune trotz Regens und Kälte möglich ist. Landrat Carsten Harings brachte es auf den Punkt: „Wir sagen dem Regen, du kannst uns mal.“
4 000 Narren und Tausende Zuschauer trotzen dem Regen
Erwachsener Teletubby sorgt für Erheiterung

Erwachsener Teletubby sorgt für Erheiterung

Colnrade - Fetzige Tanzmusik schallte am Sonnabendnachmittag durchs Dorfgemeinschaftshaus in Colnrade. Erstmals organisierte dort der SC Colnrade den Kinderfasching. Mehr als 70 kleine Jecken in originellen Kostümen amüsierten sich prächtig. Begeistert ließen sie sich bunte Luftballons an die Füße binden, um damit beim „Luftballontanz“ über die Tanzfläche zu sausen. Kleine Rempeleien waren durchaus gewollt; Ziel war es, die Ballons der anderen zum Platzen zu bringen und dabei die eigenen zu schützen. Auf Schnelligkeit und Geschick kam es bei der „Reise nach Jerusalem“. Zudem lockte eine üppig bestückte Tombola mit 100 schönen Preisen – die Bandbreite reichte von Spielen, Playmobil, Deko-Schmuck und Plüschtieren bis hin zu Süßigkeiten.
Erwachsener Teletubby sorgt für Erheiterung
TCH benötigt nicht mehr zwei Plätze

TCH benötigt nicht mehr zwei Plätze

Harpstedt - Eine insgesamt positive Bilanz hat der Vorsitzende Mathias Maurer am Freitagabend während der Mitgliederhauptversammlung des Tennisclubs Harpstedt im Hotel „Zur Wasserburg“ vor 15 Anwesenden gezogen. „Gegenüber dem Vorjahr mit 108 Mitgliedern können wir aktuell 113 verbuchen, darunter zehn passive“, erläuterte er.
TCH benötigt nicht mehr zwei Plätze
Batterien aus Lastern erbeutet

Batterien aus Lastern erbeutet

Gross  Ippener - Noch nicht ermittelte Täter haben sich nach Angaben der Polizei in der Nacht auf Freitag Zugang zum Gelände einer Spedition an der Rudolf-Diesel-Straße in Groß Ippener verschafft und dann aus zwei dort abgestellten Lkw die Autobatterien entwendet. 
Batterien aus Lastern erbeutet
Unfallflucht in Colnrade

Unfallflucht in Colnrade

Colnrade - Ein Rintelner (30), der am Donnerstag mit einem Lkw-Zug auf der Hauptstraße von Colnrade in Richtung Holtorf unterwegs war, musste nach eigenen Angaben einem entgegenkommenden Lastwagen ausweichen; er sei deshalb nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen einen Baum gefahren, gab er gegenüber der Polizei zu Protokoll. 
Unfallflucht in Colnrade
„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee

„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee

Gute Stimmung beim „Fasching um den Ring“: Trotz Regens feierten die Umzugsteilnehmer und Zaungäste in Ganderkesee. Erstmals gab es ein hohes Sicherheitsaufgebot seitens der Polizei. Auch der Rettungsdienst des Deutschen Roten Kreuzes, die Johanniter und das Malteser Hilfsdienst waren vor Ort wie auch das Technische Hilfswerk. 
„Fasching um den Ring“ in Ganderkesee
Schwerer Unfall: 58-Jähriger stirbt

Schwerer Unfall: 58-Jähriger stirbt

Wardenburg - Am Freitag kam es gegen 18.35 Uhr in Wardenburg zu einem schweren Verkehrsunfall.
Schwerer Unfall: 58-Jähriger stirbt
Landesbehörde will Ahlhorner Kreisverkehr rund machen

Landesbehörde will Ahlhorner Kreisverkehr rund machen

Ahlhorn - Von Ove Bornholt. Mit dem Ziel, einen Unfallschwerpunkt zu beseitigen, plant die Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr den Umbau des Kreisverkehrs in Ahlhorn.
Landesbehörde will Ahlhorner Kreisverkehr rund machen
Sehr viel saubere Luft dank Wildeshauser Ingenieurskunst

Sehr viel saubere Luft dank Wildeshauser Ingenieurskunst

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Er hat schon gewaltige Dimensionen, der Wärmetauscher, der von dem Wildeshauser Unternehmen Thermotec am Westring entwickelt und gebaut wurde. Jetzt steht das zwölf Tonnen schwere Gerät in der Fertigungshalle und wartet auf seine Abholung.
Sehr viel saubere Luft dank Wildeshauser Ingenieurskunst
Mehr Technik – weniger Nitrat

Mehr Technik – weniger Nitrat

Hurrel - Von Ove Bornholt. Um die drohende Festlegung eines fünf Meter breiten Landstreifens an Gräben, auf dem nicht mehr gedüngt werden darf, abzuwenden, hatte das Landvolk am Freitag die beiden SPD-Landtagsabgeordneten Renate Geuter (Friesoythe) und Axel Brammer (Hatten) nach Hurrel eingeladen.
Mehr Technik – weniger Nitrat
Reservisten diskutieren Wiedereinführung der Wehrpflicht

Reservisten diskutieren Wiedereinführung der Wehrpflicht

Delmenhorst - Während des Jahresempfangs der Reservisten-Kreisgruppe Ahlhorn am Donnerstagabend in der Feldwebel-Lilienthal-Kaserne in Delmenhorst stand eine eventuelle Renaissance der Wehrpflicht im Mittelpunkt.
Reservisten diskutieren Wiedereinführung der Wehrpflicht
Ein Ausflug in den Märchenwald

Ein Ausflug in den Märchenwald

Neerstedt - Seit mehr als zwei Jahrzehnten gehört es in Neerstedt zur Karnevalszeit dazu: Das Faschingstheaterstück, das die Eltern des Kindergartens „Unterm Regenbogen“ einstudieren.
Ein Ausflug in den Märchenwald
 „Goldschwestern“ versprühen die pure gute Laune

 „Goldschwestern“ versprühen die pure gute Laune

Dünsen - Swing trifft auf Klezmer, Klassik auf erdigen Blues und Balladeskes auf kurzweilige Popmusik, wenn am Freitag, 3. März, 20 Uhr (Einlass ab 19.30 Uhr), „Sistergold“ sein Programm „Glanzstücke“ in der Zufluchtskirche in Dünsen vorstellt.
 „Goldschwestern“ versprühen die pure gute Laune
„Stein“: Neuer Sendetermin

„Stein“: Neuer Sendetermin

Harpstedt -Offenbar hat das lange Interview mit Bela B von der Punk-Band „Die Ärzte“ am Mittwochabend in der 18.45  Uhr-„DAS“-Sendung dazu geführt, dass der Norddeutsche Rundfunk (NDR) den TV-Beitrag über die Versetzung der ehemaligen Harpstedter Disco „Zum Sonnenstein“ ins Museumsdorf Cloppenburg „schieben“ musste.
„Stein“: Neuer Sendetermin
Trainings- und Abnahmesaison läuft bis Ende September

Trainings- und Abnahmesaison läuft bis Ende September

Harpstedt - Krankheitsbedingt fiel die Runde derer, die am Donnerstagabend im Harpstedter Hotel „Zur Wasserburg“ während der Verleihung der Sportabzeichen ihre Urkunden entgegennehmen konnten, recht übersichtlich aus.
Trainings- und Abnahmesaison läuft bis Ende September
Keinerlei Abstriche beim Feuerschutz

Keinerlei Abstriche beim Feuerschutz

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. In Geberlaune zeigte sich am Donnerstag im Harpstedter Hotel „Zur Wasserburg“ der Samtgemeinde-Fachausschuss für Feuerschutz und Rettungswesen. Mehrere Beschlussempfehlungen, die Beschaffungen vorsahen, gingen einstimmig durch.
Keinerlei Abstriche beim Feuerschutz

Situation mutet verfahren an

COLNRADE - Eine einfache Lösung zur Linderung der Raumnot im Colnrader Feuerwehrhaus gibt es offenkundig nicht. Die Situation scheint verfahren – so der Eindruck, den am Donnerstagabend die Sitzung des Samtgemeinde-Feuerschutzausschusses im Harpstedter Hotel „Zur Wasserburg“ hinterließ. Die Verwaltung geht von einem zusätzlichen Platzbedarf von etwa 125 Quadratmetern aus. Ein Erweiterungsbau käme für sie aus bau- und feuerwehrtechnischer Sicht bestenfalls nach Süden hin in Frage, wo sich eine Grünfläche befindet, die aber für Veranstaltungen genutzt wird. Deshalb sei die Gemeinde Colnrade auch im Interesse des Dorflebens nicht bereit, dieses Areal für einen etwaigen Anbau zu opfern, erläuterte Samtgemeindebürgermeister Herwig Wöbse.
Situation mutet verfahren an
Waldrand am Amtmannsweg hat sich sichtlich „gelichtet“

Waldrand am Amtmannsweg hat sich sichtlich „gelichtet“

Harpstedt - Revierförster Eberhardt Guba hatte angekündigt, es werde keinen Kahlschlag am Amtmannsweg in Harpstedt geben. Gleichwohl haben viele Bürger erschrocken auf die ersten Fällungen reagiert und mit nicht minder großem Erschrecken zur Kenntnis genommen, wie viele markierte Buchen und Eichen fallen sollen.
Waldrand am Amtmannsweg hat sich sichtlich „gelichtet“
E-Bike und Hubwagen gefunden

E-Bike und Hubwagen gefunden

Hude - Ein neuwertiges E-Bike sowie ein Hubwagen sind in einem Waldgebiet an der Bremer Straße in Hude gefunden worden. Die Polizei sucht nun den Eigentümer.
E-Bike und Hubwagen gefunden
Tiere nach Bergedorf, Polizei zieht um

Tiere nach Bergedorf, Polizei zieht um

Wildeshausen - Die Tierschutzgruppe Wildeshausen (TSGW) hat bekanntlich keine Genehmigung für das Betreiben eines Tierheims bekommen. Kurz vor der Ratssitzung am Donnerstagabend teilte Wildeshausens Bürgermeister Jens Kuraschinski mit, dass die Fundtierverträge an den zweit günstigsten Bieter vergeben werden – an das Tierheim in Bergedorf. Das war der Beschluss des Verwaltungsausschusses kurz vor der Ratssitzung. Mit Ungnade soll jetzt ein Vertrag über vier Jahre abgeschlossen werden, der am 1. Juli in Kraft tritt.
Tiere nach Bergedorf, Polizei zieht um
Bauvorhaben am Lehmkuhlenweg soll vorangetrieben werden

Bauvorhaben am Lehmkuhlenweg soll vorangetrieben werden

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Die Verträge sind unterzeichnet, das Abholzen hat begonnen: Für eine Million Euro hat die VR-Immobilien Wildeshauser Geest GmbH das Grundstück am Lehmkuhlenweg von der Stadt Wildeshausen erworben. Jetzt laufen die Planungen für die Bebauung auf Hochtouren. Vor Ort hat Geschäftsführer Olaf Klawonn schon einmal erklärt, was dort in absehbarer Zeit entstehen soll.
Bauvorhaben am Lehmkuhlenweg soll vorangetrieben werden
4000 Narren beim Fasching in Ganderkesee erwartet

4000 Narren beim Fasching in Ganderkesee erwartet

Ganderkesee - Mit knapp 4 000 Narren erwartet die Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV) für den großen Faschingsumzug am Sonnabend, 25. Februar, ab 14 Uhr durch den Ganterort 500 Teilnehmer mehr als 2016 und geht von einem neuen Rekord aus. Hinzu kommen wie in den Vorjahren wahrscheinlich Zehntausende Zuschauer, die die Straßen säumen und anschließend feiern gehen. Dazu besteht ab 16 Uhr im Festzelt am Steinacker mit „Line Six“ und DJ Ralf Burnett sowie im Oldenburger Hof Gelegenheit.
4000 Narren beim Fasching in Ganderkesee erwartet
Nuttelmann übernimmt die Tankstelle

Nuttelmann übernimmt die Tankstelle

Colnrade - Auf Automatenbetrieb stellt das Fahrzeughaus Möller in Colnrade die bislang firmeneigene Tankstelle um. Der Vorteil für die Kunden: Sie können künftig bargeldlos rund um die Uhr Diesel oder Super zapfen. Die Kehrseite der Medaille: Der Kioskbetrieb wird eingestellt. „Es gab leider einfach zu wenig Laufkundschaft“, bedauert Firmeninhaber Christian Möller. Er habe bei Ole Dauskardt angefragt, ob der in seinem Dorfladen das Kiosksortiment weitgehend übernehme. Schon jetzt weisen die Angebote Überschneidungen auf.
Nuttelmann übernimmt die Tankstelle
Ein wahrhaft elefantöses Faschingsvergnügen

Ein wahrhaft elefantöses Faschingsvergnügen

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. „Der Elefant und seine Freunde feiern im Winter Fasching“ – Einrichtungsleiterin May-Britt Mundt kann sich nicht erinnern, dass der Harpstedter Kindergarten „Waldburg“ jemals zuvor ein noch längeres Motto für seine Projekttage auserkoren hätte.
Ein wahrhaft elefantöses Faschingsvergnügen