Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Gepflegt, gemütlich, aber unzulässig

Gepflegt, gemütlich, aber unzulässig

Dötlingen - Von Tanja Schneider. Schön, gemütlich und gepflegt sieht es aus – das rote Holzhaus mit der kleinen Veranda und dem Gartenteich davor. Doch es gibt einen Haken. Dort wo es steht, auf dem Campingplatz Aschenbeck in Dötlingen, ist es baurechtlich nicht zulässig. Und es ist bei Weitem nicht die einzige „Hütte“, die mit der jetzigen Vorordnung nicht konform geht.
Gepflegt, gemütlich, aber unzulässig
Ein Freigeist, der etwas zu sagen hat

Ein Freigeist, der etwas zu sagen hat

Dötlingen - Im Rahmen einer Feierstunde in der St.-Firminus-Kirche hat die Dötlingen Stiftung am Freitagnachmittag Professor Günter Berger für sein Lebenswerk geehrt. Der mehrfach preisgekrönte Komponist habe sein Leben der Musik und dem Streben nach Frieden gewidmet. Er habe nicht nur Werke geschrieben, die bundesweit Beachtung finden, sondern auch so manches für seine Wahlheimat Dötlingen geschaffen, das „uns in Erinnerung bleiben wird“, sagte Gerti Essing vom Stiftungs-Vorstand und nannte die Kantate zur 800-Jahr-Feier Dötlingens als Beispiel.
Ein Freigeist, der etwas zu sagen hat
Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Internationales Fußballturnier in Großenkneten

Sechs Mannschaften nahmen am internationalen Fußballturnier am Freitag in Großenkneten Teil. Es gehört zur interkulturellen Woche in der Gemeinde. 
Internationales Fußballturnier in Großenkneten
Landkreis und DRK blicken gemeinsam in die Zukunft

Landkreis und DRK blicken gemeinsam in die Zukunft

Hude - Von Ove Bornholt. In einem vierstündigen Spitzengespräch haben die Kreisverwaltung und das Deutsche Rote Kreuz (DRK) sowie die Gemeinde Hude die Probleme der Rettungsdienst-Nachfolge in Hude gelöst.
Landkreis und DRK blicken gemeinsam in die Zukunft
Brunkhorst nicht im Samtgemeinderat

Brunkhorst nicht im Samtgemeinderat

Landkreis Oldenburg - Die FDP-Politikerin Angelika Brunkhorst will ihr Mandat für den Samtgemeinderat Harpstedt nicht wahrnehmen. Claus Przygodda aus Harpstedt soll für die ehemalige Bundestagsabgeordnete nachrücken. Zudem legt Brunkhorst den Vorsitz im FDP-Bezirk Oldenburg-Land nieder. Als Grund gibt sie an, sie sei „menschlich enttäuscht“. Aus Solidarität gibt zudem der Bezirks-Geschäftsführer, Egon Harms aus Westerstede, sein Amt ab.
Brunkhorst nicht im Samtgemeinderat
Gitarristen loten Grenzen aus

Gitarristen loten Grenzen aus

Hundsmühlen - Ein außergewöhnliches und dabei einmaliges Gitarrenkonzert kündigt die Gemeinde Wardenburg für Freitag, 14. Oktober, ab 20 Uhr in der Matthäus Kirche (Nordkamp 1) in Hundsmühlen an. In der Veranstaltungsreihe „Feine kleine Konzerte“ ist die Gruppe „Guitar4mation“ aus Wien zu Gast. „Die vier Gitarristen Martin Wesely, Martin Schwarz, Michal Nagy und Petr Saidl loten mit ihrem ungewöhnlichen Gitarrenspiel die Möglichkeiten der Gitarre bis an ihre Grenzen aus“, heißt es in der Ankündigung.
Gitarristen loten Grenzen aus
Feuerwehrhaus natürlich auch mit Brandmelder

Feuerwehrhaus natürlich auch mit Brandmelder

Wildeshausen - Auch die Feuerwehr ist nicht davor geschützt, dass es im eigenen Gebäude brennt. Aus diesem Grund gehören selbstverständlich eine Brandmeldeanlage sowie eine Einbruchsmeldeanlage zu den Ausschreibungen für das neue Feuerwehrhaus in der Pagenmarsch.
Feuerwehrhaus natürlich auch mit Brandmelder
„Senioren mit Würde begegnen“

„Senioren mit Würde begegnen“

Wildeshausen - Mit einiger Prominenz wurde am Freitag der Senioren-Wohnpark an der Hunte offiziell eingeweiht.
„Senioren mit Würde begegnen“
Was Solidarität bewirken kann

Was Solidarität bewirken kann

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Mitunter können Erwachsene von Kindern solidarisches Verhalten lernen – so auch in diesem Fall: Weil einem Mitschüler aus finanziellen Gründen die Teilnahme an einer Klassenfahrt nach Meppen versagt zu bleiben drohte, hat die O 6b der Oberschule Harpstedt am Freitagmorgen vor drei Verbrauchermärkten selbst gebackene Muffins und Kekse als Gegenleistung für Spenden an Passanten abgegeben.
Was Solidarität bewirken kann
Zuschuss-Zusage für Tierheim zurückgestellt

Zuschuss-Zusage für Tierheim zurückgestellt

Wildeshausen - Für die Tierschutzgruppe Wildeshausen (TSGW) heißt es, abermals auf den Zuschuss in Höhe von 40.000 Euro für den Bau eines Tierschutzhofes in Hanstedt zu warten. Der Verwaltungsausschuss der Stadt Wildeshausen hat während seiner Sitzung am Donnerstagabend nicht öffentlich entschieden, über die Vergabe erst am 20. Oktober endgültig beraten zu wollen.
Zuschuss-Zusage für Tierheim zurückgestellt
Komplette Übertragung der Baurechte geht nicht

Komplette Übertragung der Baurechte geht nicht

Wildeshausen - Überraschende Wende in der Diskussion um die Einzelhandelsentwicklung am Westring in Wildeshausen. Die Stadt teilt mit, dass der Verwaltungsausschuss aufgrund der Erkenntnisse aus der gutachterlichen Stellungnahme des Büros Dr. Lademann & Partner vom 8. August beschlossen hat, die Planungsüberlegungen zur Übertragung von Baurechten von der Dr. Dürr Straße an den Westring sowie die Ausweisung einer Wohnbebauung im Bereich Dr. Dürr Straße nicht weiter zu verfolgen werden. Im Übrigen soll die Verwaltung in der Sache nicht weiter moderieren.
Komplette Übertragung der Baurechte geht nicht
Stadt verkauft Areal an das Land

Stadt verkauft Areal an das Land

Wildeshausen - Dann kann es ja bald losgehen mit den Vorbereitungsarbeiten für den Umzug der Polizei von der Herrlichkeit in Wildeshausen an die Daimlerstraße. Am Donnerstagabend stimmte der Verwaltungsausschuss der Stadt einer Änderung des Bebauungsplanes im Gewerbegebiet Vor Lüerte zu, damit dort eine Immobilie zur neuen Polizeidienststelle umgebaut werden kann. Die öffentliche Auslegung des Planentwurfs kann nun erfolgen, parallel werden die Behörden und Träger öffentlicher Belange um Stellungnahme gebeten.
Stadt verkauft Areal an das Land
„Ich gebe nicht zu, was ich nicht getan habe“

„Ich gebe nicht zu, was ich nicht getan habe“

Brettorf/Wildeshausen - Von Tanja Schneider. Viel Heckmeck im Brettorfer Einbruchsprozess: Der zweite Verhandlungstag begann am Donnerstag auf Wunsch des Verteidigers mit einem halbstündigen Rechtsgespräch. Kaum war hinter verschlossenen Türen geklärt worden, was den 45-jährigen Angeklagten im Falle eines Geständnisses für eine Maximalstrafe erwartet, lehnte dieser das Angebot auch schon ab. Zwei weitere Zeugen wurden gehört, dann wollte der Angeklagte doch seine Version mitteilen – allerdings nur schriftlich.
„Ich gebe nicht zu, was ich nicht getan habe“
Von Brötchen bis Baklava: Frauenfrühstück international

Von Brötchen bis Baklava: Frauenfrühstück international

Wildeshausen - Von Phillip Petzold. „Es ist eine tolle Möglichkeit, um auch mal mit Migrantinnen und Flüchtlingen in Kontakt zu kommen“, freute sich Alexandra von Brackel beim internationalen Frauenfrühstück am Mittwoch im Jugendzentrum Wildeshausen. Mehr als 50 Frauen verschiedenster Herkunft hatten sich dazu angekündigt.
Von Brötchen bis Baklava: Frauenfrühstück international
Modenschau bei „Für Sie“: Der Funke muss überspringen

Modenschau bei „Für Sie“: Der Funke muss überspringen

Wildeshausen - Vor der Tür des Modegeschäftes „Für Sie – Rock un Blus“ an der Westerstraße schien die Sonne sommerlich warm auf die Passanten, doch im Verkaufsraum machte Moderatorin Ursula Breidenbach vielen weiblichen Gästen klar: „Die Sommerstunden sind gezählt. Bald wird es herbstlich.“
Modenschau bei „Für Sie“: Der Funke muss überspringen
Wohin mit einem neuen Aldi-Markt?

Wohin mit einem neuen Aldi-Markt?

Wildeshausen - „Vergleichende Stellungnahme zur Kompatibilität von Planvari-anten“ lautet der Titel einer von der Stadt Wildeshausen in Auftrag gegebenen und unter Verschluss gehaltenen Analyse, die unserer Zeitung vorliegt. Die Expertise beschäftigt sich mit der Frage, wie die bald vakante Baumarktfläche von „Toom“ entwickelt werden könnte.
Wohin mit einem neuen Aldi-Markt?
Toom-Markt will weg: Wer kommt an dessen Stelle?

Toom-Markt will weg: Wer kommt an dessen Stelle?

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. „Monopoly“ ist ein langweiliges Spiel im Vergleich zu dem, was derzeit an Varianten für den Einzelhandel am Wildeshauser Westring hinter verschlossenen Türen diskutiert wird. Dabei spielen zwei Gutachten der Unternehmensberatung Dr. Lademann und Partner eine große Rolle. Brisant ist die bislang unter Verschluss gehaltene Untersuchung zu einer eventuellen Nachnutzung des Westrings 6 (Toom-Markt), die von der Stadt in Auftrag gegeben wurde und unserer Zeitung vorliegt.
Toom-Markt will weg: Wer kommt an dessen Stelle?
"Größtes Volksfest in Niedersachsen"

"Größtes Volksfest in Niedersachsen"

Oldenburg - Von Torsten Cordes. Jede Menge neue Attraktionen bietet der Oldenburger Kramermarkt von Freitag bis Sonntag, 30. September bis 9. Oktober. Bis zu 1,5 Millionen Besucher erwarten die Veranstalter unter dem diesjährigen Motto „Kramermarkt XXL“.
"Größtes Volksfest in Niedersachsen"
Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Kramermarkt kurz vor Eröffnung

Jede Menge neue Attraktionen bietet der Oldenburger Kramermarkt von Freitag, bis Sonntag. Bis zu 1,5 Millionen Besucher erwarten die Veranstalter unter dem diesjährigen Motto „Kramermarkt XXL“.
Kramermarkt kurz vor Eröffnung
Tennet informiert Bürger über Trassen für 380kv-Leitung

Tennet informiert Bürger über Trassen für 380kv-Leitung

Großenkneten/Bakum - Die Firma Tennet hat Bürger in Großenkneten und Bakum in dieser Woche über mögliche Trassenverläufe für eine 380kv-Leitung informiert. Diese könnte entlang der A 29 durch Wardenburg und Großenkneten führen. Sie ist Teil der Verbindung Conneforde-Cloppenburg-Merzen.
Tennet informiert Bürger über Trassen für 380kv-Leitung
Ausstellung zeigt Wiedervereinigung auf Arabisch

Ausstellung zeigt Wiedervereinigung auf Arabisch

Ganderkesee - In deutscher und arabischer Sprache informiert eine Ausstellung seit Donnerstag im Ganderkeseer Rathaus über die Wiedervereinigung. „Das ist auch in den Deutschkursen ein großes Thema. Die Flüchtlinge haben alle frei und wollen wissen, warum“, sagte Andreas Lembeck von der regioVHS, die die Schau gemeinsam mit dem Präventionsrat der Gemeinde vor Ort betreut. Ein Besuch der Asylbewerber ist geplant, und dank der Zweisprachigkeit können sie sich gut informieren.
Ausstellung zeigt Wiedervereinigung auf Arabisch
32 Kinder, fünf Nationen – eine Sprache

32 Kinder, fünf Nationen – eine Sprache

Hollen - Wegen des laut Organisatoren „enormen Erfolgs“ geht das Sprachlerncamp des Umweltbildungszentrums (Ruz) Hollen in der Gemeinde Ganderkesee in eine zweite Runde. In der kommenden Woche sind 32 Kinder von sechs bis neun Jahren jeden Tag von 9 bis 15.30 Uhr auf dem Gelände des Ruz und lernen im Umgang mit der Natur sowie untereinander quasi nebenbei deutsch. Die Mädchen und Jungen kommen aus Syrien, dem Irak, der Türkei, Albanien, Polen und Rumänien.
32 Kinder, fünf Nationen – eine Sprache
Abbau des ehemaligen „Steins“ schon bis Mitte 2017 vollzogen?

Abbau des ehemaligen „Steins“ schon bis Mitte 2017 vollzogen?

Harpstedt - Was zunächst nach einer großen Vision klang, könnte nun bald tatsächlich Realität werden: Die Chancen dafür, dass die ehemalige Harpstedter Kult-Disco „Zum Sonnenstein“ im Museumsdorf Cloppenburg ein „zweites Leben“ geschenkt bekommt, stehen weit besser als vor einem halben Jahr. Gleichwohl sei das Vorhaben nicht in trockenen Tüchern, betont Museumsdirektor Dr. Uwe Meiners.
Abbau des ehemaligen „Steins“ schon bis Mitte 2017 vollzogen?
Wo Produkte wirklich aus der Region kommen

Wo Produkte wirklich aus der Region kommen

Harpstedt/Kattappana - „Morgens machen wir uns immer Porridge mit Früchten, mittags und abends gibt es Reis mit einem Curry. Ab und zu sehnt man sich in Indien schon nach Schwarzbrot mit Frischkäse, aber das gibt es hier halt nicht. Ich bin mit dem, was ich bekomme, trotzdem absolut zufrieden“, sagt Melissa Lindloge.
Wo Produkte wirklich aus der Region kommen
„Ich möchte noch mehr über den Straßenverkehr lernen“

„Ich möchte noch mehr über den Straßenverkehr lernen“

Wildeshausen - Von unserer Praktikantin Laura Necaev. „Ich fand den Fahrradparcours voll cool“, erzählte Lara (8) begeistert. Am Mittwoch gingen an der Holbeinschule in Wildeshausen dieVerkehrsprojekttage mit einem Aktionstag zu Ende. Die Schüler hatten wieder jede Menge gelernt und konnten stolz auf sich sein.
„Ich möchte noch mehr über den Straßenverkehr lernen“
Aus Konflikten stabile Beziehungen entwickeln

Aus Konflikten stabile Beziehungen entwickeln

Harpstedt - Von Phillip Petzold. Beleidigung, Bedrohung und Sachbeschädigung, aber auch Überhang von Bäumen und Sträuchern – solcher Konflikte nimmt sich Heinz-Jürgen Greszik ehrenamtlich an. Der Pensionär ist seit 2014 Schiedsmann der Samtgemeinde Harpstedt.
Aus Konflikten stabile Beziehungen entwickeln
Bewährungsstrafe für Schwitzkasten und Faustschlag

Bewährungsstrafe für Schwitzkasten und Faustschlag

Wildeshausen - Erst stritt er sich mit seiner Freundin, dann trank er etwa anderthalb Flaschen Whiskey sowie zehn bis 15 Gläser beziehungsweise Dosen Bier, und am Ende klickten die Handschellen der Polizei: Alles andere als ein gelungener Tag für einen 33-jährigen Wildeshauser, der am Mittwoch vom Amtsgericht wegen gemeinschaftlicher, gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung zu sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt wurde.
Bewährungsstrafe für Schwitzkasten und Faustschlag
Syrer, Iraker, Iraner und Türken lernen gemeinsam

Syrer, Iraker, Iraner und Türken lernen gemeinsam

Ahlhorn - An der noch bis Sonnabend laufenden interkulturellen Woche in der Gemeinde Großenkneten beteiligen sich viele Ehrenamtliche, die helfen, Flüchtlinge zu integrieren. Zum Beispiel beim Sprachtreff im Dorfgemeinschaftshaus in Ahlhorn. Dort kommen dienstags von 16 bis 17.30 Uhr Menschen aus dem Irak, der Türkei, Iran und Syrien zusammen, um über ihre Heimat und ihr neues Leben in Deutschland zu sprechen. Einzige Bedingung ist: Es wird versucht, Deutsch zu reden, um die Sprache entsprechend zu fördern. Die Migranten treffen regelmäßig auf Annelene Theile, Irene Bachmann, Anja Menkens-Clausen, Erika Koronowski, Maria Lemke, Heike Magdeburg und Hansjörg Keyser, die die Treffen gestalten. „Es ist eine Veranstaltung außerhalb der eigentlichen Deutschkurse, bei der die Menschen, egal ob Frauen, Männer oder Kinder, aus jedem Land zusammenkommen sollen“, betonte Koronowski. So geschehen auch an diesem Dienstag im Rahmen der interkulturellen Woche.
Syrer, Iraker, Iraner und Türken lernen gemeinsam
Bewährung für brutalen Türsteher

Bewährung für brutalen Türsteher

Oldenburg - Es sollte ein unvergesslicher Junggesellenabschied werden. Das war dann auch der Fall, aber nicht wegen der Party, sondern wegen brutaler Angriffe durch den Türsteher einer Diskothek in der Oldenburger Innenstadt. Der 49-Jährige hatte einen Narkosearzt gewürgt, bis dieser bewusstlos war. Nun ist der Angeklagte wegen gefährlicher Körperverletzung zu sieben Monaten Haft auf Bewährung verurteilt worden. Ein entsprechendes Urteil des Amtsgerichtes hat das Landgericht am Mittwoch bestätigt.
Bewährung für brutalen Türsteher
Mann entblößt sich in Nordwestbahn

Mann entblößt sich in Nordwestbahn

Oldenburg/Großenkneten - Ein offensichtlich alkoholisierter Mann hat am Dienstag gegen 17.15 Uhr eine Frau in der Nordwestbahn von Osnabrück nach Oldenburg sexuell belästigt. Der Mann war laut Bundespolizei in Osnabrück bereits mit nacktem Oberkörper in den Zug gestiegen. Während der Fahrt ließ er dann vor einer 48-Jährigen die Hose herunter und zeigte sein Geschlechtsteil.
Mann entblößt sich in Nordwestbahn
Skatepark Neerstedt: Knackpunkt ist der Standort

Skatepark Neerstedt: Knackpunkt ist der Standort

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Ein offenes Ohr hatte der Jugend-, Sport- und Sozialausschuss am Dienstagabend für das Anliegen zweier Schülerinnen. Lea-Marie Kurz und Anastasia Cieniuch wünschen sich einen Skatepark in Neerstedt. Die Gründe erläuterten sie dem Gremium ebenso wie mögliche Ausstattungsvarianten, Kosten und Standorte. Zudem überreichten sie 336 gesammelte Unterschriften für das Projekt an Bürgermeister Ralf Spille. Der Ausschuss zeigte sich von der guten Vorbereitung überrascht und sendete spontan ein positives Signal an die Mädchen. Einstimmig empfahl er, dass die Verwaltung das Thema aufarbeiten soll.
Skatepark Neerstedt: Knackpunkt ist der Standort
Trio soll Zeugen mit dem Tod gedroht haben

Trio soll Zeugen mit dem Tod gedroht haben

Oldenburg - Drei Männer im Alter von 19, 20, und 22 Jahren stehen im Verdacht, am 9. Juli einen 20-jährigen Oldenburger aufgrund eines gemeinsamen Tatplans misshandelt und beraubt zu haben. Das teilten die Staatsanwaltschaft und die Oldenburger Polizei am Mittwoch mit. Zunächst sollen sich die Beteiligten, die alle miteinander bekannt sind, getroffen und unterhalten haben. Die Tatverdächtigen sollen dem späteren Opfer in diesem Gespräch vorgeworfen haben, dass dieses sie nach einer Raubtat im Dezember 2015 bei der Polizei angezeigt habe.
Trio soll Zeugen mit dem Tod gedroht haben
„Borgermester“ Kuraschinski snackt ok platt

„Borgermester“ Kuraschinski snackt ok platt

Wildeshausen - Wenn der Bürger zum „Borgermester“ von Wildeshausen möchte, erfährt er bereits an der Tür, dass die Sekretärin Magret Westphale plattdeutsch versteht aber nicht spricht, und dass Bürgermeister Jens Kuraschinski auch „op Platt snacken“ kann. Etwa 40 von 60 Büros im Stadthaus haben ähnliche Aufkleber unter dem Namensschild der Sachbearbeiter.
„Borgermester“ Kuraschinski snackt ok platt
Campingplatz-Katzen benötigen neues Zuhause

Campingplatz-Katzen benötigen neues Zuhause

Wildeshausen - Mehr als 20 Katzen fanden sich auf dem verlassenen Campingplatz in Aumühle. Die Bewohner hatten sie einfach zurückgelassen, nachdem der Platz geschlossen wurde. Tierschützer haben sie mittlerweile eingefangen und in Pflege genommen. Allerdings sind dabei hohe Kosten entstanden, und die Katzen müssen vermittelt werden.
Campingplatz-Katzen benötigen neues Zuhause
„Echter Gewinn für die Stadt“

„Echter Gewinn für die Stadt“

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Seit etwas mehr als 50 Jahren gibt es die Handelsschule in Wildeshausen. Sie gehört zu den Berufsbildenden Schulen (BBS) des Landkreises Oldenburg und „hier kann man fast jeden Abschluss erwerben“, betonte Schulleiter Gerhard Albers im Rahmen der Geburtstagsfeier am Dienstag.
„Echter Gewinn für die Stadt“
Fauerbach und das feuchte Element

Fauerbach und das feuchte Element

Wildeshausen - Fast randvoll schenkt sich Stefan Fauerbach die Kaffeetasse, ein gehäufter Löffel Zucker, Sahne und umrühren: Kein Tropfen geht daneben. Kein Wunder, der 33-Jährige ist schließlich vom Fach, und Wasserverschwendung passt nicht zu seinem Job. Der gebürtige Wildeshauser ist als Regionalchef beim Oldenburgisch Ostfriesischen Wasserverband (OOWV) für den Landkreis Oldenburg sowie Bassum und Twistringen im Landkreis Diepholz zuständig. Das Amt wurde neu geschaffen, Fauerbach trat es im Laufe des Septembers an und stellte sich am Dienstag den Fragen der Presse.
Fauerbach und das feuchte Element
Waschechter Kapitalist zeigt DDR-Propaganda-Plakate

Waschechter Kapitalist zeigt DDR-Propaganda-Plakate

Ganderkesee - Von Ove Bornholt. Eine Mischung aus Kunst und Propaganda erwartet die Besucher seit Dienstag im alten Rathaus an der Rathausstraße 24 in Ganderkesee. In dem Gebäude, in dem die regioVHS ihren Sitz hat, hängen rund 30 Plakate aus der ehemaligen DDR.
Waschechter Kapitalist zeigt DDR-Propaganda-Plakate
Polizei warnt erneut vor Kettenbrief

Polizei warnt erneut vor Kettenbrief

Wildeshausen - Das macht einigen jungen Menschen Angst: Genau drei Jahre, nachdem an diversen Schulen in Niedersachsen eine bedrohliche Audionachricht über den Messengerdienst WhatsApp auf zahlreichen Schüler-Smartphones landete, ist jetzt offenbar eine neue Version aufgetaucht.
Polizei warnt erneut vor Kettenbrief
Vielfältiges Erntefest in Düngstrup mit guter Stimmung, aber auch ernsten Worten

Vielfältiges Erntefest in Düngstrup mit guter Stimmung, aber auch ernsten Worten

Düngstrup - „Die Landwirtschaft hat mehr Solidarität und Respekt verdient.“ Das betonte Hergen Stolle als Vorsitzender des Heimatvereins Düngstrup im Rahmen des großen Ernteballs bei Schönherr. Neben nachdenklichen Worten gab es aber viele Gründe, ausgelassen zu feiern. Das taten die 170 Gäste am Sonnabend bis spät in die Nacht.
Vielfältiges Erntefest in Düngstrup mit guter Stimmung, aber auch ernsten Worten
Fahrer bei Unfall in Ganderkesee lebensgefährlich verletzt

Fahrer bei Unfall in Ganderkesee lebensgefährlich verletzt

Ganderkesee - Bei einem Verkehrsunfall ist ein 57-jähriger Transporterfahrer lebensgefährlich und ein 38-jähriger Lkw-Fahrer leicht verletzt worden.
Fahrer bei Unfall in Ganderkesee lebensgefährlich verletzt
Ein Schraubendreher als wichtigstes Beweismittel

Ein Schraubendreher als wichtigstes Beweismittel

Brettorf/Wildeshausen - Von Tanja Schneider. Wegen Einbruchs in ein Brettorfer Wohnhaus sowie wegen Fahrraddiebstahls muss sich seit Montag ein 45-Jähriger vor dem Schöffengericht Wildeshausen verantworten. Der Mann ist kein unbeschriebenes Blatt. Die vergangenen 15 Jahre hat er zum Großteil im Gefängnis verbracht. Zum Tatzeitpunkt war er gerade auf der Flucht. Er war nach einem Freigang nicht in die Justizvollzugsanstalt Oldenburg zurückgekehrt.
Ein Schraubendreher als wichtigstes Beweismittel
Gefahrgutunfall bei Gelamin glücklicherweise nur Übung

Gefahrgutunfall bei Gelamin glücklicherweise nur Übung

Wildeshausen - Jede Menge Feuerwehrfahrzeuge standen am Sonntagmorgen auf der Düngstruper Straße in Höhe des Futtermittelhersteller Gelamin in Wildeshausen. Doch diesmal handelte es sich nicht um einen „echten“ Einsatz der Brandbekämpfer, sondern um die jährliche Gefahrgutübung.
Gefahrgutunfall bei Gelamin glücklicherweise nur Übung
Kleintransporter und Lastwagen kollidieren frontal

Kleintransporter und Lastwagen kollidieren frontal

Ganderkesee - Ein 7,5-Tonnen-Lastwagen und ein Kleintransporter sind am Montag gegen 16.20 Uhr auf der Kimmer Landstraße in der Gemeinde Ganderkesee frontal ineinander gefahren.
Kleintransporter und Lastwagen kollidieren frontal
Fischbacher-Trio spielt Jazz

Fischbacher-Trio spielt Jazz

Ganderkesee - In der Reihe namhafter Jazzensembles tritt am Freitag, 30. September, ab 19.30 Uhr das „Axel Fischbacher Trio“ im Kulturhaus Müller (Ring 24) in Ganderkesee auf. „Gitarrist Fischbacher ist als Dozent und Musiker sehr aktiv und angesehen. Sowohl sein Spiel als auch seine Einblicke in die Jazzszene sind fundiert und auf immenser Erfahrung beruhend. Ein idealer Gast in der Jazzlounge“, heißt es in der Ankündigung. Nico Brandenburg am Bass und Nils Tegen an den Drums komplettieren die Gruppe.
Fischbacher-Trio spielt Jazz
Hand in Hand für die Interessen des Forsts

Hand in Hand für die Interessen des Forsts

Hude - Jahrzehntelang war die Gesellschaft der Freunde des Hasbruchs der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald (SDW) nur lose verbunden, obwohl die SDW bei der Gründung der Ersteren eine entscheidende Rolle gespielt hatte. Nun haben sich beide angenähert, um mehr Einfluss auf politische Entscheidungen zur Zukunft des Hasbruchs nehmen zu können.
Hand in Hand für die Interessen des Forsts
21-Jähriger schwer verletzt

21-Jähriger schwer verletzt

Aus bislang ungeklärter Ursache hat ein 21-jähriger Autofahrer am Sonntagabend in Ahlhorn einen Baum gerammt. Dabei erlitt der junge Mann schwere Verletzungen. Laut Polizei war er gegen 19.40 Uhr in einer leichten Linkskurve nach rechts von der Visbeker Straße abgekommen. Der Schaden beträgt rund 8000 Euro.
21-Jähriger schwer verletzt
„Jetzt seid Ihr dran, die guten Früchte zu ernten“

„Jetzt seid Ihr dran, die guten Früchte zu ernten“

Eine Fahrt von 15 Stunden und 1 350 Kilometern haben rund 20 Schüler des Sportgymnasiums Suprasl und des Gymnasiums Sobolewo aus Polen auf sich genommen, um am einwöchigen Austauschprogramm mit den Großenkneter Schulen teilzunehmen.
„Jetzt seid Ihr dran, die guten Früchte zu ernten“
Krönendes unterhaltsames i-Tüpfelchen

Krönendes unterhaltsames i-Tüpfelchen

Harpstedt - Von Anja Rottmann.  Sie gehören zu den „Stammgästen“ in der Harpstedter Christuskirche: Solisten und Ensembles der Musikschule des Landkreises Oldenburg. Einmal mehr haben sie dort am Sonntag ihr Können bewiesen – in einer weiteren „Herbstserenade“. Das gut besuchte Vorabendkonzert gewährte einen Einblick in das umfangreiche Repertoire des musikalischen Nachwuchses.
Krönendes unterhaltsames i-Tüpfelchen
Ortsschild aus der Partnerstadt steht beim Feuerwehrhaus

Ortsschild aus der Partnerstadt steht beim Feuerwehrhaus

Harpstedt - Ein Ortsschild aus der französischen Partnerstadt Loué steht nun – für jedermann sichtbar – beim Feuerwehrhaus in Harpstedt.
Ortsschild aus der Partnerstadt steht beim Feuerwehrhaus
Unfall mit Rollator

Unfall mit Rollator

Wildeshausen - Zu einer Kollision zwischen einem Fußgänger mit Rollator und einem Auto kam es am Montag um 10.10 Uhr im verkehrsberuhigten Bereich der Westerstraße in Wildeshausen.
Unfall mit Rollator