Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Auto überschlägt sich: Fahrerin schwer verletzt

Auto überschlägt sich: Fahrerin schwer verletzt

Ganderkesee - Eine Frau hat sich in Ganderkesee-Bookholzberg mit ihrem Auto überschlagen und dabei schwere Verletzungen erlitten.
Auto überschlägt sich: Fahrerin schwer verletzt
Nach 40 Jahren verlässt Bode die politische Bühne

Nach 40 Jahren verlässt Bode die politische Bühne

Ostrittrum - Kommunalpolitik ohne Ernst-August Bode? Für manch einen im Landkreis Oldenburg ist dies schwer vorstellbar. Immerhin mischt der Liberale seit vier Jahrzehnten mit. 28 Jahre lang saß er im Dötlinger Gemeinderat. Seit 1991 gehört Bode dem Kreistag an. „Nun ist es genug“, sagt der Ostrittrumer, der am Sonnabend seinen 77. Geburtstag feiert. Bei der Kommunalwahl am 11. September tritt er nicht wieder an. Es sei an der Zeit, kürzer zu treten und Aufgaben abzugeben.
Nach 40 Jahren verlässt Bode die politische Bühne
Ostrittrumer feiern ihre Gold-Ida

Ostrittrumer feiern ihre Gold-Ida

Ostrittrum - Die Ostrittrumer bejubeln ihre Weltmeisterin Ida Hollmann (Mitte). Am Montagnachmittag kehrte die Faustballerin des TV Brettorf mit der Goldmedaille um den Hals von der U18-WM in Nürnberg zurück und war sichtlich vom Trubel auf dem Dorfplatz überrascht.
Ostrittrumer feiern ihre Gold-Ida
Dreifache Fahrzeit zwischen Wildeshausen und Bramsche

Dreifache Fahrzeit zwischen Wildeshausen und Bramsche

Wildeshausen - Von Phillip Petzold. Noch bis zum 8. August müssen Bahnreisende auf der Strecke von Wildeshausen nach Bramsche auf den Schienenersatzverkehr ausweichen. Die Fahrtzeit erhöht sich dadurch um zwei Stunden. Grund hierfür sind Bauarbeiten. Die übliche Fahrzeit beträgt 1:10 Stunden.
Dreifache Fahrzeit zwischen Wildeshausen und Bramsche
Fast-Food-Literatur mit derbem Wortwitz

Fast-Food-Literatur mit derbem Wortwitz

Achternmeer - Autor Lars Kramer aus Achternmeer (Gemeinde Wardenburg) hat Sagen aus dem norddeutschen Raum gesammelt, sie mit Wortwitz und manchmal auch derber Sprache aufgepeppt sowie in Reimform gebracht. In ironischen oder satirischen Versen nimmt Kramer den ursprünglichen Inhalt der Geschichten, aber manchmal auch die heutige Gesellschaft ins Visier. Sein Buch „Is´ ja sagenhaft 2“ ist seit Kurzem auf dem Markt. Es ist in kleiner Auflage bei einem Leipziger Verlag erschienen und wird je nach Bedarf nachgedruckt. Im Interview berichtet der 36-jährige Krankenpfleger etwas über sich und sein Werk.
Fast-Food-Literatur mit derbem Wortwitz
Reservisten zeigen Kindern Tricks

Reservisten zeigen Kindern Tricks

Hude - Survivals for Kids, das war in diesem Jahr für Kinder aus der Gemeinde Hude und der näheren Umgebung auf dem Sportplatz angesagt. Möglich wurde diese Ferienpass-Aktion durch die Reservistenkameradschaft Hude, die in Kooperation mit dem Logistikbataillon 161, dem Schützenverein Hude und der Reservistenkameradschaft Wardenburg ein abenteuerliches Camp für eine Nacht auf die Beine stellte.
Reservisten zeigen Kindern Tricks
Besucher nutzen Klosterruine als Abenteuerspielplatz

Besucher nutzen Klosterruine als Abenteuerspielplatz

Hude - Neugierig greift ein kleiner Junge in ein Loch im Gemäuer der Klosterruine in Hude, wühlt einen kleinen, flachen Stein hervor und wirft ihn mit voller Kraft ins Gebüsch. Für ihn sind die historischen Gebäudereste ein Abenteuerspielplatz. Greta von Witzleben, deren Familie das Denkmal besitzt und es an die Gemeinde Hude verpachtet hat, blutet bei diesem Anblick dagegen das Herz, sagt sie. Sie will, dass es besser geschützt wird.
Besucher nutzen Klosterruine als Abenteuerspielplatz
17-Jähriger aus Oldenburg auf Malta vermisst

17-Jähriger aus Oldenburg auf Malta vermisst

Valetta/Oldenburg - Ein 17-Jähriger aus Oldenburg wird seit Tagen auf Malta vermisst. Die Behörden auf der Mittelmeerinsel erfuhren von seinem Verschwinden, als der junge Mann seinen Rückflug am Freitag nicht wie geplant angetreten habe, teilte die Polizei auf Malta mit.
17-Jähriger aus Oldenburg auf Malta vermisst
Müll sammeln statt Sonnenbad

Müll sammeln statt Sonnenbad

Wildeshausen - Statt das schöne Sommerwetter zu genießen, hat sich der Wildeshauser Hannes Wirth am Sonntagnachmittag mit Greifzangen, Handschuhen und Müllbeuteln auf die Burgwiese begeben, um Müll zu sammeln. Gemeinsam mit sechs anderen Wildeshausern – die Aktion war vorher per Facebook und im Wildeshauser Anzeiger angekündigt worden – zog die bunt gemischte Gruppe durch den Park und in Richtung Hunte.
Müll sammeln statt Sonnenbad
Von Pokémon zur Politik

Von Pokémon zur Politik

Wildeshausen - Von Anja Nosthof. Auf den ersten Blick hat Lokalpolitik herzlich wenig mit dem bundesweiten Hype um das neue Smartphone-Spiel „Pokémon GO“ zu tun. Aber in Wildeshausen führten die beiden Jusos Matthias Kluck und Thore Güldner beides zusammen.
Von Pokémon zur Politik
DLRG-Schnitzeljagd führt Kinder zur Hunte

DLRG-Schnitzeljagd führt Kinder zur Hunte

Wildeshausen - Eine abenteuerliche Schnitzeljagd begeisterte am späten Samstagabend viele Kinder ab zehn Jahren bei der DLRG in Wildeshausen. Doch bevor die Mädchen und Jungen, die an der Ferienpass-Aktion teilnahmen, in die Nacht vordrangen, stärkten sie sich mit Stockbrot am Feuer, denn: Ohne Mampf, kein Kampf.
DLRG-Schnitzeljagd führt Kinder zur Hunte
Kinder basteln „Schrecken der Eltern“

Kinder basteln „Schrecken der Eltern“

Wildeshausen - Von Christin Rollié. Grundlegendes technisches Wissen und auch ein Instrument, um ihren Eltern einen tüchtigen Schrecken einzujagen, nahmen die Teilnehmer einer Ferienpass-Aktion am Sonnabend im Jugendzentrum in Wildeshausen mit nach Hause.
Kinder basteln „Schrecken der Eltern“
Im laufenden Betrieb heiß gelaufen

Im laufenden Betrieb heiß gelaufen

Kirchseelte - Eine auf einem abgeernteten Sommergergerstefeld am Mühlenbergweg in Kirchseelte während des laufenden Betriebs heiß gelaufene und in Brand geratene Rundballenpresse hat am Sonntagnachmittag rund 40 mit sechs Fahrzeugen ausgerückte Einsatzkräfte der Feuerwehren Groß Ippener sowie Kirch- und Klosterseelte auf den Plan gerufen. Die um 13.43 Uhr alarmierten Brandschützer bekämpften verschiedene Brandnester auf dem Acker. Sie verhinderten Schlimmeres – wie auch ein Landwirt, der das Umfeld der Presse schnell grubberte, um ein Ausbreiten der Flammen zu verhindern.
Im laufenden Betrieb heiß gelaufen
Die Fördergemeinschaft Koems hat ihnen viel zu verdanken

Die Fördergemeinschaft Koems hat ihnen viel zu verdanken

Harpstedt - Mehr als drei Jahrzehnte lang sind sie eine wichtige Stütze der Fördergemeinschaft Koems gewesen: Nun hat deren Vorsitzender Klaus-Dieter Westphal sie im Rahmen eines Grillabends verabschiedet.
Die Fördergemeinschaft Koems hat ihnen viel zu verdanken
Frau stirbt nach Unfall

Frau stirbt nach Unfall

Harpstedt - Bei einem Unfall in Harpstedt  ist eine 69 Jahre alte Autofahrerin getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, kam die Frau aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und prallte mit ihrem Wagen gegen einen Baum. Dabei wurde sie zwischen ihrem Auto und dem Baum eingeklemmt.
Frau stirbt nach Unfall
Rückzug aus der Gemeinde

Rückzug aus der Gemeinde

Hockensberg - Die Unternehmensgruppe RDG des Hockensbergers Heinz Wieker macht ihre Drohung wahr: Nach dem Beschluss des Dötlinger Gemeinderates für ein interkommunales Gewerbe- und Industriegebiet am Standort „Brakland“ zieht sich die Gruppe aus der Gemeinde zurück. Eine entsprechende Mitteilung der FDP-Fraktion bestätigte am Freitag Geschäftsführer Peter Gremmert. Der Firmensitz wird demnach von Hockensberg nach Delmenhorst verlegt. Zudem werden „die üppigen freiwilligen Spenden der Wieker-Stiftung an Vereine und Institutionen in der Gemeinde ebenfalls wegfallen“.
Rückzug aus der Gemeinde
Teichwirtschaft feiert 110. Geburtstag

Teichwirtschaft feiert 110. Geburtstag

Ahlhorn/Emstek - 110 Jahre ist es nun her, dass in einer ehemals unwirtlichen Gegend, gespeist vom Flüsschen Lethe, eine neue Kulturlandschaft entstand: die Teichwirtschaft Ahlhorn. Aus diesem Grund feiert das Forstamt zum diesjährigen Tag der Regionen am Sonntag, 25. September, von 11 bis 17 Uhr den 110. Geburtstag unter dem Motto „Lebenselixier Wasser“.
Teichwirtschaft feiert 110. Geburtstag
Versäumnis sorgt für Verzögerung

Versäumnis sorgt für Verzögerung

Wildeshausen - Immer mehr Leser haben in unserer Redaktion nachgefragt, wann es denn endlich soweit ist, dass mit der Pfahlgründung für das neue Feuerwehrhaus in der Pagenmarsch begonnen wird, die für Mitte Juli angekündigt war. Wir haben beim Allgemeinen Stellvertreter des Bürgermeisters, Thomas Eilers, nachgefragt, wie es sich damit verhält. „Mit der Pfahlgründung wollten wir erst Anfang August beginnen – so waren die Pläne. Allerdings verzögert sich die Sache jetzt um knapp eine Woche, da noch eine Bescheinigung über die Kampfmittelfreiheit für dieses Gebiet beigebracht werden muss“, so Eilers.
Versäumnis sorgt für Verzögerung
„Der Norden von oben“: Sender ffn lässt in Beckeln filmen

„Der Norden von oben“: Sender ffn lässt in Beckeln filmen

Beckeln - Im Auftrag des Radiosenders ffn haben zwei Mitarbeiter einer Produktionsfirma gestern Beckeln „von oben“ – mit einer Drohne – gefilmt. Die Ortsfeuerwehr (unser Bild) zählte dabei zu den insgesamt 13 Zielen, die Bürgermeister Heiner Thöle (4.v.r.) im Vorfeld als Motive empfohlen hatte. Bereits im April hatte er im Gemeinderat berichtet, Beckeln gehöre zu denjenigen Bewerbern, die in einem Online-Voting im Rahmen der ffn-Aktion „Der Norden von oben“ die 25 vorderen Plätze belegten.
„Der Norden von oben“: Sender ffn lässt in Beckeln filmen
„Der Bürger wird nicht genug mitgenommen“

„Der Bürger wird nicht genug mitgenommen“

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Grundsätzlich wolle sie die „alles in allem gute kommunalpolitische Arbeit transparenter machen“, sagt Saskia Kamp. Die Sozialdemokraten haben sie auf ihrem Wahlvorschlag für den Samtgemeinderat zu ihrer Spitzenkandidatin gemacht. Zudem bewirbt sich die seit 2011 in Harpstedt wohnende Diplom-Pädagogin auf den SPD-Listen um Mandate im Fleckenrat (letzter Platz) und im Kreistag (Rang drei im Wahlbereich Dötlingen–Harpstedt–Wildeshausen).
„Der Bürger wird nicht genug mitgenommen“
Dach der Grundschule Dünsen wird größtenteils erneuert

Dach der Grundschule Dünsen wird größtenteils erneuert

Dünsen - Die redensartlichen „Nägel mit Köpfen“ hat der nichtöffentliche Samtgemeindeausschuss (SGA) in seiner jüngsten Sitzung gemacht: Gut zwei Drittel der bisherigen Grundschule Dünsen werden neu eingedeckt. Der Gebäudekörper, der vor acht Jahren auf Kosten der Gemeinde Dünsen ein neues Dach bekommen hatte, bleibt davon unberührt. Die zusätzliche Maßnahme lässt die Kosten für die zweigruppige Kinderkrippe, die am bisherigen Schulstandort entstehen soll, um voraussichtlich 141 500 Euro wachsen. Mit dieser Summe kalkuliert zumindest das Architekturbüro Glüsenkamp. Inbegriffen sind der Abriss, die Asbest-Entsorgung, sofern überhaupt nötig, Neueindeckung und Dachisolierung.
Dach der Grundschule Dünsen wird größtenteils erneuert
BMW prallt frontal gegen Baum

BMW prallt frontal gegen Baum

Ein 56-Jähriger aus Wildeshausen ist am Donnerstag um 16.40 Uhr mit seinem BMW in Harpstedt in Richtung Wohlde von der Fahrbahn der Wildeshauser Straße abgekommen.
BMW prallt frontal gegen Baum
Kreuzkröte stoppt den Bau der Deponie Döhlen – vorläufig

Kreuzkröte stoppt den Bau der Deponie Döhlen – vorläufig

Lüneburg/Döhlen - Weil gegebenenfalls irreparable Schädigungen des Bestands der Kreuzkröte sowie die Vernichtung von Brutrevieren europäischer Vogelarten zu befürchten sind, hat das Oberverwaltungsgericht (OVG) Lüneburg die Errichtung der Mineralstoffdeponie in Döhlen (Gemeinde Großenkneten) vorläufig gestoppt.
Kreuzkröte stoppt den Bau der Deponie Döhlen – vorläufig
Landfrauen mit neuem Flyer

Landfrauen mit neuem Flyer

Dötlingen/Wildeshausen - Ein Filmabend, ein Vortrag über Wales und Ausflüge, unter anderem zu einem Weihnachtskonzert nach Bremen – der Landfrauenverein Wildeshausen-Dötlingen bietet seinen Mitgliedern auch im zweiten Halbjahr 2016 ein buntes Programm. Und dieses gibt es erstmals in Form eines Flyers, der farbig und übersichtlich gestaltet ist. Die Landfrauen können ihre Termine nun im handlichen Format an die Pinnwand heften. „Bislang hatten wir ja immer DIN-A4-Seiten, jetzt musste mal etwas anderes her“, berichtet Marlis Hollmann vom Vorsitzteam.
Landfrauen mit neuem Flyer
Wildeshauser steigen aufs schnelle „Surfbrett“

Wildeshauser steigen aufs schnelle „Surfbrett“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Die 42 Häuslebauer im zweiten Bauabschnitt des Wildeshauser Baugebietes „Vor Bargloy“ können jetzt aufs schnelle „Surfbrett“ steigen und mit fast garantierten 100 Megabit pro Sekunde im Internet unterwegs sein. Möglich macht das ein direkter Hausanschluss an die schnelle Datenautobahn, die vom Energieanbieter EWE in Glasfasertechnik aufgebaut wird. Gestern wurde die Neuerung vorgestellt.
Wildeshauser steigen aufs schnelle „Surfbrett“
„Frische und Qualität zählen“

„Frische und Qualität zählen“

Wildeshausen - Von Joachim Decker. Der Obst- und Gemüsestand Thormälen aus Brinkum ist vom Wildeshauser Wochenmarkt nicht mehr wegzudenken. Auch gestern hatten Simone und Klaus Thormälen sowie Seniorin Heike Schnaare wieder alle Hände voll zu tun, um die Kunden zu bedienen. „Wir kommen seit nunmehr 23 Jahren auf diesen Markt und stehen donnerstags und sonnabends hier“, erzählt Simone Thormälen.
„Frische und Qualität zählen“
TenneT darf aktuell nicht bauen

TenneT darf aktuell nicht bauen

Harpstedt/Ganderkesee/St. Hülfe - Gegen den Planfeststellungsbeschluss der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr zum 380-kV-Leitungsbauvorhaben Ganderkesee– St. Hülfe sind sieben Klagen beim Bundesverwaltungsgericht in Leipzig anhängig. „Daraus resultiert gegenwärtig ein seitens des Gerichtes ausgesprochenes Bauverbot“, erläuterte Mathias Fischer, Pressesprecher des Netzbetreibers und Antragstellers TenneT, am Donnerstag auf Nachfrage unserer Zeitung. „Daher werden zurzeit lediglich bauvorbereitende Maßnahmen von unserer Seite durchgeführt. Baugrunduntersuchungen sind in Vorbereitung“, fügte er hinzu.
TenneT darf aktuell nicht bauen
Transporter prallt gegen Roller

Transporter prallt gegen Roller

Busch - Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Roller und einem Transporter kam es am Donnerstag gegen 16 Uhr auf der L  872 in Höhe der Einmündung Olen Oort in Busch. Aus noch ungeklärter Ursache entfernten sich der Rollerfahrer sowie seine Beifahrerin vom Unfallort. Die Polizei sucht deshalb Zeugen, die sich unter Telefon 04431/941115 melden sollten.
Transporter prallt gegen Roller
Barrierefreie Wohnung vermittelt Bild vom Leben im Alter

Barrierefreie Wohnung vermittelt Bild vom Leben im Alter

Ganderkesee - Um zu erfahren, wie man auch mit körperlichen oder geistigen Einschränkungen möglichst lange zu Hause wohnen bleiben kann, haben sich einige Frauen – sowohl aus der CDU als auch ohne Parteibindung – kürzlich eine komplett barrierefrei gestaltete Wohnung in Ganderkesee angeschaut. 
Barrierefreie Wohnung vermittelt Bild vom Leben im Alter
126.000 Euro für die Integration von Zuwanderern

126.000 Euro für die Integration von Zuwanderern

Oldenburg - Die Stadt Oldenburg hat eine Förderzusage zur Koordinierung der Bildungsangebote für kürzlich Zugewanderte erhalten. Staatssekretär Thomas Rachel aus dem Bundesministerium für Bildung und Forschung überreichte die Förderurkunde über 126.000 Euro an Sozialdezernentin Dagmar Sachse, teilte die Stadt mit.
126.000 Euro für die Integration von Zuwanderern
„Revolverheld“ tritt in Oldenburg auf

„Revolverheld“ tritt in Oldenburg auf

Oldenburg - Die Rockband „Revolverheld“ um Frontmann Johannes Strate ist am Mittwoch, 16. November, ab 20 Uhr (Einlass 19 Uhr) zu Gast in der EWE-Arena Oldenburg. Die Künstler – außer Strate sind es Kristoffer Hünecke, Niels Grötsch und Jakob Sinn – statten der Stadt während ihrer „MTV Unplugged in drei Akten Live“-Tour einen Besuch ab. Bei den exklusiven Shows komme zusammen, was zusammengehöre: „Musiker, die pur und unverfälscht ihre Songs spielen, Fans, die Musik hautnah und direkt erleben wollen, und Abende, die dadurch zu einmaligen, intimen Events werden“, heißt es in der Ankündigung.
„Revolverheld“ tritt in Oldenburg auf
Besuch aus „Kinderstede“

Besuch aus „Kinderstede“

Oldenburg - Die Oldenburger Kinderstadt, die vom 19. bis 23. Juli im Rahmen des Ferienpasses im Haus der Jugend abläuft, hat am Donnerstag Besuch aus ihrer Partnerstadt „Kinderstede“ erhalten. Dahinter verbirgt sich Westerstede, dessen Bürgermeister, Klaus Groß, die Delegation begleitete. Auf Oldenburger Seite unterstützten der Leiter des Amts für Jugend und Familie, Dr. Frank Lammerding, sowie Stadtjugendpfleger Klaus Kieckbusch die Kinder. Die Partnerschaft kam im Jahr 2015 zustande und soll in Zukunft vertieft werden, teilte die Stadt Oldenburg mit.
Besuch aus „Kinderstede“
Brückenschlag von der Kirche zur Schrauberbude

Brückenschlag von der Kirche zur Schrauberbude

Harpstedt - Mitunter sieht Pastor Timo Rucks bei der Bäckerei Stratmeyer einen alten Volvo P 1800 stehen – mit einem langen, gläsernen Heck. Den Besitzer anzutreffen, sei ihm noch nicht gelungen, sagt er. Das Auto mit der charakteristischen Form aber findet er toll. Weshalb es im Volksmund „Schneewittchensarg“ heißt, erkläre sich beim Anblick von selbst.
Brückenschlag von der Kirche zur Schrauberbude
283 Alteingesessene – 800 Vertriebene

283 Alteingesessene – 800 Vertriebene

Dünsen - 700 Flüchtlinge auf 100 Einwohner – so oder ähnlich lauteten 2015 Schlagzeilen über ein vom Asylsuchenden-Zustrom besonders hart getroffenes Dorf. Hermann Bokelmann erinnert das an seine jungen Jahre in seiner damaligen Heimat Dünsen. Nach dem Krieg, so weiß er, habe die Zahl der Alteingesessenen in dem Dorf bei nur 283 gelegen, die der Vertriebenen inklusive der Schlesier, die im DRK-Altenheim in der Muna wohnten, hingegen bei fast 800. Für unsere Zeitung denkt Bokelmann an jene Zeit zurück. Dem Altenheim wird er sich in einem gesonderten Bericht widmen. Nachfolgend seine Erinnerungen in der Ich-Form.
283 Alteingesessene – 800 Vertriebene
Mezzosopranistin swingt durchs Heuerhaus-Café

Mezzosopranistin swingt durchs Heuerhaus-Café

Dötlingen - „Swing tanzen verboten!“, hieß es in den 1930er-Jahren in Deutschland´. In eben jene Zeit entführt Lidwina Wurth am Freitag, 26. August, die Besucher des Heuerhaus-Cafés. Dort präsentiert die Sängerin ab 19.30 Uhr im Rahmen des „KulturPur“-Programms der Dötlingen Stiftung unter dem Titel „New York – Paris – Berlin“ internationale Melodien der Roaring Twenties (wilden Zwanziger) bis in die Swinging Thirties.
Mezzosopranistin swingt durchs Heuerhaus-Café
Breitbandausbau: Planungen sind schon sehr konkret

Breitbandausbau: Planungen sind schon sehr konkret

Prinzhöfte - In den vergangenen Wochen habe die Gemeinde Prinzhöfte zwei Schotterwege ausbessern lassen, teilte Bürgermeister Hans-Hermann Lehmkuhl am Montag während der Ratssitzung in der Horstedter Schützenhalle mit. Darunter sei der Weg beim Freinet-Kindergarten in Schulenberg.
Breitbandausbau: Planungen sind schon sehr konkret
„Linden aus Stadt verbannen“

„Linden aus Stadt verbannen“

Wildeshausen - Schon vor mehr als 100 Jahren wurde in Wildeshausen daran gedacht, die Stadt für den Fremdenverkehr attraktiv zu gestalten. Beim Stöbern im Archiv ist Alfred Panschar vom Bürger- und Geschichtsverien auf eine Veröffentlichung der Wildeshauser Zeitung zu diesem Thema aus dem Jahr 1900 gestoßen.
„Linden aus Stadt verbannen“
Sommer in Niedersachsen: Auf Rekordhitze folgt Unwetterwarnung

Sommer in Niedersachsen: Auf Rekordhitze folgt Unwetterwarnung

Kaum kommt der Sommer mit rekordverdächtigen Temperaturen über 30 Grad daher, kündigt der Deutsche Wetterdienst (DWD) die nächsten kräftigen Unwetter an. Mehr als 33 Grad am Mittwoch, in der Nacht zu Donnerstag Regen und Gewitter.
Sommer in Niedersachsen: Auf Rekordhitze folgt Unwetterwarnung
Hitze lockt ins Wasser: „Viel besser als in Vechta!“

Hitze lockt ins Wasser: „Viel besser als in Vechta!“

Wildeshausen - Von Phillip Petzold. Trotz Temperaturen an die 30 Grad Celsius steht der große Ansturm im Wildeshauser Krandelbad noch aus. Etwa 300 Schwimmer und Sonnendurstige tummeln sich unter der Mittagssonne, verstreut in den klarblauen Becken und auf den Liegewiesen. Ein paar Mutige stürzen sich vom Sprungturm, Kleinkinder planschen – mit Schwimmflügeln gesichert – im Kinderpool. Im großen Becken ziehen Schwimmer ungestört ihre langen Bahnen.
Hitze lockt ins Wasser: „Viel besser als in Vechta!“
Kriminacht beschäftigt sich mit Mord und Totschlag

Kriminacht beschäftigt sich mit Mord und Totschlag

Eine Reise quer durch die Krimiliteratur, vom Doppelmord in der Rue Morgue (1841) bis zum aktuellen Bestseller, steht Donnerstag ab 21.30 Uhr während der zehnten Oldenburger Kriminacht im Schlossgarten an – es gibt einige Lesungen.
Kriminacht beschäftigt sich mit Mord und Totschlag
Ferkel „111“ lernt, sich durchzusetzen

Ferkel „111“ lernt, sich durchzusetzen

Bühren - Von Ove Bornholt. Unsere Zeitung begleitet das Schwein mit der Ohrmarke „111“ über seine Lebensabschnitte auf dem Hof von Ralf Stöver in Bühren (Landgemeinde Wildeshausen). Es geht darum, wie in der modernen Landwirtschaft gearbeitet wird. Im vierten Serienteil geht es um die Wochen nach der Trennung von der Muttersau.
Ferkel „111“ lernt, sich durchzusetzen
Feuerwehr befreit Hunde aus Auto 

Feuerwehr befreit Hunde aus Auto 

Sandkrug - Zu einem tierischen Einsatz rückte die Feuerwehr Sandkrug am Dienstagnachmittag aus: Es war zu einem Auffahrunfall am Stauende auf Höhe einer Baustelle auf der A 29 bei Sandkrug gekommen.
Feuerwehr befreit Hunde aus Auto 
Berühmten Heimatfilm online gestellt

Berühmten Heimatfilm online gestellt

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken.  Auf VHS-Kassette haben manche – vor allem ältere – Mitbürger den „Heimatfilm Harpstedt“ zu Hause im Schrank stehen. Doch Video war gestern. Rekorder gibt es schon lange nicht mehr zu kaufen, bestenfalls auf Flohmärkten, und gehen hier und da vielleicht noch existierende Geräte kaputt, wandern sie in Zeiten elektronischer Dateien für gewöhnlich in den Müll. Reparieren lohnt einfach nicht. Eike Harnisch hat den berühmten Heimatfilm kürzlich in „webtauglichen Portionen“ online gestellt. Hunderte Klicks dokumentieren das nach wie vor große Interesse daran.
Berühmten Heimatfilm online gestellt
VfL-Vereinsheim aufgebrochen

VfL-Vereinsheim aufgebrochen

Wildeshausen - Bislang unbekannte Täter haben am Dienstag gegen 21 Uhr das Vereinsheim des VfL Wittekind im Wildeshauser Krandel aufgebrochen. Da von den Tätern laut Polizei Alarm ausgelöst wurde, flohen diese, ohne etwas zu entwenden.
VfL-Vereinsheim aufgebrochen
B 213 wird im Herbst zur Baustelle

B 213 wird im Herbst zur Baustelle

Hockensberg - Auf der Bundesstraße 213 zwischen den Anschlussstellen Wildeshausen-West der A 1 und Delmenhorst-Deichhorst der A 28 verwandelt sich regelmäßig ein Abschnitt in eine Baustelle. In diesem Herbst ist es der Bereich zwischen Hockensberg und Uhlhorn. Dort sollen die Fahrbahn sowie der Radweg saniert werden. „Ein genauer Starttermin für die Arbeiten steht aber noch nicht fest“, erklärte am Dienstag Joachim Delfs, Leiter der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Oldenburg. Derzeit befindet sich die Maßnahme noch in der Ausschreibung.
B 213 wird im Herbst zur Baustelle
„Keine Armee darf eine gewählte Regierung stürzen“

„Keine Armee darf eine gewählte Regierung stürzen“

Wildeshausen - Von Phillip Petzold. Fünf Tage sind vergangen, seit die türkische Armee versucht hat, in der Türkei die Macht zu übernehmen. Schnell stand das Scheitern des Putschversuches, bei dem nach offziellen Angaben 290 Menschen ihre Leben verloren, fest. Erdogan ist weiterhin Präsident, und die Aufrührer werden verfolgt. Wir haben mit Wildeshausern über dieses Thema gesprochen.
„Keine Armee darf eine gewählte Regierung stürzen“
Fotovoltaik fürs Landvolk

Fotovoltaik fürs Landvolk

Großenkneten - Die Installation der Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Grünen Zentrums in Huntlosen nimmt Gestalt an. In diesen Tagen haben Zimmermänner und Elektroinstallateure die letzten Platten im Beisein von Kreislandvolkgeschäftsführer Bernhard Wolff (Mitte) aufgelegt.
Fotovoltaik fürs Landvolk
Entscheidung über Klage naht

Entscheidung über Klage naht

Döhlen - Während die Klagen und Anträge auf aufschiebende Wirkung gegen den Bau der Mineralstoffdeponie in Döhlen (Gemeinde Großenkneten) laufen, hat der Investor die Erschließungsarbeiten der Straßen, auf denen künftig die Lastwagen anliefern sollen, schon abgeschlossen. Doch die juristische Entscheidung könnte bald fallen.
Entscheidung über Klage naht
„Keine Armee darf eine gewählte Regierung stürzen“

„Keine Armee darf eine gewählte Regierung stürzen“

wildeshausen - Von Phillip Petzold. Fünf Tage sind vergangen, seit die türkische Armee versucht hat, in der Türkei die Macht zu übernehmen. Schnell stand das Scheitern des Putschversuches, bei dem nach offziellen Angaben 290 Menschen ihre Leben verloren, fest. Erdogan ist weiterhin Präsident, und die Aufrührer werden verfolgt. Wir haben mit Wildeshausern über dieses Thema gesprochen.
„Keine Armee darf eine gewählte Regierung stürzen“
Neue Bleibe für die DLRG?

Neue Bleibe für die DLRG?

Wildeshausen - Von Anja Nosthoff. Zu Gast im Vereinsheim der DLRG-Ortsgruppe Wildeshausen waren am Montagabend die Wildeshauser SPD sowie alle Interessierten im Rahmen der SPD-Sommerradtour. Der DLRG-Vorsitzende Carsten Petermann führte die Besucher durch die Vereins- und Schulungsräumlichkeiten in der oberen Etage des ehemaligen Kindergartens an der Harpstedter Straße. Dort ist die DLRG-Ortsgruppe „übergangsweise“ untergebracht, seit sie den alten Vereinssitz am Krandelbad anlässlich der Baderneuerung räumen musste.
Neue Bleibe für die DLRG?