Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Akkordeon und Piano widmen sich dem Tango

Akkordeon und Piano widmen sich dem Tango

In der Veranstaltungsreihe „Feine kleine Konzerte” der Gemeinde Wardenburg sind am Sonnabend, 9. April, ab 20 Uhr bereits zum dritten Mal die beiden Musiker Bettina (Akkordeon) und Wolfram Born (Piano) zu Gast im Wardenburger Rathaus. Sie präsentieren „eine Liebeserklärung an den Tango – mi tango querida“. Wie ungeheuer spannend der argentinische Tanz auch als Konzert sein kann, zeigen sie auf höchst charmante Art und Weise, heißt es in der Ankündigung. „In einem leidenschaftlichen Zwiegespräch von Akkordeon und Piano, ergreifend und sinnlich, spannen sie den Bogen vom traditionellen Tango bis zur großen Dramatik des genialen Astor Piazzolla.“ Der Eintritt kostet im Vorverkauf zehn und an der Abendkasse zwölf Euro. Bestellungen sind unter Tel. 04407/73116 möglich.
Akkordeon und Piano widmen sich dem Tango
90 Jahre im Dienst für das Kreislandvolk

90 Jahre im Dienst für das Kreislandvolk

Huntlosen - Im Beisein von vielen Mitarbeitern und Weggefährten der Jubilare ehrte Kreislandvolk-Vorsitzender Jürgen Seeger am Donnerstag Elke Brötje für 40 sowie Gunda Stolle und Bernhard Wolff für 25 Jahre im Dienst des Verbands. Bereits unter dem damaligen Vorsitzenden Hans Behrens gehörte Brötje zum Mitarbeiterstamm im Grünen Zentrum in Huntlosen. Unmittelbar nach ihrer Ausbildungszeit bei der Landwirtschaftskammer Weser-Ems trat sie am 1. April 1976 ihren Dienst im Vorzimmer der Geschäftsstelle an und nahm unter anderem organisatorische Aufgaben wahr. „Bei vielen Landwirten hat sie sich während der gesamten Dienstzeit ein hohes Vertrauen erarbeitet“, lobte Seeger.
90 Jahre im Dienst für das Kreislandvolk
Sich Zeit nehmen für Mensch und Natur

Sich Zeit nehmen für Mensch und Natur

Dötlingen - Wer Dötlingen entdecken möchte, der sollte eines mitbringen: Er sollte sich Zeit dafür einplanen. Das zumindest finden die Mitglieder und Organisatoren der Dötlinger GartenKultour. „Wir nehmen uns Zeit für die Besucher und freuen uns, wenn die Besucher sich auch Zeit für Dötlingen nehmen“, fasst Gerd Battermann, dessen Galerie „Blickfänge“ in Geveshausen eine der 32 Stationen der GartenKultour ist, die Idee hinter dem neuen Zwei-Jahresmotto zusammen.
Sich Zeit nehmen für Mensch und Natur
Am Westring sollen neue Einzelhandelsflächen entstehen

Am Westring sollen neue Einzelhandelsflächen entstehen

Wildeshausen - Seit Jahren ist der Westring in Wildeshausen in der Diskussion. Dort stehen Einzelhandelsflächen leer und können nicht mehr vermietet werden, weil lediglich Sortimente verkauft werden dürfen, die den Innenstadthandel nicht gefährden. Jahrlang gab es einen Stillstand bei den Planungen. Potenzielle Investoren reagierten verärgert. Doch es bewegt sich etwas: Jetzt soll zunächst der Flächennutzungsplan geändert werden, dann folgt die Überarbeitung der Bebauungspläne.
Am Westring sollen neue Einzelhandelsflächen entstehen
Der gewisse Knick macht’s

Der gewisse Knick macht’s

Wildeshausen - Sie ist abgängig und schon längst außer Betrieb genommen, die Drehleiter der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen. Nach einer Zeit mit einem Leihfahrzeug, ist die Wehr zurzeit mit einer gebraucht gekauften Drehleiter unterwegs. Das wird sich aber ändern, es soll eine neue angeschafft werden. Aus diesem Grund wurde den Verantwortlichen der Ortswehr am Mittwochabend eine Drehleiter des Herstellers Magirus detailliert vorgeführt.
Der gewisse Knick macht’s
Vorverkauf für Kaya Yanar beginnt

Vorverkauf für Kaya Yanar beginnt

Wildeshausen - Das Warten hat ein Ende: Ab Freitag gibt es die Karten für den Auftritt des Comedians Kaya Yanar am 30. Juli im Krandel im Vorverkauf. Die Tickets werden unter anderem in der Geschäftsstelle der Wildeshauser Zeitung an der Bahnhofstraße 13 und bei BS-Sportartikel an der Glaner Straße 37 verkauft.
Vorverkauf für Kaya Yanar beginnt
„Moos wächst nur auf der Nordseite“

„Moos wächst nur auf der Nordseite“

Dötlingen - Anton strahlt: „Ich habe einen Frosch gefunden.“ Behutsam hebt er ihn mit beiden zu einem Teller geformten Händen vom Boden und hält ihn nah an sein Gesicht, um ihn besser betrachten zu können. Die Augen Antons funkeln und schnell hat sich ein Traube aus Kindern um ihn versammelt. Ein Frosch kann also doch verzaubern.
„Moos wächst nur auf der Nordseite“
Goethes Werther in Kirchhatten

Goethes Werther in Kirchhatten

Kirchhatten - Ein Ein-Personen-Stück nach Goethes Briefroman „Die Leiden des jungen Werther“ aus dem Jahr 1774 wird am Freitag, 8.  April, um 19.30 Uhr im Rathaus in Kirchhatten aufgeführt. Dahinter steckt der Musiker und Germanist Dieter Grell. Regie führte Roland Heitz.
Goethes Werther in Kirchhatten
Leimen, schrauben und hobeln für den Piepmatz

Leimen, schrauben und hobeln für den Piepmatz

Wardenburg/Littel - Geübt verstreichen die 83 Jahre alten Finger von Helmut Martens den Leim auf einem Holzstück, das die Rückwand eines Nistkastens werden soll. „Was sicher ist, ist sicher“, bemerkt der Tischlermeister, dessen Engagement dem Naturschutz im ganzen Landkreis Oldenburg zugute kommt.
Leimen, schrauben und hobeln für den Piepmatz
Reit- und Fahrverein blickt zufrieden zurück

Reit- und Fahrverein blickt zufrieden zurück

Grossenkneten - Während der Jahreshauptversammlung des Reit- und Fahrvereins Großenkneten blickte der erste Vorsitzende Herbert Kempermann am Dienstagabend auf ein erfolgreiches Reitjahr zurück. Dabei nannte er im Besonderen den traditionellen Spaghetti-Ausritt, der wie in jedem Jahr von der Jugendabteilung organisiert wird, und das große Reitturnier in den Sommermonaten. 30 Vereinsmitglieder begrüßte der Vorsitzende in der Gaststätte Kempermann.
Reit- und Fahrverein blickt zufrieden zurück
Sasse: Bauhof-Umzug soll zunächst geprüft werden

Sasse: Bauhof-Umzug soll zunächst geprüft werden

Wildeshausen - Die Initiative der CDU-Fraktion im Wildeshauser Stadtrat, zu prüfen, ob der gesamte Baubetriebshof oder zumindest Teile davon auf dem sanierten Areal der Pagenmarsch neben dem Feuerwehrhaus errichtet werden können, hat für eine kontroverse Diskussion in der Kreisstadt gesorgt.
Sasse: Bauhof-Umzug soll zunächst geprüft werden
In letzter Konsequenz hilft nur noch ein Halteverbot

In letzter Konsequenz hilft nur noch ein Halteverbot

Wildeshausen - Die Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Oldenburg hat mit einem aboluten Halteverbot auf einer Länge von 237 Metern auf den gefährlichen Begegnungsverkehr auf der Harpstedter Straße in Wildeshausen reagiert.
In letzter Konsequenz hilft nur noch ein Halteverbot
Widukind-Halle ab Montag frei

Widukind-Halle ab Montag frei

Wildeshausen - „Alles muss raus!“, hieß es am Mittwochabend in der Widukind-Halle in Wildeshausen. Mehr als 50 Mitglieder des Fachzuges Personal der Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Oldenburg rückten ab 17 Uhr an, um in freiwilliger Arbeit die Flüchtlingskabinen abzubauen. Vor wenigen Tagen hatte bereits der Fachzug Logistik unter der Leitung von Manuel Zießler und Lars Bormann das gesamte Inventar aus der Halle geholt.
Widukind-Halle ab Montag frei
Zollfahnder finden 90 Kilogramm Kokain am Emder Hafen

Zollfahnder finden 90 Kilogramm Kokain am Emder Hafen

Emden/Oldenburg/Hannover - Rund 90 Kilogramm Kokain haben Zollfahnder aus Hannover und Oldenburg in einem Frachtschiff im Emder Hafen beschlagnahmt.
Zollfahnder finden 90 Kilogramm Kokain am Emder Hafen
„Mit Milch im Mund beißen Zwiebeln nicht“

„Mit Milch im Mund beißen Zwiebeln nicht“

WILDESHAUSEN - Mittwochvormittag in der Küche des Wildeshauser Jugendzentrums „Jott-Zett“: Es wird geschnibbelt, geschnitten, gerührt, gebraten und abgeschmeckt. Sechs Mädchen und Jungen haben sich zur Osterferien-Aktion „Das perfekte Dinner“ eingefunden. In der Werkstatt sind dagegen fünf Jungs und zwei Mädchen mit dem Bau von Bumerangs beschäftigt.
„Mit Milch im Mund beißen Zwiebeln nicht“
„Lebensläufer“ verewigt sich in zukunftsweisendem Projekt

„Lebensläufer“ verewigt sich in zukunftsweisendem Projekt

Harpstedt - Mit schnellen Schritten nähert sich Jens Fröhlke Tag 300 seiner ein Jahr währenden Friedenstour „für eine lebenswertere Welt“. Nachdem er sich wegen eines Todesfalls in der Familie eine Auszeit zum Abschiednehmen und Trauern genommen hatte, durchstreift der Buchhändler aus Harpstedt inzwischen wieder die Republik – ganz ohne Geld, unter bewusstem Verzicht auf die Freuden des Konsums und mit dem Ziel, alternative Lebensweisen und Netzwerke zu erfahren. Das jüngste Kapitel seines Reisetagebuchs widmet er „Schloss Tempelhof“ im baden-württembergischen Crailsheim.
„Lebensläufer“ verewigt sich in zukunftsweisendem Projekt
Flugshow ohne Schwindelgefühl

Flugshow ohne Schwindelgefühl

Dötlingen - Loopings, Kopfstand, Sturzflug – jedem anderen Piloten wäre beim Kunstflug der „Extra 330 SC“ längst schwindelig geworden. Doch der Ristedter Sascha Harries steuerte seine Maschine vom Boden aus.
Flugshow ohne Schwindelgefühl
Gemütliches Feuer oder lange Partynacht

Gemütliches Feuer oder lange Partynacht

Grossenkneten - Ob das Osterfeuer vom Ahlhorner Reiterverein oder das damit verbundene Volksfest vom Heimatverein Baumweg-Lethe – überall wurden in der Gemeinden Großenkneten Funkenfontänen in den Nachthimmel geschickt. Hunderte Menschen hatten am Sonnabend die Qual der Wahl. Während sich die Besucher in Ahlhorn am Feuer wärmten, setzten die Organisatoren des Heimatvereins auch auf die kleinsten Besucher. Denn dort wurde eine kreative Ecke eingerichtet, in der die Kinder im wärmenden Zelt Ostergestecke und Eier bemalten.
Gemütliches Feuer oder lange Partynacht
Jazzduo bringt Swing und waghalsige Interpretationen mit

Jazzduo bringt Swing und waghalsige Interpretationen mit

Klaus Ignatzek (Piano) und Susanne Menzel (Gesang) sind am Freitag, 1. April, ab 19.30 Uhr bei der Jazzlounge im Kulturhaus Müller (Ring 24) in Ganderkesee zu Gast.
Jazzduo bringt Swing und waghalsige Interpretationen mit
Der Junge hat echt das Gefühl dafür

Der Junge hat echt das Gefühl dafür

Wildeshausen/Ahlhorn - „Die K 13 mit zwei Personen am Südseil fertig zum Start – Seil straff – frei – Seil fällt.“ Diese Anweisungen vom Flugleiter an den Fahrer der Seilwinde sind derzeit wieder vermehrt auf dem ehemaligen Fliegerhorst in Ahlhorn zu hören. Dort haben die Mitglieder des Luftfahrtvereins Wildeshausen-Ahlhorn ihr Oster-Fliegerlager aufgeschlagen, um ihrem fliegerischen Hobby intensiv nachzugehen.
Der Junge hat echt das Gefühl dafür
Viele Wildeshauser suchten ihr Glück in den USA

Viele Wildeshauser suchten ihr Glück in den USA

Wildeshausen - Mitte des 19. Jahrhunderts verließen mehrere hundert Wildeshauser ihre Stadt in Richtung Amerika, weil sie hier keine Perspektiven mehr sahen. Über diese Auswanderung forschten von 1998 bis 2000 Wildeshauser Gymnasiumsschüler unter der Leitung ihres Lehrers Wolfgang Pohl. Diese umfangreiche Dokumentation übergab der 63-Jährige nun dem Bürger- und Geschichtsverein.
Viele Wildeshauser suchten ihr Glück in den USA
Samba-Festival in der Wildeshauser Innenstadt

Samba-Festival in der Wildeshauser Innenstadt

WILDESHAUSEN - „Acompasso ist ein portugiesisches Wort und bedeutet wörtlich übersetzt „im Takt bleiben“. Genau diesen Takt gibt die Gruppe seit 2006 mit Trommeln, Rasseln, Flöten, Tamborimen und weiteren Instrumenten in Wildeshausen und der Region an. Am 24. April wird die bunte und lautstarke Truppe im Herzen von Wildeshausen im Rahmen eines Empfanges und eines kleinen Samba-Festivals ihren zehnten Geburtstag feiern.
Samba-Festival in der Wildeshauser Innenstadt
Klassik, Pop und sogar Heavy Metal

Klassik, Pop und sogar Heavy Metal

Dünsen - Die „Strings“-Musikschule Harpstedt setzt am Freitag, 15. April, die Veranstaltungsreihe „Kultur am Glockenturm“ mit einem Konzert ihres talentierten Nachwuchses in der Zufluchtskirche (Gemeindezentrum) in Dünsen fort. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr.
Klassik, Pop und sogar Heavy Metal
Seine Musik wirkt wie ein trotziger Anachronismus

Seine Musik wirkt wie ein trotziger Anachronismus

HARPSTEDT   - Stetson, Oberlippenbart – der Mann sieht zwar nicht aus, als käme er soeben aus dem Schweinestall, wie er in dem Namen seiner Bluegrass-Combo „Todd Day Wait’s Pigpen“ glauben machen könnte. In einem Saloon aber würde er gewiss nicht unangenehm auffallen. Musikalisch vereint Todd Day Wait einen Hauch des „Wilden Westens“ mit der urwüchsigen Kraft des Blues. Zu eigenen Gitarrenklängen gesellt sich eine unverwechselbare Hillbilly-Stimme. Im September 2015 erlebte Harpstedt den sympathischen Music Man erstmals live im „Liberty’s“. Nun kommt er wieder, um an selber Stelle die Reihe „Kultur am Donnerstag“ zu bereichern.
Seine Musik wirkt wie ein trotziger Anachronismus
„Erfahrung möchte ich an meine Kinder weitergeben“

„Erfahrung möchte ich an meine Kinder weitergeben“

Wildeshausen - Wenn der Wildeshauser Bürgermeister Jens Kuraschinski in seiner Begrüßungsrede plötzlich nur noch französisch spricht, dann kann das nur eins bedeuten: Die Freunde aus der französischen Partnerstadt Evron sind wieder in der Wittekindstadt. 76 Franzosen verbrachten das Osterwochenende bei Freunden.
„Erfahrung möchte ich an meine Kinder weitergeben“
Ansturm überrascht die Organisatoren

Ansturm überrascht die Organisatoren

Dötlingen - Mehr als 300 Besucher ließen den Ostersonntag auf dem Gierenberg am Heideweg in Dötlingen mit der traditionellen Feuerfeier ausklingen. Nach der Zeitumstellung ließ der Einbruch der Dunkelheit etwas länger auf sich warten, sodass Kameraden der Feuerwehr das Holz in der großen Feuerschale gegen 19.45 Uhr entzündeten.
Ansturm überrascht die Organisatoren
180 Eier bekommen „Anstrich“ verpasst

180 Eier bekommen „Anstrich“ verpasst

Kirchseelte - Einer großen Resonanz erfreute sich am Sonnabendnachmittag eine Aktion der Jugendfeuerwehr Kirch- und Klosterseelte, die schon seit etlichen Jahren jeweils dem Kirchseelter Osterfeuer vorausgeht.
180 Eier bekommen „Anstrich“ verpasst
Schuppen brennt komplett nieder

Schuppen brennt komplett nieder

Sandkrug - Am Karfreitag hatte die Feuerwehr Sandkrug keine Ruhe. Am Nachmittag wurden die Kameraden zu einem Schuppenbrand in die Bahnhofstrasse alarmiert. Der Rauchpilz der aus dem Wald empor stieg, wies den Einsatzkräften schon von Weitem den Weg.
Schuppen brennt komplett nieder
Hoffen auf Steuerbefreiung

Hoffen auf Steuerbefreiung

Wildeshausen   - Aus dem Bundestag direkt an den Tresen der Wildeshauser Tafel. Die SPD Abgeordnete Susanne Mittag hat am Donnerstag die Ausgabe auf dem Gelände der Diakonie Himmelsthür in der Kreisstadt besucht, um sich ein Bild von der wichtigen Arbeit zu machen.
Hoffen auf Steuerbefreiung
Mit Bildern auf dem Weg zur deutschen Sprache

Mit Bildern auf dem Weg zur deutschen Sprache

Wildeshausen - Fragen zur Grammatik beantwortet immer wieder der Duden. Was aber ist mit den Flüchtlingen und anderen ausländischen Mitbürgern, die der deutschen Sprache noch nicht mächtig sind ? Hilfe hat hier die Öffentliche Bücherei Wildeshausen, die jetzt eine große Auswahl an Medien für die Integrationshilfe bereithält.
Mit Bildern auf dem Weg zur deutschen Sprache
Ein Berufsleben im Zeichen der Viehvermarktung

Ein Berufsleben im Zeichen der Viehvermarktung

HARPSTEDT - Sein beruflicher Werdegang stand 47 Jahre lang im Zeichen der Viehvermarktung. Nun sieht Heiner Göbberd seinem Ruhestand entgegen.
Ein Berufsleben im Zeichen der Viehvermarktung
Mehr Transparenz und Austausch

Mehr Transparenz und Austausch

KIRCHHATTEN - Die Junglandwirte im Landkreis Oldenburg sowie in den Städten Oldenburg und Delmenhorst haben jetzt eine neue Plattform. Auf Initiative von Dietz Wichers (Gemeinde Dötlingen) und Torben Lüschen (Gemeinde Wardenburg) wurde der Versuch gestartet, einen Arbeitskreis ins Leben zu rufen. Am Dienstagabend war es dann so weit: Rund 80 junge Landwirte aus zehn Gemeinden und Städten trafen sich zur Gründungsversammlung im Hotel „Deutsches Haus“ in Kirchhatten.
Mehr Transparenz und Austausch
Seit sechs Jahrzehnten verheiratet

Seit sechs Jahrzehnten verheiratet

Neerstedt - An ihre Hochzeit können sich Hilde und Gerold Kuhlmann noch gut erinnern. Am 23. März 1956 gaben sich die Neerstedter in der Dötlinger St.-Firminus-Kirche das Ja-Wort. „Anschließend haben wir hier auf der Diele gefeiert“, erzählen sie. Genau 60 Jahre später steht auf dem Hof an der Dorfstraße in Neerstedt wieder eine Fete an – anlässlich der diamantenen Hochzeit. Diesen besonderen Tag beging das Paar gestern im engsten Familienkreis. Heute feiern sie mit weiteren Verwandten und Nachbarn.
Seit sechs Jahrzehnten verheiratet
Kinder erleben Atemschutzübungsanlage hautnah

Kinder erleben Atemschutzübungsanlage hautnah

Düngstrup/Ganderkesee - Das war für die Mitglieder der Kinderfeuerwehr Düngstrup so richtig spannend. Die Leiterin Maren Hagelmann hatte für sie eine ganz besondere Aufgabe, die sie mit Bravour meisterten. „Die Nachwuchs-Löschkräfte konnten mit der Hilfe ihrer Betreuer Atemschutzgeräte nachbauen, was für viel Spaß sorgte. Aber natürlich mussten die Geräte auch auf ihrer Praxistauglichkeit geprüft werden. Und dafür ist die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) in Ganderkesee zuständig“, berichtet Tanja Konegen-Peters, stellvertretende Pressesprecherin des Kreisfeuerwehrverbandes Landkreis Oldenburg
Kinder erleben Atemschutzübungsanlage hautnah
Die maroden Betonplatten sind schon passé

Die maroden Betonplatten sind schon passé

Klattenhof - Sie wirkt momentan ein wenig wie eine Geisterstraße – die K 327 zwischen Klattenhof und Immer. Seit einem guten Monat ist sie für den Verkehr gesperrt. Auch die Bauarbeiter und -fahrzeuge, die den Straßenbelag entfernt haben, sind gerade nicht unterwegs. Auf rund 3,1 Kilometern schlängelt sich die nun sandige Strecke durch das Waldgebiet Stühe. Außer Vogelgezwitscher ist nichts zu hören. Am Klattenhofer Ortsausgang in Richtung Brettorf bietet sich hingegen ein anderes Bild. Denn dort wird für den Neubau des Radweges von Brettorf nach Immer derzeit ordentlich gebuddelt.
Die maroden Betonplatten sind schon passé
Einbruch in Supermarkt

Einbruch in Supermarkt

Neerstedt - Geld und Zigaretten haben Unbekannte bei ihrem Einbruch in den Einkaufsmarkt an der Hauptstraße in Neerstedt erbeutet.
Einbruch in Supermarkt
„5 Elements“-Bau auf Hochtouren

„5 Elements“-Bau auf Hochtouren

Wildeshausen - „Fun Factory“ war gestern – „5 Elements“ kommt morgen. Denn genau so heißt der Club in der Kreisstadt, in dem derzeit noch die Handwerker alles geben, um ihn zu erneuern. „Wir hoffen, den Club möglichst bald eröffnen zu können“, betonte Geschäftsführer Lars Ossenbeck, der Tag für Tag rund 14 Stunden im „5 Elements“ verbringt: „Es gibt hier eben noch eine Menge zu tun.“
„5 Elements“-Bau auf Hochtouren
„Wir haben Jerusalem verloren“

„Wir haben Jerusalem verloren“

Wildeshausen - Nicht über die Kabel stolpern, das Mikro dicht an den Mund halten und ja nicht den Text vergessen – die jungen Darsteller mussten gestern bei der Generalprobe an einiges denken. Damit alles reibungslos am Ostersonntag klappt, wenn ab 10 Uhr im Rahmen des Familiengottesdienstes in der Wildeshauser Alexanderkirche ihr Mini-Musical auf die Bühne gebracht wird.
„Wir haben Jerusalem verloren“
„Schmidts Katze“ kommt

„Schmidts Katze“ kommt

Wildeshausen - „Das ist ja toll, dass ich etwas aus meiner alten Heimat höre“, sagt Christiane Seidel am Telefon. Aufgewachsen in Wildeshausen, lebt die Schauspielerin seit nunmehr zehn Jahren in New York und ist in ihrem Beruf überaus erfolgreich. Das Telefongespräch mit ihr hatte seinen guten Grund: Der Film „Schmidts Katze“, in dem sie eine der Hauptrollen hat, läuft am Mittwoch, 30. März, ab 20 Uhr im Wildeshauser LiLi-Servicekino.
„Schmidts Katze“ kommt
A 1: Unfall mit drei Fahrzeugen

A 1: Unfall mit drei Fahrzeugen

Dötlingen - Rund 28 500 Euro Schaden sind gestern um kurz nach 11 Uhr bei einem Unfall auf der A 1 in Höhe der Rastanlage Wildeshausen, Richtung Osnabrück, entstanden.
A 1: Unfall mit drei Fahrzeugen
Kunterbunte „Festung“ im Grünen

Kunterbunte „Festung“ im Grünen

Harpstedt - „Kindergarten Harpstedt. Mundt, guten Tag“, meldet sich die Einrichtungsleiterin am Telefon. Den Namen „Waldburg“ habe sie noch nicht verinnerlicht, gesteht sie. Wäre es nach May-Britt Mundt gegangen, hieße die Kita jetzt „Villa Kunterbunt“, zumal sie selbst, wie sie findet, mit ihren roten Haaren ja schon ein bisschen Pippi Langstrumpf ähnele.
Kunterbunte „Festung“ im Grünen
Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß – Auto brennt aus

Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß – Auto brennt aus

Schwer verletzt wurden zwei Personen bei einem Verkehrsunfall auf der Sager Straße bei Großenkneten, teilte die Polizei mit.
Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß – Auto brennt aus
Auch in Dötlingen ist noch Luft nach oben

Auch in Dötlingen ist noch Luft nach oben

Dötlingen - Dötlingen bezeichnet sich gerne als klimafreundliche Kommune – und vieles spricht auch dafür. Zum einen wird in der Gemeinde sehr viel mehr Strom aus regenerativen Energien erzeugt, als verbraucht wird – nämlich 363 Prozent. Zum anderen gab und gibt es eine Vielzahl an Maßnahmen zur Energieeinsparung und Reduzierung der CO2-Emissionen. Von der Modernisierung der öffentlichen Liegenschaften über die Ausbildung des Nachwuchses zu Energiedetektiven bis hin zum Förderprogramm für die Sanierung von Altbauten reicht mittlerweile das Spektrum. Doch auch in der Gemeinde Dötlingen gibt es noch Luft nach oben. In welchen Bereichen Handlungsbedarf herrscht und was jeder einzelne Bürger selbst tun kann, um dem Klimawandel entgegenzuwirken, verrät Lars Gremlowski im Gespräch mit unserer Zeitung.
Auch in Dötlingen ist noch Luft nach oben
Gute Nachbarschaft – soll der Bauhof neben die Feuerwehr ?

Gute Nachbarschaft – soll der Bauhof neben die Feuerwehr ?

Wildeshausen - Die Möglichkeit eines Bauhof-Neubaus auf dem Pagenmarsch-Gelände zu prüfen, hatte die CDU bereits 2012 vorgeschlagen. „Feuerwehr und Bauhof könnten davon profitieren, sei es durch die gemeinsame Nutzung von Besprechungs- und Unterrichtsräumen, von Waschplatz, Werkstätten oder auch durch kurze Wege für die ‚Menpower‘. Der städtische Bauhof fördert die Feuerwehr-Mitglieder ja auch personell“, meinte der CDU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Sasse. Er hatte am Montagabend zu einer entsprechenden Diskussion die Vertreter der Feuerwehr zur CDU-Fraktionssitzung eingeladen
Gute Nachbarschaft – soll der Bauhof neben die Feuerwehr ?
Gerdes spendet 50 neue Schulranzen

Gerdes spendet 50 neue Schulranzen

Wildeshausen - Das schlug ein wie ein Paukenschlag: Stefan Gerdes, Inhaber des Unternehmens Küche&Co., hat sich spontan an der großen Schulranzen-Sammelaktion für Flüchtlinge in der Kreisstadt beteiligt.
Gerdes spendet 50 neue Schulranzen
Zahl der Patienten hat sich verfünffacht

Zahl der Patienten hat sich verfünffacht

Harpstedt - Ganz schön gemausert hat sich die DRK-Gemeindeschwesternstation Harpstedt in den nunmehr 20 Jahren ihres Bestehens. Die Zahl der Patienten verfünffachte sich auf 125. Die Belegschaft wuchs von anfangs zehn auf heute 25 Pflegekräfte an, darunter zehn examinierte. Hinzu kommen zwei Verwaltungs- und drei Hauswirtschaftskräfte.
Zahl der Patienten hat sich verfünffacht
Spargel ab Mitte April?

Spargel ab Mitte April?

Groß Köhren - Wann der erste Spargel im Hofladen angeboten werden könne, sei momentan schwer vorherzusagen, so Sonja Alfken vom Hof Alfken in Groß Köhren gestern Morgen auf Nachfrage unserer Zeitung. „Vielleicht um Mitte April herum“, wagt sie eine sehr vorsichtige Prognose. Im Moment könne die Ernte jedenfalls nicht anlaufen.
Spargel ab Mitte April?
„Sind in der Bevölkerung noch zu wenig bekannt“

„Sind in der Bevölkerung noch zu wenig bekannt“

Harpstedt - „Wir sind als Verein einfach noch zu wenig bekannt in der Bevölkerung und möchten das ändern. Wir brauchen außerdem weitere Hospizhelfer, erst einmal vor allem interessierte Frauen und Männer, die bereit sind, die Ausbildung zum Sterbebegleiter zu durchlaufen.“
„Sind in der Bevölkerung noch zu wenig bekannt“
Vom „Old-Stars-Spiel“ bis hin zur großen Sportgala

Vom „Old-Stars-Spiel“ bis hin zur großen Sportgala

Wildeshausen - Mit Spannung haben die Mitglieder am Freitagabend während der Jahreshauptversammlung des VfL Wittekind (wir berichteten) die Planungen für die Großveranstaltungen zur Feier des 125-jährigen Bestehens des Vereins verfolgt und für sehr gut befunden.
Vom „Old-Stars-Spiel“ bis hin zur großen Sportgala
In Hude geht es keltisch zu

In Hude geht es keltisch zu

Hude - Ganz im Zeichen keltischer Kultur und Lebensart stehen die Celtic Days in Hude von Mittwoch,13. April, bis Sonntag, 17. April. Der Verein Pro Musica Activa veranstaltet das Festival bereits zum zehnten Mal. Typisch keltisch ist nicht nur die Musik, das Essen und Trinken. Es gibt auch Workshops und Spiele.
In Hude geht es keltisch zu