Ressortarchiv: Landkreis Oldenburg

Fast fünf Jahre Haft für Hure

Fast fünf Jahre Haft für Hure

Grossenkneten - Im Indizienprozess gegen die 27-jährige Prostituierte aus Großenkneten, die einen 61-Jährigen und eine Kollegin betäubt und ausgeraubt haben soll, ist die Angeklagte zu einer Gefängnisstrafe von vier Jahren und zehn Monaten verurteilt worden. Die vierte Große Strafkammer des Oldenburger Landgerichtes war von der Schuld der Hure überzeugt, auch wenn sie selbst die Vorwürfe vehement bestritten hatte.
Fast fünf Jahre Haft für Hure
Nach Messerstecherei Haftbefehl erlassen

Nach Messerstecherei Haftbefehl erlassen

Wildeshausen - Die Ermittlungsrichterin am Amtsgericht Wildeshausen hat am Montag Haftbefehl gegen den 21-jährigen Mann erlassen, der unter dem Verdacht steht, am Sonnabend in Ahlhorn eine Heranwachsende mit dem Messer niedergestochen zu haben. Wie berichtet war der Mann am Sonntag um 4.10 Uhr in Bremen festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg hatte den Haftbefehl beantragt.
Nach Messerstecherei Haftbefehl erlassen
In der Hörstube darf wieder „gepflückt“ werden

In der Hörstube darf wieder „gepflückt“ werden

Harpstedt - 50 Wünsche von in der Samtgemeinde Harpstedt lebenden Kindern aus nicht so gut situierten Familien, die zu Weihnachten keinen üppigen Gabentisch erwarten dürfen, hängen in der Hörstube an der Burgstraße in Harpstedt am „Wunschbaum“. Sie warten darauf, erfüllt zu werden. Bürger, die ein Präsent besorgen möchten, müssen nicht mehr als 20 Euro dafür berappen. Wer will, der „pflückt“ sich einfach einen Wunsch und nimmt eines der Kärtchen mit, die an den Zweigen des Tannenbaums hängen. Darauf sind jeweils der Vorname des Kindes, das Alter und das gewünschte Präsent notiert.
In der Hörstube darf wieder „gepflückt“ werden
L338: Pflaster bleibt ein Ärgernis

L338: Pflaster bleibt ein Ärgernis

Kirchseelte - Ein fast schon uraltes, aber nach wie vor ungelöstes Problem macht die FDP erneut zum Thema: Der Vorsitzende der FDP-Landtagsfraktion, Christian Dürr, besucht am Freitag, 4. Dezember, Kirchseelte, um mit Anliegern über die gepflasterten Abschnitte der Dorfstraße (L338) zu diskutieren, die Bürgern und Kommunalpolitikern nach wie vor ein Dorn im Auge sind.
L338: Pflaster bleibt ein Ärgernis
Wohlde: Asylbewerber vorsorglich evakuiert

Wohlde: Asylbewerber vorsorglich evakuiert

Wohlde - Die vom Schornstein ausgehende Hitzestrahlung hat am späten Sonntagabend einen Brand in einem Anbau der Flüchtlingsunterkunft in Wohlde ausgelöst. Menschen kamen nicht zu Schaden. Die Asylbewerber wurden vorübergehend in anderen – auf dem Grundstück befindlichen – Räumlichkeiten untergebracht.
Wohlde: Asylbewerber vorsorglich evakuiert
Besinnliches, Fetziges und Erheiterndes

Besinnliches, Fetziges und Erheiterndes

Harpstedt - Gut 300 Zuhörer haben sich am Sonntag in der Harpstedter Christuskirche von der Gruppe Godewind musikalisch, aber auch mit kleinen Geschichten in den Advent einstimmen lassen. Dabei ging es keineswegs nur besinnlich zu. Der Titel „Witte Wiehnacht“ mit Anleihen an Rock‘n‘Roll und Rockabilly etwa kam sogar richtig fetzig daher und animierte zum rhythmischen Mitklatschen. Überwiegend übernahm Sympathieträgerin Anja Bublitz den Lead-Gesang. Gelegentlich aber lösten die „Herren der Schöpfung“ sie ab. Mit Holly Petersen hatte die Gruppe einen Gastmusiker in ihren Reihen. „Ich weiß von vielen Menschen, für die zur Weihnachtszeit das Märchen ,Drei Nüsse für Aschenbrödel‘ einfach dazugehört – wie für andere ein ganz bestimmtes Lied“, leitete Bublitz zum beschwingten „Keen Wiehnacht ohne ,White Christmas‘” über. Kurz darauf schnippten etliche Finger im Takt. Drummer Heiko Reese animierte mit einer Geschichte um ergiebige Schneefälle, die einen Hausbesitzer in der Vorweihnachtszeit verzweifeln lassen, zum Schmunzeln. Alles in allem blieb die Gruppe Godewind ihren Fans rein gar nichts schuldig. Ein Wiedersehen im Jahr 2016 in Harpstedt ist schon jetzt sicher.
Besinnliches, Fetziges und Erheiterndes
CDU: Bauhof verlegen, Platz für Flüchtlinge schaffen

CDU: Bauhof verlegen, Platz für Flüchtlinge schaffen

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Die CDU-Fraktion im Wildeshauser Stadtrat möchte den Bauhof auf eine stadteigene Fläche am Lehmkuhlenweg verlegen und am jetzigen Standort an der Ahlhorner Straße Platz für den Bau von Flüchtlingsunterkünften schaffen. Diesen Antrag reichte Stephan Rollié am Montag bei Bürgermeister Jens Kuraschinski ein.
CDU: Bauhof verlegen, Platz für Flüchtlinge schaffen
Ein letztes Treffen bei Wolters

Ein letztes Treffen bei Wolters

Wildeshausen - Eine recht lange Tradition der Wildeshauser Schützengilde ging am Sonntag zu Ende: DasHackgrützeessen der Wachkompanie im Restaurant Wolters. Diese Veranstaltung stand jedes Jahr am Abend des ersten Advents nach dem Rockappell der Wachkompanie im Kalender. In diesem Jahr war das Treffen, zu dem alle Teilnehmer des Rockappells am Tage nach dem Wacheball eingeladen sind, etwas Besonderes: Es war das letzte Mal, dass Barbara Wolters die Hackgrütze zubereitete. 14 Jahre lang hatte sie im Hotel „Stadt Bremen“ die Wachkompanie bewirtet.
Ein letztes Treffen bei Wolters
Nikolausmeile und Mittelaltermarkt in Großenkneten

Nikolausmeile und Mittelaltermarkt in Großenkneten

Hunderte Menschen besuchten am Wochenende in Großenkneten die Nikolausmeile und den Mittelaltermarkt. Die Feuershow war einer der Höhepunkte. Erstmals gab es auch einen Fackelumzug.
Nikolausmeile und Mittelaltermarkt in Großenkneten
Zug kollidiert bei Großenkneten mit Baum
Video

Zug kollidiert bei Großenkneten mit Baum

Ein Zug hat am späten Sonntagabend bei Großenkneten einen umgestürzten Baum gerammt. Zwei Personen wurden bei der Kollision leicht verletzt.
Zug kollidiert bei Großenkneten mit Baum
Zug kracht bei Großenkneten in umgestürzten Baum

Zug kracht bei Großenkneten in umgestürzten Baum

Großenkneten - Ein mit rund 150 Fahrgästen besetzter Zug hat am späten Sonntagabend bei Großenkneten (Landkreis Oldenburg) einen Baum gerammt, der nach heftigen Sturmböen auf die Schienen gestürzt war.
Zug kracht bei Großenkneten in umgestürzten Baum
Geschenke für den guten Zweck

Geschenke für den guten Zweck

Klein Henstedt - Zum ersten Mal funkelten am Sonnabend in Klein Henstedt die Weihnachtslichter vor dem Feuerwehrhaus. Unter Leitung der ersten Vorsitzenden Ingrid Lange hatte die Dorfgemeinschaft einen eigenen Weihnachtsmarkt auf die Beine gestellt. „Es ist ein voller Erfolg“, erklärte Vorstandsmitglied Udo Fricke stolz. Aber nicht nur die Dorfgemeinschaft war dabei, auch viele Bewohner des Ortes sowie Händler aus der Umgebung beteiligten sich, und so bestaunten die Besucher an den Ständen ein breit gefächertes Angebot. Vom Hof Pleus lockte beispielsweise der bekannte Bremer Knipp, an anderer Stelle wurde selbst gebackener Kuchen in vielen Varianten verkauft.
Geschenke für den guten Zweck
„Nacht der Musik“ zum 16. Mal in Wildeshausen

„Nacht der Musik“ zum 16. Mal in Wildeshausen

Wildeshausen - Zum 16. Mal verwandelte sich die Wildeshauser Innenstadt am Sonnabend in eine Party-Meile der besonderen Art. In sieben Lokalen traten sieben professionelle Bands auf.
„Nacht der Musik“ zum 16. Mal in Wildeshausen
Abwechslungsreiches Programm für mehr als 100 Senioren

Abwechslungsreiches Programm für mehr als 100 Senioren

Dötlingen - Einen abwechslungsreichen Nachmittag hatte der Arbeitskreis „Gemeinsame Sache“ am Sonnabend im „Dötlinger Hof“ für die Senioren der Gemeinde organisiert. Mehr als 100 Gäste waren zu der Adventsfeier gekommen und genossen bei Kaffee und Kuchen das Programm. Den Anfang machte Pfarrerin Susanne Schymanitz, die in ihrer Andacht appellierte, in der Vorweihnachtszeit vor allem an Ruhe und Besinnlichkeit zu denken. Begleitet wurde sie vom Posaunenchor unter der Leitung von Manfred Rose. Mit weihnachtlichen Liedern sorgte daneben Karl-Hans Stolle mit seinem Akkordeon für die richtige Adventsstimmung.
Abwechslungsreiches Programm für mehr als 100 Senioren
Nacht voller Lebenslust und Gänsehaut

Nacht voller Lebenslust und Gänsehaut

Düngstrup - Ein Konzert funktioniert, wenn die Chemie zwischen Musikern und Publikum stimmt. Dass dies so perfekt wie bei der Irish- und Scottish-Folk-Band „Raven“ klappt, ist wohl längst nicht überall der Fall. Die „Raben“ können sich durchaus etwas darauf einbilden, dass der berühmte „Funke“ schon während der ersten Töne ihrer handgemachten Musik beim Publikum ankommt, begeistert aufgenommen und zurückgeworfen wird. So war klar, dass rund 350 Fans die Gelegenheit nutzten, diese Atmosphäre ein letztes Mal während des Abschiedskonzerts der Band am Samstagabend in der Düngstruper Gaststätte Schönherr zu genießen.
Nacht voller Lebenslust und Gänsehaut
Lehmbauworkshop erhält großen Zuspruch

Lehmbauworkshop erhält großen Zuspruch

Prinzhöfte - Von Melina Bokhop. In der alten Diele des BUND-Hofs Wendbüdel herrschte am Sonnabend fröhliche Arbeitsstimmung. Beim kostenlosen Lehmbauworkshop erklärte Wulf Carius den Teilnehmern, wie eine Wand mit Lehm isoliert wird. Nach der Theorie konnten sie auch selbst mit Hand anlegen.
Lehmbauworkshop erhält großen Zuspruch
Ein letzter rauschender Wacheball im Restaurant Wolters

Ein letzter rauschender Wacheball im Restaurant Wolters

Wildeshausen - Ein wenig Wehmut war schon dabei, als die Wachkompanie der Wildeshauser Schützengilde am Sonnabend ihren letzten Wacheball im Restaurant Wolters feierte. Zum Ende des Jahres wird das Traditionslokal schließen. Das Gebäude soll abgerissen werden.
Ein letzter rauschender Wacheball im Restaurant Wolters
Premiere ist voller Erfolg

Premiere ist voller Erfolg

Uhlhorn - Von Sophie Filipiak. Autofahrer konnten am Wochenende den Garten- und Landschaftsbetrieb Krebs in Uhlhorn gar nicht verfehlen. Im Licht von tausenden Kerzen und Fackelschein war der Hof hell erleuchtet. Und obwohl am Sonntag das stürmische Wetter der Außenpräsentation einen Strich durch die Rechnung machte, zogen die zehn Aussteller der „Licht- und Feuernacht“ eine positive Bilanz.
Premiere ist voller Erfolg
Gewaltverbrechen in Ahlhorn: Tatverdächtiger gefasst

Gewaltverbrechen in Ahlhorn: Tatverdächtiger gefasst

Ahlhorn - Nach der Messerstecherei am Sonnabend in Ahlhorn wurde um 4.10 Uhr ein 21-jähriger Tatverdächtiger von der Polizei in Bremen in Gewahrsam genommen. Die Staatsanwaltschaft Oldenburg beantragte Haftbefehl. Über diesen wird am Montag der Richter entscheiden.
Gewaltverbrechen in Ahlhorn: Tatverdächtiger gefasst
Polizei ermittelt nach Verbrechen in Ahlhorn

Polizei ermittelt nach Verbrechen in Ahlhorn

An einem Mehrfamilienhaus an der Mozartstraße in Ahlhorn hat sich am Sonnabend um 18 Uhr offenbar ein Gewaltverbrechen ereignet.
Polizei ermittelt nach Verbrechen in Ahlhorn
Land nimmt 14 Förderplätze unter die Lupe

Land nimmt 14 Förderplätze unter die Lupe

Landkreis Vechta - Von Normann Berg. Im Landkreis Vechta werden viele fossile Rohstoffe gewonnen. Kritiker befürchten einen Zusammenhang zwischen der Energieförderung und Krebserkrankungen. Dem will das Land Niedersachsen auf den Grund gehen.
Land nimmt 14 Förderplätze unter die Lupe
Polizei kontrolliert Radfahrer intensiver

Polizei kontrolliert Radfahrer intensiver

Wildeshausen - Nachdem die Polizei an allen Schulen in Wildeshausen die Fahrräder der Kinder und Jugendlichen durchgecheckt hat, wird sie nun gezielte Beleuchtungskontrollen auf den Schulwegen durchführen. Dabei müssen die jungen Menschen auch mit gebührenpflichtigen Verwarnungen rechnen.
Polizei kontrolliert Radfahrer intensiver
Schulschließung ebnet den Weg für die Kinderkrippe

Schulschließung ebnet den Weg für die Kinderkrippe

Dünsen/Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Der Weg für die Einrichtung einer zweigruppigen Kinderkrippein der Grundschule Dünsen istnun im Grundsatz geebnet. In – auf Antrag von Stefan Pleus (CDU) – geheimer Abstimmung hat der Samtgemeinderat am Donnerstagabend im Hotel „Zur Wasserburg“ mit 17 Für- bei neun Gegenstimmen beschossen, den Schulstandort Dünsen mit Ablauf des aktuellen Schuljahres aufzuheben. Zwei Grüne und ein CDU-Ratsherr fehlten in der Sitzung.
Schulschließung ebnet den Weg für die Kinderkrippe
Krandelbad: „Wir haben ein gutes Jahr hingelegt“

Krandelbad: „Wir haben ein gutes Jahr hingelegt“

Wildeshausen - Das neue Krandelbad in Wildeshausen hat nach Einschätzung aller Fraktionen im Stadtrat sowohl von der Leistungsfähigkeit als auch von den Besucherzahlen die Erwartungen übertroffen. Die Politiker machten deutlich, dass man hinter die nackten Zahlen blicken müsse, um eine umfangreiche Bilanz ziehen zu können.
Krandelbad: „Wir haben ein gutes Jahr hingelegt“
Viereinhalb Jahre Haft für obdachlosen Einbrecher

Viereinhalb Jahre Haft für obdachlosen Einbrecher

Grossenkneten - Zum zweiten Mal muss ein drogensüchtiger Einbrecher ins Gefängnis. Er brauchte Geld für Rauschgift.
Viereinhalb Jahre Haft für obdachlosen Einbrecher
Hatiba ist „Wachstumschampion“

Hatiba ist „Wachstumschampion“

Neerstedt - Von Tanja Schneider. Jörg Ficks könnte vor Stolz platzen. Seine im Neerstedter Gewerbegebiet ansässige Firma Hatiba gehört zu den vom Focus und vom Online-Portal Statista gekürten „Wachstumschampions 2016“. Im Ranking der eigenständigen Unternehmen mit dem größten Umsatzwachstum zwischen den Jahren 2011 und 2014 rangiert Hatiba auf Platz elf. In der Kategorie „Großhandel“ führt der Betrieb die Liste sogar an.
Hatiba ist „Wachstumschampion“
Polizei ermittelt gegen Komplizen

Polizei ermittelt gegen Komplizen

Oldenburg - Der Haupttäter der Kramermarkt-Schlägerei, bei der ein 25-jähriger Mann im vergangenen Jahr von einer Gruppe schwer zusammengeschlagen worden war, ist zwar bereits verurteilt (wir berichteten), aber die Polizei sucht noch nach einer wichtigen Zeugin. Sie soll dabei helfen, die Tat vollständig aufzuklären, teilen die Beamten mit.
Polizei ermittelt gegen Komplizen
Verkehrskontrollen sollen Einbrecher abschrecken

Verkehrskontrollen sollen Einbrecher abschrecken

Ganderkesee - Von Ove Bornholt. Mit stationären Kontrollen und Streifenwagen hat die Polizei am frühen Donnerstagabend zahlreiche Autos unter anderem im Landkreis Oldenburg kontrolliert. Die Aktion sollte helfen, die Zahl der Einbrüche zu vermindern.
Verkehrskontrollen sollen Einbrecher abschrecken
In der Adventszeit öffnen sich viele Türchen

In der Adventszeit öffnen sich viele Türchen

Wildeshausen - 17 Mal öffnet sich in diesem Jahr ein Adventstürchen irgendwo in Wildeshausen. Zu den Aktionen sind alle Menschen eingeladen, denn es geht darum, gemeinsam die Zeit bis Weihnachten zu genießen.
In der Adventszeit öffnen sich viele Türchen
Airbus spendiert Reitstunden für Wallschüler

Airbus spendiert Reitstunden für Wallschüler

Grossenkneten - Ponys, Hunde und viel Spaß: Die Schüler der Sprachlernklasse der Wallschule Wildeshausen üben jeden Dienstag den Umgang mit Pferden auf dem Gelände des Fördervereins für heilpädagogisches Reiten in Großenkneten. Der Flugzeugbauer Airbus hat 4000 Euro gespendet, damit die Kinder in den Genuss der Reitstunden kommen. Das Geld fließt zum gleichen Zweck auch an die Kita Huntlosen und die Förderschule mit dem Schwerpunkt geistige Entwicklung an der Karlstraße in Delmenhorst. Am Donnerstag überreichte Michael Wolf von Airbus die Spende symbolisch an die Kinder und ihre Lehrer sowie Erzieher.
Airbus spendiert Reitstunden für Wallschüler
Wunschbaum auf dem Markt

Wunschbaum auf dem Markt

Wildeshausen - Auf dem diesjährigen Wildeshauser Weihnachtsmarkt wird wieder ein Wunschbaum stehen, der Kindern im Alter bis zwölf Jahren aus Familien mit geringem Einkommen helfen soll, ihre Wünsche in Erfüllung gehen zu lassen.
Wunschbaum auf dem Markt
Lopshof-Restaurant und -Café schließt

Lopshof-Restaurant und -Café schließt

Dötlingen - Das Café und Restaurant im Dötlinger Lopshof schließt zum 31. Dezember seine Türen. Das teilt die gemeinnützige Norle als Betreiberin mit. „Wir bedauern sehr, dass wir das Café/Restaurant, so wie es unsere Gäste schätzen und lieben, nicht mehr in seiner gewohnten Form weiter betreiben können“, heißt es in einer Pressemitteilung. Aber die wirtschaftliche Situation lasse dies nicht länger zu. Der Betrieb galt überregional als vorbildliches Beispiel gelebter Inklusion. In dem Team arbeiteten Menschen mit und ohne Beeinträchtigung Seite an Seite und gaben dem Café und Restaurant so eine besondere Atmosphäre. „In den achteinhalb Jahren seit Bestehen nach der Restaurierung konnten wir neue Möglichkeiten zur Begegnung schaffen“, so die Norle, die darauf hinweist, dass die offenen Angebote des Lopshof-Vereines zur integrativen Lebensart wie der Seniorentreff, das Feierabendcafé, das Volksliedersingen und die Workshops mit den Lopshofmalern weiterhin stattfinden. Auch der Hauptgeschäftssitz der Norle und der Familienentlastende Dienst (FeD) bleiben im Lopshof ansässig.
Lopshof-Restaurant und -Café schließt
Geld für Zaumzeug, Gestühl, Turngeräte oder auch die Restaurierung historischer Waggons

Geld für Zaumzeug, Gestühl, Turngeräte oder auch die Restaurierung historischer Waggons

Horstedt/Horstedt - Gewinnspar-Zweckerträge in Höhe von 8500 Euro hat die Volksbank Wildeshauser Geest im „Mikado“ in Horstedt ausgeschüttet – im Rahmen einer gemütlichen Runde bei Kaffee und Kuchen, zu der Niederlassungsleiter Jörg Schweers Vertreter von Vereinen und Institutionen begrüßte.
Geld für Zaumzeug, Gestühl, Turngeräte oder auch die Restaurierung historischer Waggons
Albernes Aschenputtel amüsiert alle

Albernes Aschenputtel amüsiert alle

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. „Ich bin so schön“, sagt der Prinz, ein echter Narziss, immer wieder und streicht sich durchs Haar. Aus dem Munde des zum fortwährenden Schuften verdonnerten Aschenputtels kommt mehrfach ein schlichtes „Okay“. Der Text ihrer beiden Schwestern beschränkt sich ebenfalls auf wenige Sätze. „Wir sind die hässlichen Geschwister“, schallt es durch den Turnraum des DRK-Kindergartens Harpstedt. Oder auch: „Wir sind so eifersüchtig.“
Albernes Aschenputtel amüsiert alle
Preis für Klinikum Oldenburg

Preis für Klinikum Oldenburg

Oldenburg - Das Klinikum Oldenburg hat gestern den niedersächsischen Gesundheitspreis für sein Telemedizin-Projekt erhalten. Damit wollen „wir diesen dynamischen Bereich weiter fördern und die ausgezeichneten Projekte als gute Beispiele vorstellen“, sagte Niedersachsens Sozial- und Gesundheitsministerin Cornelia Rundt.
Preis für Klinikum Oldenburg
Ganderkesee braucht ehrenamtliche Helfer

Ganderkesee braucht ehrenamtliche Helfer

Bookholzberg - Angesichts der langen Einsatzzeit der ehrenamtlichen Helfer bei der Essensausgabe in der Notunterkunft in der Turnhalle am Habbrügger Weg in Ganderkesee meint Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas, es sei an der Zeit, die Helfer zu entlasten.
Ganderkesee braucht ehrenamtliche Helfer
„Wir wollen alle mit Respekt behandeln“

„Wir wollen alle mit Respekt behandeln“

Wildeshausen - Rund 50 Bürger wollten sich am Dienstagabend auf Einladung der Freiwilligenagentur „mischMit“ über Möglichkeiten informieren, wie Flüchtlinge in der Region betreut werden können.
„Wir wollen alle mit Respekt behandeln“
Hans Spille feiert 101. Geburtstag

Hans Spille feiert 101. Geburtstag

Wildeshausen - Als Hans Spille vor exakt einem Jahr seinen 100. Geburtstag feiern durfte, war fast die ganze Stadt auf den Beinen. Zu Ehren des ältesten Offiziers der Wildeshauser Schützengilde und Gründer vieler Vereine in der Kreisstadt marschierten Gilde, Freiwillige Feuerwehr, Spielmannszug und Musikkorps Wittekind auf und gratulierten herzlich. Es wurde im großen Stil im Hotel „Gut Altona“ gefeiert. Spille genoss den Rummel in vollen Zügen.
Hans Spille feiert 101. Geburtstag
Kleiner Adventszauber

Kleiner Adventszauber

Dötlingen - Alle Jahre wieder entsteht am 3. Advent auf dem Parkplatz des Schützenhofes „Unter den Linden“ ein kleines Budendorf. So auch am 13. Dezember, wenn ab 15 Uhr der Dötlinger Weihnachtsmarkt zum Schlemmen und Shoppen einlädt.
Kleiner Adventszauber
Repowering in Düngstrup steht bevor

Repowering in Düngstrup steht bevor

Wildeshausen - Der neue vorhabenbezogene Bebauungsplan für den Windpark Düngstrup könnte noch in diesem Jahr seine letzte Hürde nehmen. Die politischen Gremien befassen sich mit der Abwägung und dem Satzungsbeschluss für das Repowering-Projekt. Nach einem positiven Votum könnten die Arbeiten beginnen.
Repowering in Düngstrup steht bevor
Grüne setzen sich mit ihren Forderungen nicht durch

Grüne setzen sich mit ihren Forderungen nicht durch

Wildeshausen - Von Ove Bornholt. 1,5 Millionen Euro für den Wohnungsbau und einen Runden Tisch hatte die Kreistags-Fraktion der Grünen gefordert. Nach einer intensiven Debatte im zuständigen Ausschuss ist daraus eine interfraktionelle Gesprächsrunde geworden. Besonders an der Rolle der Wohnungsbaugesellschaft GSG in Oldenburg schieden sich die Geister.
Grüne setzen sich mit ihren Forderungen nicht durch
Etwas Aufregung ist immer mit dabei

Etwas Aufregung ist immer mit dabei

Iserloy - Von Sophie Filipiak. Selbst erfahrene Schriftsteller spüren vor der ersten Lesung ihres neuesten Buches noch ein wenig Aufregung. So ging es jedenfalls der Dötlinger Autorin Helga Bürster, als sie am Mittwoch vor rund 50 Gästen im Golf- und Gartencafé in Iserloy ihren Krimi „Der letzte Weihnachtsmann“ vortrug.
Etwas Aufregung ist immer mit dabei
Rätselraten für die Politik: Was kostet die Feuerwehr?

Rätselraten für die Politik: Was kostet die Feuerwehr?

Wildeshausen - Von Dierk Rohdenburg. Eigentlich sollte in diesem Jahr in der Pagenmarsch das neue Feuerwehrhaus eingeweiht werden. Der interessierte Betrachter sieht aber lediglich eine Sandwüste. Der erste Spatenstich wird nicht in diesem Jahr erfolgen. Und die Befürchtung ist groß, dass das neue Gebäude und die Nebenanlagen nicht wie veranschlagt 2,8 Millionen Euro kosten werden, sondern deutlich über drei Millionen Euro.
Rätselraten für die Politik: Was kostet die Feuerwehr?
Kreis fördert „Kernige“ wahrscheinlich weiter

Kreis fördert „Kernige“ wahrscheinlich weiter

Harpstedt - Die inklusive Jugendgruppe „Die Kernigen“ und die entsprechende junge Erwachsenengruppe in Harpstedt werden wahrscheinlich nun doch weiter vom Landkreis Oldenburg mit zusammen bis zu 8600 (5000 und 3600) Euro pro Jahr gefördert.
Kreis fördert „Kernige“ wahrscheinlich weiter
400 Liter Diesel ins Erdreich

400 Liter Diesel ins Erdreich

Wildeshausen - Einen immensen Umweltschaden verursachte ein 72-jähriger Lasterfahrer aus dem Landkreis Diepholz, der bereits in Wildeshausen von der Polizei kontrolliert worden war, bei seinem zweiten Unfall. Beamte der Autobahnpolizei Ahlhorn hatten den Mann am Dienstag um 19.25 Uhr auf der Autobahn1 in Richtung Osnabrück wahrgenommen. Der Mann war kurz nach der Anschlussstelle Wildeshausen-Nord mit seinem Sattelzug im Baustellenbereich nach rechts von der Strecke abgekommen. Da der Sattelzug weiterhin fahrbereit war, wurde der 72-Jährige darüber belehrt, dass er auf dem nächsten Parkplatz, zu dem er nach der Bergung geleitet worden war, eine Pause einlegen müsse. Seine Tageslenkzeit hatte er bereits ausgeschöpft.
400 Liter Diesel ins Erdreich
Profis nehmen das „Caruso“ unter die Lupe

Profis nehmen das „Caruso“ unter die Lupe

Wildeshausen - Von Sophie Filipiak. Der Wildeshauser Engin Erki ist in dieser Woche kaum in seinem Restaurant „Caruso“ anzutreffen. Denn er ist zusammen mit einem Kamerateam von Kabel1 und vier Kontrahenten unterwegs, um im Rahmen der Sendung „Mein Lokal – Dein Lokal“ zu ermitteln, in wessen Gaststätte es am besten schmeckt. Den Anfang machte das „Caruso“ am Montag.
Profis nehmen das „Caruso“ unter die Lupe
Sie weiß, wie sie ihre Steine polieren muss

Sie weiß, wie sie ihre Steine polieren muss

Harpstedt - Von Jürgen Bohlken. Wenn das Schreiben, Komponieren und Arrangieren von Songs der Arbeit eines Juweliers ähnelt, dann hat Elisabeth Cutler mit dem Produzenten Filippo De Laura ziemlich viel an dem Material für ihr neues Album „Polishing Stones“ poliert, dabei aber markante Ecken und Kanten der Tracks bewahrt. Ihr Konzert im „Liberty‘s“ in Harpstedt beweist: Beharrlichkeit zahlt sich aus.
Sie weiß, wie sie ihre Steine polieren muss
Schäfer in Goldenstedt fürchtet um seine Existenz

Schäfer in Goldenstedt fürchtet um seine Existenz

Goldenstedt/Hannover - Von Matthias Niehues. Die Wolfsberater im Landkreis Vechta hatten am Wochenende einges zu tun. Gleich mehrmals soll ein Wolf im Raum Goldenstedt zugeschlagen haben. Allein am Montag musste Dr. Torsten Schumacher eine Herde mit mehr als 250 Schafen auf mögliche Verletzungen überprüfen.
Schäfer in Goldenstedt fürchtet um seine Existenz
Genossenschaft legt mengenmäßig zu

Genossenschaft legt mengenmäßig zu

Klein Ippener/Harpstedt/Bassum - Von Jürgen Bohlken. Die Raiffeisen-Warengenossenschaft (RWG) Bassum-Harpstedt habe das Geschäftsjahr 2014/15„mit einem guten wirtschaftlichen Erfolg abgeschlossen“ und darüber hinaus Beträge erwirtschaftet, „die der Stärkung des Eigenkapitals“ dienen, resümierte Geschäftsführer Wolfgang von Fintel am Montagabend während der Generalversammlungim Gasthaus „Hackfeld's Dorfkrug“ in Klein Ippener vor gut 130 Mitgliedern und Gästen.
Genossenschaft legt mengenmäßig zu
Kammerduo zaubert an Klavier und Violine

Kammerduo zaubert an Klavier und Violine

Dötlingen - Schumanns „Märchenbilder“, Liszts „Ungarische Rhapsodie“ und Joachims „Romanze“ – klassiche Werke erklingen am Freitag, 11. Dezember, beim Weihnachtskonzert der Dötlingen Stiftung in der St.-Firminus-Kirche. Ab 19.30 Uhr ist das „Tschechoslowakische Kammerduo“ zu Gast, das aus Zuzana Berešová (Klavier) und Pavel Burdych (Violine) besteht.
Kammerduo zaubert an Klavier und Violine